70 Jahre NRW Jubiläumsausstellung in Münster

Die Ausstellung des Landesarchivs zum 70. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen ist vom 20. Januar bis zum 17. Februar 2017 in der Bürgerhalle der Bezirksregierung Münster am Domplatz zu sehen. In zwölf thematischen Schlaglichtern wird die historische Entwicklung des Bundeslandes von seiner Gründung im Jahr 1946 an bis heute beleuchtet. Dabei werden in zwölf Themenblöcken u. a. Aspekte wie Wiederaufbau und Wirtschaftswunder, Bildungskrise und Strukturwandel, Verkehr und Mobilität, Freizeit und Tourismus , Kultur- und Sportevents aufgegriffen – alles Themen, die Nordrhein-Westfalen in den letzten siebzig Jahren geprägt haben.

Die Quellen, die der Ausstellung zugrunde liegen, werden zu einem großen Teil im Landesarchiv NRW an den regionalen Standorten Duisburg, Münster und Detmold aufbewahrt. Besonders hervorzuheben ist die Fotosammlung des Landesarchivs, aus der die meisten

Abbildungen stammen und deren Spannbreite und Bedeutung für die Forschung hier deutlich werden. Das Anliegen der Ausstellung ist es, einen ersten Einstieg in die Landesgeschichte zu bieten und dazu einzuladen, sich mit dem ein oder anderen Thema vielleicht intensiver zu beschäftigen. Für Schülerinnen und Schüler wird archivpädagogisches Begleitmaterial in Form von Originalquellen zu verschiedenen Aspekten der Ausstellung bereitgestellt und auf Nachfrage werden archivpädagogische Workshops angeboten (Kontakt: Dr. Wolfhart Beck, wolfhart.beck@lav.nrw.de; Tel.: 0251 4885-131).

Zur Eröffnung der Ausstellung am 20. Januar 2017 um 15 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Grußworte sprechen Regierungspräsident Professor Dr. Reinhard Klenke sowie die Leiterin der Abteilung Westfalen des Landesarchivs, Dr. Mechthild Black-Veldtrup.

Schülerinnen und Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums führen durch die Ausstellung.


Bild: TL