Tagesarchive: 25. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Drei Unfälle auf der BAB 31 zwischen Heek und Legden durch Hagelschauer

Am Sonntagvormittag, zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr, ereigneten sich auf der BAB 31 zwischen den Anschlussstellen Heek und Legden Ahaus in beiden Fahrtrichtungen drei Verkehrsunfälle. Ursächlich war ein Hagelschauer mit einhergehender Straßenglätte. Zwei der Unfälle blieben ohne Verletzte. Hier kam es lediglich zu Sachschäden. Bei dem dritten Unfall wurden jedoch fünf Personen leicht verletzt. Ein 34-jähriger Gladbecker war mit seiner Ehefrau und den drei Kindern in Richtung Emden unterwegs, als der PKW ins Schleudern geriet. Der PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Böschungsbereich und kam auf einem Feld auf dem Dach zu liegen. Alle Insassen konnten sich selbst befreien und wurden anschließend mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus verbracht.

Da es sich um leichte Verletzungen handelte, konnten sie es nach ambulanter Versorgung verlassen. Der PKW wurde durch eine Abschleppfirma geborgen. Ein Teil eines Wildschutzzaunes wurde hierbei zerstört. Die Schadenssumme der Sachschäden aller Unfälle beträgt ca. 15.000 EUR. Durch die Unfälle kam es nicht zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

———————-
Münster
———————-
Durch auf Kipp stehendes Oberlicht in Imbiss gelangt – Bargeld mitgenommen

Einbrecher hebelten in der Nacht von Freitag auf Samstag (22.4, 23 Uhr bis 23.4., 11 Uhr) ein auf Kipp stehendes Oberlicht eines Imbisses an der Wolbecker Straße auf und stiegen ein.

Sie durchsuchten das Lokal und nahmen Bargeld mit. Anschließend versuchten sie eine Tür zum Büro aufzuhebeln, was wegen der guten Sicherung misslang. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Navi-Festeinbau und Lenkrad aus BMW X5 professionell ausgebaut

Unbekannte Täter bauten in der Nacht von Freitag auf Samstag (22.4., 20 Uhr bis 23.4., 7:50 Uhr) am Helweger Esch in Handorf den Navi-Festeinbau und das Lenkrad eines BMW X5 aus. Um in den Innenraum des Wagens zu gelangen, schlugen sie die hintere rechte Seitenscheibe ein. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Angerempelt und Portemonnaie aus Hosentasche gezogen

Drei Männer rempelten Sonntagmorgen (24.4., 1:30 Uhr) einen 35-jährigen Münsteraner auf der Jüdefelder Straße an und entwendeten sein Portemonnaie. Der 35-Jährige stand vor einer Kneipe, als die südländisch aussehenden Täter auf ihn zukamen. Erst später bemerkte er, dass seine braune Geldbörse mit EC-Karte, Ausweis, Führerschein, Versicherungskarte und Bargeld nicht mehr da war.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Warnbaken auf der A 31 umgefahren – Atemalkoholtest zeigt 1,48 Promille

Ein 18-jähriger Ahauser krachte Sonntagmorgen (24.4., 6:33 Uhr) mit seinem Golf auf der Autobahn 31 bei Legden in mehrere Warnbaken. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Hinzugerufene Polizisten rochen Alkohol in seinem Atem. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte, dass der 18-jährige 1,48 Promille intus hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben.

———————-
Münster
———————-
Ins Gesicht geschlagen und Smartphone aus Jackentasche gerissen – Zeugen gesucht

Zwei Unbekannte raubten Freitagabend (22.4. 22:30 Uhr) einem 27-jährigen Dattelner an der Frauenstraße das Smartphone.

Einer der Täter fragte ihn, ob er Französisch oder Englisch sprechen würde, der zweite trat an die Seite des 27-Jährigen und griff in seine Jackentasche. Als der Dattelner dies merkte, schrie er laut:
„lass das!“. Daraufhin schlug der Dieb ihm mit der flachen Hand ins Gesicht und riss das Samsung S 7 an sich. Anschließend rannten beide Räuber in Richtung Domplatz. Die Flüchtigen werden als Südländer beschrieben und haben kurze schwarze Haare. Der erste Täter ist etwas größer, als der zweite. Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen drei Leezen vom Domplatz

Unbekannte entwendeten Samstag (23.4., 11 bis 13:45 Uhr) während des Wochenmarktes drei Fahrräder am Domplatz. Das schwarz-silberne Stevens-Trekkingrad, das schwarze Bergamont-Trekkingrad und das weiß-rote Mountainbike standen alle verschlossen in einem Fahrradständer hinter einer Bushaltestelle. Die Leezen haben einen Wert von insgesamt 2800 Euro.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Drei Fahrräder und Hochdruckreiniger aus unverschlossener Garage entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten von Freitag auf Samstag (22.4., 18 Uhr und 23.4., 7 Uhr) am Anton-Knubel-Weg drei Fahrräder und einen Hochdruckreiniger aus einer unverschlossenen Garage. Das rote Drahtesel-Damenrad, das schwarz-grüne Carver-Mountainbike, das schwarz-rote Isaac-Rennrad und der Hochdruckreiniger von Kärcher haben insgesamt einen Wert von fast 2500 Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto prallt gegen Intercity – Fahrer tödlich verletzt

Am Samstagmorgen (23.4., 08:32 Uhr)prallte ein Auto am Bahnübergang „Sprakelweg“ gegen einen aus Emden kommenden Intercity. Der Pkw verkeilte sich unter dem Zug. Der Fahrer erltitt durch den Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Die Bahnreisenden blieben glücklicherweise unverletzt. Der Zugführer steht unter Schock. Es ist bislang unklar, warum das Auto an dem mit Halbschranken versehenen Übergang auf die Gleise kam. Zur Bergung und Unfallaufnahme ist die Zugstrecke zwischen Münster und Rheine bis auf weiteres in beide Richtungen gesperrt. Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.

———————-
Münster
———————-
Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock nötig

Durch den polizeilichen Einsatz von Pfefferspray konnten am Freitagabend (22.04.) Durchbrüche von Anhägern beider Vereine unterbunden werden.

In der Mitte der ersten Halbzeit versuchten etwa 300, teilweise vermummte, Magdeburger die Einlasskontrollen durch einen Sturm zu umgehen. Gleichzeitig bedrängten Personen aus dem Gästeblock die Ordner, um den unkontrollierten Zustrom zu ermöglichen. Die Chaoten griffen die zur Unterstützung der Ordner eingesetzten Polizeibeamten an und bewarfen sie mit vollen Bierbechern.

Nach dem Spiel attackierten etwa 200 Sympathisanten von Preußen Münster Polizisten an der Absperrung zu den Gästeparkplätzen. Hier mussten die Beamten neben Pfefferspray auch Schlagstock und Diensthunde einsetzen, um ein unkontrolliertes Aufeinandertreffen der Gruppierungen zu unterbinden.

„Nur durch das starke Polizeiaufgebot konnten Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern beider Vereine und ein Kassensturm unterbunden werden“, erläuterte der Einsatzleiter Polizeidirektor Martin Mönnighoff. „Das notwendige Einschreiten der Beamten zeigt erneut, dass Unbelehrbare den Fußball immer wieder für ihre kriminellen Zwecke missbrauchen.“

Vor dem Spiel versuchten vier Magdeburger einen Fan-Schal auf der Hammer Straße zu rauben. Polizisten nahmen die Täter fest. Einer von ihnen hatte eine Sturmhaube und einen Zahnschutz dabei.

Bei Fahrzeugkontrollen von anreisenden Magdeburgern fanden Polizisten Quarzhandschuhe, Sturmhauben und weitere Passivbewaffung. Die Beamten nahmen diesen 21 Personen die Eintrittskarten ab, erteilten ihnen Platzverweise und schickten sie direkt auf die Heimreise.

Kurz vor Spielende brannten Münsteraner Ultras sechs Rauchtöpfe im Block ab. Zeitgleich zündeten Unbekannte in Stadionnähe Feuerwerksraketen.

Nach dem Spiel raubte ein Münsteraner einem Magdeburger einen Fan-Schal. Bei dem Gerangel stürzte der Geschädigte in seine Bierflasche, verletzte sich an der Hand und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt fertigten die Einsatzkräfte 28 Anzeigen wegen Raub, Widerstand, Beleidigung, Bedrohung und sonstiger Verstöße.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 26.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Friesenring
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Coermühle
Westhoffstraße
Rektoratsweg
Glasuritstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Lippstadt
———————-
Reisezug mit Steinen beworfen – Frontscheibe des Triebfahrzeugs wurde beschädigt

Bislang unbekannte Täter bewarfen Reisezug mit Steinen. Die Frontscheibe eines Triebfahrzeugs wurde von einem Stein getroffen und beschädigt. Die Bundespolizei nahm Ermittlungen auf.

Am Samstagnachmittag (23.04.2016) gegen 14:45 Uhr wurde die Eurobahn (ERB 90104) zwischen Ehringhausen und Dedinghausen, Höhe des unbeschrankten Bahnübergangs „Öchtringhauser Straße“ im Ortsteil Hörste, von bislang Unbekannten mit Steinen beworfen. Ein Stein traf die Frontscheibe des Führerstandes, wodurch die Scheibe in einem Durchmesser von ca. 10cm splitterte. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die genaue Schadenshöhe muss noch durch den Fachdienst des geschädigten Eisenbahnverkehrsunternehmens festgestellt werden.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster leitete ein Ermittlungsverfahren wegen „Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr“ ein. Außerdem bittet die Bundespolizei Zeugen, die zu dem geschilderten Vorfall Hinweise geben können, sich unter der kostenfreien Servicenummer:0 800 6 888 000 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Dumm gelaufen – 39-Jähriger vergaß Rucksack im Zug

Ein 39-Jähriger ließ seinen Rucksack im Zug liegen und bat Bundespolizisten im Bahnhof Hamm um Hilfe. Der Rucksack wurde durch den Triebfahrzeugführer aufgefunden und der Bundespolizei im Hauptbahnhof Paderborn übergeben. Im Rucksack befand sich unter anderem Betäubungsmittel.

Am Freitagabend (22.04.2016) gegen 21:00 Uhr bat im Hauptbahnhof Hamm ein 39-Jähriger aus Büren die zufällig auf dem Bahnsteig stehenden Bundespolizisten um Hilfe. Er hatte in der soeben abgefahrenen Eurobahn seinen Rucksack liegen gelassen. Mit Nachdruck gab der sehr nervös wirkende Mann den Bundespolizisten immer wieder zu verstehen, wie wichtig es sei, den Rucksack wiederzubekommen.

Über die Dispostelle der Eurobahn wurde der Triebfahrzeugführer des betreffenden Reisezuges gebeten, nach dem Rucksack zu schauen. Dieser wurde vom Triebfahrzeugführer gefunden und der Bundespolizei im Hauptbahnhof Paderborn übergeben. Bei Durchsicht stellten die erstaunten Polizisten eine geringe Menge Betäubungsmittel im Rucksack fest.

Nun hat der Mann mit einem Strafverfahren zu rechnen, denn die Bundespolizisten stellten das Rauschgift sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Den Rucksack kann er nach Absprache in den nächsten Tagen von der Dienststelle des Bundespolizeireviers Paderborn abholen, allerdings ohne Betäubungsmittel.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Junger Mann beraubt

In der Nacht von Freitag auf Samstag (23.04.) ist ein 21-jähriger Grevener von vier Personen angegriffen, geschlagen und beraubt worden. Der 21-Jährige war gegen 00.45 Uhr zu Fuß, von den Emswiesen kommend, in Richtung „An den Klärteichen“ unterwegs. Kurz nachdem der Grevener den Holzsteg überquert hatte, bemerkte er einen älteren, silberfarbenen PKW, der am Fahrbahnrand zwischen dem Skaterpark und der Sinninger Straße parkte. Seinen Schilderungen zufolge, befanden sich vier Personen an dem Fahrzeug, die dann auf ihn zu gingen, ihn angriffen und sein Geld verlangten.

Die Täter schlugen und traten den 21-Jährigen so lange, bis er ihnen das verlangte Geld übergab. Der Grevener wurde bei dem Überfall verletzt. Er sich musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Ein Täter war etwa 190cm groß, von stämmiger Statur und hatte kurze dunkle Haare. Die drei Mittäter waren mit Sturmhauben maskiert. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ladbergen
———————-
Wohnungseinbruch

Unbekannte sind am Freitagvormittag (22.04.), in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 13.00 Uhr, in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Waldweg eingedrungen. Der oder die Täter gelangten auf nicht bekannte Art und Weise in die Wohnung. Hier entwendeten die Diebe Bargeld und zwei Uhren der Marke Fossil. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren-Uffeln
———————-
Altglascontainer gesprengt

bild0005Am Sonntagmorgen, gegen 08.00 Uhr, wurde die Polizei von einen Spaziergänger informiert, dass an der Recyling-Sammelstelle an der Nordbahnstraße ein erheblich deformierter, umgestürzter Altglascontainer stehe. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen, der sich vermutlich bereits in der Nacht zu Sonntag (24.04.) in ereignet haben dürfte. Unbekannte haben dort offensichtlich einen Altglascontainer gesprengt. Nach derzeitigen Erkenntnissen haben die Täter möglicherweise Gas in den Container eingefüllt und das Gas- Luftgemisch dann gezündet. Weitere Untersuchungen werden diesbezüglich noch erfolgen. Durch die Wucht der Detonation ist der Container etwa vier Meter weggeschleudert worden und auf der Oberseite liegen geblieben. Es liegen keine Hinweise dafür vor, dass bei dem Vorfall Personen verletzt worden sind. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Zeugenaussagen zufolge, ist der Nacht, gegen 02.15 Uhr, im Bereich der Nordbahnstraße/ Hauptstraße ein lauter Knall zu hören gewesen.

Etwa 15 Minuten später habe man das Schlagen mehrerer Autotüren gehört und danach habe sich ein Auto mit einem auffallend lauten Auspuffgeräusch (eventuell Sportauspuff) entfernt. Die Polizei sucht Zeugen, die in dem Bereich verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Zwei Wohnungseinbrüche

Am Freitagvormittag (22.04.) sind der Polizei zwei Wohnungseinbrüche in Offlum und Sutrum Harum gemeldet worden. Am Offlumer See sind Unbekannte in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Nachdem sie zunächst vergeblich versuchten, die Terrassentür aufzuhebeln, schlugen sie mit einem Werkzeug die Tür zur Garage ein. Durch die Garage gelangten die Diebe in das Haus, wo sie in Schränken und Behältnissen nach Wertsachen suchten. Die Täter entwendeten zwei Tablets. An der Straße Nosterbrook warfen Unbekannte mit einem Stein ein Loch in die Scheibe des Küchenfensters. Sie öffneten das Fenster und stiegen in das Haus ein. Hier suchten sie in Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Eine im Obergeschoss wohnende Mitbewohnerin wurde auf die Einbrecher aufmerksam und machte sich bemerkbar. Daraufhin ergriffen der oder die Täter die Flucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Einbrecher waren zwischen 12.30 Uhr und 12.40 Uhr am Werk. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Sexuelle Nötigung

Am Samstagnachmittag (23.04.), gegen 16.30 Uhr, sind zwei 10-jährige Mädchen im Grevener Hallenbad von einem Mann unsittlich berührt worden. Eines der Kinder verständigte sofort seine Mutter, die dann den Schwimmmeister informierte. Der Schwimmmeister stellte die Personalien des Mannes fest und rief die Polizei. Der 25-jährige Mann, der zwischenzeitlich das Hallenbad verlassen hatte, wurde von den Beamten in seiner Wohnung in Greven aufgesucht und vorläufig festgenommen. Der 25-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster am Sonntag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der Haftrichter erließ keinen Haftbefehl.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mit -3- Leichtverletzten – Emsdetten, In der Lauge, Freitag, 22.04.2016, 19:30 Uhr

Drei Pkw-Fahrer befuhren hintereinander die Straße In der Lauge in Richtung Kreisverkehr. In Höhe Haus Nr. 10 bremste die 26-jährige Fahrerin des ersten Pkw ab, um rückwärts in eine Parkbucht einzuparken. Die 18-jährige Fahrerin des zweiten Pkw hielt rechtzeitig an. Der 19-jährige Pkw-Fahrer des dritten Pkw fuhr ungebremst auf den haltenden Pkw der 18-Jährigen auf, so dass deren Pkw auf das Fahrzeug der 26-Jährigen auffuhr. Bedingt durch die Kollision wurden die 26-jährige Fahrerin, eine 19-jährige Beifahrerin des zweiten Pkw und der 22-jährige Beifahrer im dritten Fahrzeug jeweils leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei insgesamt ca. 12.000 Euro.

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus – Lengerich, Rahestraße, Samstag, 23.04.2016, 00:17 Uhr

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus aufgenommen. Aus bislang ungeklärter Ursache war im Kinderzimmer der Erdgeschosswohnung ein Feuer ausgebrochen. Die drei Bewohner, eine 61-jährige Frau und zwei Kinder im Alter von 10 und 4 Jahren, konnten sich auf den Balkon retten. Die weiteren Mitbewohner im Haus wurden durch lautes Rufen der Frau auf den Brand aufmerksam gemacht. Der Feuerwehr gelang es, die insgesamt acht im Haus befindlichen Personen über Leitern aus dem Haus zu retten. Neben der 61-jährigen Frau und den zwei Kindern wurde ein 70-jähriger Mann ebenfalls mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der komplette Löschzug Lengerich, mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt waren am Brandort eingesetzt. Die Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war, wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Handtasche von der Schulter gerissen

Zwei unbekannte Täter stahlen am Montag, 25.4.2016, gegen 11.10 Uhr, einer Frau auf der Straße Münsterwall in Warendorf die Handtasche. Die 30-Jährige Warendorferin hielt sich erst in der Sparkasse auf und holte Bargeld ab. Als sie den Münsterwall entlang ging, näherten sich die beiden Männer von hinten. Nachdem einer die beige Tasche herunterriss, flüchteten sie in Richtung Münsterwall/Kesselstraße.

Der Handtaschendieb ist zwischen 18 und 22 Jahre alt, 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, schlank, hat ein arabisches Aussehen und trug einen roten Kapuzenpullover sowie eine schwarze Hose. Vermutlich handelte sich hierbei um eine Jogginghose.

Der Mittäter ist ebenfalls zwischen 18 und 22 Jahre alt, 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, schlank, sah arabisch aus und hat einen Strichbart von einer Kotelette zur anderen, ohne Schnäuzer. Er trug eine schwarze Wintermütze, einen schwarzen Pullover und eine schwarze Hose.

Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Angaben zu der Identität der Täter machen? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Spielautomaten aufgebrochen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 25.4.2016, in eine Gaststätte an der Hauptstraße in Neubeckum ein. Der oder die Täter gingen in den Räumen aufgestellte Spielautomaten an und stahlen das darin befindliche Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Beckum oder an Poststelle.warendorfpolize.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Werkzeug aus Lagerhalle gestohlen

Unbekannte Personen brachen zwischen Freitagnachmittag und Montag, 25.4.2016, in eine Lagerhalle am Grünen Weg in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Gebäude verschiedene Werkzeuge. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Kindertagesstätte

Unbekannte Personen brachen zwischen Freitagnachmittag und Montag, 25.4.2016, in eine Kindertagesstätte an der Straße Hanfgarten in Ostbevern ein. Der oder die Täter durchsuchten die verschiedenen Räume nach Beute. Ob sie etwas stahlen, ist noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Blutproben bei Fahrzeugführern fällig

Am Wochenende ließ die Polizei bei vier Fahrzeugführern Blutproben aufgrund von Alkohol- oder Rauschgiftkonsum entnehmen.

Den Anfang machte am Freitagabend (22.4.2016) ein Autofahrer in Beckum. Die Polizei kontrollierte den 59-jährigen auf der Straße Am Hirschgraben. Dabei stellten sie fest, dass der Beckumer deutlich alkoholisiert war. Neben der Blutprobe stellten die Einsatzkräfte als weitere Maßnahmen den Führerschein des Fahrzeugführers sicher.

Als nächster folgte am Samstag, 23.4.2016, gegen 2.10 Uhr ein junger Mann in Sassenberg-Füchtorf. Der 24-Jährige befuhr mit einem Rasentrecker das für eine Veranstaltung eingerichtete Campinggelände an der Straße Waterort. Dabei stieß er gegen einen abgestellten Pkw und beschädigte diesen. Der alkoholisierte Mann aus Hude verletzte sich leicht.

Am Samstag, 23.4.2016 gegen 3.00 Uhr fiel ein 22-jähriger Autofahrer auf der Konrad-Adenauer-Allee in Oelde auf. Bei der Kontrolle bestand der Verdacht, dass der Oelder unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht.

Am frühen Sonntagmorgen (24.4.2016) überprüfte die Polizei einen Autofahrer auf der Göttinger Straße in Wadersloh-Liesborn. Der 34-jährige Lippstädter hatte offensichtlich Alkohol getrunken. Aufgrund des Ergebnisses eines Atemalkoholtests war auch hier eine Blutprobe fällig.

Die Polizei wird weiterhin allgemeine Verkehrskontrollen zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer durchführen. Immer wieder kommt es zu Verkehrsunfällen mit verletzten Personen, bei denen die Verursacher vorher Alkohol- oder Rauschgift zu sich genommen haben und deshalb in ihrem Reaktionsvermögen eingeschränkt waren.

———————-
Oelde
———————-
Unfallverursacher gesucht

Zwischen Donnerstagabend und Freitag, 22.4.2016, 7.00 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Geiststraße in Oelde. Der Fahrer eines weißen Fahrzeugs beschädigte einen grauen VW Touran großflächig auf der linken Seite. Möglicherweise erfolgte die Beschädigung beim Rangieren. Anschließend flüchtete der unbekannte Fahrzeugführer vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beelen
———————-
Diebstahl eines Kraftfahrzeugs

In der Zeit von Sonntag, 24.04.2016, 13:00 Uhr bis Montag, 25.04.2016, 02:30 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter von dem Gelände eines Autohandels an der Warendorfer Straße ein Kraftfahrzeug. Es handelt sich dabei um einen schwarzen Daimler Benz „Viano“, der nicht zugelassen auf dem Gelände stand. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Tel.: 02581-941000 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Vermisste Person nach umfangreicher Suche aufgefunden

Am 25.04.2016 um 00:45 Uhr wurde der Polizei durch das Krankenhaus Warendorf eine vermisste Person gemeldet. Ein 78-jähriger Mann aus Beelen, der mit einer Lungenerkrankung stationär im Krankenhaus untergebracht war, hatte sich aus diesem entfernt.

Dabei war er lediglich mit einer Boxershorts und einem T-Shirt bekleidet. Aufgrund dieser Umstände und der niedrigen Außentemperaturen wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers eingeleitet. Um 04.30 Uhr konnte der Mann dann auf dem Gelände eines Kindergartens aufgegriffen werden. Er wurde unterkühlt aber ansonsten unverletzt mit einem Rettungswagen wieder ins Krankenhaus gebracht.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

In der Zeit von Samstag, 23.04.2016, 22.00 Uhr bis Sonntag, 24.04.2016, 18.30 Uhr wurde ein grauer Pkw Opel Corsa auf der Von- Helmholtz-Straße vor der Hausnummer 4 durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Pkw wurde am Radkasten/Seitenteil hinten rechts beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel. 02382-9650 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

In der Zeit von Samstag, 23.04.2016, 10:30 Uhr bis Sonntag, 24.04.2016, 18:15 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Kellerfensters in ein freistehendes Einfamilienhaus am Werseweg. Hier wurden in verschiedenen Räumlichkeiten Behältnisse und Schränke geöffnet und durchsucht.

Angaben zum Diebesgut können noch nicht gemacht werden. Zeugen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Neubeckum
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Samstag, 23.04.2016 in der Zeit von 12.45 Uhr bis 21.30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße An den Tannen ein und durchwühlten die Räume des Hauses. Zum Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme keine Angaben gemacht werden. Zeugen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Am Samstag, 23.04.2016 um 18:36 Uhr befuhr ein 28-jähriger Mann aus Stromberg mit seinem PKW den Böckenfördeweg in Richtung Beckumer Straße. An der Einmündung missachtete er das Stop-Zeichen und fuhr ungebremst in die Beckumer Straße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 30-jährigen Mannes aus Stromberg, welcher auf der Beckumer Straße von links kam. Sein PKW wurde durch den seitlichen Anstoß nach links in den Gegenverkehr geschleudert. Hier kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW einer 19-jährigen Frau aus Stromberg. Insgesamt wurden dabei vier Personen verletzt (die drei Fahrer-/innen und die 40-jährige Beifahrerin des 30-jährigen Strombergers). Der 28-jährige Unfallverursacher aus Stromberg und die 40-jährige Beifahrerin wurden derart schwer verletzt, dass sie unter Begleitung der eingesetzten Notärzte in Krankenhäuser in Gütersloh und Beckum verbracht wurden.

Die anderen beiden Personen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 10.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus und eine Scheune

Bislang unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitag, 22.04.2016, 11:00 Uhr und Samstag, 23.04.2016, 10:30 Uhr, gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus und eine Scheune auf dem Tatenhausener Weg in Warendorf. Die Täter durchsuchten alle Räume des Hauses, öffneten Schränke und Schubladen. Angaben zu Diebesgut aus dem Wohnhaus sind zurzeit nicht möglich. Aus der Scheune entwendeten die Täter einen Rasenmäher. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatenhausener Weges in Warendorf gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Drei Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 23.04.2016, gegen 12:35 Uhr, in Ahlen an der Kreuzung Kapellenstraße / Straußstraße ereignete.

Ein 36-jähriger Audi-Fahrer aus Ahlen befuhr die Kapellenstraße aus Richtung Drensteinfurt und wartete an der Kreuzung Straußstraße an der Rotlicht zeigenden Ampel. Ein 31-jähriger Opel-Fahrer aus Nürnberg bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Audi auf.

Durch den Aufprall wurden die beiden Fahrzeugführer und ein Beifahrer des Ahleners leicht verletzt. Rettungskräfte brachten den Ahlener und seinen Beifahrer in ein Krankenhaus in Ahlen, der Opelfahrer begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

———————-
Ahlen
———————-
Sachbeschädigung an PKW

Am Freitag, 22.04.2016 gegen 23.55 Uhr wurde in der Straße Kastanienweg in Ahlen ein geparkter Pkw beschädigt. Die Täter schlugen, mit einem Metallstab, die linken Seitenscheiben des Pkw ein. Auf der Gemmericher Straße konnte eine Gruppe von Jugendlichen angetroffen werden. Eine Beschreibung der Täter stimmte mit der angetroffenen Gruppe überein. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und Flucht

Am Freitag, 22.04.2016 um 20.15 Uhr befuhr ein 24-jähriger Rollerfahrer aus Wadersloh in Beckum die Straße Dünninghausen von der B 58 aus in Richtung Lippweg. In einer Linkskurve kam ihm ein schwarzer Kleinwagen innerhalb seines Fahrstreifens entgegen. Beim Ausweichen stürzte der Rollerfahrer und verletzte sich. Der Fahrer des schwarzen Kleinwagens entfernte sich in Richtung Diestedde ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der schwarze Kleinwagen konnte nicht weiter beschrieben werden. Der Rollerfahrer wurde dem Krankenhaus Ahlen zugeführt, wo er stationär verblieb. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Zeugen, die Angaben zum Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110 oder per E-Mail unter: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall gesucht

Am Sonntag befuhr eine 77-jährige Fahrradfahrerin aus Bocholt gegen 14.00 Uhr den Schleusenwall in Richtung Marien-Gymnasium. In Höhe der Absperrpfosten, so die 77-Jährige, sei ihr ein Radfahrer entgegen gekommen, so dass sie nach rechts ausgewichen und mit der Pedale gegen den Pfosten geraten sei. Sie kam zu Fall und verletzte sich dabei. Der Radfahrer, ein ca. 20 Jahre alter und mit einer dunklen Jacke bekleideter Mann, setzte seine Fahrt in Richtung „Schanze“ fort.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Werkzeug und Fahrrad aus Gartenschuppen gestohlen

In der Zeit von Samstag, 15.00 Uhr, bis Montag, 09.00 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter aus einem Gartenhaus auf einem Privatgrundstück an der Rügener Straße ein Damen-Fahrrad und mehrere Werkzeuge. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Versuchter Einbruch in Apotheke

In der Nacht zum Montag versuchten noch unbekannte Täter zwischen 01.00 Uhr und 06.30 Uhr in eine Apotheke an der Mühlenstraße einzubrechen. Es gelang ihnen nicht, die Eingangstür aufzuhebeln. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Drogen sichergestellt

Am Sonntag überprüften Polizeibeamte gegen 20.10 Uhr auf der B 54 einen Pkw. Fahrer war ein 24-jähriger Mann aus Langenberg. Zwei seiner Beifahrer, 22 und 23 Jahre alt, kamen ebenfalls aus Langenberg. Bei den drei Personen wurden Drogen (ca. 30 Gramm Haschisch und 10 Gramm Marihuana) gefunden und sichergestellt.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag hebelten Einbrecher zwischen 09.50 Uhr und 20.00 Uhr ein Fenster eines Bauernhauses an der Eschstraße auf und durchsuchten alle Räume. Entwendet wurden ein Möbeltresor, Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Werkstatt

In der Zeit von Samstag, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 16:00 Uhr öffneten bislang unbekannte Täter gewaltsam die Eingangstür einer Werkstatt am Schützenweg. Nachdem sie auch eine Innenschiebetür beschädigt hatten, entwendeten der oder die Täter mehrere Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 5000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561 – 926-0.

———————-
Stadtlohn
———————-
Diebstahl aus Patientenzimmer im Krankenhaus

Bislang unbekannte Täter betraten am Sonntag zwischen 17:55 Uhr und 18:10 Uhr ein Patientenzimmer des Stadtlohner Krankenhauses Maria Hilf und entwendeten zwei Mobiltelefone. Die Geschädigten hatten das Zimmer zur Tatzeit verlassen und die Telefone zurückgelassen. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-926-0.

Nicht umsonst wird Krankenhauspatienten immer wieder geraten, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt oder ungesichert zurückzulassen.

———————-
Borken
———————-
48-Jähriger bei Brand seiner Jacke schwer verletzt / Polizei sucht Zeugen

Ein 48-Jahre alter Mann aus Borken ist am Samstagabend bei einem Brand seiner Kleidung schwer verletzt worden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 23 Uhr rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zur Bocholter Straße, Ecke „An der Nahte“ aus. Anwohner hatten laute Schreie gehört und nach dem Rechten geschaut. Dabei sahen sie eine brennende Person und setzten einen Notruf ab.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte saß der 48-Jährige mit schweren Brandverletzungen auf dem Gehweg der Straße „An der Nahte“ und wurde durch Ersthelfer betreut. Der Polizei gegenüber erklärte der 48-Jährige noch, dass er sich eine Zigarette habe anstecken wollen und dann plötzlich lichterloh in Flammen gestanden habe.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Mann, der mit einem blauen Damenrad der Marke „Kettler Alurad“ unterwegs gewesen war, ins Krankenhaus. Von dort brachte ihn ein Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Gelsenkirchen.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Laut Zeugenaussagen sollen sich in der Nähe des 48-Jährigen zwei weitere Radfahrer befunden haben. Ob diese im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen, ist nicht bekannt. Für die Polizei sind diese beiden Radfahrer unter Umständen wichtige Zeugen.

Die Kripo bitte sie, aber auch weitere Zeugen, sich unter Telefon 02861-9000 zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw aufgebrochen

In der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 9:30 Uhr, brachen bislang Unbekannte einen auf dem Arnikaweg geparkten Pkw Audi A4 auf. Der oder die Täter schlugen ein Seitenfenster ein und bauten das fest eingebaute Navigationsgerät aus.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gronau
———————-
12-Jähriger schlägt mutwillig Feuermelder ein / Schüler verlassen Schulgebäude in Epe

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei rückten am Freitagmittag aus, als gegen 12:25 Uhr in der Sonnenschein-Realschule am Gildehauser Damm ein Brandalarm ausgelöst wurde.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein 12-jähriger Schüler mutwillig die Scheibe eines Feuermelders in einem Treppenhaus eingeschlagen und den Druckknopf betätigt hatte.

Alle Schüler befanden sich bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits außerhalb des Schulgebäudes auf dem Hof.

Die Mutter des 12-Jährigen wurde verständigt und erschien an der Schule.

Ein Missbrauch von Notrufen stellt einen Straftatbestand dar und das nicht ohne Grund. Die Einsatzkräfte müssen in jedem Fall von einer echten Notsituation ausgehen, fehlen vielleicht an wirklich benötigter Stelle und es entstehen erhebliche Kosten.

Inwieweit die Eltern des Jungen für die Kosten des Einsatzes aufkommen müssen, kann abschließend noch nicht gesagt werden.

———————-
Ahaus
———————-
Hund nach Zusammenstoß mit Auto verendet / Hundehalter gesucht

Am Donnerstag wurde um 22:25 Uhr auf der Landesstraße 572 (alte B 70) in Höhe des neuen Tierheims ein freilaufender Mischlingshund von einem Pkw überfahren. Das Tier (ähnlich einem Sennenhund) starb an seinen Verletzungen.

Bisherige Ermittlungen führten nicht zum Hundehalter. Der Hund trug einen Chip mit der Nummer 528246002513911. Dieser Chip stammt vermutlich aus den Niederlanden, dortige Nachfragen verliefen erfolgslos. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Hund machen können, insbesondere den Hundehalter, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Randalierer leistet in Burlo Widerstand und landet in der Arrestzelle

Am Sonntag randalierte ein stark alkoholisierter Mann aus Bocholt gegen 02:00 Uhr auf einer Privatparty in der Kuratus-Schmidt-Straße. Der 31-Jährige pöbelte herum und provozierte die anderen Gäste. Diese versuchten den 31-Jährigen noch zu beruhigen, was ihnen jedoch nicht gelang.

Als die hinzugerufene Besatzung eines Streifenwagens den Mann zur Verhinderung von Straftaten mit zur Wache nehmen wollte, leistete er erheblichen Widerstand. Die Einsatzkräfte legten ihm Handfesseln an und transportierten ihn zur Wache. Während der Fahrt im Streifenwagen trat der Mann einer Polizeibeamtin an den Kopf und verletzte diese leicht. Die Beamtin blieb dienstfähig. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten zwei Blutproben. Den Rest der Nacht verbrachte der 31-Jährige in der Arrestzelle.

Eine 27-jährige Frau aus Bocholt wollte den Transport ihres Freundes zur Wache verhindern. Dabei trat sie einen Beamten und warf der Beamtin einen Schuh an den Kopf. Die 27-Jährige erwartet nun ebenfalls ein Strafverfahren.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw aufgebrochen

In der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 6 Uhr, brachen bislang Unbekannte einen auf der Buchenallee geparkten Pkw Audi A4 auf. Der oder die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und bauten das fest eingebaute Navigationsgerät samt Radio aus.

———————-
Bocholt
———————-
13-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Samstagabend ereignete sich auf der Dinxperloer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Junge aus Bocholt leicht verletzt wurde.

Um 19:40 Uhr befuhr der 13-Jährige mit seinem Fahrrad die Baustraße in Richtung Dinxperloer Straße, um diese im weiteren Verlauf an der dortigen Bedarfsampel geradeaus zu überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Heiden die Dinxperloer Straße stadteinwärts, die Bedarfsampel zeigte für ihn „Grünlicht“. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen überfuhr der Junge die Bedarfsampel an der Dinxperloer Straße, ohne auf sein „Grünlicht“ zu warten und übersah dabei den Pkw. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Junge leicht, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

———————-
Borken
———————-
Diebstahl aus Lagerraum in Burlo

In der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr, und Samstag, 6 Uhr, entwenden bislang Unbekannte aus einem Lagerraum am „Heidekamp“ ein silberfarbenes Elektrorad der Marke „Kalkhoff“, ein graues Damenrad der Marke „Gazelle“ und eine „Stihl“ Motorsäge. Der oder die Täter waren durch eine unverschlossene Seitentür in den Lagerraum gelangt.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Legden
———————-
Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Freitagabend ereignete sich auf der Landesstraße 574 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 72-jährige Frau aus Legden schwer verletzt wurde.

Gegen 21 Uhr befuhr die 72-Jährige mit ihrem Fahrrad die Landesstraße 574 in Richtung Heek, um im weiteren Verlauf in die Verlängerung der „Mühlenstiege“ abzubiegen. Beim Abbiegen achtete sie nicht auf den Pkw eines 27-jährigen Mannes aus Legden, der die Landesstraße ebenfalls in Richtung Heek befahren hatte und an der Frau vorbeifahren wollte. Bei dem Zusammenstoß verletzt sich die 72-Jährige schwer und wird mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Weststraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 49-jährige Frau aus Stadtlohn leicht verletzt wurde.

Um 17:10 Uhr befuhr ein 34-jähriger Stadtlohner mit seinem Pkw die Straße „Van-Bömmels-Eck“ in Richtung Weststraße, um auf diese nach rechts abzubiegen. Zur gleichen Zeit war die 49-Jährige mit ihrem Pkw auf der Weststraße in Richtung Werseloer Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Straße „Van-Bömmels-Eck“ musste sie, um an einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw vorbeizufahren, die linke Fahrspur benutzen. Beim Abbiegen übersah der 34-Jährige den Pkw der Frau und beide stießen zusammen. Dabei verletzte sich die 49-Jährige leicht. Sie wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht an der Weberstraße

In der Zeit zwischen Donnerstag, 16 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Diepenbrockheims einen schwarzen Honda. Es entstand ein Sachschaden an der hinteren rechten Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 25.04.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie entwendeten lediglich einen Schlüsselbund und einen Universalöffner für das Garagentor und das Gartentor. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 25.04.16 drang ein unbekannter Täter auf das ehemalige Bundeswehrgelände ein und beging mehrere Sachbeschädigungen an verschiedenen Bunkeranlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 23.04.16, 22.10 Uhr – 25.04.16,
06.25 Uhr, versuchten unbekannte Täter eine Stahltür zum K&K-Markt auf zu hebeln. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro an. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930

———————-
Coesfeld-Stevede
———————-
Gastransportfahrzeug kommt von der Fahrbahn ab/Anwohner werden evakuiert

img_20160425_wa0001Heute Morgen gegen 08.40 Uhr kam ein LKW-Fahrer aus den Niederlanden auf einem befestigten Wirtschaftsweg in der Coesfelder Bauernschaft „Stevede“ durch einen Fahrfehler nach rechts von der Fahrbahn ab. Der LKW kippte in einen Graben neben der Fahrbahn, der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Unfallstelle trat nach ersten Messungen der Feuerwehr Gas aus. Ob der Tank des Fahrzeuges beschädigt wurde oder ob das Gas aus Zuleitungen des Fahrzeuges austreten konnte, steht derzeit noch nicht fest.

Vorsorglich wurden zwei Gehöfte, die sich innerhalb des Absperrradius von derzeit 400 Meter befinden, evakuiert. Die angrenzende Landstraße 581 wurde kurzzeitig komplett gesperrt, hier haben Rettungskräfte einen Bereitstellungsraum eingerichtet. Mit der Freigabe der Landstraße ist in Kürze zu rechnen, zu größeren Verkehrsstörungen kam es nicht, entsprechende Umleitungsstrecken wurden eingerichtet. Wann das Fahrzeug geborgen werden kann, steht derzeit noch nicht fest.

Vorbereitende Maßnahmen zur Bergung werden sich nach ersten Erkenntnissen mindestens bis in die Abendstunden hinziehen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Buldern
———————-
Versuchter Diebstahl aus Haushaltswarengeschäft

In der Zeit vom 23.04.2016, 21.45 Uhr bis 24.04.2016, 07.45 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Eingangstür eines Haushaltswarengeschäfts auf. Nach bisherigen Angaben wurde nichts entwendet. Der Schaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung an PKW

In der Zeit vom 23.04.2016, 16:15 Uhr bis 19:55 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten grauen Citroen Picasso auf dem Besucherparkplatz am Schliekerpark ein. Der Schaden wird mit 300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung an PKW

In der Zeit vom 23.04.2016, 21:00 Uhr bis 24.04.2016, 13:00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines geparkten roten Honda Civic ein. Der Schaden wird mit 350 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen
Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 23.04.16 schnitten unbekannte Täter das Verdeck eines blauen BMW Cabriolet auf. Anschließend entwendeten sie ein Ladekabel im Wert von 10,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 4.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 23.04.16 warfen unbekannte mit einem Stein das Oberlicht der Notausgangstür der Turnhalle des Richard-von-Weizäcker Berufskolleg ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

Am 23.04.16, zwischen 12.00 Uhr und 12.26 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Ford C-Max. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

Am 24.04.16, zwischen 00.45 Uhr und 02.40 Uhr, warf ein unbekannter Autofahrer eine Bierflasche gegen die linke Fahrertür eines geparkten blauen Honda Accord Sedan. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden – Radfahrer gestürzt

Am So., 24.04.2016, 05.55 Uhr, befuhr ein 49 jähriger Mann aus Coesfeld mit seinem Fahrrad die Straße Herteler in Coesfeld-Lette. Er prallte aus noch ungeklärter Ursache gegen einen rechts neben der Fahrbahn stehenden Baum und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei wurde er schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber einem Krankenhaus zugeführt. Ein weiterer 17 jähriger Radfahrer, der den Verkehrsunfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Auch Streik bei den AWM

Wegen des Warnstreiks am Dienstag, 26. April, fallen die Stadtreinigung und die Sperrgutabfuhr an diesem Tag ersatzlos aus. Außerdem fällt die Abfuhr der Tonnen und der gelben Säcke aus. Betroffen sind die Bezirke A und B (Innenstadt) sowie L (Hiltrup … weiterlesen

Sommerfreizeit für Mädchen

In den Sommerferien bietet das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien vom 28. Juli bis zum 4. August eine Sommerfreizeit für Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren an. Ziel ist das Salzburger Land in den österreichischen Alpen. Die … weiterlesen

Bündnis für Wohnen erneuert

Münster ist ein teures Pflaster wenn man hier bauen oder wohnen will. Aufgrund seines Reizes wollen wieder junge Menschen und Familien hier wohnen. Das gestaltet sich aber gerade für junge Mitbürger immer häufiger schwierig. In NRW liegt Münster an vierter … weiterlesen