Tagesarchive: 29. April 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.04.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Verdächtiges Duo nach Einbruch am Achatiusweg flüchtig

Nach einem Einbruch am Achatiusweg am Freitagmorgen (29.4., 09:30 Uhr bis 10:17 Uhr) ist die Polizei auf der Suche nach einem Diebes-Duo. Ein Zeuge beobachtete das Paar gegen 10:00 Uhr auf dem Bürgersteig vor dem Haus. Kurze Zeit später stellte das Opfer einen Einbruch in sein Einfamilienhaus fest. Die Einbrecher hebelten eine Tür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Sie nahmen Schmuck, Uhren und Bargeld mit. Nach Angaben des Zeugen handelt es sich bei dem Diebes-Duo um einen Mann und eine Frau. Die Frau hat schulterlange dunkle Haare und ist etwa 25 Jahre alt. Der Mann hat kurze schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fußgängerin und Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagabend (28.04., 20:00 Uhr) wurden eine 76-jährige Fußgängerin und eine 18-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Adenauerallee leicht verletzt. Die Fußgängerin überquerte den Radweg, als sich die 18-Jährige von hinten näherte.

Die Radfahrerin versuchte noch nach links auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Beide Frauen stürzten zu Boden.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte stehlen mehr als 40 Gasflaschen

Unbekannte stahlen im Zeitraum von Donnerstag (28.04., 18 Uhr) bis Freitag (29.04., 6.30 Uhr) an der Eulerstraße insgesamt 43 Gasflaschen. Die Diebe überkletterten einen Zaun und schnappten sich die 32 vollen und 11 leeren Druckbehälter von dem Firmengelände. Vermutlich transportierten die Täter ihre Beute mit einem Fahrzeug weg. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kontrollen auf der Autobahn 2 sorgen für mehr Verkehrssicherheit

In den nächsten drei Wochen kontrollieren die Beamten der Polizei Münster auf der Autobahn 2 verstärkt die Autofahrer. Vom 2. bis zum 22. Mai stehen von Castrop-Rauxel-Henrichenburg bis Bottrop Geschwindigkeits- und Abstandüberwachungen, Alkohol- und Drogenkontrollen, sowie die Ablenkung durch Smartphones im Fokus. Aber auch Lkw-Fahrer haben die Polizisten im Blick und überprüfen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und die Sicherung der Ladung.

„Um Unfälle mit schwerwiegenden Folgen zu verhindern, ist diese zielgerichtete Schwerpunktkontrolle ein wichtiger Baustein. In unserem 32 Kilometer langen Zuständigkeitsbereich auf der Autobahn 2 starb im letzten Jahre ein Mensch, 95 wurden verletzt, davon 29 schwer“, erläuterte Polizeioberrat Andre Weiß. „Die Ursachen waren häufig der fehlende Sicherheitsabstand und die Nutzung des Mobiltelefons. Wir möchten alle für die Gefahren des Straßenverkehrs auf der Autobahn 2 sensibilisieren, um langfristig die Verkehrssicherheit zu erhöhen“, erklärte der Leiter der Autobahnpolizei weiter.

Es ist in diesem Jahr bereits die zweite dreiwöchige Aktion auf der Autobahn 2.

———————-
Münster
———————-
Kupferrohre gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Donnerstagabend (27.04., 22.30 Uhr) bis Freitagmorgen (28.04., 7 Uhr) am Legdenweg etwa 10 Meter Kupferrohre. Die Diebe machten sich an Häusern zu schaffen, montierten die Fallrohre einfach ab und nahmen sie mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
02.05.2016
———————-
Am 02.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Buxtrup, Theodor-Heuss-Straße, Am Berler Kamp, Manfred von Richthofen Straße, Andreas-Hofer-Straße, Mauritz-Lindenweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
30.04.2016
———————-
Am 30.04.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Grevener Straße
Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Coermühle

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
15-Jährige Ausreißerin im Intercity bei „Schwarzfahrt“ aufgefallen

Am Mittwochabend (27.04.2016) gegen 21:15 Uhr wurde eine 15-Jährige bei der Fahrkartenkontrolle durch den Zugbegleiter im Intercity von Gütersloh nach Hamm ohne Fahrausweis angetroffen.

Bei der Feststellung und Überprüfung der Personalien stellten die verständigten Beamten der Bundespolizei im Bahnhof Hamm fest, dass sich die Jugendliche unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Gütersloh entfernt hatte.

Die Bundespolizisten nahmen das Mädchen zunächst in Gewahrsam und übergaben sie an das Jugendamt der Stadt Hamm. Von hier aus wird sie ihrer Wohngruppe in Gütersloh wieder zugeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagabend (26.04.2016), gegen 20.00 Uhr, ist ein violettfarbener Sportwagen beim Abbiegen von der Schöppingener Straße in den Nieporter Esch gegen einen Grundstückspfeiler und einen Zaun gefahren. Zeugenaussagen zufolge, war der auffällige Sportwagen, mit Heckflügel, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. In dem Wagen, der polnische Kennzeichen hatte, saßen zwei junge Männer. Nach dem Unfall entfernte sich der Wagen in Richtung Zum Freistein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Greven
———————-
Radfahrerunfall, 12-Jähriger leicht verletzt, Polizei sucht Unfallbeteiligte

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagnachmittag (25.04.), gegen 15.45 Uhr, im Einmündungsbereich Münsterstraße/ Aldruper Straße (B 219), ein 12-jähriger Schüler leicht verletzt worden. Die Fahrerin des an dem Unfall beteiligten PKWs entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Schüler befuhr mit seinem Fahrrad die Münsterstraße und wollte die Aldruper Straße (B 219) an der ampelgeregelten Fußgänger- und Radfahrerfurt überqueren. Nachdem er zunächst bei Rot gewartet hatte, setzte er, als die Ampel auf Grün umschaltete, zum Überqueren der Straße an.

Gleichzeitig bog eine bisher unbekannte PKW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug, aus der Münsterstraße kommend, nach links auf die Aldruper Straße ab. Um einen Unfall zu vermeiden bremste der Schüler und kam mit seinem Fahrrad zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht. Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt in Richtung Münster fort. Nach ersten Aussagen soll es sich um einen dunklen PKW handeln, der von einer 25 – 30 Jahre alten Frau mit schulterlangen Haaren gefahren wurde.

Nach dem Unfall kümmerte sich ein bisher ebenfalls nicht bekannter Autofahrer um den Jungen. Der Schüler setzte anschließend seine Fahrt nach Hause fort.

Der unbekannte Ersthelfer sowie Zeugen, die nähere Angaben zu diesem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Greven zu melden, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

Die Polizei ermittelt derzeit nach einer Sachbeschädigung, die in der Nacht zum Freitag (29.04.2016) von zwei bisher unbekannten Männern verübt wurde. Das Duo war von Zeugen um kurz nach Mitternacht auf der Matthiasstraße beobachtet worden. Die offenbar angetrunkenen Männer gingen in Richtung Post und traten und schlugen unterwegs gegen Straßenlaternen und Schaufensterscheiben.

Als sie sich in Höhe eines Bekleidungsgeschäftes befanden, war ein lauter Knall zu hören. Ein Zeuge stoppte eine wenig später dort vorbeifahrende Polizeistreife. Diese konnte die beiden Männer aber nicht mehr antreffen. Wie sich herausstellte, war an der Schaufensterscheibe des Geschäftes ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro entstanden. Die Beamten nahmen die Ermittlungen zu den beiden Männern auf und erhielten bereits erste Hinweise. Die Polizei bitte um weiter Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Auf der Bundesstraße 70, an der Einmündung der K 61 im Bereich der Dorfbauerschaft, hat sich am frühen Donnerstagabend (28.04.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 18.00 Uhr war ein mit mehreren jugendlichen Fahrgästen besetzter Kleinbus auf der K 61 aus Richtung des Kreisverkehrs Welberger Damm unterwegs.

An der Einmündung mit der vorfahrtberechtigten Bundesstraße, beabsichtigte der 52-jährige Fahrer aus Ochtrup nach links in Richtung Rheine abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem PKW eines 45-jährigen Mannes aus Metelen, der sich aus Richtung Rheine genähert hatte. Bei dem Unfall wurden der 45-jährige Autofahrer und ein im Kleinbus mitfahrender, 17-jähriger Jugendlicher aus Ochtrup leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 9.000 Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag (29.04.2016) in ein Geschäft an der Lechtestraße eingestiegen. Die Einbrecher zertrümmerten gegen 03.00 Uhr eine Fensterscheibe des Gebäudes. In den Räumen suchten sie scheinbar gezielt nach Bargeld.

Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie einen kleinen Wechselgeldbetrag aus der Geschäftskasse. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Hopsten
———————-
Diebstahl

Von einer Weide im Bereich der Ägypterstraße ist ein Schaf gestohlen worden. Die Diebe müssen in der Zeit zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (28.04.2016), 17.00 Uhr, am Werk gewesen sein. Vermutlich waren sie mit einem Fahrzeug dorthin gefahren. Auf der Wiese waren Schleifspuren zu sehen, die vom Abtransport des Tieres stammen. Derzeit liegen keine Erkenntnisse über den Verbleib des weißen, tragenden Mutterschafes vor. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Schafes unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Altenberge
———————-
Versuchter Einbruch

Ein bisher unbekanntes Pärchen wollte am Donnerstagmittag (28.04.2016) in ein Wohnhaus am Hermannsweg einbrechen. Ohne in das Gebäude gelangt zu sein, verließen die Beiden das Grundstück und flüchteten. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte ein aufmerksamer Nachbar sie gestört haben. Dieser hatte um 13.55 Uhr ein eigenartiges Geräusch gehört. Als er draußen nach der Ursache sah, bemerkte er das Pärchen auf dem Nachbargrundstück, das über die Einfahrt zum Hermannsweg ging. Er verfolgte das Duo noch über die Nordwalder Straße und den Wiesengrund, verlor es dann aber aus den Augen. An der Tür des Einfamilienhauses sind mehrere Einbruchspuren festgestellt worden. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Beschreibungen: Männliche Person: 30 bis 35 Jahre alt, schlank, dunkler Teint, dunkle Haare, markante Gesichtsform. Bekleidet mit einem dunklen Pullover und einer grauen Jeanshose.

Weibliche Person: 20 bis 25 Jahre alt, schlank, dunkler Teint, dunkle, lange Haare (Zopf), „schick“ gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wem sind die beiden Personen aufgefallen? Wer hat ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt, das von den Beiden benutzt worden sein könnte?

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Am frühen Donnerstagmorgen (28.04.2016), um 05.50 Uhr, ist ein Zeuge auf einen Einbruch in einen Zweiradhandel an der Münsterstraße in Riesenbeck aufmerksam geworden. Als er dort vorbeifuhr, bemerkte er an dem Geschäft eine zertrümmerte Schaufensterscheibe. Personen konnte er vor oder in dem Geschäft nicht ausmachen. Die eingesetzte Polizei nahm die Ermittlungen auf und sicherte die Spuren am Tatort. Die Scheibe war offensichtlich mit einem Pflasterstein zertrümmert worden. Aus den Geschäftsräumen hatten der oder die Täter mindestens ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um Mountainbike im Wert von etwa 3.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, der in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr und dem frühen Donnerstagmorgen verübt worden ist. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Motorrad nach Einbruchsdiebstahl stehen gelassen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Freitag, 29.4.2016, in eine Werkhalle an der Straße Am Landhagen in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen ein dort abgestelltes Motorrad, ließen es aber nach wenigen Metern in der Nähe des Firmengeländes stehen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verletzter Radfahrer hatte kurzen Weg ins Krankenhaus

Am Freitag, 29.4.2016, ereignete sich gegen 10.20 Uhr ein Verkehrsunfall an der Robert-Koch-Straße in Ahlen. Ein 77-jähriger Autofahrer rangierte seinen Pkw, um einzuparken. Ein 79-jähriger Radfahrer wollte an dem Auto vorbeifahren. Der Pkw-Fahrer fuhr in diesem Moment an und es kam zum Zusammenstoß. Der Rentner stürzte mit seinem Fahrrad und verletzte sich leicht. Da sich der Unfallort unmittelbar vor dem Krankenhaus befand, suchte der Ahlener dieses selbstständig auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zu Freitag, 29.4.2016, brachen unbekannte Personen in eine Imbissstube an der Carl-Benz-Straße in Sassenberg ein. Nach ersten Erkenntnissen verließen der oder die Täter das Gebäude ohne Diebesgut. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Polizei klärte zahlreiche Einbrüche im Warendorfer Stadtgebiet

Die Kriminalpolizei Warendorf klärte zahlreiche Einbrüche im Warendorfer Stadtgebiet. Umfangreiche Ermittlungsarbeit, detaillierte Spurenauswertung sowie der Hartnäckigkeit und Geduld der Ermittler ist dieser Erfolg zu verdanken. Ein 34-jähriger Warendorfer ist für mehr als dreißig Straftaten der letzten Monate verantwortlich. Der zwischenzeitlich inhaftierte Mann brach sowohl in Wohnungen und Firmen ein. Bei seinen nächtlichen Streifzügen stahl er Bargeld und Gegenstände, die er zu Geld machen wollte. Die Ermittler stellten bei der Durchsuchung seiner Wohnung Werkzeuge, Schmuckstücke und andere Dinge sicher.

Diese Gegenstände könnten aus weiteren Einbrüchen stammen, so dass der 34-Jährige möglicherweise für weitere Taten verantwortlich ist. Die Polizei bittet die Bevölkerung für die Zuordnung des möglichen Diebesguts um Mithilfe. Auf der Internetseite der Polizei Warendorf – www.polizei.nrw.de/warendorf – ist eine Bildergalerie eingestellt, in der die sichergestellten Gegenstände einzeln abgebildet sind. Sollten Geschädigte ihr Eigentum wiedererkennen, wenden sie sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

Dieser link führt zur Bildergalerie:
https://www.polizei.nrw.de/160425Warendorf/

———————-
Ahlen
———————-
Fahrzeug nach Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Freitag, 29.4.2016, in eine Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes an der Straße Am Elsterhagen im Ahlener Außenbereich ein. Der oder die Täter stahlen ein Schweißgerät und einen grauen VW Caddy, dem mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-N 1820 geführt wird.

Wer kann Angaben zu dem Einbruch oder dem Verbleib des Fahrzeugs machen? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Beckum
———————-
Sachbeschädigungen auf dem Butterkamp

Gleich mehrere Sachbeschädigungen begingen unbekannte Personen in der Nacht zu Freitag, 29.4.2016 auf der Straße Butterkamp in Beckum. Der oder die Täter rissen Zäune ein und traten gegen eine Gartenleuchte. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Anwohner beobachtete Unfallflucht

Ein Anwohner beobachtete am Donnerstag, 28.4.2016, gegen 15.10 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf dem Knickenbergplatz in Telgte. Eine 73-jährige Autofahrerin parkte ihr Fahrzeug vorwärts ein und stieß dabei gegen einen schwarzen VW Passat. Kurz darauf fuhr sie vom Parkplatz weg und kam etwa eine Stunde später wieder. Zu diesem Zeitpunkt war die Polizei zur Unfallaufnahme vor Ort, nachdem der Anwohner den Geschädigten informiert hatte. Die Everswinklerin gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben.

———————-
Wadersloh
———————-
Bulli nach Unfallflucht gesucht

Am Freitag, 28.4.2016, ereignete sich gegen
15.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf der Wenkerstraße in Wadersloh. Ein unbekannter Fahrzeugführer kam der Fahrerin eines Busses auf der Wenkerstraße entgegen. Um einen Unfall zu vermeiden, wich die 38-Jährige mit ihrem Fahrzeug nach rechts aus. Dabei stieß sie gegen einen Laternenmast, so dass eine Scheibe des Busses brach. Der Fahrer des Bullis fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Der gesuchte Bulli ist gelb und an dem Fahrzeug war ein Anhänger mit Plane angehängt. Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Zeugen nach versuchtem Einbruch gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitag, 29.4.2016, zwischen 3.30 Uhr und 4.00 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Sassenberger Straße in Warendorf gesehen haben. Kurz vor 4.00 Uhr kam es zu einer Detonation eines gasgefüllten Gegenstandes, der an einer Scheibe eines Discounters angebracht war. Offensichtlich versuchten unbekannte Täter auf diese Weise in das Gebäude zu gelangen.

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Drei Leichtverletzte bei einem Verkehrsunfall

Am 28.04.2016, um 21.30 Uhr beabsichtigte ein 80jähriger aus Freckenhorst mit seinem Pkw auf die L793 nach links (Fahrtrichtung Freckenhorst) abzubiegen. Dabei übersah er den querenden Pkw eines 49jährigen aus Everswinkel, der auf der L793 von Freckenhorst in Richtung Münster fuhr. Die Fahrzeuge touchierten einander im Frontbereich. Der 80jährige, sowie der 49jährige mit seinem 43jährigen Beifahrer, wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Fahrbahn wurde während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

———————-
Beckum
———————-
Sieben Verletzte bei einem Verkehrsunfall

Am 28.04.2016, um 15.00 Uhr, befuhr ein 43jähriger Beckumer mit seinem PKW die Stromberger Straße (L586) in Beckum und überholte trotz plötzlich einsetzenden Starkregen / Schneefall drei PKWs und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW einer 74jährigen aus Gütersloh. Drei weitere Pkw die sich hinter dem Pkw der 74jährigen fuhren stießen beim Ausweichen bzw. beim Abbremsen zusammen. Der Beckumer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Die Unfallbeteiligte aus Gütersloh und ihre 48jährige Beifahrerin wurden schwerverletzt in nahegelegen Krankenhäuser eingeliefert.

Durch den Verkehrsunfall wurden noch vier weitere Unfallbeteiligte leichtverletzt. Vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L586 voll gesperrt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht im Parkhaus Vennehof

Am Freitag beschädigte in der Zeit von 10:40 Uhr bis 11:10 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Seat Altea. Der Wagen stand auf dem oberen, offenen Parkdeck des Parkhauses am Vennehof. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich vermutlich um ein weißes Fahrzeug, da weiße Fremdfarbe an dem beschädigten Pkw festgestellt wurde. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Geparkten Pkw beschädigt / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Mittwoch, 16:00 Uhr, bis Donnerstag, 06:30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten grünen Citroen AX. Der Wagen stand auf einem Parkplatz im Bereich der Brinkstraße / De-Wynen-Gasse. Es entstand ein Sachschaden an der hinteren linken Fahrzeugecke in einer Höhe von etwa 400 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Legden
———————-
Täter nach Einbruch in Wohnhaus gestellt

Einem aufmerksamen Zeugen ist am Donnerstagmorgen ein Mann aufgefallen, der sich gegen 10:50 Uhr Zugang durch eine Hecke hindurch zum Garten eines Privatgrundstücks am Westring verschaffte. Während der 78-jährige Zeuge die Polizei verständigte, holte er sich zeitgleich Verstärkung durch einen 77-jährigen Nachbarn. Dieser wartete außerhalb des Grundstücks, während der 78-Jährige in den Garten ging. Dort stellte er eine eingeschlagene Scheibe der offenstehenden Terrassentür fest. Zu diesem Zeitpunkt kam der Täter bereits aus dem Haus und stieß den Zeugen zu Boden.

Anschließend lief er Richtung Fasenweg, hier traf er auf den zweiten Zeugen. Der Aufforderung stehenzubleiben kam er nicht nach, stattdessen schlug er den Zeugen mit einer mitgeführten Umhängetasche und flüchtete Richtung Bahnhof. Beide Zeugen blieben unverletzt. Im Zuge einer Fahndung konnten Polizeibeamte den Täter im Nahbereich stellen und vorläufig festnehmen. Das noch immer mitgeführte Diebesgut wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Nach ersten Maßnahmen konnte der Täter die Polizeiwache wieder verlassen, da seitens der Staatsanwaltschaft keine Haftgründe gesehen wurden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle bei den sehr couragierten Zeugen für ihre Mithilfe und das beherzte Handeln. Hier wird deutlich, wie wichtig der aufmerksame Blick von Bürgern und Bürgerinnen bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchkriminalität ist.

Scheuen Sie sich nicht und rufen Sie im Zweifelsfall immer die Polizei (110).

———————-
Ahaus
———————-
Täter auf frischer Tat überrascht

Am Donnerstagmorgen betrat ein noch unbekannter Täter zwischen 09.20 Uhr und 09.30 Uhr durch die unverschlossene Terrassentür ein Wohnhaus an der Straße Hörsteloe.

Als eine Zeugin das Haus betrat, flüchtet der Täter sofort – vermutlich ohne Beute.

Der Täter ist ca. 30 – 40 Jahre alt, schlank, vermutlich westeuropäischer Herkunft, hat dunkelblonde kurze Haare und war mit einer dunkelblauen Jeanshose und einer schwarzen Jeansjacke bekleidet.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Kanaldeckel ausgehoben / Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen entdeckte ein Autofahrer gegen 11.30 Uhr auf dem Mussumer Höfgraben zwischen dem Bürdemannweg und der Liederner Ringstraße einen ausgehobenen Kanaldeckel (ca. 80 cm Durchmesser). Der Zeuge handelte sehr verantwortungsbewusst – er sicherte die Gefahrenstelle ab und informierte die Polizei. Die Beamten beseitigten die Gefahrenstelle und leiteten ein Strafverfahren gegen „UNBEKANNT“ ein. Konkrete Gefährdungen oder gar Schädigungen wurden bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Geldgewinn aus Spielautomaten entwendet

Ein 27-jähriger Mann aus Heek gewann in einer Spielhalle an der Heeker Straße an einem Spielautomaten einen dreistelligen Eurobetrag. Nach seinen Angaben zahlt das Gerät den Betrag erst nach einer Abschaltzeit von ca. 40 Minuten aus. In dieser Zeit ließ der 27-Jährige den Automaten aus den Augen. Als er zurückkehrte, war bereits ein Teil des Gewinnes entnommen worden.

Videoaufnahmen zeigen einen ca. 185 cm großen, 25 – 30-jährigen Mann mit Brille. Auf dem Parkplatz der Spielhalle stieg dieser in einen silberfarbenen Peugeot 206.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 02561-9260 entgegen.

———————-
Vreden
———————-
Ladendiebstahl / Zeugen gesucht

Am Mittwoch entwendete eine bislang unbekannte Frau gegen 16:00 Uhr diverse Artikel aus einem Drogeriemarkt an der Wüllener Straße. Eine Zeugin beobachtete, wie sie die Ware in eine mitgeführte orangefarbene Tasche steckte. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, zwischen 35 und 38 Jahre. Zur Tatzeit trug sie einen langen grauen Mantel und die hell gefärbten Haare zu einem Zopf zusammengebunden. Sie sprach gebrochen deutsch mit russischem Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter 02561-9260 entgegen.

———————-
Gronau
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr / Feuerlöscher auf Fahrbahn geworfen

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Bundesstraße
54 in Höhe der Überführung Steinfurter Straße gegen 13 Uhr zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr durch einen 40-jährigen Pkw-Fahrer aus den Niederlanden. Er warf einen Feuerlöscher aus dem Fenster, gezielt auf ein anderes Fahrzeug. Zur Tatzeit befuhr der Niederländer mit seinem Pkw der Marke Opel Astra die B 54 in Richtung Münster. Auch der 53-jährige Fahrer des zweiten Pkws fuhr mit seinem Mercedes-Benz in die gleiche Richtung. Bereits zwischen den Anschlussstellen Gronau und Gronau-Ost kam es auf der zweispurigen Fahrbahn zu einigen wechselseitigen Überholmanövern. Beide Verkehrsteilnehmer beschuldigen sich gegenseitig, mehrfach den Überholvorgang des anderen durch Beschleunigen des eigenen Fahrzeuges verhindert zu haben. In Höhe einer Baustelle kam es dann dazu, dass der Niederländer einen handelsüblichen Feuerlöscher aus dem Fahrzeug warf, als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden. Das Fahrzeug des 53-Jährigen wurde im Bereich der hinteren rechten Tür beschädigt. Im weiteren Verlauf stoppten beide Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge. Hier kam es dann zu Handgreiflichkeiten des Niederländers, wodurch der 53-Jährige leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. Die hinzu gerufenen Beamten stellten den Führerschein des Niederländers sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter 02562-9260 bei der Polizei zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht auf der Schlupstraße

Am Mittwoch beschädigte in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen auf einem Innenhofparkplatz an der Schlupstraße abgestellten grünen Mazda (Typ 2). Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
88-Jährige Opfer eines Trickdiebstahls

Am Mittwoch lenkten gegen 13:30 Uhr zwei bisher unbekannte Täter eine 88-jährige Frau aus Gronau in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße „Zum Lukas-Krankenhaus“ ab. Sie verdeckten im Aufzug mit einer Land-/Straßenkarte die Einkaufstasche der 88-Jährigen und fragten nach dem Weg. Zwischenzeitlich entwendeten sie aus der Tasche eine Geldbörse. Bei den Tätern handelt es sich nach Zeugenaussagen um einen etwa 170 Zentimeter großen Mann und eine etwa 165 Zentimeter große Frau, beide im Alter von etwa 30 Jahren. Sie sprachen mit osteuropäischem Akzent (eventuell polnisch oder russisch). Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Alkoholisierter Fahrer flüchtet nach Unfall

Am Donnerstag befuhr gegen 03:30 Uhr ein 19-jähriger Autofahrer aus Epe die Nienborger Straße (L574) in Richtung Heek-Nienborg. Zwischen den Einmündungen „Am Königsweg“ und „Füchtenfeld“ kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab, rutschte in den Graben und verletzte sich leicht. Der 19-Jährige ließ den auf der Seite liegenden Wagen an der Unfallstelle zurück und entfernt sich, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Später offenbarte er sich Angehörigen. Die Polizei wurde hinzugezogen. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

———————-
Velen
———————-
93-Jährige bestohlen

Am Mittwoch klingelte gegen 13:45 h eine bisher unbekannte Frau an der Haustür einer 93-jährigen Velenerin auf der Nordvelener Straße. Die Unbekannte bettelte um Geld und bat um ein Glas Wasser. Die 93-jährige war allein im Haus und ging nicht auf die Anliegen der etwa 25-jährigen, circa 170 Zentimeter großen Frau ein.

Daraufhin wurde sie von der Unbekannten zur Seite gedrängt. Die mittelblonde Frau mit osteuropäischem Erscheinungsbild ging in die Küche und lenkte dort die Rentnerin augenscheinlich ab. Den Aufforderungen, das Haus zu verlassen, kam die Unbekannte zunächst nicht nach. Im Nachhinein stellte die 93-Jährige fest, dass aus ihrem Schlafzimmer Schmuck gestohlen worden war. Vermutlich hatte zwischenzeitlich eine zweite Person das Haus durch die geöffnete Haustür betreten und die Wertsachen gestohlen. Die Kriminalpolizei bittet sowohl um Hinweise auf Personen als auch auf Fahrzeuge, die am 27.04.2016 in Velen unter verdächtigen Umständen aufgefallen sind (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Willi-Pattberg-Ring

Am Mittwoch beschädigte in der Zeit von 08:15 Uhr bis 09:45 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen VW Golf. Der Wagen stand auf dem Parkplatz vor dem Gemeindezentrum am Willi-Pattberg-Ring. Es entstand an der rechten Fahrzeugseite ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.200 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall zwischen Fahrradfahrern

Am 29.04.2016 (Fr), 08:31 Uhr befuhr eine 47jährige Dülmenerin mit ihrem Fahrrad die Lüdinghauser Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Kreuzung mit dem Reitacker befuhr ein 12jähriges Kind mit seinem Fahrrad den Reitacker in Richtung Lüdinghauser Straße, wendete auf dieser wieder zurück in Richtung Reitacker und prallte auf die kreuzende Dülmenerin. Die Frau stürzte von ihrem Rad und wurde an beiden Händen verletzt. Sie begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

———————-
Senden
———————-
Zigarettenautomat gesprengt

bild0002Eine Anwohnerin wurde am 29.04.2016 zwischen 00.30 Uhr und 01.00 Uhr durch einen lauten Knall auf der Holtruper Straße in Senden geweckt. Als sie am heutigen Morgen ihre Wohnanschrift gegen 08.10 Uhr verließ, bemerkte sie einen stark deformierten Zigarettenautomaten im Einmündungsbereich zur Holtruper Straße. Der Zigarettenautomat wurde mit einer bislang unbekannten Substanz aufgesprengt. Hierbei wurde die Außenhülle stark deformiert. Der Innenraum wurde dadurch seitlich zugänglich. Derzeit steht nicht fest, ob Zigaretten oder Bargeld entwendet wurden. Ein Teilsegment eines hinter dem Automaten befindlichen Holzzaunes wurde herausgerissen, der Gesamtschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Heute Morgen gegen 06.55 Uhr fuhr eine 55-jährige Frau aus Senden auf die Bundesstraße 235 auf, von einem durch Verkehrszeichen 205 untergeordneten Wirtschaftsweg. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des von rechts aus Richtung Senden kommenden 55-jährigen Autofahrers aus Senden und fuhr gegen dessen linke Fahrzeugseite. Der Mann wurde durch den Zusammenstoß leicht am Kopf verletzt und zur vorsorglichen Untersuchung dem Krankenhaus Lüdinghausen zugeführt. Der Sachschaden wird auf ca. 6500 Euro geschätzt.

———————-
Nordkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 28.04.2016, 15:50 Uhr fährt ein bisher unbekannter LKW-Fahrer die Kreisstraße 15 von Nordkirchen in Richtung Werne. Ausgangs einer Kurve gerät der LKW aus unbekannten Grund auf die Mitte der Fahrbahn. Ein entgegenkommender 47-jähriger Autofahrer aus Nordkirchen muss ausweichen und gerät dabei mit seinem PKW in den Straßengraben. Der Nordkirchener bleibt unverletzt. Ein an dem Straßengraben angrenzender Zaun wird ebenfalls beschädigt. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 5500 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Vorbildliche Radler in Münster

Gestern Nachmittag gab es an mehreren Stellen in der münsterischen Innenstadt Geschenke für vorbildliche Radler. Die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention hatte sich an mehreren Stellen der Stadt positioniert und schaute bei den Radlern genau hin. Wer mit einem verkehrssicherem Rad unterwegs war … weiterlesen

Boerne braucht Thiel – mehr als jemals zuvor

Die Dreharbeiten zum 30. Münster-Tatort laufen zurzeit in unserer Region und die Stimmung bei den Protagonisten ist ausgelassen. Während des Pressetermins im Foyer des münsterschen Schlosses frotzeln Axel Prahl und Jan Josef Liefers sich gegenseitig an. Doch es herrscht große … weiterlesen

Die Ehrlich Brothers verzaubern Münster

Sie gelten als die überzeugendsten Illusionisten auf diesem Planeten. Wer sie je erlebt hat, wird diese Überzeugung blind unterschreiben. Ehrlich ist nicht nur ihr Name, Ehrlichkeit ist auch Hauptbestandteil ihres fesselnden Programms für die ganze Familie. Natürlich arbeiten sie mit … weiterlesen

Mit Ingo I in die neue Session

Das war der große Tag für die Bösen Geister. Sie stellen den neuen Prinz Karneval. Aber auch für Ingo Veltmann (51) wird der Tag unvergessen bleiben. Er wurde heute zum Prinzen „Ingo I“ gewählt und am 11.11.2016 wird er dann … weiterlesen