Monatsarchive: März 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 31.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Aggressiver Autofahrer pustet 2,28 Promille

Einen Autofahrer mit 2,28 Promille zogen Polizisten Donnerstagmittag (30.03., 14.15 Uhr) an der Straße Am Berg Fidel aus dem Verkehr. Der 33-Jährige fiel den Beamten in seinem VW auf, da die Kurzzeitkennzeichen nicht mehr gültig waren. Bei der Kontrolle rochen die Polizisten sofort die Alkoholfahne und entdeckten im Auto leere Whiskeyflaschen. Der Münsteraner wollte sich nicht ausweisen, drohte den Polizisten mit den Worten „Euch mach ich platt!“ und schubste einen von ihnen zur Seite. Die Beamten überwältigten den 33-Jährigen und nahmen ihn in Gewahrsam.

Ermittlungen ergaben, dass der Mann zudem keinen Führerschein hat. Er wird sich vor Gericht unter anderem wegen Widerstandes und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

———————-
Münster
———————-
Immer wieder ohne Führerschein – Polizei stoppt 80-jährigen Verkehrssünder

Einen 80-jährigen Münsteraner stoppten Polizisten am Mittwochnachmittag (30.3., 16:56 Uhr) auf der Pröbstingstraße. Der Mann fuhr mit seinem silbernen BMW in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Die einschreitenden Beamten kannten den 80-Jährigen bereits und wussten, dass er gar keinen Führerschein hat.

Sie nahmen dem Senior die Autoschlüssel ab. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Mit gestohlenem Verkehrszeichen über den Prinzipalmarkt

Polizisten ertappten am frühen Donnerstagmorgen (31.03., 00.10 Uhr) einen Schilderdieb auf dem Prinzipalmarkt. Der 18-Jährige war auf seiner Leeze unterwegs, in der linken Hand hielt er das „Haltverbot“-Zeichen. Dieses hatte der Münsteraner nach eigenen Angaben gefunden. Die Beamten nahmen ihm das Schild ab, den 18-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 01.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Warendorfer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Amelsbürener Straße
Kappenberger Damm
Wiedaustraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Sachbeschädigung an einem PKW

Ein Reckenfelder, der sein Auto während eines Urlaubs seit Karfreitag (25.03.2016) unter einem Carport an der Taubenstraße geparkt hatte, stellte daran jetzt erhebliche Lackschäden fest. Als er am Donnerstagvormittag (31.03.2016) zu dem grünen Mercedes kam, erlebte er eine böse Überraschung. Unbekannte Täter hatten die gesamte linke Seite des Fahrzeugs zerkratzt. Der Geschädigte hat keinerlei Erklärung, wie es zu einer solchen Tat kommen konnte. Bei einer Besichtigung des Fahrzeugs wurden Kratzer vom vorderen Kotflügel, über die Fahrertür, den Holm, die hintere Scheibe bis zum hinteren Kotflügel festgestellt. Vielfach sind die Kratzer so tief, dass schon das Metall erkennbar ist. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt Die Polizei bittet um Hinweise zu der Sachbeschädigung unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Wettringen
———————-
Sachbeschädigung/Diebstahl

Unbekannte Täter sind am Mittwochabend (30.03.2016) in eine Gaststätte und die Wohnräume eines Hauses am Mühlentor eingebrochen. Die Diebe waren nach 20.00 Uhr zur Rückseite des Gebäudes gegangen. Nachdem sie über eine Zugangstür in das Lokal gelangt waren, suchten sie im Schankraum und auf der ersten Etage in den Wohnräumen nach Diebesgut. Dabei öffneten sie mehrere Schränke und Behältnisse. Ein um 21.15 Uhr zurückkehrender Bewohner könnte die Täter vertrieben haben, als er seinen Wagen unmittelbar vor dem Haus parkte. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie etwa 100 Euro Bargeld aus einen Sideboard. Ob sie noch weiteres Diebesgut mitgenommen haben, wird derzeit geprüft. An der Bagnostraße ist in der Nacht zum Donnerstag (31.03.2016) ein Auto beschädigt worden.

Unbekannte zertrümmerten in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 08.00 Uhr an einem grauen Opel Corsa eine Seitenscheibe. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. In das Auto waren die Täter nicht eingestiegen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat in Haddorf, auf der Straße Bilk (der Verbindungsstraße zwischen der L 567 und der K 60), unmittelbar vor der Überführung über die Steinfurter-Aa, an der rechten Fahrbahnseite etwa 50 Meter Schutzplanke beschädigt. Der Unfall dürfte sich in dem Zeitraum zwischen dem 21.03. und 28.03.2016 ereignet haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Tel. 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Vorfall am Mittwoch

Mit einem Vorfall, der sich am Mittwochabend
(30.03.2016) an der Surenburgstraße ereignet hat, ist derzeit die Rheiner Polizei beschäftigt. Gegen 18.30 Uhr sprach ein etwa 30 Jahre altes Pärchen im Bereich der Hemelter Straße/Surenburgstraße einen Rheinenser an und bat ihn um Hilfe. Das Pärchen sei im Stadtpark überfallen worden und wollte von Mann zu einem Arzt gebracht werden.

Da ihm dies nicht möglich war, bot er an, die Polizei zu verständigen. Daraufhin gingen die Beiden, die einen ungepflegten Eindruck machten, davon. Die langhaarige Frau trug einen blauen Parker und hatte ein Hämatom im Augenbereich. Der Mann führte einen Rucksack bei sich und hatte eine blutende Lippe sowie eine auffallend schiefe Nase. Eine polizeiliche Suche bzw. Fahndung in dem Bereich blieb ohne Erfolg. Auch weitere Ermittlungen brachten keine weiteren Erkenntnisse zu dem Sachverhalt oder zu dem Pärchen. Da die Beiden noch unbekannt sind, bittet die Polizei (05971/938-4215) diese, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Zur Klärung des Vorfalls könnten zudem weitere Zeugen beitragen.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl/Körperverletzung

Zwei aufmerksame Geschäftsangestellte haben am Mittwochmittag (30.03.2016) einen Ladendiebstahl verhindert. In einem Einkaufsmarkt an der Rheiner Straße hatte der Filialleiter gegen 12.40 Uhr zwei verdächtige Männer bemerkt. Einer der Beiden ging schließlich zu den Verkaufskörben mit Kindersocken. Nach und nach ließ er den gesamten Inhalt in zwei Innentaschen seiner Jacke verschwinden. Inzwischen hatte der Leiter eine Mittarbeiterin informiert, die ihn unterstützte. Als der Dieb bemerkte, dass er beobachtet wurde, ließ er sofort einen Teil der Socken wieder in den Korb fallen. Auf dem Weg zur Kasse legte er den Rest in anderen Körben ab. Im Kassenbereich traf er sich mit dem zweiten Mann, beide legten ein Joghurt auf das Kassenband und wollten dies bezahlen. Der Filialleiter sprach das Duo an, woraufhin einer der beiden 40-Jährigen sofort flüchten wollte. Als der Zeuge ihn festhalten wollte, ließ sich dieser auf den Boden fallen und schlug um sich.

Dabei wurde der Filialleiter leicht verletzt. Schließlich wurden beide Männer in ein Büro geleitet, wo die Polizei dann die Personalien feststellte.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung/Diebstahl

Gleich zweimal ist ein 54-jähriger, in Rheine gemeldeter Mann am Mittwoch (30.03.2016) in der Innenstadt negativ aufgefallen. Gegen 12.15 Uhr wurde der 54-Jährige, der sich in Begleitung eines 66-Jährigen befand, im Bülthof von einem Ladendetektiv beobachtet. Offenbar hatten die Beiden zuvor in verschiedenen Geschäften Diebstähle begangen. Beide trugen gut gefüllte Papiertaschen bei sich. Als er die Beiden ansprach, griff der 54-Jährige den Detektiv sofort an, versuchte die Tüte festzuhalten und zu flüchten. Es kam zu einem Gerangel, wobei der 54-Jährige zu Boden ging. Nur mit Mühe konnte er vom Detektiv festgehalten werden. Kurz danach war die Polizei zur Stelle und nahm beide Verdächtigen mit zur Polizeidienststelle. In den von den Männern mitgeführten Tragetaschen befanden sich Kleidungsstücke und Hygieneartikel, zum Teil noch mit den Etiketten, im dreistelligen Eurowert. Die Waren, die aus verschiedenen Geschäften stammen, wurden sichergestellt. Erste Überprüfungen bestätigten den Verdacht, dass sie gestohlen worden sind. Die beiden Männer wurden gegen 13.20 Uhr von der Polizei wieder entlassen. Gegen 14.00 Uhr ging der in diesen Vorfall involvierte Ladendetektiv über die Emsstraße, als ihm die beiden 54 und 66 Jahre alten Männer entgegenkamen. Unvermittelt kam der 54-Jährige auf ihn zu und schlug ihm ins Gesicht. Danach flüchtete er in Richtung Borneplatz. Den 54-Jährigen erwartete nach dem ersten Vorfall noch eine zweite Anzeige wegen Körperverletzung.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch

Im Kiebitzmarkt am Intruper Weg haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag (31.03.2016) einen hohen Sachschaden angerichtet. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter, die es offenbar auf Bargeld abgesehen hatten, das Gebäude ohne Diebesgut wieder verlassen. In der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.55 Uhr, brachen die Unbekannten die Glasschiebetür des Marktes auf. Bei der Suche nach Diebesgut fanden sie in einem Büro einen Tresor. Diesen versuchten sie mit verschiedenen Werkzeugen aufzubrechen, unter anderem mit einem Winkelschleifer. Dies gelang ihnen nicht. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Hörstel
———————-
Versuchter Einbruch

Eine Spaziergängerin hat am Mittwochabend (30.03.2016) auf dem Gelände des Kindergartens Sünte-Rendel, der zwischen der Emsdettener Straße und der Hospitalstraße liegt, zwei verdächtige Männer bemerkt. Um 18.40 Uhr standen die beiden etwa Mitte 20 Jahre alten Unbekannten in der Nische einer Zugangstür und machten sich an der Tür zu schaffen. Es hatte den Anschein, als wollten sie die Klinke herunterdrücken. Die Zeugin verständigte die Polizei. Die beiden etwa 180 bis 185 großen Männer, die schwarze Haare hatten und schwarz gekleidet waren, konnten dort aber nicht mehr angetroffen werden. Die Beamten stellten an einer Tür sowie an mehreren Fenstern Hebelspuren fest. In dem Kindergarten hatten sich, wahrscheinlich Dank der aufmerksamen Zeugin, keine Einbrecher aufgehalten. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruchsversuch geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Raub auf ein Juweliergeschäft

Am Mittwochnachmittag (30.03.) hat ein maskierter Einzeltäter ein Juweliergeschäft in der Altstadt überfallen und Schmuck gestohlen. Der mit einem Hammer bewaffnete Mann betrat gegen 16.50 Uhr den Laden, ging direkt zu den Auslagen und packte die dort ausgestellten Schmuckstücke in eine von ihm mitgeführte dunkle Umhängetasche. Während der Tat konnte die Verkäuferin aus dem Ladenlokal fliehen und auf der Straße um Hilfe rufen. Kurze Zeit später verließ der Täter den Juwelierladen und flüchtete zu Fuß in Richtung Wielandstraße. Der Mann war etwa 180 cm groß, von schlanker Statur und dunkel gekleidet. Maskiert war er mit einer weißen Maske mit einem maschinell aufgemalten Schnurrbart, einer sogenannten Vendetta Maske, die er kurz nach dem Verlassen des Geschäftes vom Kopf zog. Zum Umfang der Beute liegen noch keine konkreten Angaben vor. Die unmittelbar nach der Tat eingeleitete polizeiliche Fahndung hat nicht zur Ergreifung des Täters geführt.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Wichtig wären auch Hinweise zu Personen, die sich vor der Tat im Bereich des Juwelierladens aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit zwischen Mittwoch, 30.03.2016, 20.50 Uhr, und Donnerstag, 31.03.2016, 07.40 Uhr, ereignete sich auf der Oststraße in Beckum eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein auf dem Parkstreifen in Fahrtrichtung Nordstraße abgestellter schwarzer Pkw BMW der 3er Reihe durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle.

Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
15-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein 15-jähriger Fahrradfahrer aus Warendorf verletzte sich bei einem Unfall am Donnerstag, 31.03.2016, um 12.10 Uhr, auf der Sassenberger Straße in Warendorf leicht. Ein 55-jähriger Fahrzeugführer aus Münster befuhr mit seinem Pkw die Straße An der Kreutzbrede und beabsichtigte auf die Sassenberger Straße einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden 15-jährigen Fahrradfahrer. Dieser befuhr den Radweg der Sassenberger Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Es entstand bei dem Unfall leichter Sachschaden.

———————-
Beelen
———————-
Apothekeneinbruch

handkarreAm Donnerstag, 31.03.2016, zwischen 03.00 Uhr und 05.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Kellerraum eines Wohn- und Geschäftshauses auf der Warendorfer Straße in Beelen. Von diesem Raum ausgehend hebelten die Täter in dem Gebäude weitere Verbindungstüren auf und gelangten so in die Geschäftsräume einer Apotheke im Erdgeschoss. Hier stahlen die Einbrecher einen Standtresor, in dem sich Betäubungsmittel befanden, und verbrachten diesen mit einer mitgebrachten Handkarre nach draußen. Offensichtlich wurde der Tresor danach mit einem Fahrzeug abtransportiert. Die Handkarren der Marke ‚Schwarz‘ sowie ein Spanngurt ließen die Täter am Tatort zurück.

Die Polizei fragt nun: Wer hat zur tatrelevanten Zeit im Bereich der Warendorfer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zur Herkunft der Handkarre machen? Wem ist diese möglicherweise gestohlen worden?

Hinweise werden an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de erbeten.

———————-
Oelde
———————-
Rollerfahrer nach Unfall flüchtig

Am Mittwoch, 30.03.2016, um 17.14 Uhr, ereignete sich auf der Hellstraße in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Eine 42-jährige Frau aus Ahlen befuhr mit ihrem Pkw die Hellstraße. Im Kreuzungsbereich mit der Straße Im Kühl und der Fußgängerzone kam ein Rollerfahrer aus der Fußgängerzone und fuhr gegen die Fahrertür des Pkw. Der Rollerfahrer flüchtete danach über die Straße Im Kühl von der Unfallstelle. Der Flüchtige war circa 170 Zentimeter groß und 20 bis 30 Jahre alt. Er hatte dunkle Haare und trug eine schwarze Jacke und einen weißen Helm. Personen, die Angaben zu dem flüchtigen Roller oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit zwischen Dienstag, 29.03.2016, 18.15 Uhr, und Mittwoch, 30.03.2016, 16.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Kindergarten auf der Speckenstraße in Oelde. Im Gebäude durchsuchten die Täter die Büroräume nach Wertgegenständen. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Die Einbrecher flüchteten danach ohne Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemachten haben, werden gebeten, diese der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sassenberg
———————-
15-jähriger Rollerfahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch, 30.03.2016, um 16.45 Uhr, auf dem Klingenhagen in Sassenberg verletzte sich der Fahrer eines Rollers leicht. Der 15-Jährige befuhr mit seinem Fahrzeug den Klingenhagen in Fahrtrichtung Füchtorfer Straße. Hierbei übersah er den vorausfahrenden und verkehrsbedingten wartenden Pkw einer 25-jährigen Frau und fuhr auf diesen auf. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Rollerfahrer leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte Veränderungen an dem Roller fest und stellten diesen sicher. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Gegen Laterne gefahren und geflüchtet

In der Zeit zwischen Mittwoch, 16.45 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr, fuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer an der Ecke Eschstraße/Johannesstraße gegen eine Straßenlaterne.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Haftbefehl vollstreckt

Am Donnerstag vollstreckte die Polizei einen richterlichen Untersuchungshaftbefehl und nahm einen 34-jährigen Borkener fest. Der 34-Jährige war in der Vergangenheit bereits wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden. Nach seiner Entlassung ist er bereits mehrfach wegen gleichgelagerter Delikte auffällig geworden, so dass nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl erlassen wurde.

Da von besonderer Gefährlichkeit des 34-Jährigen auszugehen war, wurde er durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen.

———————-
Borken
———————-
Firmentransporter aufgebrochen / Werkzeuge gestohlen

In der Zeit von Mittwoch, 18.00 Uhr, bis Donnerstag, 06.30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter auf der Straße Mühlenhöhe die Schiebetür eines Transporters auf. Der oder die Täter entwendeten diverse Werkzeuge, u.a. ein Lorch-Schweißgerät und eine Hilti-Bohrmaschine, im Gesamtwert von ca. 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Wohnung

In der Zeit von Sonntag, 06.30 Uhr, bis Donnerstag, 01.30 Uhr, hebelten Einbrecher die Eingangstür eines Wohnhauses an der Straße Feldmark auf und durchsuchten das Haus.

Entwendet wurde ein Mobiltelefon. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Gescheiterter Einbruch auf dem Hellweg

In der Zeit von Mittwoch, 18.30 Uhr, bis Donnerstag, 05.15 Uhr, versuchten unbekannte Einbrecher vergeblich, die Hintertür eines Geschäftes am Hellweg aufzubrechen. Dabei richteten der oder die Täter einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro an.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Autofahrer hatte zu viel Alkohol intus

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.40 Uhr auf der Losserstraße einen 34-jährigen Autofahrer aus Gronau. Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss, so dass die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und ein Strafverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Heiden
———————-
Gutes Geschäft entpuppte sich als Betrug

Am Mittwoch wurde ein 30-jähriger Mann aus Heiden gegen 17.00 Uhr auf der Bahnhofstraße durch zwei noch unbekannte Männer angesprochen. Die beiden Männer boten dem Geschädigten zwei Mobiltelefone an, von denen eines scheinbar originalverpackt war. Es handelte sich angeblich um ein IPhone und ein Samsung-Handy. Die Männer gaben an, dringend Geld für Benzin zu benötigen, um in ihr Heimatland zurückkehren zu können.

Obwohl die Männer weder Kaufvertrag noch sonstige Eigentumsnachweise besaßen und auf Nachfrage lediglich behaupteten, die Geräte seien nicht gestohlen, witterte der Geschädigte ein gutes Geschäft und stieg in Preisverhandlungen ein. Vorher testete er eines der Telefone durch einen Anruf – dabei benutzte er die SIM-Karte eines der Täter. Die Verhandlungen verliefen für ihn scheinbar erfolgreich, da er den Kaufpreis für beiden Telefone von 1.400 Euro auf 700 Euro drücken konnte.

Er holte das Geld aus seiner Wohnung und kaufte die beiden Telefone. Später stellte er fest, dass er Betrügern aufgesessen war, da es sich bei den Telefonen um Fälschungen handelt.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Ca. 20 bis 25 Jahre alt, leicht mollige Statur, ca. 170 cm groß, volles schwarzes Haar, mehrsprachig, vermutlich osteuropäischer Herkunft
2. Ca. 40 bis 45 Jahre alt, ca. 180 cm groß, leicht mollige Statur, Stirnglatze, mehrsprachig, vermutlich osteuropäischer Herkunft

Die Täter waren mit einem dunkelblauen älteren Pkw (Audi A 4 oder VW Passat) mit ausländischen Kennzeichen (vermutlich aus Bulgarien) unterwegs.

Immer wieder gelingt es Betrügern, die Mischung aus Leichtgläubigkeit und Schnäppchenmentalität auszunutzen. Die angebotenen Waren ändern sich – überwiegend waren es in der Vergangenheit angeblich hochwertige Textilien, Teppiche, Kochtöpfe, Gold und Elektrogeräte.

Die Polizei rät angesichts der Verkaufsumstände (auf der Straße, an der Haustür, auffallend günstiger Preis) zum Nachdenken und zur Vorsicht.

Hinweise zu den Betrügern bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Unfallfluchten dank aufmerksamer Zeugen geklärt

Am Mittwoch kam es in Bocholt auf der Herzogstraße und auf einem Baumarktparkplatz an der Werther Straße zu Unfällen, nach denen sich die Unfallverursacher entfernten. In beiden Fällen hatten Zeugen die Vorfälle beobachtet, so dass die Unfallverursacher festgestellt werden konnten.

Auf der Herzogstraße hatte ein 86 Jahre alter Bocholter gegen 15.00 Uhr im Vorbeifahren einen abgestellten Pkw beschädigt (ca. 200 Euro Schaden).

Auf dem Parkplatz war ein 52-jähriger Bocholter gegen 19.15 Uhr beim Rückwärtsausparken gegen einen anderen Pkw gefahren (Schaden ca. 500 Euro).

In beiden Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 31.03.16 drangen unbekannte Täter durch die Holzeingangstür in die Küche einer Gaststätte ein.

Aus einem Spind entwendeten sie 250,- Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 28.03.16, zwischen 13.00 Uhr und 19.00 Uhr, brachen unbekannte Täter einen Container auf dem Gelände des Angelsportvereins Billerbeck auf. Hieraus entwendeten sie eine Kettensäge sowie einen Winkelschleifer im Gesamtwert von 700,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 25.03.16, 12.00 Uhr – 30.03.16, 19.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten das gesamte Haus und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der Gesamtschaden konnte noch nicht ermittelt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch

Am 31.03.16, um 03.32 Uhr, schlug ein unbekannter Täter mit zwei Pflastersteinen die Scheibe der Nebeneingangstür einer Tankstelle ein. Im Kassenraum wollte er offensichtlich Zigaretten entwenden. Durch den Einbruch wurde die Vernebelungsanlage aktiviert.

Der Täter flüchtete ohne Diebesgut und hinterließ drei blaue Müllbeutel, in denen er vermutlich das Diebesgut deponieren wollte.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Südkirchen
———————-
Versuchter Einbruch

Am 31.03.16, um 02.57 Uhr, versuchten vier unbekannte männliche Jugendliche vergeblich, die Eingangstür eines Schnellimbisses auf zu hebeln. Sie flüchteten ohne Diebesgut zu Fuß in Richtung Ortskern. Ein Täter ist ca. 180cm groß, schlank und trug eine Jeanshose sowie ein schwarzes Kapuzenshirt, ein weiterer Täter ist ca. 160-170cm groß, etwas mollig, kurz geschorene Haare, trug eine Tarnjacke–beide ca. 15-20 Jahre alt. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit hat wieder die neusten Zahlen herausgebracht. Danach besteht eine große Nachfrage an Personal. Der März zeigte bereits die für das Frühjahr typische Belebung am Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. So waren im aktuellen … weiterlesen

Mehr Ausbildungsmöglichkeiten

So viele Ausbildungsstellen wie im laufenden Ausbildungsjahr wurden bei der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster lange nicht gemeldet. In der Zeit von Oktober 2015 bis März 2016 meldeten die Unternehmen im Agenturbezirk insgesamt 3.488 freie Ausbildungsplätze und damit noch einmal 116 … weiterlesen

Wie viel Verkehr rollt durch Greven?

Stadtplanung geht nicht ohne Planung des Verkehrs. Um in diesem Bereich richtig planen zu können, muss man wissen wie viel Verkehr durch die Stadt rollt und von wo kommen die Fahrzeuge und wohin wollen sie. Daher lässt die Stadt Greven … weiterlesen

Schulen können Kampagne ganzjährig nutzen

Alkohol gilt als „die“ Einstiegsdroge. Wenn man Werbung über Alkohol im Fernsehen sieht, glaubt man schnell, ohne ihn hat man nie Spaß. Dass das nicht so ist, möchte das Projekt „Voll ist out“ aufzeigen. „Wir wollen Schülerinnen und Schüler stark … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.03.2016

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- 15 und 17 Jahre alte Parfümdiebinnen aufgeflogen Am Dienstagabend (29.3., 18:45 Uhr) flogen zwei 15- und 17-jährige Parfümdiebinnen an der Ludgeristraße auf. Ein Zeuge sah, wie die jungen Mädchen in einem Kaufhaus drei Flacons … weiterlesen

Brand in Münster Handorf

Am Mittwoch den 30.03.16 kam es aus noch unbekannten Gründen gegen 12:25 Uhr zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand an einem Wohnhaus in der Straße Krüsbreede in Münster Handorf, bei dem zum Glück keine Personen verletzt wurden. An dem Wohnhaus entstand erheblicher … weiterlesen