Mittwochstreff – Als Münster noch fromm war

Es geht um die Geschichte Münsters in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.  161441PMünsters Bevölkerung wuchs so rasch an, dass neue Stadtteile entstanden. Ob Ostviertel, Südviertel oder Kreuzviertel – neben Wohnraum und Geschäften brauchten die Menschen dort auch Gottesdienstorte. Mit den Kirchen Herz Jesu, Sankt Joseph und Heilig Kreuz entstanden neugotische Gebäude von imposanter Größe. Die historische Postkarte zeigt die Kirche Sankt Josef im Südviertel, die 1905 geweiht wurde (Foto). Beim Mittwochstreff am 1. Juni um 16.30 Uhr im Stadtmuseum stellt Dr. Alfred Pohlmann im Vortrag „Bilder aus dem frommen Münster“ die Geschichte der drei Kirchen vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist das Museumsfoyer (3 / 2 Euro).