Tagesarchive: 1. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 01.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Apotheke aufgebrochen und Münzrollen gestohlen

Nach einem Einbruch in der Nacht von Mittwoch (30.03., 19 Uhr) auf Donnerstag (31.03., 7.30 Uhr) in eine Apotheke an der Westfalenstraße sucht die Polizei nun Zeugen. Die Diebe brachen eine Tür auf und entwendeten aus einem Schrank 45 Münzrollen in einem Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schmuck bei Einbruch in Roxel gestohlen

Unbekannte stahlen am Donnerstag (31.03., 14.45 Uhr bis 19.45 Uhr) Schmuck bei einem Einbruch an der Dommelstraße.

Die Täter kamen durch den frei zugänglichen Garten an die Rückseite des Hauses. Hier brachen die Eindringlinge ein Fenster auf und durchsuchten das Haus vom Dach bis zum Keller. Die Diebe fanden eine bislang unbekannte Anzahl an Schmuckstücken und nahmen diese mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
04.04.2016
———————-
Am 04.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer Straße/Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Orléons-Ring
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hüfferstraße
Boeselagerstraße
Lange Ossenbeck
von Ossietzkystraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
02.04.2016
———————-
Am 02.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Weseler Straße
Kolde-Ring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Diebstahl eines Aufliegers

In einem Grevener Gewerbegebiet haben unbekannte Diebe in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.00 Uhr und Freitagmorgen (01.04.2016), 08.45 Uhr, einen LKW-Auflieger gestohlen.

Der Auflieger für Zweiwegbagger war am Straßenrand Werner-von-Siemens-Straße/Robert-Bosch-Straße abgestellt worden. Er hat einen Wert von etwa 10.000 Euro. Es handelt sich um eine Sonderanfertigung und dürfte für die Täter in dieser Form kaum einen Nutzen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455. Die Beamten möchten auch wissen, wo der gelbe Auflieger jetzt steht.

———————-
Hopsten
———————-
Einbrüche in Firmen

Zeugen gesucht Nach zwei Einbrüchen in Firmengebäude an der Kupferstraße und dem Hauernweg hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. An den Tatorten wurden die Spuren gesichert. Die Unbekannten waren am Donnerstagabend oder in den Nachtstunden zum Freitag (01.04.2016), bis 05.20 Uhr, unterwegs. An den Gebäuden hatten sie jeweils eine Zugangstür aufgebrochen und sich dann in verschiedenen Räumen aufgehalten. In den Räumen richteten sie erhebliche Sachschäden an, die auf mehrere Tausend Euro geschätzt werden. Am Hauernweg verwüsteten sie eine Büro, stahlen daraus einen PC, zerstörten ein Tablet und in einem Nebenraum einen Router. In allen anderen Räumen rissen sie Schalter aus den Wänden. Was sie außer dem PC gestohlen haben, konnte noch nicht abschließend gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Mettingen
———————-
Nachtrag zu: versuchter Einbruch

Nachtrag: An der Recker Straße ist zudem ein Einbruch in eine Kraftfahrzeugwerkstatt verübt worden. In den Räumen des Autohauses richteten sie an den dort abgestellten PKW und an anderen Gegenständen erhebliche Sachschäden an, die im fünfstelligen Eurobereich liegen. In dem Gebäude traten sie zudem mehrere Zwischentüren auf und versuchten einen Tresor aufbrechen.

Wiederholung der 1. Mitteilung vom heutigen Tage: Unbekannte Täter wollten am Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (01.04.2016) in ein Firmengebäude an der Recker Straße einbrechen. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 07.00 Uhr auf das Areal gegangen und hatten zunächst an der Fassade eine Außenlampe von der Wand geschlagen. Anschließend wollten sie mit einem Werkzeug eine Zugangstür und dann ein rückwärtiges Fenster aufhebeln. Es gelang ihnen aber nicht, diese zu öffnen. Der Sachschaden bei dem Einbruchsversuch wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Hinweise bittet unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Versuchter Einbruch

Ein bisher unbekannter Täter wollte in der Nacht zum Freitag (01.04.2016) in ein Tabakwarengeschäft an der Steinstraße einbrechen. Gegen 01.20 Uhr wollte der Mann mit einem Hebelwerkzeug die Zugangstür des Geschäftes aufbrechen. Dabei entstand ein Sachschaden in dreistelliger Eurohöhe. Auf diesen Vorgang wurden zwei Zeugen aufmerksam, die sich sofort bemerkbar machten. Der Unbekannte gab daraufhin sein Vorhaben auf und flüchtete. Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Steinstraße verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in Kindergarten geklärt, 23-jähriger Grevener dringend verdächtig

Der Einbruch in den Kindergarten „Kinderland“ an der Wilhelm-Busch-Straße, ist geklärt. Ein 23-jähriger Grevener ist dringend verdächtig, diesen Einbruch begangen zu haben. Am Wochenende 19.03. bis 21.03.2016 war in den Kindergarten eingebrochen worden.

Neben einer Geldkassette waren zwei Notebooks, zwei Fotoapparate und ein Fernseher gestohlen worden. Ein Teil der Beute wurde in der Wohnung des 23-Jährigen aufgefunden. Ob der Grevener für weitere Straftaten infrage kommt, ist Gegenstand der sich nun anschließenden polizeilichen Ermittlungen. Wegen fehlender Haftgründe wurde von der Staatsanwaltschaft kein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt.

Meldung vom 21.03.2016 Ort: Greven, Wilhelm-Busch-Straße, Kindergarten Zeit: Samstag, 19.03.2016, 18.00 Uhr – 21.03.2016, 07.00 Uhr Während des Tatzeitraumes gelangten unbekannte Täter durch eine Seiteneingangstür in das Gebäude. Wie sie die Tür öffnen konnten, steht noch nicht genau fest. Aus den Räumlichkeiten wurden zwei Notebooks, zwei Fotoapparate und ein Fernsehgerät entwendet. Darüber hinaus wurde ein vierstelliger Eurobetrag entwendet. Spurensuche vor Ort.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl von Kleidungsstücken

In einem Bekleidungsgeschäft an der Alten Münsterstraße sind Diebe am Donnerstag (31.03.2016) scheinbar äußerst dreist und äußerst geschickt vorgegangen. Die Täter haben sich, so lässt die Menge der gestohlenen Kleidungsstücke vermuten, mehrfach in dem Geschäft aufgehalten. Am Nachmittag, gegen 15.30 Uhr, war Angestellten aufgefallen, dass ein in der Nähe des Ausgangs stehender Kleidungsständer auffallend leer war. Eine Inspektion ergab, dass nach 09.30 Uhr etwa 20 Kleidungsstücke gestohlen worden waren. Es handelt sich um etwa 10 Pullover der Marke „Ralph Lauren“ und etwa 10 Poloshirts der Marke „Tommy Hilfiger“. Zudem waren drei grüne Herrenjacken der Marke „Ralph Lauren“ verschwunden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. Der Wert der gestohlenen Kleidungsstücke beträgt mehrere Tausend Euro.
Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315. Die Polizei fragt:
Wer hat Personen gesehen, die mit Kleidungsstücken aus dem Geschäft kamen. Wer hat dort Personen gesehen, die dort „Schmiere“ gestanden haben. Wer weiß, wo die Kleidungsstücke geblieben sind? Stand in der Nähe ein Auto, in das das Diebesgut verladen wurde.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 01.04.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten grauen BMW 5er Reihe ein und entwendeten hieraus das fest eingebaute Navigationssystem und den Fahrerairbag. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 7.300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Steinfurt
———————-
Unfallbeteiligte gesucht

Bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr an der Emsdettener Straße/Am Rathaus ist am Donnerstag (24.03.2016), gegen 21.00Uhr, ein 17-jähriger Radfahrer mit einem dunklen Kleinwagen kollidiert. Der 17-Jährige stürzte, verletzte sich aber nicht. An der Unfallstelle einigte er sich mit der Autofahrerin. Personalien wurden nicht ausgetauscht. Später stellte sich jedoch heraus, dass an dem Fahrrad ein hoher Sachschaden entstanden ist. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Lengerich
———————-
Brand „An der Reithalle“

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind am Donnerstagnachmittag (31.03.2016) zu einem Brand an der Straße „An der Reithalle“ gerufen worden. Um kurz nach 14.00 Uhr war ein aufmerksamer Zeuge, der sich auf der Ladberger Straße befand, auf das Feuer an dem Stallgebäude aufmerksam geworden. Sofort alarmierte er die Einsatzkräfte. Die Geschädigten waren bereits mit dem Löschen beschäftigt, als die Feuerwehr eintraf und den Brand endgültig löschen konnte. Die Polizei nahm unmittelbar die Ermittlungen auf.

Der entstandene Sachschaden wird auf eine kleine vierstellige Eurosumme geschätzt. In dem Stallgebäude, mit mehreren Pferdeboxen, befanden sich zur Brandzeit keine Tiere. Die Beamten gehen von einer Brandstiftung aus. Demnach war von unbekannten Personen auf einer Palette gelagertes Heu angezündet worden. Das Feuer war auf Trennwände und dann auf den darüber liegenden Dachstuhl übergegriffen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Brand machen können, Telefon 05481/9337-4515. Sie fragt: Wem sind gegen 14.00 Uhr bzw. etwas davor an dem Gebäude verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Steinfurt
———————-
Exhibitionist

An einer Bushaltestelle am Parkplatz „Neuer Markt“ hat sich am Donnerstagnachmittag (31.03.2016) ein Mann in schamverletzender Weise gezeigt. Gegen 17.40 Uhr wartete eine Steinfurterin in dem Unterstand auf den in Richtung Burgsteinfurt fahrenden Bus. Einen zu dem Zeitpunkt auf der Bank sitzenden Mann hatte sie zunächst nicht beachtet. Als der Unbekannte die Frau in gebrochenem Deutsch ansprach, schaute sie zu ihm und sah, dass er sich entblößt hatte. Er zeigte sich der Frau nun in schamverletzender Weise. Die Steinfurterin wandte sich ab und begab sich sofort in eines der Geschäfte, von wo sie die Polizei rief. Der Mann konnte von der Polizei dort nicht mehr angetroffen werden. Der Mann hatte kurze, schwarze Haare, dunkle Augen, dunkle Augenbrauen und trug ein blaues Kleidungsstück, entweder Jacke oder Hose. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Metelen
———————-
Ermittlungen nach einem Einbruchsversuch

Nach einem Einbruchsversuch an der Straße „Sorgenfrei“ hat die Polizei einen Hinweis bekommen, dem sie nun weiter nachgeht. Die Bewohner des Einfamilienhauses teilten mit, dass sich in der Zeit zwischen dem 23.03., Mittwochnachmittag und Ostermontagmittag (28.03.2016), unbekannte Täter an der Nebeneingangstür des Hauses zu schaffen gemacht hatten. In das Gebäude waren sie jedoch nicht gelangt. Eine Zeugin informierte die Beamten über eine von ihr gemachte, verdächtige Beobachtung, die mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnte. Sie hatte am späten Freitagabend (25.03.2016), gegen 23.30 Uhr in der Nähe des Tatortes einen dunklen, eventuell blauen Audio 100 bemerkt. Das Licht des PKW wurde ausgeschaltet, es verließ dann aber niemand den Wagen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruchversuch unter Telefon 02553/9356-4155. Unter anderem wollen die Beamten klären, was es mit dem Audi auf sich hatte.

———————-
Mettingen
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten am Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (01.04.2016) in ein Firmengebäude an der Recker Straße einbrechen. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 07.00 Uhr auf das Areal gegangen und hatten zunächst an der Fassade eine Außenlampe von der Wand geschlagen. Anschließend wollten sie mit einem Werkzeug eine Zugangstür und dann ein rückwärtiges Fenster aufhebeln. Es gelang ihnen aber nicht, diese zu öffnen. Der Sachschaden bei dem Einbruchsversuch wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Hinweise bittet unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Geschäftseinbruch in der Mittagspause

Am Donnerstag, 31.03.2016, zwischen 12.30 Uhr und 13.50 Uhr, nutzten unbekannte Täter die Mittagspause aus und verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Geschäft auf der Spiekersstraße in Beckum. In den Geschäftsräumen begaben sich die Täter zur Ladenkasse und entnahmen hieraus das Bargeld. Mit ihrer Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgängerin

Am Donnerstag, 31.03.2016, um 21.50 Uhr, ereignete sich auf der Tom-Rinck-Straße in Oelde ein Verkehrsunfall, bei sich eine 48-jährige Fußgängerin leicht verletzte. Ein 26-jähriger Oelder befuhr mit seinem Pkw die Tom-Rinck-Straße aus Richtung Von-Nagel-Straße kommend in Fahrtrichtung Zum Sundern. Er beabsichtigte mit seinem Pkw nach links auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Diese ging über den Parkplatz in Richtung Straße.

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Fußgängerin leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand leichter Sachschaden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen

In der Nacht zum Freitag wurden in Hochmoor („Am Sportplatz“ und Umgebung) mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen und Werkzeuge entwendet. Bislang wurden drei Fälle bekannt.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

In der Nacht zum Donnerstag gab es eine solche Serie in Borken-Marbeck.

Die Polizei weist erneut darauf hin, dass Autos alles andere als Tresore sind. Die Täter wissen, dass in vielen Firmentransportern wertvolle Werkzeuge liegen. Lassen Sie nach Möglichkeit keine wertvollen Geräte oder Wertgegenstände in den Fahrzeugen liegen, wenn sie die Fahrzeuge nicht sicher abstellen können.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag wollte eine 49-jährige Autofahrerin aus Bocholt auf dem Liebfrauenplatz bei der Parkplatzsuche in eine der Parkreihen abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 29-jährigen Fahrradfahrer aus Aalten/NL, der stürzte und leicht verletzt wurde. Sachschaden war nicht entstanden.

———————-
Bocholt
———————-
Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Freitagmorgen wollte ein 54-jähriger Autofahrer vom Heutings Weg nach rechts auf die Münsterstraße abbiegen. Beim Anfahren kam es zum Zusammenstoß mit einer 56-jährigen Fußgängerin aus Bocholt, die die Einmündung in Richtung Innenstadt überqueren wollte. Die 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Sachschaden an dem Pkw entstand nicht.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Hermannstraße

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 14.00 Uhr und 17.30 Uhr auf der Hermannstraße einen braunen VW Polo am vorderen linken Radkasten.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Diebstahl im Seniorenheim

Am Donnerstag betrat ein noch unbekannter Täter gegen 17.45 Uhr eine Wohnung in einer Seniorenunterkunft an der Heidener Straße. Er brach die Schublade eines Schranks auf und entwendete Schmuck. Die Geschädigte hielt sich zu dieser Zeit im Bad auf. Sie hatte auch Geräusche gehört und laut gefragt, ob jemand da sei. Die aufgehebelte Schublade bemerkte sie erst einige Minuten später.

Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass zur fraglichen Zeit auf mehreren Stationen ein verdächtiger Mann gesehen wurde. Auf dem Parkplatz vor dem Haus war der Mann durch vier bis fünf weitere Personen erwartet worden.

Leider wurde weder der Verdächtige angesprochen, noch die Polizei sofort informiert.

Der Verdächtige ist ca. 35 bis 45 Jahre alt, hat schwarze kurze Haare, ein rundliches Gesicht und ein osteuropäisches äußeres Erscheinungsbild. Er war bekleidet mit einer beigefarbenen Hose und einer schwarzen Blousonjacke.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Mofafahrer fuhr Schlangenlinie

Am Donnerstag befuhr ein 55-jähriger Mofafahrer aus Gronau gegen 16.00 Uhr die Spinnereistraße in Richtung Gildehauser Straße. Zeugen fiel auf, dass der 55-Jährige von einer normalen Fahrlinie weit entfernt war. Der Mofafahrer fuhr deutliche Schlangenlinie, geriet dabei in den Gegenverkehr und fuhr beinahe gegen ein Verkehrszeichen. Kurz vor der Gildehauser Straße fiel er um und wurde daraufhin durch die Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Kreis Borken
———————-
Drei weitere Firmentransporter aufgebrochen

Gestern berichteten wir über den Aufbruch eines Firmentransporters an der Straße „Mühlenhöhe“. Es wurden noch drei weitere gleichgelagerte Taten aus der Nacht zum Donnerstag angezeigt. Die Tatorte befinden sich auf den Straße „Underdiek“, „Am Engelradingbach“ und „Am Bruchbach“. In einem Fall („Am Engelradingbach“) wurde nichts entwendet. In den beiden anderen Fällen Werkzeuge.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / Neun Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 24.03.2016 – 30.03.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 30 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 18.922 Fahrzeuge fest, dass fast 10 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Neun Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.829 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 189 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.640 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
Innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 88 km/h in Isselburg-Anholt, Gendringer Straße
Außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 150 km/h in Borken auf der B 67
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
Innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 81 km/h in Stadtlohn auf der K 24
Außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 126 km/h in Gronau auf der L 572

———————-
Borken
———————-
Drei weitere Firmentransporter aufgebrochen

Gestern berichteten wir über den Aufbruch eines Firmentransporters an der Straße „Mühlenhöhe“. Es wurden noch drei weitere gleichgelagerte Taten aus der Nacht zum Donnerstag angezeigt. Die Tatorte befinden sich auf den Straße „Underdiek“, „Am Engelradingbach“ und „Am Bruchbach“. In einem Fall („Am Engelradingbach“) wurde nichts entwendet. In den beiden anderen Fällen Werkzeuge.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Körperverletzung
———————-
Am 22.03.16, gegen 08.30 Uhr, ging ein 72- jähriger Havixbecker Am Schlaubach entlang. Dort kamen ihm zwei mittelgroße weiße Hunde entgegen. Diese waren nicht angeleint. Einer der Hunde biss ihn unvermittelt in den Oberschenkel und in die Wade, wodurch er leicht verletzt wurde. Der unbekannte Hundehalter leinte seine Hunde an und entfernte sich danach vom Tatort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 35-40 Jahre alt, ca. 180cm groß, sprach deutsch, schlank, normale Statur, dunkelblonde kurze Haare. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Einbruch

Am 31.03.16, zwischen 03.00 Uhr und 06.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Tür zum Gaszählerraum eines Restaurants auf zu brechen. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro an. Entwendet wurde nichts.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Münster – Ein perfekter Ort zum Kuscheln

Es geht um nicht weniger als ein paar tausend Möglichkeiten zum Kuscheln in Münster. Unzählige Möglichkeiten sich zu verlieben, träumen und dem Alltag zu entfliehen, oder eine Zeitreise in die eigene Kindheit zu wagen. Orte des Glücks und längst vergessene … weiterlesen

Stadt geht ungewöhnliche Wege für Umweltschutz

Bis in die späten 1980ger Jahre war das Befahren des Prinzipalmarkts in Münster bedenkenlos möglich. Doch die unerfreulichen Erkenntnisse zum Thema Umweltschutz, wurde durch die obere Denkmalbehörde wie eine Ohrfeige aufgenommen. Die Abgase zerstören die Bausubstanz der Giebelhäuser und der … weiterlesen