Münsters Wandel zwischen 1950 und 1965

Blick in die Ludgeristraße 1953: Immer mehr schließen sich die Baulücken, die der Krieg 167855pgerissen hatte. Bis zum Erdgeschoss ist Münsters Einkaufsstraße in diesem Abschnitt wieder hergestellt. Fast bezugsfertig auch das Eckhaus (r.) zur Windthorstraße.  150 historische Fotografien spiegeln in der neuen Stadtmuseumsausstellung „Das neue Münster“ den Wandel, den das Stadtbild in den Jahren 1950 bis 1965 nahm.

Am Samstag, 5. November, bietet das Haus an der Salzstraße eine Führung durch die Schau an. Sie beginnt um 16 Uhr (3 / 2 Euro).

 

 

.

.

.

.

.

.

.

Foto:  Stadt Münster / Ernst Hausmann.