Tagesarchive: 8. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Mit frisiertem E-Bike erwischt

Am Freitagmittag (08.04., 12.30 Uhr) stoppten Polizisten auf der Hobbeltstraße ein frisiertes E-Bike. Der Pedalritter fiel den Beamten auf, da er mit mehr als 40 km/h über die Handorfer Straße raste und zudem kein Kennzeichen an dem Zweirad befestigt war. Bei der Kontrolle gab der 30-jährige Münsteraner an, dass das E-Bike selbst ohne Treten schneller als die maximale Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ist. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte der Münsteraner nicht vorlegen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Führerschein.

———————-
Münster
———————-
Kühlauflieger gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Im Zeitraum von Mittwochmittag (06.04., 13 Uhr) bis Donnerstagmittag (07.04., 13 Uhr) stahlen Unbekannte am Willy-Brandt-Weg einen Kühlauflieger. Der weiße Anhänger der Marke Schmitz Cargobull hat neu lackierte blaue Stoßstangen und blaue Seitenverkleidungen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Sieben Parfum-Flakons in mitgebrachte Plastiktüte gesteckt

Ein Zeuge beobachtete Donnerstagabend (7.4., 18:40 Uhr) einen 41-jährigen Dieb dabei, wie er in einem Kaufhaus an der Ludgeristraße mehrere Parfumflaschen einsteckte. Hinzugerufene Polizisten fanden bei ihm in einer mitgebrachten Plastiktüte insgesamt sieben verpackte Flakons. Die Beute hat einen Wert von knapp 600 Euro. Den Münsteraner erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Auto rast in Hauswand – drei Verletzte

bild0004Zwei schwer Verletzte und ein leicht Verletzter sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend (07.04., 19.52 Uhr) auf der Wolbecker Straße. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Audi auf der Andreas-Hofer-Straße und bog nach links auf die Wolbecker Straße ab.

Nach ersten Ermittlungen war der Münsteraner für die Kurvenfahrt zu schnell unterwegs. Der Wagen driftete nach rechts über den Gehweg, nahm ein angeschlossenes Fahrrad und einen Metallzaun mit und kam erst an einer Hausecke zum Stehen. Der 27-Jährige und ein 19-jähriger Beifahrer wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. Ein weiterer Mitfahrer, ein 23-jähriger Münsteraner, erlitt leichte Verletzungen. Den Führerschein musste der 27-Jährige abgeben. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Rotlicht missachtet – Radfahrer prallt gegen Linienbus und wird schwer verletzt

Am Donnerstagabend (07.04., 22.27 Uhr) beabsichtigte ein 35 jähriger Radfahrer aus Münster mit seinem Fahrrad samt Anhänger von der Wilhelmstraße in die Lazarettstraße zu fahren. An der Kreuzung Neutor hielt er zunächst an der für ihn Rotlicht zeigenden LZA an. Als die LZA auf Grünlicht für Rechtsabbieger an der Kreuzung schaltete, fuhr er irrtümlich in den Kreuzungsbereich ein und mißachtete hierbei das Rotlicht für seine Fahrtrichtung. Ein 38 jähriger Busfahrer fuhr mit seinem Linienbus aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Steinfurter Straße. Im Kreuzungsbereich Neutor kollidierte er frontal mit dem Radfahrer.

Hierbei kam der Radfahrer zu Fall und wurde schwer verletzt in die Uniklinik verbracht. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Der Bereich der Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme bis 00:15 Uhr komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Ausgebrannte Fahrzeuge nach Auffahrunfall

Gegen 18:30h kam es auf der Richtungsfahrbahn Dortmund der A 42 zwischen den Anschlussstellen Schalke und Gelsenkirchen-Bismarck zu einem Auffahrunfall mit 5 beteiligten PKW. Durch den Unfall geriet zunächst ein Fahrzeug in Brand. Im weiteren Verlauf dehnte sich das Feuer auf alle beteiligten Fahrzeuge aus. Durch den Einsatz der Feuerwehr und die starke Rauchentwicklung war die Autobahn bis gegen 19.30h in beiden Richtungen gesperrt. Für die Dauer der Aufräumarbeiten Richtung Dortmund wurde durch die Autobahnmeisterei eine Ableitung an der AS Schalke eingerichtet. Nach den bisherigen Feststellungen wurden zwei Insassen schwer und weitere sechs leicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die meisten Unfallfahrzeuge brannten vollständig aus.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
09.04.2016
———————-
Am 09.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Steinfurter Straße
Kolde-Ring
Weseler Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster

———————-
11.04.2016
———————-
Am 11.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Dreilinden
Osttor

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Einbruch

Aus einer Arztpraxis an der Grevener Landstraße haben unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag (08.04.2016) eine Geldkassette entwendet. In dieser befanden sich etwa 120 Euro Bargeld. Zudem ist an dem aufgebrochenen Fenster ein Sachschaden entstanden. Der oder die Täter hatten sich in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 21.00 Uhr und Freitagmorgen, 07.00 Uhr, in dem Gebäude aufgehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl

Am Mittwochvormittag (06.04.2016) ist eine ältere Dame aus Ibbenbüren bestohlen worden. Die Frau hatte zunächst gegen 11.00 Uhr Bargeld von ihrer Bank am Neumarkt abgehoben und war dann gegen 11.15 Uhr in den K&K-Markt am Püsselbürener Damm gegangen.

Dort wurde sie von einer um 30 Jahre alten, männlichen Person angesprochen und abgelenkt. Während dieser Aktion ist es vermutlich einer Mittäterin gelungen, die Geldbörse der Frau aus der Handtasche zu stehlen, obwohl das Opfer die Tasche nahe am Körper getragen hatte. Noch vor der Kasse bemerkte die Seniorin, dass ihre Geldbörse verschwunden war. Die Täter waren danach direkt zu einem Geldautomaten am Neumarkt gegangen und hatten um 11.45 Uhr eine vierstellige Summe abgehoben. Der etwa 30 Jahre alte Mann sprach Deutsch mit einem Akzent. Er hatte einen dunklen Teint und war insgesamt bräunlich gekleidet, wobei er eine beige Hose trug. Eine Zeugin konnte mitteilen, dass der Mann sich in dem Geschäft zeitweise in Begleitung einer gleichaltrigen Frau befunden hatte. Beide hatten auffällig schnell den Markt verlassen, ohne etwas gekauft zu haben.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315. Es könnte Zeugen geben, die im Markt oder im Servicepoint der Banken am Neumarkt etwas gesehen haben. Insbesondere beim Abholen des Geldes um 11.45 Uhr. Sie bittet um besondere Vorsicht. Die Polizei rät: Seien Sie aufmerksam und achten Sie ganz bewusst auf Taschendiebe. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von Fremden angesprochen werden. Oft handelt es sich um Ablenkungsmanöver. Lehnen Sie derartige Gespräche/Bitten höflich, aber bestimmt, ab. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter dem Arm geklemmt.

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten, Handy, Schlüssel und Papiere in verschlossenen Innentaschen der Kleidung. Stellen Sie Ihre Handtasche nie, selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung, unbeaufsichtigt ab. Legen Sie Ihre Geldbörse beim Einkaufen nicht in Ihre Einkaufstasche, -korb oder den Wagen.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruchsdelikte

Unbekannte Täter haben sich in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.00 Uhr und Donnerstagabend (07.04.2016), 19.45 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Münsterstraße, Ecke Im Hagenkamp, begeben. In dem Gebäude gingen sie in den Keller, wo sie zwei Türen aufbrachen. Aus einem Kellerraum stahlen sie ein schwarzes Trek Mountainbike und einen schwarzen Rucksack. Aus dem anderen Kellerraum wurde offenbar nichts entwendet. In der Nacht zum Freitag (08.04.2016), zwischen 18.00 Uhr und 07.40 Uhr, sind unbekannte Einbrecher in eine Arztpraxis an der Nordwalder Straße eingestiegen.

Nachdem die Unbekannten über die Eingangstür in die Räume gelangt waren, suchten sie in verschiedenen Räumen nach Diebesgut. Bei einer ersten Durchsicht konnte nicht festgestellt werden, dass etwas entwendet worden ist. Die Sachschäden betragen in beiden Fällen einige Hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Osnabrücker Straße (L 501), in Höhe Hausnummer 109, hat sich am Mittwochnachmittag (06.04.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 16-jährige Jugendliche schwer verletzt wurde. Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 27-jähriger Autofahrer aus Mettingen auf der L 501 in Richtung Rheiner Straße. Aus bisher unbekannten Gründen geriet der Wagen des jungen Mannes auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort stieß er mit dem Leichtkraftrad der jugendlichen Fahrschülerin zusammen. Die 16-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Nach der Kollision mit Zweirad, kam es dann zum Zusammenstoß mit dem PKW des 56-jährigen Fahrschullehrers, der seiner Fahrschülerin gefolgt war. Die verletzte Mettingerin wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die bei dem Unfall entstandenen Sachschäden werden auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbrüche gemeldet

Der Polizei sind drei Einbrüche in Arztpraxen gemeldet worden. In zwei Arztpraxen, die sich in einem Gebäude an der Bahnhofstraße befinden, ist in der Nacht zum Freitag (08.04.2016) eingebrochen worden. Die Täter hatten sich in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 07.45 Uhr Zugang zu dem Haus verschafft. Danach brachen sie die jeweiligen Türen zu den Praxen auf. Ziel der Täter waren offenbar die Empfangsbereiche, in denen sie gezielt nach Bargeld suchten. In einem Fall fanden sie eine Geldkassette, aus der sie 20 Euro entwendeten. Ob sie aus der zweiten Praxis ebenfalls etwas gestohlen haben, wird noch geprüft. Die bei den Einbrüchen angerichteten Sachschäden werden auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Auch in einer Praxis an der Eschstraße hielten sich Diebe auf. Hier waren die Täter in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19.30 Uhr und Freitagmorgen, 07.00 Uhr, am Werk. Aus einer Gelkassette entwendeten sie 40 Euro Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ennigerloh
———————-
Brandursache in der Mülldeponie noch unklar

Am Freitag, 8.4.2016 kam es gegen 0.35 Uhr zu einem Brand im Ennigerloher Entsorgungszentraum am Westring. Bei einer ersten Begehung des Brandorts durch die Ermittler der Kriminalpolizei konnte keine Ursache ermittelt werden. Zur Feststellung der Brandursache werden Sachverständige hinzugezogen.

Der durch das Feuer und die Explosion verursachte Schaden geht vermutlich in die Millionenhöhe. Nach vorliegenden Informationen verletzte sich bei den Löscharbeiten eine Einsatzkraft der Feuerwehr. Diese wurde vor Ort ärztlich versorgt.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrecher fielen auf der Heesener Straße auf

Am Freitag, 8.4.2016 fielen zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr zwei Einbrecher in einem Wohnhaus an der Heessener Straße in Dolberg auf. Eine 37-Jährige sah die Täter zunächst in das oberste Stockwerk gehen, wenig später dann in Richtung Keller. Als eine Bekannte der Dolbergerin die Polizei informierte, flüchteten die Männer über die Heessener Straße in Richtung ortsauswärts. Später wurde festgestellt, dass die Täter die Haustür des Mehrfamilienhauses aufgehebelt hatten. Ob sie etwas erbeuteten ist nicht bekannt.

Die Männer sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, haben einen dunklen Hautteint, sind schlank und etwa 1,75 Meter groß. Die Täter trugen dunkle Kleidung. Einer der beiden hatte eine knallblaue Steppweste an, während der andere einen Rucksack bei sich hatte, aus dem etwas Orangenes heraushing.

Wer hat die beiden Männer am Vormittag in Dolberg beobachtet? Wer kann Angaben zu deren Person machen? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Geldbörse bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 8.4.2016 gegen 2.30 Uhr in ein Haus an der Windmühlenstraße in Drensteinfurt ein. Der oder die Täter stahlen aus der Küche eine Geldbörse, in dem sich Bargeld und Debitkarten befanden. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte-Westbevern-Vadrup
———————-
Fahrzeug nach Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Freitag, 8.4.2016 in Firmenräume an der Grevener Straße in Vadrup ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume nach Beute. Sie stahlen einen Tresor und die Fahrzeugschlüssel eines Pkws. Anschließend flüchteten die Einbrecher mit dem schwarzen VW Passat der Geschädigten. Das gestohlene Auto hat das Kennzeichen WAF-HM 732.

Wer kann Angaben zu dem Einbruch oder dem Verbleib des gestohlenen Fahrzeugs machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch im Außenbereich

Am Freitag, 8.4.2016 brach ein unbekannter Täter vermutlich gegen 3.15 Uhr in ein Haus an der Sendenhorster Straße im Ahlen Außenbereich ein. Der Einbrecher entwendete Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch oder verdächtigen Personen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Discounter

Am Freitag, 8.4.2016 brachen unbekannte Personen gegen 4.55 Uhr in einen Discounter an der Neubeckumer Straße in Beckum ein. Die Täter stahlen aus dem Verkaufsraum Zigaretten. Ein Anlieferungsfahrer sah das Tätertrio flüchten.

Die Täter waren zwischen 16 und 25 Jahre alt. Einer der Täter trug eine rote Weste, hat eine athletische Figur und eine dunkle Kurzhaarfrisur. Die zweite männliche Person kann nicht beschrieben werden. Bei der dritten Person handelte es sich um eine weibliche Täterin. Diese ist schlank und hat schulterlange dunkelblonde oder hellbraune Haare.

Wer hat in den frühen Morgenstunden in der Nähe des Tatorts oder in Beckum die drei verdächtigen Personen gesehen? Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise telefonisch an die Polizei in Beckum, Rufnummer 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Everswinkel
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Donnerstag, 7.4.2016 ereignete sich zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht an der Alverskirchener Straße in Everswinkel. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen schwarzen VW Golf, der auf dem Parkplatz an der Verbundschule stand. Trotz eines Schadens fuhr der Verursacher davon.
Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf entgegen. Telefonisch unter 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Wechselgeld bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Freitag, 8.4.2016 in eine Bäckereifiliale an der Dr.-Rau-Allee in Warendorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Lagerraum einen Tresor, in dem sich Wechselgeld befand. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf entgegen. Per Telefon unter 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ennigerloh
———————-
Brand in Mülldeponie

Im Entsorgungszentrum am Westring in Ennigerloh ist es am 08.04.2016, gegen 00:35 Uhr zu einem Brand gekommen. Nach bisherigem Kenntnisstand kam es im Müllentsorgungsteil der Deponie zu einer Explosion und anschließend zu einem Brand. Über die Brandursache können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. Eine Halle wurde komplett zerstört, verletzt wurde bis jetzt niemand. Die Feuerwehr ist mit Kräften aus Ennigerloh, Oelde und Ahlen im Einsatz. Die Löscharbeiten werden bis zum Vormittag andauern. Über die Höhe des Schadens können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Kindergarten scheitert

Am Donnerstag versuchten noch unbekannte Täter zwischen 17.15 Uhr und 19.15 Uhr in den St.-Bernhard-Kindergarten an der Thonhausenstraße einzubrechen. Beim vergeblichen Versuch, die Eingangstür und ein Fenster aufzuhebeln, verursachten der oder die Täter einen Schaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro. Sicher ist es aber für die Kinder und Angestellten ein gutes Gefühl, dass die Einbrecher nicht in ihren Kindergarten eindringen konnten.

Schützen auch Sie ihre vier Wände gegen Einbrecher. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können Sie unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbaren.

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl aus leerstehendem Wohnhaus

Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 20:50 Uhr ein Einbruch in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus auf der Alfred-Flender-Straße gemeldet. Hier konnten die eingesetzten Polizisten zwei 17-jährige Bocholter antreffen, welche dabei waren, eine dort lagernde Kabeltrommel sowie zwei Fahrradreifen zu stehlen.

Nach Feststellung der Personalien wurden die Personen entlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Am Donnerstag, dem 07.04.2016, übersah ein 19-jähriger Bocholter Radfahrer gegen 18:10 Uhr beim Überqueren der Hochfeldstraße im Bereich der Zufahrt zur Aasee-Halle eine 50-jährige Autofahrerin aus Bocholt. Diese erfasste den Radfahrer, der hierbei Glück im Unglück hatte und nur leicht verletzt wurde. Er konnte nach kurzer Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 150,- Euro.

———————-
Gronau
———————-
Drogenschmuggel

Am frühen Donnerstagabend kontrollierte eine Besatzung des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) an der Losserstraße einen 35-jährigen Steinfurter, der mit seinem Auto über den Grenzübergang Glane aus den Niederlanden nach Deutschland gefahren war. Bei der Kontrolle machten die Beamten gleich mehrere Feststellungen. Der Fahrer, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, hatte im Fahrzeug fünf Gramm Heroin versteckt. Dass er kein unbeschriebenes Blatt ist, stellte sich dann im weiteren Verlauf heraus. Er wurde nämlich bereits per Haftbefehl wegen Drogenhandels gesucht, um eine Haftstrafe von 334 Tagen zu verbüßen. Die Beamten nahmen den Fahrer fest und stellten das Heroin sicher. Ein Strafverfahren wegen des Einfuhrschmuggels, des Besitzes des Heroins sowie des Fahrens ohne Führerschein wurde eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Verkehrsunfall nach Vorfahrtverstoß

Am Donnerstag kam es gegen 15:30 Uhr an der Kreuzung Otto-Hahn-Straße/Landwehr zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Autofahrern. Ein 76-jähriger Borkener übersah beim Einbiegen von der Otto-Hahn-Straße in die Straße Landwehr eine 45-jährige Velenerin, die ebenfalls mit einem Auto unterwegs war. Sie befuhr die Straße Landwehr und hatte somit grundsätzlich Vorfahrt.

Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzten sich die Personen leicht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 14.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Taschendiebstahl im Supermarkt

Am Donnerstag wurde eine 83-jährige Suderwickerin gegen 12:00 Uhr in einem Supermarkt an der Friesenstraße bestohlen.

Während ihres Einkaufs sprach sie ein junger Mann an. Erst an der Kasse stellte sie fest, dass sich ihre Geldbörse nicht mehr in der Handtasche befand. Die Handtasche hatte sie in den Einkaufswagen gelegt. Den verdächtigen Mann beschrieb sie wie folgt: ca. 1,70 m groß, dunkle lockige Haare, dünne Figur, sprach nur gebrochen deutsch. Wer Angaben zu dieser Person oder dem Vorfall machen kann, kann diese an die Kripo in Bocholt weitergeben (02871-2990). Die Polizei warnt davor, Wertgegenstände während des Einkaufs im Einkaufswagen zu deponieren. Tragen Sie diese immer am Körper!

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Apotheke

Im Zeitraum vom Mittwoch, 06.04.2016, 13:00 bis Donnerstag, 07.04.2016, 05:10 Uhr drangen unbekannte Täter über ein angrenzendes Treppenhaus in die Apotheke an der Königstraße ein. Hier dursuchten sie alle Räumlichkeiten und stahlen Bargeld in unbekannter Höhe. Des Weiteren versuchten die Täter einen in der Apotheke befindlichen Tresor zu entwenden, was ihnen jedoch misslang. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Vreden
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

In der Nacht zum Donnerstag versuchten unbekannte Täter zwischen 01:00 und 04:00 Uhr durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus an der Straße „An’t Lindeken“ einzudringen.

Hierzu schoben sie zunächst die heruntergelassenen Rollläden hoch. Nachdem die Täter die Terrassentür jedoch nicht aufhebeln konnten, flohen sie unerkannt und ohne Beute. Einbruchschutz lohnt sich!

Lassen Sie sich von den Experten der Polizei beraten. Termine können unter den Tel.: 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Heek
———————-
Wohnungseinbruch

In der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter zwischen 00:45 und 06:45 Uhr durch Aufbohren der Terrassentür in ein Einfamilienhaus am Lepperfeld ein und entwendeten Dokumente und Bargeld im dreistelligen Bereich. Die Familie schlief zu dieser Zeit und bemerkte den Einbruch erst am Morgen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Südlohn
———————-
Taschendiebstahl

Am Mittwoch wurde eine 78-jährige Südlohnerin zwischen 16:00 und 16:45 Uhr in einem Supermarkt an der Straße Am Großen Busch Opfer eines Trickdiebstahls. Eine junge Frau sprach sie während des Einkaufs an und bat sie um Hilfe bei der Suche nach einem Produkt. Erst an der Kasse stellte die Südlohnerin fest, dass ihre Geldbörse hierbei gestohlen worden war.

Die Verdächtige beschrieb sie wie folgt: ca. 16 – 17 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, südosteuropäisches Aussehen, sprach nur gebrochen deutsch. Wer Angaben zu dieser Person oder dem Vorfall machen kann, wird gebeten, diese an die Kripo in Borken weitergeben (02861-9000).

Die Polizei warnt davor, Wertgegenstände während des Einkaufs unbeaufsichtigt im Einkaufswagen zu deponieren.

———————-
Gronau
———————-
Mofas frisiert / Strafanzeigen

Am Donnerstag wurden zwei Mofafahrer aus Gronau-Epe und Heek im Alter von 15 und 16 Jahren durch die Polizei gegen 15.45 Uhr auf dem Sunderhooker Weg angehalten und kontrolliert.

Dabei stellte sich heraus, dass die Mofaroller der beiden Jugendlichen deutlich schneller waren als erlaubt (erlaubt sind max. 25 km/h). Somit hätten beide im Besitz einer „richtigen Fahrerlaubnis“ sein müssen. Da dies nicht der Fall ist, wurden Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Erneut weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben dem Strafverfahren weitere Folgen für die Betroffenen möglich sind.

Insbesondere kann die Führerscheinstelle, der solche Straftaten mitgeteilt werden, bei Zweifeln an der Eignung des Führerscheininhabers- oder -bewerbers Maßnahmen, wie z.B.: eine kostenpflichtige medizinisch-psychologische-Untersuchung, anordnen. Ebenso kann entschieden werden, dass ein möglicher Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an eine gewisse „Bewährungszeit“ gebunden wird.

———————-
Rhede
———————-
Raub nach drei Tagen angezeigt

Am Freitag erschien eine 52-jährige Frau aus Rhede bei der Polizei und gab an, am vergangenen Dienstag beraubt worden zu sein. Sie gab an, dass sich ihr gegen 10.30 Uhr im Bereich Am Böwing/Feldmark zwei Täter auf einem Fahrrad von hinten genähert hätten. Einer habe ihr gegen den Hinterkopf geschlagen, der andere ihr eine Ohrfeige gegeben und ihre Stofftasche entrissen, in der sich auch ihre Geldbörse befunden habe.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
1. „Ca. 185 cm, schlank, sportlich, 20 – 25 Jahre, vermutlich südeuropäischer Herkunft, heller Irokesenschnitt mit schwarzen Ansätzen, Dreitagebart, beige hüftlange Jacke mit großer englischer Schrift, weiße Adidas-Turnschuhe“
2. Etwa im gleichen Alter wie Täter 1. Eine nähere Beschreibung kann nicht abgeben werden. Die beiden Männer benutzten ein schwarzes Damenfahrrad.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Stadtlohn
———————-
Wohnungsbrand am Losbergpark

Am Freitagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr gegen 09.00 Uhr wegen eines Brandes in einem Wohnhaus an der Straße „Am Losbergpark“ alarmiert. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, die vierköpfige Familie kommt zunächst bei Verwandten unter.

Die Ermittlungen zu Brandursache dauern an, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich nicht ergeben.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Blauer Opel Corsa gesucht

Am Donnerstagmorgen befuhr eine 17-jährige Fahrradfahrerin aus Bocholt gegen 08.25 Uhr die Bärendorfstraße in Richtung Meckenemstraße. Sie überquerte die Meckenemstraße im Bereich der Ampelanlage. Kurz bevor sie die Fahrbahn gänzlich überquert hatte, wurde ihr Hinterrad von einem blauen Opel Corsa gestreift, dessen Fahrerin oder Fahrer vom Berliner Platz kommend nach rechts auf die Meckenemstraße abgebogen war. Die Jugendliche stürzte, überstand dies aber ohne Verletzungen. Allerdings fiel ihr Telefon auf die Fahrbahn und wurde dabei beschädigt. Die Fahrerin bzw. der Fahrer des blauen Opels fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 13 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 31.03.2016 – 06.04.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 30 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 6.257 Fahrzeuge fest, dass über 7 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 13 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 447 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 75 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 372 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:
Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 81 km/h in Bocholt, Dinxperloer Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 161 km/h in Borken auf der B 67

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 102 km/h in Ahaus auf dem Adenauerring
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 165 km/h in Ahaus auf der L 560

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Vermisster Jugendlicher wieder zu Hause

Der seit dem 05.04.16 vermisste 17- jährige Jugendliche aus Senden Ottmarsbocholt ist wieder zu Hause. Er wurde am gestrigen Nachmittag nach einem Hinweis aus der Bevölkerung von der Polizei in Münster aufgegriffen. Dem Jugendlichen geht es gut.

Eine Straftat liegt nicht vor.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 07.04.16, um 07.45 Uhr, kollidierte ein unbekannter männlicher Fahrradfahrer im Begegnungsverkehr mit zwei 13-jährigen Fahrradfahrerinnen aus Coesfeld. Die Mädchen kamen zu Fall und verletzten sich leicht. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch

Am 07.04.16, zwischen 07.30 Uhr – 15.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die durchsuchten sämtliche Räume und Schränke. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 750,- Euro.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 07.04.16, um 16.55 Uhr, hebelte ein 34-jähriger Coesfelder den Wertsachenschrank im Aufenthaltsraum der chirurgischen Ambulanz auf. Hierbei wurde er von einem Zeugen ertappt, der den 34-jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Gegen den Coesfelder wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

———————-
Havixbeck
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 04.04.16, 09.45 Uhr – 07.04.16, 19.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten Audi A4. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Halterner Straße/ Unfallflucht

Am 07.04.16, um 20.50 Uhr, fuhr ein weißer Kleintransporter rückwärts gegen einen geparkten silbernen VW Golf. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Rosendahl
———————-
Verkehrsunfall

Am 08.04.16, um 04.40 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Legden die L555 in Richtung Laer. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Acker und kam links neben der Fahrbahn zum Stillstand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.600,- Euro. Verletzt wurde niemand.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Das Nellessche Zeitalter geht zu Ende

Zehn Jahre war nun Frau Prof. Dr. Ursula Nelles Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität. Eingeweihte sprechen vom Nellesschen Jahrzehnt. Viel wurde in dieser Zeit angepackt. Nun steht der Nachfolger fest. Der Kernphysiker Prof. Dr. Johannes Wessels wird neuer Rektor der Westfälischen … weiterlesen