Tagesarchive: 27. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Auto-Knacker unterwegs – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Montagabend (25.04., 18.30 Uhr) bis Dienstagmorgen (26.04., 5.55 Uhr) machten sich in Mauritz Autoknacker zu schaffen. Die Diebe brachen zwei BMW und einen Mercedes an den Straßen Neuheim und Im Drostebusch auf. Die Unbekannten bauten zwei Navigationsgeräte und ein Lenkrad aus.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte und über 37.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der Autobahn 42 bei Herne

Gleich zweimal krachten am frühen Mittwochmorgen (27.4.) auf der Autobahn 42 bei Herne Fahrzeuge in die Schutzplanken.

Gegen 04:44 Uhr verlor ein 19-jähriger Mann aus Bochum mit seinem Sprinter bei Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er war in Richtung Dortmund unterwegs, prallte gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte anschließend über beide Fahrstreifen in die Seitenschutzplanke. Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus Castrop-Rauxel stoppte sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen, wollte dem verunglückten Fahrer aus Bochum helfen und sicherte die Unfallstelle ab. Gegen 04:55 Uhr näherte sich ein silberner BMW von hinten. In Höhe der Unfallstelle geriet auch der BMW auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den Lkw auf dem Seitenstreifen. Der 38-jährige BMW-Fahrer aus Herne und der 19-jährige Bochumer wurden bei den Unfällen leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt mehr als 37.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Snack-Automat gestohlen – Dieb am Alten Steinweg gestellt

Mit einem gestohlenen Snack-Automaten unterm Arm lief ein 23-jähriger Dieb am Mittwochmorgen (27.4., 00:20 Uhr) einer Polizeistreife in die Arme. Der Mann hatte den roten, mit Erdnüssen gefüllten Automaten kurz zuvor in einer Gaststätte mitgehen lassen und rannte dann über den Alten Steinweg. Ein Kellner beobachtete den Diebstahl und verfolgte den Mann. Die Polizisten waren zufällig genau hier auf ihrer Streifenfahrt durch die Innenstadt, als der 23-jährige Münsteraner ihnen entgegenkam. Zusammen mit dem 28-jährigen Kellner stellten sie den Automatendieb. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Autotransporter verunglückt – Sachschaden von über 100.000 Euro

Am Dienstagnachmittag (26.04., 15.41 Uhr) stießen auf der Autobahn 1 zwei Sattelzüge zusammen. Es entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro. Die beiden Lkw fuhren in Richtung Bremen. In Höhe des Autobahnkreuzes Münster-Nord erkannte der Hintere den Rückstau zu spät und fuhr auf. Die geladenen Kleinlaster auf dem Vorderen Lkw verrutschten bei dem Aufprall. Der auffahrende Lkw krachte in die Mittelschutzplanke. Für die Bergung und Unfallaufnahme waren die Autobahn in Richtung Bremen für etwa 4 Stunden gesperrt.

Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu 10 Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Polizei ermittelt Laubeneinbrecher vom Koburger Weg

Polizisten haben den Laubeneinbrecher vom Koburger Weg, der im Dezember 2015 in eine Gartenparzelle eingestiegen ist, ermittelt. Der 30-jährige Aachener hinterließ DNA-Spuren am Tatort, anhand derer die Ermittler ihn als Täter identifizierten. Zudem war er ein paar Tage zuvor festgenommen worden, nachdem er in Gartenlauben der Kleingartenanlage Wienburg eingebrochen war. Der 30-Jährige befindet sich wegen anderer Delikte inzwischen in Haft.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 28.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Kolde- bis Hansaring
Warendorfer Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bremer Straße
Dyckburgstraße
Königsberger Straße
Kärntner Straße
Sendener Stiege

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ochtrup
———————-
Parkplatzunfall, Verursacher flüchtig

Am Montagnachmittag (25.04.), in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17.55 Uhr, ist auf dem Parkplatz des K+K- Marktes am Lönsweg der PKW einer 27-jährigen Ochtruperin beschädigt worden. Der graue Ford Focus wurde an der Stoßstange hinten links beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (21.04.), in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr, ereignete sich auf der Borghorster Straße, zwischen dem Westring und der Adlerstraße, ein Verkehrsunfall. Ein geparkter schwarzer Seat Ibiza, der am Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Innenstadt stand, wurde am linken Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch/PKW-Diebstahl

In der Nacht zum Mittwoch (27.04.2016) ist in ein Wohnhaus am Kupfergraben eingebrochen worden. Die Bewohner bemerkten am Morgen, gegen 06.45 Uhr, dass die Terrassentür des Hauses offen stand. An der Tür befanden sich eindeutige Spuren. Vom nächtlichen Aufenthalt der Täter in den Wohnräumen hatten sie nichts mitbekommen. Sofort schauten die Geschädigten, was die Diebe mitgenommen hatten. Dabei stellten sie den Diebstahl von Schlüsseln, unter anderem für ein vor der Tür stehendes Fahrzeug fest. Die Einbrecher waren mit dem schwarzen Porsche Macan, Kennzeichen ST – H 3773, geflüchtet. Weitere Gegenstände haben die Unbekannten nach ersten Erkenntnissen nicht mitgenommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch oder zum Verbleib des Porsches unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Fahrzeugteile entwendet

Fahrzeugteile im Wert von etwa 10.000 Euro haben unbekannte Diebe vom Gelände eines Autohauses in Mesum gestohlen. Die Täter begaben sich in der Zeit zwischen Dienstagabend (26.04.2016), 18.00 Uhr und Mittwochmorgen, 07.30 Uhr, auf das umzäunte Gelände des Kraftfahrzeughandels am Burgsteinfurter Damm/Juteweberstraße. Dort gingen sie zu sechs BMW-Fahrzeugen und zertrümmerten an allen Wagen die Scheibe der Fahrertür. Aus drei Fahrzeugen bauten sie die Lenkräder und Airbags aus. Von einem PKW entwendeten sie alle vier Räder, mit M Sportfelgen. Von zwei anderen Autos bauten sie jeweils den Kühlergrill, die Stoßstangen und die Scheinwerfer ab. Der bei dem Diebstahl angerichtete Sachschaden liegt bei einigen Zehntausend Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in eine Bäckerei

Unbekannte Täter haben an einer Bäckerei an der Nordwalder Straße eine Zugangstür aufgehebelt. Anschließend begaben sie sich in die Geschäftsräume und sahen sich dort scheinbar gezielt nach Bargeld um. In der Bäckerei fanden sie einen kleinen Tresor mit Bargeld, den sie mitnahmen. Den Recherchen zufolge müssen die Einbrecher in der Zeit zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr und dem frühen Mittwochmorgen (27.04.2016), 04.45 Uhr, am Werk gewesen sein.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer hat an dem Gebäude, an der Ecke Mühlenstraße, verdächtige Personen bemerkt?

———————-
Hopsten
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am frühen Mittwochmorgen (27.04.2016) ist in Hopsten zum zweiten Mal innerhalb einer Woche eine junge Autofahrerin angetroffen worden, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die 19-jährige Frau aus Schapen war gegen 06.00 Uhr auf der Ibbenbürener Straße in Richtung Ibbenbüren unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der PKW-Halter auf dem Beifahrersitz saß. Er war im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gleiches hatte sich vor genau einer Woche zugetragen. Auch da fuhr die Frau den PKW und der Führerschein besitzende Halter saß daneben. Das Duo war in der vergangenen Woche ausdrücklich auf das Fehlverhalten und deren strafrechtlichen Konsequenzen hingewiesen worden. Dennoch fielen sie nun erneut auf. Gegen beide Personen wurden erneut Anzeigen vorgelegt.

———————-
Hörstel
———————-
Diebe am Herthasee

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem Einbruch in das Spielparadies am Herthasee machen können. Unbekannte Diebe haben am Dienstagabend (26.04.2016), in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 23.00 Uhr, die Eingangstür des Gebäudes aufgebrochen. Im Innern suchten sie scheinbar nach Bargeld. Die Geschäftskasse und eine Kassette waren von ihnen geöffnet worden. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter etwas Wechselgeld. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagvormittag (26.04.2016), in dem kurzen Zeitraum zwischen 09.40 Uhr und 09.55 Uhr, ist auf dem Aldi-Parkplatz an der Salzbergener Straße ein parkender weißer Ford S-Max angefahren und beschädigt worden. Der Lackschaden, hinten rechts am Kotflügel, beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Sechs Fahrräder sichergestellt

Die Polizei hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (22.04.) im Bereich des Bahnhofsvorplatzes, an einem Verkehrszeichen angelehnt, sechs unverschlossene Fahrräder vorgefunden.
Möglicherweise sind die Räder dort bereitgestellt worden, um sie später abzutransportieren. Die Polizei hat die Fahrräder sichergestellt. Die Eigentümer der Fahrräder konnten bisher nicht ermittelt werden, auch ist keines der Räder bislang als gestohlen gemeldet worden. Sichergestellt wurden, ein weißes Winora Rennrad, ein silbernes Herrenrad der Marke Vinci, ein schwarzes Damenrad der Marke Mifa, ein schwarzen Damenrad der Marke Falter und je ein graues Damen- und Herrenrad der Marke Curtis. Die Besitzer der Fahrräder werden gebeten, sich bei der Polizei in Steinfurt zu melden, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Fahrzeuge beschädigt

Unbekannte Randalierer waren in der Nacht zum Mittwoch (27.04.2016) auf der Sonnenstraße unterwegs, aus Richtung Innenstadt kommend. Nachdem sie dort bereits einige Autos beschädigt hatten, überquerten sie die Windmühlenstraße und beschädigten dann auf der Osningstraße weitere Fahrzeuge. An insgesamt sechs Fahrzeugen, verschiedener Marken, entstanden Sachschäden, die auf etwa 2.500 Euro geschätzt werden. An fünf PKW beschädigten sie in der Zeit zwischen 00.20 Uhr und 00.35 Uhr, jeweils einen Außenspiegel. An dem sechsten Wagen wurde eine Seitenscheibe zertrümmert. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, die insbesondere durch die Geräusche aufgefallen sein könnten. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Diebe sind am vergangenen Samstag (23.04.2016) in einer Seitenstraße der Altenberger Straße in ein Wohnhaus eingestiegen. Der oder die Täter haben sich in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr an der Marienthalstraße an zwei Türen eines Einfamilienhauses zu schaffen gemacht. Schließlich gelangten sie in das Gebäude, in dem sie mehrere Räume betraten und die Schränke und Behältnisse durchwühlten. Ob die Einbrecher etwas aus dem Gebäude gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall, 1 Person leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 580, zwischen Burgsteinfurt und Horstmar, ist ein 23-jähriger Mann aus Ostbevern am Dienstag, 26.04.2016, 14.00 Uhr, leicht verletzt worden. Der 23-Jährige war mit einem Mercedes Transporter in Richtung Burgsteinfurt unterwegs und geriet aufgrund von Fahrbahnglätte auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem ihm entgegenkommenden Transporter mit Anhänger. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 18.000 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Radio gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Mittwoch, 27.4.2016 in eine Lagerhalle am Grünen Weg in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Raum ein Radio und Werkzeug.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Geschäft

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Mittwoch, 27.04.2016 in ein Geschäft an der Flurstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Ladenlokal Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Mofa-Fahrer im Europakreisel leicht verletzt

Am Mittwoch, 27.4.2016, verletzte sich gegen 8.00 Uhr, ein Mofa-Fahrer im Ahlener Europakreisel leicht. Der 15-jährige Schüler befuhr mit seinem Mofa den Kreisverkehr.

Zeitgleich fuhr ein 46-jähriger Autofahrer aus Korbach mit seinem Pkw von der Dolbeger Straße in den Kreisverkehr. Dabei befand sich der Jugendliche in Höhe der Einfahrt. Um einen Unfall zu verhindern, bremste der Ahlener und stürzte. Rettungskräfte brachten den Schüler zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Mofa entstand geringer Sachschaden.

———————-
Albersloh
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am vergangenen Freitag, 22.4.2016, ereignete sich zwischen 8.30 Uhr und 9.05 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf der Straße Teckelschlaut in Albersloh. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen schwarzen VW Passat, der in einer Parkbucht stand.

Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Wadersloh
———————-
Versuchter Einbruch in Firma

Am Mittwoch, 27.4.2016, brach ein unbekannter Täter um 1.26 Uhr in eine Firma an der Straße Hovestweg in Wadersloh ein. Der Inhaber störte den Einbrecher, so dass dieser ohne Beute flüchtete. Wer hat zur Tatzeit im Bereich Hovestweg und naher Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Wadersloh
———————-
Versuchter Einbruch in Werkstatt

Am Mittwoch, 27.04.2016 um 01.26 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in eine Werkstatt am Hovestweg ein. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst und die Täter flüchteten unerkannt.

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110 oder per E-Mail unter Warendorf.poststelle@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Versuchter Einbruch in Gaststätte

Am Mittwoch, 27.04.2016 um 01.51 Uhr wurde die Alarmanlage einer Gaststätte an der Freckenhorster Straße ausgelöst.

Bei Eintreffen der Polizei wurde festgestellt, dass ein Fenster aufgehebelt wurde. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 37-jähriger Mann aus Warendorf, der noch Aufbruchswerkzeug mit sich führte, festgenommen werden.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

Am Mittwoch, 27.04.2016 um 02.15 Uhr befuhr ein 47-jähriger LKW-Fahrer aus Ahlen mit seinem LKW die Stromberger Straße in Richtung stadteinwärts. Etwa in Höhe der Einmündung Wilhelmshöhe betrat plötzlich ein 70-jährige Frau aus Beckum vom rechten Fahrbahnrand aus die Straße, offensichtlich um sie zu überqueren. Obwohl der LKW-Fahrer sofort nach links auswich, konnte er nicht mehr verhindern, dass die Frau frontal von dem LKW erfasst wurde. Trotz sofortiger notärztlicher Behandlung verstarb die Frau noch an der Unfallstelle. Wie sich herausstellte, war die Frau offensichtlich alkoholisiert. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock.

———————-
Sassenberg
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am 26.04.2016 um 19.00 Uhr befuhr ein 49-jähriger Mann aus Sassenberg mit seinem PKW die B 475 aus Glandorf kommend in Richtung Warendorf. Ziwschen der B 476 und der K 18 fuhr plötzlich ein Pkw direkt vor ihm aus einer Nothaltebucht auf die Fahrbahn, so dass der 49-jährige Sassenberger bremsen und ausweichen musste. Dabei geriet er ins Schleudern und kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab, wo er mit der Böschung kollidierte, ehe er schließlich am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam. Der Fahrer des PKW aus der Nothaltebucht entfernte sich unerkannt. Bei dem flüchtigen PKW handelte es sich um einen dunklen VW Golf. Der PKW des Sassenbergers war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt ca. 5000 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Tel. 02581-941000, oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Dienstag, 26.04.2016 um 17.15 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann aus Warendorf mit seinem Kleintransporter die Freckenhorster Straße in Westkirchen aus Freckenhorst kommend. An der Einmündung zur Warendorfer Straße beabsichtigte er, nach links in Richtung Warendorf abzubiegen. Beim Abbiegen übersah er einen von links kommenden vorfahrtberechtigten 50-jährigen Rollerfahrer aus Westkirchen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der der Rollerfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1500 Euro.

———————-
Everswinkel
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag, 26.04.2016 zwischen 07.00 Uhr und 14.50 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu einem freistehenden Einfamilienhaus an der Bonhoefferstraße. Was entwendet wurde, stand bei Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Tel. 02581-941000, oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Sperrung der Bundesstraße 64 aufgehoben Ergänzung zur Pressemitteilung vom 26.4.2016

Nach rund 10 Stunden Sperrung ist die Strecke der B 64 zwischen Warendorf und Müssingen wieder freigegeben. Im Bereich der Unfallstelle gibt es wegen weiterer erforderlicher Arbeiten eine mit einer Ampel geregelte Verkehrsführung. Daher kann es noch zu Verkehrsbehinderungen auf der B 64 kommen.

Die Bahnstrecke ist ebenfalls freigegeben, so dass der Zugverkehr wieder uneingeschränkt fahren kann.

Am Dienstagmorgen (25.4.2016) verunglückte dort ein Geflügeltransporter. Der 46-jährige Gütersloher geriet mit dem Sattelzug auf den rechten Grünstreifen und kam von der Straße ab. Dabei kippte der Lkw auf das direkt neben der Fahrbahn befindliche Gleisbett. Auf dem Fahrzeug befanden sich Transportboxen mit Geflügel. Ein Teil der Tiere verendete bei dem Unfall. Der Transport der Kadver und der lebenden Tiere erfolgte durch entsprechende Fahrzeuge.

Der Fahrer des Sattelzugs blieb äußerlich unverletzt. Rettungskräfte brachten ihn zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Zur Bergung der Ladung und des Lkws forderten Polizei und Feuerwehr Spezialfahrzeuge an.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl aus Kfz / Zeugen gesucht

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben bislang unbekannte Täter drei Fahrzeuge in Biemenhorst aufgebrochen und Gegenstände entwendet. Die Pkws der Marken BMW und Daimler-Benz waren in der Heinrich-Brüning-Straße, in der Straße Weikamps Land und in der Ernst-Reuter-Straße abgestellt. In zwei Fällen rissen der oder die Täter das Türschloss komplett heraus, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Sie entwendeten jeweils die Fahrerairbags und durchtrennten die Kabelverbindungen zu den festeingebauten Navigationssystemen. In einem Fall blieb es beim Durchtrennen der Verbindung, hier wurden die Täter vermutlich bei der weiteren Ausführung gestört. Die beiden anderen Navis fehlen samt Bedieneinheit. Bei dem Beuteschaden handelt es sich um mehrere Tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter 02871-2990 entgegen.

———————-
Ahaus
———————-
Trickdiebstahl – Seniorin wird durch Landkarte abgelenkt

Eine 85-jährige Frau aus Ahaus ist am heutigen Mittwochmorgen auf einem Fußweg entlang der Ahauser Straße Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Die ältere Dame wurde gegen 11:40 Uhr in Höhe „Jutequartier“ von einem „Gaunerpärchen“ angesprochen. Während die Frau eine übergroße Landkarte ausbreitete und nach dem Weg Richtung Krankenhaus fragte, umarmte der Mann die 85-Jährige und bedankte sich für die Auskunft. In dieser Zeit wurden der Seniorin die Geldbörse und die goldene Armbanduhr entwendet. Als sich das Pärchen entfernt hatte, stellte die 85-Jährige den Diebstahl fest.

Es gibt folgende Täterbeschreibung: Die Frau war ca. 170 cm groß und von normaler Statur. Sie hatte längere, blonde Haare und trug eine dunkle Jacke. Der Mann war ca. 170 cm groß, von normaler Statur und hatte dunkle, halblange Haare. Die Frau hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild und sprach gebrochen Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei in Ahaus (Tel. 02561-9269) entgegen.

———————-
Kreis Borken
———————-
Schwerpunktkontrollen zur Überwachung des Handyverbots am Steuer / 40 Verstöße gezählt

Einen langen Kontrolltag bei zum Teil widrigen Witterungsverhältnissen haben die Beamten und Beamtinnen der Kreispolizei Borken am Dienstag durchgeführt.

Im Vordergrund der angekündigten Aktion zur Erhöhung der Verkehrssicherheit stand die Überprüfung der unzulässigen Handy-Nutzung am Steuer. Kreisweit waren knapp 20 Polizeikräfte eingesetzt, um eines der Hauptziele der Polizei im Kreis Borken zu verfolgen, nämlich die Verkehrsunfallzahlen zu senken und schwerwiegende Unfallfolgen zu verhindern. Obwohl es den Medien immer wieder zu entnehmen ist, zu welchen gravierenden Folgen ein Verstoß gegen das Handyverbot während des Führens von motorisierten Fahrzeugen und Fahrrädern führen kann, benutzen viele Verkehrsteilnehmer ein Handy während der Fahrt. Häufig telefonieren diese nicht nur, sondern lesen und schreiben Nachrichten. Nicht selten werden sogar Videos angeschaut.

Die Ablenkung durch die Benutzung eines Mobiltelefons am Steuer hier einmal in Zahlen dargestellt: Der nur 2 Sekunden andauernde Blick auf das Handy führ bei Tempo 50 zu einem „Blindflug“ von 30 Metern.

Selbst bei unproblematischen Verkehrslagen, wie zum Beispiel geraden Strecken, erhöht sich die Gefahr von der Fahrbahn abzukommen oder in den Gegenverkehr zu geraten um ein Vielfaches. Die dadurch verursachten Unfälle haben oft fatale Folgen. Um die Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und zu ermutigen, das eigene Verhalten zu reflektieren, werden in regelmäßigen Abständen Schwerpunktkontrollen durchgeführt.

Bei den gestrigen Kontrollen wurden 36 Kraftfahrzeugführer und vier Radfahrer angehalten, weil sie während der Fahrt verbotswidrig ein Mobiltelefon benutzt hatten. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht für Radfahrer ein Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro und für Kfz-Führer ein Bußgeld in einer Höhe von 60 Euro und einen Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg vor. Zudem konnten noch weitere Verfehlungen, wie Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht und bei Radfahrern die Benutzung des falschen Radweges festgestellt und geahndet werden.

Die Polizei appelliert an dieser Stelle an alle Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen, von der Nutzung eines Mobiltelefons am Steuer abzusehen. Die Bedienung lenkt massiv vom Verkehrsgeschehen ab und erhöht die Unfallgefahr enorm. Handeln Sie verantwortungsbewusst und stärken Sie durch Ihr Verhalten die Sicherheit im Straßenverkehr.

———————-
Rhede
———————-
Eine leichtverletzte Person bei Verkehrsunfall

Am Dienstagmittag ereignete sich an der Kreuzung Krommerter Weg/Altrheder Kamp ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 34-jähriger Mann aus Rhede leichte Verletzungen zuzog.

Um 12:50 Uhr befuhr ein 38- jähriger LKW-Fahrer, ebenfalls aus Rhede stammend, den Butenpaß in Richtung Bocholt. Zur gleichen Zeit befuhr der 34-Jährige mit seinem PKW die vorfahrtsberechtigte Straße Krommerter Weg stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei zog sich der PKW-Fahrer leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Bocholter Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Sein Beifahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Kapitelshaus / Tatverdächtiger festgenommen

In der Nacht zum Sonntag teilte ein Zeuge der Polizei gegen 01.30 Uhr mit, dass er einen Einbruch in das Kapitelshaus an der Remigiusstraße beobachtet hatte. Der Zeuge hatte mehrere verdächtige Personen beobachtet, einen lauten Knall gehört und anschließend den Schein von Taschenlampen im Gebäude wahrgenommen.

Kurz darauf konnte in Tatortnähe durch eine Diensthundführerin der Polizei ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Es handelt sich um einen in Borken wohnhaften polizeibekannten 30-jährigen Mann.

Drei Verdächtigen gelang die Flucht.

Die Täter hatten offenbar ein Fenster eingeschlagen und waren anschließend in das Gebäude eingedrungen. Entwendet wurde vermutlich nichts.

Bei seiner Vernehmung zeigte sich der 30-Jährige nicht geständig. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Die Ermittlungen der Kripo Borken dauern an.

———————-
Gronau
———————-
Mauer beschädigt und geflüchtet

Am Freitag beschädigte die noch unbekannte Fahrerin bzw. der noch unbekannte Fahrer eines hellblauen Seat Arosa bzw. VW Lupo auf der Straße Im Nieland beim Rückwärtsfahren die Begrenzungsmauer eines Privatgrundstücks.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro entfernte sich der Unfallverursacher anschließend, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. An dem Pkw befanden sich nach Zeugenangaben BOR-Kennzeichen. Die Unterscheidungsbuchstaben könnten „EE“ lauten. Weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nottuln
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 27.04.2016 (Mi), gegen 07:52 Uhr befuhr eine 31-jährige Autofahrerin aus Nottuln mit ihrem PKW die Bundesstraße 525. Während der Fahrt löste sich auf Grund der gefahrenen Geschwindigkeit plötzlich ein Haufen Hundekot vermutlich von der Motorhaube, den sie bei Fahrtantritt nicht bemerkt hatte. Durch den einsetzenden Regen und die Nutzung der Scheibenwischer kam es kurzfristig zu einer erheblichen Sichtbehinderung. Zu einem schädigenden Ereignis kam es nicht, andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. Es steht derzeit nicht fest, ob der Kothaufen absichtlich platziert wurde.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personeneschaden

Am 26.04.2016 gegen 16.10 Uhr befuhr ein 74-jähriger Autofahrer aus Dülmen die Straße Immenheide (Wirtschaftsweg) in Dülmen in nordöstlicher Fahrtrichtung. Ein 49-jähriger Mann aus Reken befuhr zeitgleich die Straße Dernekamp in nordwestlicher Fahrtrichtung. Im Kreuzungsbereich beider Straßen stießen Die Autos zusammen. Dabei wurde der Fahrer aus Reken leicht, die 81-jährige Beifahrerin im PKW des Mannes aus Dülmen schwer verletzt. An der Kreuzung gilt die Vorfahrtregel: rechts vor links.

Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden auf Halterwunsch abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Ein Modetrend mit nachhaltiger Wirkung?

Kann man sich ökologisch korrekt verhalten und sich doch dem Genuss hingeben? Wie ist das überhaupt mit Nachhaltigkeit und Genuss? Am Beispiel von Kaffee zeigt Prof. Dr. Guido Ritter bei der dritten Veranstaltung der Reihe „Steinfurter Campus-Dialoge“, was nachhaltiger Konsum … weiterlesen

Workshop für Vereinsvorstände zum Umgang mit Konflikten

Überall da, wo sich Menschen zusammenfinden, entstehen neben Gemeinsamkeiten auch Reibungspunkte – seien sie sachlich, atmosphärisch oder persönlich begründet. Konflikte machen auch vor Vereinen nicht Halt. Neue Vorstandsmitglieder wünschen sich z.B. vielleicht mehr Offenheit und Unterstützung für neue Ideen, verschiedene … weiterlesen

Bürgerreise in die Partnerstadt York

York am Fluss Ouse nahe der Mündung des Foss hat etwas „Besonderes“. Es ist die Partnerstadt von Münster. Leider kennen nur wenige die Schönheit dieser Stadt. Dieses kann sich jetzt ändern. Eine Busreise nach York bietet der Partnerschaftsverein Münster – … weiterlesen