Tagesarchive: 4. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Lkw übersehen und aufgefahren – 28-Jähriger schwer verletzt

160404_unfall_a1Am Montagmorgen (04.04., 6.46 Uhr) übersah ein 28-jähriger Autofahrer auf der A1 einen vor ihm fahrenden Lkw und fuhr auf. Der Mann aus Drolshagen war in Richtung Dortmund unterwegs. In Höhe des Autobahnkreuzes Münster-Süd raste er mit seinem VW aus bislang ungeklärter Ursache nahezu ungebremst in das Heck des Muldenkippers.

Rettungskräfte brachten den 28-jährigen Autofahrer in die Uni-Klinik Münster. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, es staute sich bis zu einer Länge von 2 Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Tierheim-Büro – Zwei Radfahrer flüchtig – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter brachen am Sonntagabend (3.4., 21:50 Uhr) in das Büro des Tierheimes an der Dingstiege ein. Die Diebe schlugen mit einem Stein eine Scheibe an der Rückseite ein und kletterten in das Gebäude. Eine Anwohnerin hörte das Scheppern, schnappte sich eine Taschenlampe und rief zeitgleich die Polizei.

Danach rannte sie um das Gebäude und beobachtete zwei männliche Personen. Ein Täter durchsuchte die Räume, ein Weiterer stand Schmiere. Durch die Zeugin aufgeschreckt flüchteten die Unbekannten auf Fahrrädern über die Dingstiege. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Einbrecher aus einem Sparschwein Spendengeld erbeuteten. Sie verursachten Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Telefon: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Diebe tragen Fahrräder weg – Polizei sucht Zeugen

Ein Zeuge beobachtete am frühen Montagmorgen (04.04., 2.12 Uhr) zwei Fahrraddiebe an der Hammer Straße. Sie trugen jeweils eine Leeze auf der Schulter und gingen von der Peterstraße in Richtung Augustastraße. Das kam dem Zeugen verdächtig vor und er rief die Polizei. Auf dem Sebastiankirchweg entdeckten die Beamten mittig auf dem Gehweg die beiden Räder. Die Diebe waren ohne Beute geflüchtet. Die Fahrräder waren zwar abgeschlossen, wiesen aber Spuren auf, die von einem Aufbruchsversuch stammen. Beide Täter sind um die 40 Jahre alt. Einer war dick und groß, der Andere sehr klein und trug einen Hut. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schwerpunktaktion auf der Autobahn 42

Ab heute (04.04.) kontrollieren die Beamten der Polizei Münster auf der Autobahn 42 verstärkt die Autofahrer.

Bis zum 24. April stehen von Gelsenkirchen-Hessler bis Castrop-Rauxel Geschwindigkeits- und Abstandüberwachungen, Alkohol- und Drogenkontrollen, sowie die Ablenkung durch Smartphones im Fokus. Aber auch Lkw-Fahrer haben die Polizisten im Blick und überprüfen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und die Sicherung der Ladung.

Die Schwerpunktaktion steht unter dem Motto „Richtiges Verhalten am Stauende, im Stau und bei einer Panne“. In dem 21 Kilometer langen Zuständigkeitsbereich auf der Autobahn 42 wurden im letzten Jahr fast 60 Personen bei Unfällen verletzt, davon etwa ein Drittel schwer.

Erst am Freitag (01.04.) erkannte eine 21-Jährige auf der Autobahn 42 das Stauende zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. Drei Menschen erlitten Verletzungen, die 21-Jährige sogar schwere. „Das regelmäßige Erinnern an die Gefahren im Straßenverkehr und eine daraus resultierende vorausschauende und angepasste Fahrweise helfen in Zukunft solche Unfälle zu vermeiden“, erläuterte Einsatzleiter Polizeioberrat Andre Weiß.

———————-
Münster
———————-
Vorfahrt missachtet – Kradfahrer schwer verletzt

Ein 68-jähriger Autofahrer erfasste Samstagnachmittag (2.4., 14:35 Uhr) mit seinem Renault einen Motorradfahrer, als er von einem Grundstück auf die Weseler Straße fuhr. Der 21-jährige Münsteraner war mit seiner Honda in Richtung Mersmannsstiege unterwegs. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Autoscheiben eingeschlagen und Taschen mitgenommen

Unbekannte schlugen am Wochenende die Scheiben von zwei Autos ein und nahmen Taschen mit. Aus einem Volvo, welcher von Freitagnachmittag (1.4., 17 Uhr) bis Samstagmorgen (2.4., 3:07 Uhr) am Bonifatiusweg stand, ließen die Täter eine Mappe mit einem Fahrzeugschein und einer Tankkarte mitgehen. Eine Dakine-Umhängetasche mit Arbeitsmaterialien entwendeten Diebe am Samstagnachmittag (2.4., 15:30 bis 15:47 Uhr) aus einem Opel an der Salzmannstraße.

Hinweise zu den beiden Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

In beiden Fällen war der Sachschaden an dem Auto höher als der Beuteschaden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Wertgegenstände niemals unbeaufsichtigt in Fahrzeugen liegen gelassen werden sollen. Außerdem sollte man auch keine Taschen in Autos liegen lassen, die den Anschein erwecken, als könnten sich darin Wertgegenstände befinden.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener Autofahrer kauft Flachmann und lässt EC-Karte liegen

Ein betrunkener Autofahrer kaufte Samstagnachmittag (2.4., 16:58 Uhr) in einer Tankstelle am Schifffahrter Damm einen Flachmann und ließ seine EC-Karte auf dem Tresen liegen. Eine Verkäuferin roch die starke Alkoholfahne des 58-jährigen Mannes und rief sofort die Polizei, als er sich wieder ins Auto setzte und losfuhr. Die Beamten stellten den Münsteraner in seinem Garten. Den Wagen hatte er ordnungsgemäß in seiner Garage abgestellt. Ein Test zeigte einen Wert von 2,98 Promille. Dem 58-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 05.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
An den Loddenbüschen
Grevener Straße
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Sudmühlenstraße
Dorbaumstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
42-jähriger Russe wurde mit gleich drei Haftbefehlen gesucht – Festnahme durch Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster

Am Freitagvormittag (01.04.2016) gegen 11:20 Uhr wurde ein 42-jähriger Russe von Einsatzkräften der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wird. Wegen Gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Diebstahl und Urkundenfälschung lagen bereits drei Haftbefehle seitens des Amtsgerichts Münster gegen den Mann vor. Danach muss der zurzeit wohnungslose Russe eine 12-monatige Haftstrafe antreten.

Im Rahmen der strafprozessualen Maßnahmen stellten die Bundespolizisten zudem eine kleine Menge Rauschgift bei dem Mann sicher.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

———————-
Flughafen Münster/Osnabrück
———————-
67-jähriger Gesuchter bei der Einreisekontrolle am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO)aufgefallen

Am Donnerstagvormittag (31.03.2016) gegen 10:30 Uhr wurde ein 67-jähriger Aserbaidschaner am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Istanbul (Türkei) kommend am Schalter der Bundespolizei vorstellig. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Osnabrück gesucht wird. Daraufhin nahmen ihn die eingesetzten Bundespolizisten vorläufig fest.

Wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz hat der zurzeit in Lingen wohnende Mann noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 450,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 78 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 67-Jährige den haftbefreienden Geldbetrag aufbringen konnte, verblieb er im Anschluss auf freiem Fuß.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte/Sachbeschädigungen

Ort: Lotte, Ringstraße, Einfamilienhaus Zeit: Mittwoch, 30.03.2016, 09.30 Uhr – Samstag, 02.04.2016, 22.45 Uhr, mit einem Stein die Scheibe einer Zugangstür eingeworfen. Im Haus alle Räume durchsucht. Entwendet wurden Schmuck, Parfüm und zwei Spielekonsolen. Gesamtwert der Beute etwa 2.000 Euro. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Lengerich, Stettiner Straße, Mehrfamilienhaus Zeit: Samstag, 26.03.2016, 14.00 Uhr – Freitag, 01.04.2016, 17.30 Uhr Über die Terrassentür in die Parterrewohnung gelangt. Scheibe zertrümmert. Diebesgut: zwei Laptops, Schmuck, Bargeld, LG-Bildschirm, DVD-Player. Zeugenhinweise: 05481/9337-4515.

Ort: Lengerich, Rathausplatz, Arztpraxis Zeit: Samstag, 02.04.2016, 13.00 Uhr – Montag, 04.04.2016, 09.30 Uhr Zugangstür aufgebrochen. Kasse mit 100 Euro Bargeld gestohlen. Zeugenhinweise: 05481/9337-4515.

Ort: Hopsten, Ibbenbürener Straße, Tankstelle Zeit: Sonntag, 03.04.2016, 21.00 Uhr – Montag, 04.04.2016, 06.00 Uhr Eingangstür aufgebrochen. Zahlreiche Zigaretten und etwa 30 Euro Wechselgeld entwendet. Sachschaden: etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Ibbenbüren, Bocketaler Straße, Wohnhaus Zeit: Samstag, 02.04.2016 – Sonntag, 03.04.2016, 07.55 Uhr Diebe kletterten auf ein Flachdach. Terrassentür aufgebrochen, alle Räume betreten. Schränke und Schubladen durchsucht. Diebesgut noch unklar. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Ibbenbüren, Poststraße, Wohnung Zeit: Freitag, 01.04.2016, 10.45 Uhr – Freitag, 01.04.2016, 11.30 Uhr Beim Versuch. die Eingangstür aufzubrechen wurde diese erheblich beschädigt. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Rheine, Adalbertstraße, Gaststätte Zeit: Sonntag, 03.04.2016, 23.45 Uhr – Montag, 04.04.2016, 10.00 Uhr Eingangstür aufgebrochen. Zwei Geldspielautomaten gewaltsam geöffnet. Bargeld aus den Geldbehältnissen gestohlen. Sachschaden etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Ort: Rheine-Gellendorf, Am Pfarrhaus, Holzhütte Zeit: Freitag, 01.04.2016 – 03.04.2016, 09.30 Uhr Tür der Holzhütte hinter dem Kindergarten aufgestoßen. Außenleuchte umgetreten, Sonnenschirm beschädigt, Holzstuhl zertrümmert. Sachschaden etwa 600 Euro. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Ort: Steinfurt, Gräfin-Bertha-Straße und Nordwalder Straße, Graffiti Zeit: Freitag, 01.04.2016, 20.00 Uhr – Samstag 02.04.2016, 10.30 Uhr Fassaden von Wohnhäusern mit roter Farbe beschmiert. Verschiedene Buchstaben aufgesprüht. Sachschaden jeweils im dreistelligen Eurobereich. Zeugenhinweise: 02551/15-4115.

Ort: Ladbergen, Dorfstraße, Geschäftsgebäude Zeit: Samstag, 02.04.2016, 01.50 Uhr Täter schlug mit einem Werkzeug eine Schaufensterscheibe der Fahrschule ein. Zeuge sieht auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Auto stehen, mit dem der Unbekannte in Richtung Tecklenburger Straße davon fährt. Der Wagen hat MS-Kennzeichen. Sachschaden etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 05481/9337-4515.

Ort: Steinfurt, Haspelstraße, östlich der Ochtruper Straße, Rohbau Zeit: Samstag, 02.04.2016, 17.00 Uhr – Sonntag, 03.04.2016, 10.00 Uhr Unbekannte versuchten, in einen noch nicht bezogenen Neubau einzusteigen. Zeugenhinweise: 02551/15-4115.

Ort: Steinfurt, Gerichtsstraße, Arztpraxis Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 16.00 Uhr – Montag, 04.04.2016, 08.00 Uhr Versuch, die Eingangstür einer Praxis aufzubrechen. Sachschaden etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 02551/15-4115. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Altenberge
———————-
Sachbeschädigung

Am Sonntagvormittag (03.04.2016) ist die Polizei zum Spielplatz an der Goethestraße gerufen worden. Auf dem Gelände waren Eichenholzbänke, ein Eichenholztisch und eine 240-Liter-Mülltonne durch Feuer beschädigt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen aufgenommen. Derzeit liegen noch keine Erkenntnisse zu den Verursachern vor. Bei der Polizei hat sich eine Zeugin gemeldet. Der Frau war gegen 00.30 Uhr auf dem Areal eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen. Ob sie mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten, soll bei den weiteren Ermittlungen geklärt werden. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsverstöße

Auf dem Jägerweg hat eine Polizeistreife am Freitagnachmittag (01.04.2016) zwei Motorradfahrer festgestellt, an deren Krafträdern sich keine Kennzeichen befanden. Als die Beiden den Funkstreifenwagen sahen, beschleunigten sie ihre Zweiräder stark und fuhren über den Jägerweg in Richtung Kirchweg davon. Einer der Motorradfahrer fuhr in den Kirchweg und bog dann in die Pfarrer-Müller-Straße ab. Dort befand sich eine weitere Polizeistreife, die den Mann anhalten wollte. Nachdem der 24-Jährige gestoppt hatte, konnte er vorläufig festgenommen werden. Dabei stieß der Lenker des Motorrades gegen ein geparktes Auto. Der Wagen wurde leicht beschädigt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Krad nicht für den Straßenverkehr zugelassen und der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Ermittlungen zu dem zweiten Fahrer dauern an.

———————-
Ochtrup
———————-
Diebstahl

An der Bergstraße ist in der Nacht zum Sonntag (03.04.2016) ein junger Mann aus Ochtrup bestohlen worden. Der Geschädigte wurde gegen 01.30 Uhr von einem unbekannten, etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann angesprochen. In gebrochenem Deutsch fragte der Unbekannte ihn mehrfach nach einer Zigarette. Dabei lehnte sich der etwa 170 cm große Mann, der eine normale bis schlanke Statur und ein Glatze hatte, auffällig an den Geschädigten an. Der mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunklen Hose bekleidete Mann setzte kurz danach seinen Weg fort. Der Ochtruper bemerkte nun, dass ihm die Geldbörse aus der Hosentasche gestohlen worden war. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verdacht des Betruges

Auf der Polizeiwache schilderte ein Ibbenbürener Rentner, was ihm am Freitagnachmittag (01.04.2016) an der Münsterstraße widerfahren war. Der Mann war gegen 16.30 Uhr mit seinem Auto zwischen Saerbeck und Dörenthe unterwegs, als ihn etwa in Höhe der Straße Im Brook eine winkende Person anhielt. Der Fremde gab an, in einer Notlage zu sein und dringend nach Hannover zu müssen.

Der Ibbenbürener „lieh“ ihm 30 Euro und übergab ihm seine Kontodaten, damit dieser den Betrag zurückerstatten kann. Dies ist bisher nicht erfolgt. Der schlanke etwa 175 cm große Unbekannte sprach Deutsch mit einem Akzent. Er und ein Begleiter, der nicht ausgestiegen war, fuhren mit einem goldfarbenen Mercedes -mit HS-Kennzeichen- davon.

Die Polizei bittet um besondere Vorsicht. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von fremden um Bargeld gebeten werden. Hinweise zu dem Vorfall bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten/Wettringen
———————-
Gullydeckel ausgehoben

Auch am vergangenen Wochenende sind auf öffentlichen Straßen wieder Gullydeckel ausgehoben worden. Diese Unsitte wird insbesondere an Wochenenden immer wieder festgestellt.

Die Polizei ermittelt gegen die Personen wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr. Die offenstehenden Schachtabdeckungen bedeuten insbesondere für Zweiradfahrer große Gefahren. Stürze mit schweren Verletzungen können die Folge sein. In der Nacht zum Sonntag (03.04.2016), zwischen 22.00 Uhr und 09.20 Uhr, ist an der Bergstraße in Emsdetten ein Gullydeckel ausgehoben worden. Die Täter nahmen den Deckel heraus und warfen ihn in ein angrenzendes Gebüsch. Am Montagmorgen (04.04.2016) wurde ein weiterer Vorfall gemeldet. In Wettringen, an der Händelstraße (L 567) -Kilometer 0,4-, war eine Abdeckung entfernt worden. Hierdurch entstand eine erhebliche Gefahr für Zweiradfahrer. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415 (Emsdetten) und 02553/9356-4155 (Ochtrup).

———————-
Recke
———————-
Zigarettenautomat beschädigt

Am frühen Sonntagmorgen (03.04.2016) ist an der Hopstener Straße ein Zigarettenautomat stark beschädigt worden. Gegen 05.45 Uhr wurden Anwohner durch einen lauten Knall auf den Vorfall in Höhe des Philosophenganges aufmerksam. Als sie nach draußen schauten, sahen sie eine männliche Person, die in der Nähe des Automaten stand.

Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Unbekannte stieg dann sofort auf ein Fahrrad und fuhr davon. Er hatte eine schlanke Statur, trug eine dunkle Kurzjacke und eine helle Strickmütze. An dem Automaten sind erhebliche Sachschäden entstanden, die auf etwa 2.000 Euro geschätzt werden. Das Gerät wurde dabei aber nicht geöffnet. Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen dort verdächtige Personen aufgefallen sind.

Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Radfahrer in zwei Unfälle verwickelt – Polizei sucht Unfallbeteiligten

Am Sonntagmittag (03.04.), gegen 12.15 Uhr, ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle auf dem Radweg der Hauptstraße zwischen Rheine und Hauenhorst. An beiden Unfällen, die den Aussagen zufolge, in unmittelbarem Zusammenhang stehen, war ein 78-jähriger Radfahrer beteiligt, der letztlich schwer verletzt in eine Osnabrücker Klinik eingeliefert werden musste. Der Senior befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg an der Hauptstraße in Richtung Rheine. In Höhe eines dort ansässigen Autohauses kam ihm ein bisher unbekannter jugendlicher Radfahrer entgegen, der mit seinem Handy hantierte. Nach Angaben von Zeugen soll der Senior dem Jugendlichen einen Stoß versetzt habe, woraufhin der Jugendliche stürzte. Der Senior setzte seine Fahrt in Richtung Rheine fort. Der bisher unbekannte Jugendliche nahm zu Fuß die Verfolgung des flüchtigen Radfahrers auf.

Ein Pkw-Fahrer, der den Vorgang beobachtet hatte, hielt vor dem Radfahrer an, sprang aus seinem Fahrzeug und versperrte dem Flüchtenden den Weg. Daraufhin verlor der 78-Jährige die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte zu Boden und verletzte sich schwer. Der beteiligte Jugendliche beobachtet zunächst den Sturz des Radfahrers, begab sich danach zu seinem Fahrrad, mit dem er dann in Richtung Hauenhorst davon fuhr. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang dringend den jugendlichen Radfahrer sowie weitere Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine in Verbindung setzen, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Neuenkirchen kam am frühen Sonntagmorgen (3.4., 02:30 Uhr) auf der Wettringer Straße aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam auf der Einfahrt zum Freibad Neuenkirchen zum Stillstand.

Beim Abkommen von der Fahrbahn beschädigte der Pkw zwei Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl

Versuchter Einbruchdiebstahl – Ochtrup, Kolpingstraße, Samstag, 26.03.2016 – Samstag, 02.04.2016, 19.00 Uhr. Unbekannte Täter versuchten vergeblich die rückwärtig gelegene Terrassentür des Pfarrheims aufzuhebeln. Die Polizei Ochtrup bittet um Hinweise auf den oder die Täter unter der Rufnummer 02553-93560.

Trunkenheitsfahrt – Emsdetten, Sandufergasse, Sonntag, 03.04.2016, 03:15 Uhr, im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüften die Beamten einen 29-jährigen Radfahrer aus Emsdetten. Er war zuvor aufgefallen, da er an dem Fahrrad keine Beleuchtung eingeschaltet hatte. Während der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Nach einem Alkoholvortest mit einem Wert von 1,84 Promille wurde dem Emsdettener eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Steinfurt
———————-
Trunkenheitsfahrt

Trunkenheitsfahrt – Rheine, Birkenallee, Freitag, 01.04.2016, 18:25 Uhr, aus dem Verkehr gezogen wurde ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Rheine. Der Rheinenser war im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft worden. Dabei stellten die Beamten fest, dass er sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung führte. Nach einem Alkoholtest mit einem Wert von 1,22 Promille wurde dem 42-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des Rheinensers stellten die Beamten sicher.

Verkehrsunfall mit -2- Verletzten – Rheine, Ochtruper Straße, Franz-Tacke-Straße, Freitag, 01.04.2016, 18:10 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten im Bereich der Bahnunterführung zwei Fahrradfahrer. Bedingt durch den Zusammenstoß erlitt eine 42-jährige Radfahrerin aus Rheine schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Münsteraner Krankenhaus geflogen. Ein 20-jähriger Pedelecfahrer aus Rheine wurde leicht verletzt.

Verkehrsunfall mit -4- Verletzten – Ibbenbüren, Tecklenburger Straße, Zeppelinstraße, Freitag, 01.04.2016, 19:25 Uhr, Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Ibbenbüren befuhr die Zeppelinstraße und beabsichtigte die Tecklenburger Straße in Richtung Ledder Straße zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 60-jährigen Fahrzeugführerin aus Ibbenbüren, die die Tecklenburger Straße aus Laggenbeck kommend in Richtung Ledde befuhr. Beim Zusammenprall im Kreuzungsbereich wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Ihre Beifahrer (17 u. 70 Jahre alt) erlitten schwere Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.

Einbruchdiebstähle – Saerbeck, Grevener Straße, Samstag, 02.04.2016, 02:00 – 02:30 Uhr, Ziel unbekannter Täter am frühen Samstagmorgen waren drei nebeneinander liegende Geschäftslokale an der Grevener Straße. In zwei Fällen wurden die Schiebetüren der Geschäfte an der Frontseite gewaltsam geöffnet. Anschließend entwendeten die Täter jeweils Bargeld aus der Kasse. Bei dem dritten Geschäftslokal schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein. Ob hier etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Vom Tatort flüchteten zwei Personen zu Fuß in das Wohngebiet Kiefern-/Birkenweg. Beide waren bekleidet mit Kapuzenshirts und schwarzer bzw. brauner Jacke. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes und des genannten Wohngebietes, nimmt die Polizei Emsdetten entgegen, Tel. 02572-93060.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Schuhdieb nach Verfolgung gestellt

Zwei Personen stellten einen Dieb, der am Montag, 4.4.2016, gegen 13.20 Uhr ein Paar Schuhe aus der äußeren Anlage eines Geschäfts an der Freckenhorster Straße in Warendorf stahl. Eine Zeugin beobachtete den Diebstahl und informierte eine Verantwortliche des Geschäfts. Daraufhin verfolgte die 54-jährige Filialleiterin den 22-jährigen Täter und bat einen 21-jährigen Warendorfer um Unterstützung. Die Verfolger stellten den Dieb, der sich sehr aggressiv verhielt und die beiden anschrie. Der 22-Jährige warf dann die Schuhe weg und flüchtete weiter in Richtung Bundesstraße. Die Polizei stellte auf der Wallpromenade sowohl den Dieb als auch die Verfolger fest. Der Täter verhielt sich erneut aggressiv gegen die beiden Personen. Erst als der Warendorfer feststellte, dass die Polizei vor Ort war beruhigte er sich. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann mit zur Wache. Bei der Durchsuchung seiner Sachen fanden die Beamten noch weitere Gegenstände, die offensichtlich aus Diebstählen stammten. Die Polizei leitete nach Überprüfung der Person ein Strafverfahren ein.

———————-
Sassenberg
———————-
Zeugin notierte Kennzeichen nach Verkehrsunfallflucht

Eine Zeugin notierte das Kennzeichen nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montag, 4.4.2016, gegen 11.30 Uhr in Sassenberg, Klingenhagen ereignete. Der später ermittelte 80-jährige Fahrzeugführer fuhr während des Ausparkens mit seinem Auto gegen einen Audi, der auf einem Parkplatz stand. Der Senior stieg aus seinem Pkw, schaute sich die Fahrzeuge an und fuhr dann davon. Anhand des von der Zeugin notierten Kennzeichens führte die Polizei weitere Ermittlungen durch, die zu dem Sassenberger führten.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die sich am Freitag, 1.4.2016, zwischen 14.45 Uhr und 15.30 Uhr auf der Beckumer Straße in Ahlen ereignete. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen blauen Mazda 3, der dort abgestellt war. Anschließend fuhr der Verursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beckum
———————-
Zeugenhinweis und Personenbeschreibungen führten zu Tätern

Dank eines Zeugenhinweises und der guten Personenbeschreibungen konnte die Polizei ein Sachbeschädigung klären. Diese ereignete sich am Samstag, 2.4.2016, gegen 19.35 Uhr auf der Rheinischen Straße in Beckum. Ein 37-jähriger Beckumer beobachtete eine Gruppe von drei Jugendlichen, von denen einer die Reifen eines Kleinwagens zerstach. Das Auto stand auf einem Parkplatz eines Nacherholungsgebietes. Die informierte Polizei fahndete nach den Tätern und traf zwei der Jugendlichen zwischen der Windmühlenstraße und der Wilhelmstraße an. Bei der weiteren polizeilichen Überprüfung gaben der 15-Jährige und sein 16-jähriger Begleiter den Namen des Täters ein. Hierbei handelt es sich um einen 19-jährigen Beckumer.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Polizei stellte Führerscheine sicher

Die Polizei stellte am Wochenende zwei Führerscheine sicher, bei dem dritten Verkehrsteilnehmer war das nicht möglich. Dieser besaß keinen Führerschein mehr.

Am Samstag, 2.4.2016 gegen 3.15 Uhr kontrollierte die Polizei einen 32-jährigen Autofahrer auf dem Lippweg in Beckum. Dieser hatte deutlich erkennbar Rauschgift zu sich genommen. Daher ließen ihm die Beamten eine Blutprobe entnehmen und stellten den Führerschein sicher.

Der zweite Fall ereignete sich am Sonntag, 3.4.2016 gegen 1.30 Uhr in Ahlen auf der Walther-Rathenau-Straße. Bei der Überprüfung des 40-jährigen Leverkuseners stellte die Polizei fest, dass der Mann stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Darüber hinaus war das Auto des 40-Jährigen nicht zugelassen, so dass die Einsatzkräfte das Fahrzeug sicherstellten. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein konnte nicht einbehalten werden. Dieser wurde dem Leverkusener schon früher abgenommen.

Die nächste Blutprobe war am Sonntag, 3.4.2016 gegen 11.55 Uhr für einen 45-jährigen Autofahrer in Ennigerloh, Up’n Kiwitt fällig. Die Polizei kontrollierte den Ennigerloher und stellte fest, dass er deutlich alkoholisiert war. Der Mann gab eine Atemalkoholprobe mit einem Wert von 1,64 Promille ab. Folglich stellte die Polizei auch diesen Führerschein sicher.

Die Polizei wird weiterhin zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf den Straßen im Kreis Warendorf Fahrzeugführer auf ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen. Stellen die Einsatzkräfte Verstöße fest, werden diese konsequent verfolgt.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 1.4.2016, zwischen 16.30 Uhr und 22.00 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Gleiwitzer Weg in Beckum ein. Ob die Einbrecher etwas stahlen, ist nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Zeugen nach Aufbruch gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Aufbruch am Montag, 4.4.2016, zwischen 1.00 Uhr und 3.05 Uhr in Sassenberg, Carl-Zeiss-Straße geben können. Unbekannte Personen drangen auf das Betriebsgelände eines Baustoffhändlers ein. Dort montierten sie zwei Reifen samt Felgen von einem Fahrzeug ab und brachen einen Werkzeugcontainer auf. Das Diebesgut lagerten die Täter für den Abtransport zwischen, zu dem es nicht kam.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Carl-Zeiss-Straße oder Porschestraße gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Betrunkener Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 59-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, 03.04.2016, gegen 22:30 Uhr, auf der Lindenstraße in Oelde ereignete.

Der 59-jährige Oelder befuhr mit seinem Pedelec die Lindenstraße in Oelde, in Fahrtrichtung Zur Axt, auf dem Radweg. Ein in gleicher Richtung fahrender Sattelzug fuhr an dem Radfahrer so nah vorbei, dass der Radfahrer ins Straucheln geriet. Zu einer Berührung ist es jedoch nicht gekommen. Der Pedelec-Fahrer kam zu Fall und verletzte sich bei dem Sturz schwer.

Der LKW-Fahrer hielt zunächst an und erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Radfahrers. Anschließend entfernte sich der LKW-Fahrer von der Unfallstelle, ohne seine Daten zu hinterlassen. Zeugen konnten sich das Kennzeichen notieren.

Der Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Beamten bei dem Pedelec-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft feststellen. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

———————-
Ahlen
———————-
Fünf Pkw beschädigt

In der Nacht von Samstag, den 02.04.2016 auf Sonntag, den 03.04.2016 wurden in Ahlen auf der Straße Im Burbecksort gleich 5 Fahrzeuge beschädigt. Unbekannte Täter traten an den Autos die Außenspiegel ab.

Wer hat verdächtige Personen beobachtet oder kann Hinweise zu den/dem Täter(n) geben? Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Rennradfahrer verletzt sich leicht bei Sturz

Am 03.04.2016, gegen 12:45 Uhr befuhr ein 72-jähriger Bocholter mit seinem Rennrad die Borbeiner Straße in Ahlen. Im Anschluss an eine Rechtskurve verlor der 72-jährige die Kontrolle über sein Rennrad und stürzte.

Der leicht verletzte Bocholter wurde in ein Krankenhaus in Ahlen gebracht.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 02.04.2016, 19:30 Uhr bis zum 03.04.2016, 11:00 Uhr wurde ein silberner VW Golf mit Warendorfer Kennzeichen durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Golf war an der Reichenbacher Straße in Beckum abgeparkt. Der Unfallverursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Beckum unter Telefon 02521-9110 oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Telgte
———————-
Nach Kollision mit einem Baum, Pkw-Fahrer schwer verletzt und Fahrzeug ausgebrannt

Ein 78-jähriger Mann aus Büren fuhr aus bislang unbekannter Ursache in ein Blumenbeet, welches zum Zwecke der Geschwindigkeitsreduzierung (30er Zone) in die Fahrbahn der Wagnerstraße eingearbeitet ist. Dort kollidierte er mit einem Baum.

Hierbei entzündete sich das Fahrzeug. Der Brand wurde durch die freiwillige Feuerwehr aus Telgte gelöscht. Der 78-jährige Mann konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwer verletzt dem Clemenshospital in Münster zugeführt.

———————-
Warendorf
———————-
Betrunken mit Kindern unterwegs

Am 03.04.2016 gegen 01:10 Uhr befuhr ein 40-jähriger gebürtiger Kosovare, wohnhaft in Schieder Kreis Lippe, mit seinem Pkw die B475 in Warendorf. Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise wurde dieser angehalten und kontrolliert, wobei starker Alkoholgeruch festgestellt werden konnte. Zusätzlich befanden sich zwei Kinder (3 und 13 Jahre), unangeschnallt auf der Rücksitzbank.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt, zumal er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Schüler bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Montag befuhren zwei Ahauser Schüler im Alter von 12 und 13 Jahren nebeneinander den Fahrradweg der Wessumer Straße. Die Fahrräder gerieten aneinander, so dass der 13-Jährige stürzte. Der Rettungsdienst brachte ihn zum Ahauser Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde.

———————-
Ahaus
———————-
Mehrere Platzverweise und zwei Körperverletzungen

In der Nacht zum Sonntag wurde das Fest „Karpaten“ in Ottenstein von ca. 5.000 Menschen besucht.

Die Polizei leitete zwei Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikten ein und nahm einen stark alkoholisierten Mann für mehrere Stunden in Gewahrsam.

Fünf Platzverweise mussten erteilt werden, in zwei Fällen wollten die Betroffenen den Platzverweisen nicht nachkommen, so dass sie zunächst mit zur Ahauser Wache genommen und von dort entlassen wurden.

———————-
Borken
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Montag befuhr eine 50-jährige Autofahrerin aus Borken-Weseke gegen 07.45 Uhr den Sibbinghook in Richtung Borkenwirther Straße. Die Kreuzung mit dem Börgersweg wollte sie geradeaus überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kleintransporter eines 41-jährigen Borkeners, der den Börgersweg befahren hatte und aufgrund der Regel „Rechts-vor-Links“ Vorfahrt hatte. Der Transporter fiel auf die Seite, der Pkw wurde auf den angrenzenden Acker geschleudert. Die 50-Jährige, der 41-Jährige und dessen 30-jähriger Beifahrer aus Velen erlitten leichte Verletzungen. Alle wurden ins Borkener Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant wurden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 17.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Alkoholisierter Fahrradfahrer stürzt

Am Sonntag befuhr ein 36-jähriger Fahrradfahrer aus Gronau-Epe gegen 01.50 Uhr die Neustraße in Richtung Antonius-Kirche. In Höhe des Brunnens stürzte er ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich dabei leicht.

Zeugen informierten den Rettungsdienst, der den Verletzten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus brachte.

Da der 36-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand leiteten die eingesetzten Polizeibeamten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Tankstelle überfallen

Am frühen Sonntagmorgen betrat ein maskierter Mann gegen 04.15 Uhr eine Tankstelle an der Ochtruper Straße in Gronau, bedrohte den Angestellten mit einer Axt und verlangte die Herausgabe von Bargeld, welches der Bedrohte in den Rucksack des Täters füllen musste.

Der Täter flüchtete zu Fuß in stadtauswärtige Richtung und weiter über den Heerweg. Er hatte sich auch nicht durch zwei Zeugen die sich in der Tankstelle aufhielten von der Tat abhalten lassen.

Der Räuber ist ca. 170 cm groß, war komplett schwarz gekleidet und sprach mit osteuropäischem Akzent.

———————-
Ahaus
———————-
Randalierer erneut in Arrestzelle gesperrt

Am Samstagabend randalierte ein stark alkoholisierter 55-jähriger Mann aus Ahaus-Wessum gegen 23.00 Uhr in einer Gaststätte am Kirchplatz. Er schlug einem 42-jährigen Mann zweimal mit der Faust gegen den Kopf und verließ dann die Örtlichkeit.

Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei kehrte der 55-Jährige zurück. Er wollte sich der Personalienfeststellung entziehen und wehrte sich gegen das Festhalten.

Die Beamten nahmen dem Mann mit zur Wache, leiteten ein Strafverfahren ein und sperrten ihn zur Verhinderung von Straftaten für einige Stunden in eine Zelle. Für den 55-Jährigen nichts Neues – bereits am Vorabend war er in Gewahrsam genommen worden. Er hatte in einer Gaststätte am Markt randaliert (wir berichteten).

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 11.20 Uhr auf der Graeser Straße einen 23-jährigen Autofahrer aus Nijverdal/NL. Ein Drogentest ergab Hinweise auf Kokainkonsum durch den 23-Jährigen, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe.

Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Metalldiebe stehlen Kupferfigur

In der Zeit von Donnerstag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 19.00 Uhr, entwendeten Metalldiebe vom Dach eines Pavillons an der Hansestraße eine Kupferfigur (Tennisspieler). Außerdem versuchten sie vergeblich, die Kupferbleche abzureißen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bahnhof Reken
———————-
Scheibe eingeworfen

In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 09.15 Uhr warf ein noch unbekannter Täter mit einem Trinkglas die Heckscheibe eines Pkws ein, der im Carport eines Wohnhauses am Eichendorffweg stand. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Sonntag befuhr ein 19-jähriger Motorradfahrer aus Datteln gegen 15.50 Uhr die B 525 aus Richtung Gescher kommend. In Höhe der Kreuzung mit der B70/Fresenhorst bemerkte er zu spät, dass zwei vor ihm fahrende Motorradfahrer leicht abgebremst hatten und leitete eine Vollbremsung ein. Durch die Vollbremsung kam er zu Fall und rutschte mit seinem Motorrad über die Fahrbahn und leicht gegen eines der anderen Motorräder. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen, er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 650 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Gestohlenen Motorroller sichergestellt

Am Sonntag überprüften Polizeibeamte gegen 11.45 Uhr auf der Eichendorffstraße einen Motorroller, der an einen Zaun angekettet war. Die Überprüfung ergab, dass der Roller am 24. März 2016 in Voerde gestohlen worden war. Ermittlungen ergaben, dass der Motorroller derzeit durch einen 17-Jährigen aus Rhede benutzt wird. Dies gab der Jugendliche auch zu, den Diebstahl oder die Hehlerei bislang aber nicht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Motorroller sichergestellt.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Sonntag wollte eine 52-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 18.25 Uhr von der Münsterstraße nach links auf die Straße „Im Osteresch“ abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 32-jährigen Radfahrer aus Rhede, der den Radweg der Münsterstraße befahren hatte. Der 32-Jährige und sein fünf Jahre alter Sohn, den er auf einem Kindersitz befördert hatte, verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Motorradfahrer leicht verletzt

Am Freitag kam ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Velen gegen 14.10 Uhr im Kreisverkehr Velener Straße/Beckhook vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit zu Fall und rutschte gegen die Bordsteinkante. Dabei verletzte er sich leicht. Er konnte das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An dem Motorrad war ein Schaden in einer Höhe von ca. 500 Euro entstanden.

———————-
Borken
———————-
Laterne angefahren und geflüchtet

Am Freitag fuhr ein 51-jähriger Autofahrer aus Borken gegen 13.50 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der Remigiuskirche gegen einen Laternenmast. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro, an der Laterne einer von ca. 200 Euro.

Ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein, hatte sich der Unfallverursacher entfernt. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet, das Kennzeichen notiert und die Polizei informiert. So konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Groß Reken
———————-
Motorradfahrer und Sozia bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Freitag kam es an der Einmündung Dorstener Straße / Harrierstraße gegen 15.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 67-jähriger Autofahrer aus Groß Reken und ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Raesfeld beteiligt waren. Der Autofahrer kam von der Harrierstraße, der Motorradfahrer von der Dorstener Straße und hatte somit Vorfahrt. Der Motorradfahrer und seine 29-jährige Beifahrerin aus Raesfeld wurden verletzt und durch den Rettungsdienst ins Borkener Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.800 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Widerstand und Beleidigung

Am Freitag randalierte ein stark alkoholisierter Mann aus Ahaus-Wessum gegen 21.30 Uhr in einer Gaststätte am Markt. Der 55-Jährige pöbelte herum und provozierte die anderen Kunden. Diese wichen dem Randalierer aus, so dass es zu keiner Eskalation in der Gaststätte kam. Die hinzugerufenen Polizeibeamten sperrten den Mann zur Verhinderung von Straftaten für einige Stunden in eine Arrestzelle. Während des Transportes zur Wache beleidigte der Mann die Beamten durchgängig und versuchte diese zu schlagen. Der Widerstand wurde überwunden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
200 Gramm Marihuana sichergestellt

Am Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 21.00 Uhr auf der Kölner Straße einen 45-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Während der Kontrolle rannte der 45-Jährige plötzlich davon und konnte entkommen. Unter dem Pkw fanden die Beamten eine Tüte, in der sich ca. 200 Gramm Marihuana befanden. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den 45-Jährigen eingeleitet. Dieses umfasst neben dem Drogenverstoß auch das Fahren ohne Fahrerlaubnis, da der Beschuldigte keinen Führerschein hat.
Gegen 22.00 Uhr erschien ein Mann an dem abgestellten Pkw und suchte genau an der Stelle, an der die Beamten die Drogen gefunden und sichergestellt hatten. Der 38 Jahre alte Bocholter, ein Nachbar der Fahrzeughalterin, wurde vorläufig festgenommen und nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen.

———————-
Borken
———————-
Eine Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Samstag fuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Borken-Wesekgegen 11.20 Uhr vom linken Fahrbahnrand der Straße Am Friedhof an. Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 56-jährigen Mannes aus Borken-Weseke, der die Straße in Richtung Borkenwirther Straße befahren hatte. Der Pkw des 56-Jährigen kam nach rechts von der Straße ab und beschädigte ca. acht Meter Friedhofshecke. Der Pkw des 20-Jährigen prallte noch gegen einen geparkten Pkw. Die 18-jährige Beifahrerin des 20-Jährigen, wohnhaft ebenfalls in Weseke, erlitt leichte Verletzungen. Sie konnte das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Insgesamt war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 9.000 Euro entstanden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Verfolgungsfahrt über die Autobahn endet mit einer Festnahme in Dülmen

Heute gegen 13.40 Uhr bemerkten Polizeibeamte der Autobahnpolizei aus Münster auf der Autobahn A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal, Höhe Anschlussstelle Senden, einen verdächtigen PKW.

Eine Überprüfung der am Fahrzeug vom Typ Alfa Romeo angebrachten Kennzeichen ergab, dass diese in Duisburg entwendet worden waren. Das Fahrzeug, besetzt mit 5 Personen, sollte angehalten und kontrolliert werden. Entsprechende Anhaltesignale wurden allerdings nicht beachtet. An der Anschlussstelle „Dülmen Nord“ verließ der PKW die Autobahn. Das Auto wurde in Dülmen, Grenzweg, abgestellt. Alle 5 Insassen verließen fluchtartig das Auto. Unterstützungskräften der Kreispolizeibehörde Coesfeld gelang es noch vor Ort, 3 Männer vorläufig fest zu nehmen. Die Identität steht noch nicht fest. Die Fahndung nach den flüchtigen Mitfahrern dauert derzeit noch an, dazu ist auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Der PKW wurde sichergestellt, die festgenommen Männer werden der Wache in Dülmen zugeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus Schule

In der Zeit vom 03.04.2016, 11:00 Uhr bis zum 04.04.2016, 6:50 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter die Fensterscheibe der Kardinal-von-Galen Grundschule in Lette. Aus dem Computerraum wurden mehrere Rechner und Bildschirme entwendet. 2 Bildschirme und 1 Rechner wurden in unmittelbarer Nähe der Schule wieder aufgefunden. Der Schaden wird mit 1900 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel:02541-140, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 04.04.2016, 8:05 Uhr fuhr ein 46- jähriger Mann aus Haltern am See mit seinem vollbeladenen (Sand) Sattelzug die Kreisstraße 9 in Richtung Olfen. Im Verlauf einer langgezogenen Kurve platzte ein Vorderreifen des Sattelzuges. Hierdurch zog der Sattelzug nach links, geriet über die Gegenfahrbahn, kippte auf die Seite und blieb im Straßengraben liegen. Der entgegenkommende PKW einer 43-jährigen Frau aus Lüdinghausen wurde durch den ausbrechenden LKW nur knapp verfehlt. Die Lüdinghauserin erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Schaden wird mit 30000 Euro angegeben. Die Bergung des Sattelzuges wird bis in den Nachmittag andauern.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus Baucontainern

In der Zeit vom 02.04.2016, 12:00 Uhr bis zum 03.04.2016, 22:00 Uhr brachen unbekannte Täter auf einer Kanalbaustelle 3 Baucontainer auf. Aus den Containern wurden diverse Werkzeuge und Arbeitsmaterialien entwendet. Der Schaden wird mit 8050 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel:02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung an Lkw

In der Zeit vom 02.04.2016, 19:00 Uhr bis zum 03.04.2016, 8:00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter den Außenspiegel eines geparkten weißen LKW Citroen Jumper. Der Sachschaden wird mit 220 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel:02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 02.04.2016, 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen PKW Volvo V40. Anschließend flüchtete der unbekannter Autofahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel: 02594-7930, entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Sachbeschädigung an Buswartehäuschen

In der Zeit vom 02.04.2016, 17:00 Uhr bis zum 03.04.2016 10:00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter ein 1,60 m x 2,20 m großes Glaselement eines Buswartehäuschens. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel:02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Rollerfahrer

Am 03.04.2016, 17:32 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann aus Coesfeld mit seinem Roller auf der B 525. Er verlor die Kontrolle über seinen Roller, kam zu Fall und verletzte sich leicht.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Zudem waren an dem Roller keine gültigen Versicherungskennzeichen angebracht. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 03.04.2016, 17:30 Uhr bis 18:28 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Scheibe eines geparkten grauen PKW Daimler Benz auf dem Waldparkplatz ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet. Der Schaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Antiquitätengeschäft

Am 04.04.2016, 5.30 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in ein Antiquitätengeschäft ein. Die Täter manipulierten zunächst die Schließanlage, um das Rolltor nach oben zu schieben.

Anschließend zerstörten sie das Zylinderschloss der Eingangstür. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Sachschaden wird mit 350 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 02.04.16 brachen unbekannte Täter eine Montagehalle auf. Nach ersten Erkenntnissen wurden Maschinen entwendet /Umfang noch nicht bekannt). Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,-Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Sachbeschädigung

Am 02.04.16, zwischen 01.00 Uhr – 09.30 Uhr, beschmierten unbekannte Täter das Straßenpflaster sowie einen Begrenzungspoller mit brauner Farbe. Der Sachschaden beläuft sich auf 500,-Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 02.04.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Fotogeschäft ein. Aus dem Fotostudio entwendeten sie zwei Digitalkameras Canon Eos100 und Sony Alfa im Gesamtwert von 3000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl aus PKW

Am 02.04.16, zwischen 13.45 Uhr und 15.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen blauen Ford Fiesta ein.

Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Damenhandtasche mit Bargeld, Ausweispapieren und EC-Karte. Der Gesamtschaden beläuft sich rund 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 02.04.16, 12.30 Uhr – 12.50 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen Honda Jazz.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 02.04.16, 18.20 Uhr – 03.04.16, 00:45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten das Haus und entwendeten Bargeld und Schuck im Gesamtwert von 2000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Gefährliche Körperverletzung

Am 03.04.16, um 01.59 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter nach einem verbalen Streit dem 35-jährigen Geschädigten aus Coesfeld zweimal ins Gesicht. Als dieser zu Boden fiel, trat der Täter auf ihn ein. Der Geschädigte musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zeugen zeichneten die Tat per Handy auf.

Die Auswertung des Films dauert an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Infoveranstaltung zur Oxford-Kaserne

Info Infoveranstaltung

Am Donnerstag, 7. April, informiert die Stadt über die Weiterentwicklung des städtebaulichen Entwurfs für die Oxford-Kaserne in Gievenbeck. Die Veranstaltung, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, beginnt um 18.30 Uhr in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, Dieckmannstraße 141. Die … weiterlesen