Tagesarchive: 15. Februar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.02.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster/Coesfeld/Senden/Lüdinghausen
———————-
Erneut fünf Heiligenfiguren beschädigt – Polizei bittet um Mithilfe der Eigentümer

Unbekannte griffen mit spitzen Werkzeugen in der Zeit zwischen Mittwoch, dem 11.1. und Mittwoch, dem 14.2.2017 Heiligenfiguren, Grabsteine und Bildstöcke in Senden und Lüdinghausen an.

Die Täter schlugen jeweils mit einem spitzen Gegenstand die Nasen der Bildnisse ab. Dabei handelt es sich um zwei Statuen privater Grabstätten des Friedhofs am Spitalweg in Senden.

In Lüdinghausen beschädigten die Täter den heiligen Nepomuk an der Klosterstraße, den heiligen Johannes an der Steverstraße und einen privaten Bildstock am Erbdrostenweg Ecke Hinterm Hagen.

Wie auch bei den vorangegangenen Taten, fiel es den Besitzern der Heiligenfiguren schwer, den genauen Zeitraum der Beschädigung einzugrenzen. Viele Defekte wurden erst Wochen oder Monate nach den Taten festgestellt.

Die Polizei bittet nun alle Besitzer und Besucher von bislang unbeschädigten Heiligenbildnissen im Kreis Coesfeld täglich auf Ihre Statuen, Figuren und Bildstöcke zu achten um die Tatzeiten neuer Angriffe genau eingrenzen zu können.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Fotos: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3561549

———————-
Münster
———————-
Ladendiebin rastet aus

Eine 33-Jährige entwendete am Dienstagmittag (14.2., 12 Uhr) in einem Schmuckgeschäft an der Ludgeristraße zwei Armbanduhren, schlug um sich und verletzte dabei eine Mitarbeiterin des Ladens.

Die 33-Jährige wurde von der Angestellten beim Diebstahl beobachtet und vor dem Laden darauf angesprochen. Die rabiate Ladendiebin ließ jedoch nicht mit sich reden, schlug um sich und verletzte die Zeugin dabei leicht an der Hand.

Die verständigten Polizisten mussten die aufbrausende Tatverdächtige beruhigen und zur Identifizierung mit zur Polizeiwache nehmen. Vor Ort konnte sie sich nicht ausweisen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter schlitzt während Chorprobe Fahrradreifen auf – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte zerschnitten am Dienstag (31.1.,) zwischen 20.30 Uhr und 22.30 Uhr an einer Kirche an der Von-Esmarch-Straße Fahrradmäntel an insgesamt sechs Fahrrädern.

Der Vandale schlitzte jeweils die Hinterreifen auf, während sich die Leezen-Besitzer in der Kirche bei der Chorprobe befanden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
16.02.2017
———————-
Am 16.02.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Grevener Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Telgter Straße
Grenkuhlenweg
Am Steintor
Münsterstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bahnhofsbaustelle -Täter entwendeten hochwertige Werkzeuge – Bundespolizei sucht Zeugen

In der Nacht vom 13. auf den 14.02.2017 verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem verschlossenen Kellerraum der Bahnhofsbaustelle in Münster. Dort entwendeten sie hochwertiges Werkzeug, welches dort zum Teil in verschlossenen Behältnissen gelagert wurde. Das Vorhängeschloss eines Behältnisses wurde mittels eines Trennschleifers geöffnet. Ein weiteres Behältnis wies Hebelspuren auf, konnte der versuchten Öffnung aber standhalten.

Da die Täter möglicherweise Lärm bei ihrem Einbruch verursacht haben und sich vermutlich mit einem Fahrzeug / Lieferwagen entfernt haben, bittet die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer: 0 800 6 888 000 (kostenfreie Servicenummer).

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Nach einem Einbruch in eine Tankstelle an der Saerbecker Straße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Den Recherchen zufolge sind die unbekannten Diebe in der Nacht zum Mittwoch (15.02.2017), gegen 03.00 Uhr, in das Gebäude eingestiegen.

Nachdem sie die Eingangstür des Verkaufsraums aufgehebelt hatten, gingen die Diebe hinein und wandten sich scheinbar gezielt den Regalen mit den Tabakwaren zu. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher eine große Anzahl an Tabakwaren, überwiegend Zigarettenschachteln. Der Wert der Beute liegt im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatortbereich verdächtige Personen oder insbesondere verdächtige Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Mettingen
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Diebe wollten in der Nacht zum Mittwoch (15.02.2017), nach 22.00 Uhr, in ein Tankstellengebäude an der Westerkappelner Straße einbrechen. Gegen 03.25 Uhr fuhr eine Polizeistreife an dem Areal vorbei. Dabei sahen die Beamten einen großen Steinbrocken vor der Glastür liegen. Sofort schauten sie nach dem Rechten. Sie konnten dort aber keine Einbrecher mehr feststellen.

Die Unbekannten hatten den 30x30x20 cm großen Stein mehrfach gegen die Scheibe der Eingangstür geworfen. Die Scheibe war zersplittert und wies kleine Löcher auf. In das Tankstellengebäude waren die Täter nicht gelangt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Diebstahl gemeldet

Von einem Firmengelände am Hansaring sind am vergangenen Wochenende zahlreiche, große Gitterboxen gestohlen worden. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagnacht (11.02.2017), 00.30 Uhr und Montagmorgen (13.03.2017), 07.00 Uhr. Die Boxen sind 120x100x80 cm groß und passen genau auf eine Palette. Die Täter entwendeten insgesamt 16 der Metallboxen, deren Gesamtwert mit 3.200 Euro angegeben wird. Die Täter müssen mit einem größeren LKW /Anhänger zu dem Firmengelände gefahren sein. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib der Boxen unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

In der Zeit zwischen Freitagabend (10.02.2017), 19.00 Uhr und Samstagvormittag (11.02.2017), 10.00 Uhr, kam es in Metelen zu einem Verkehrsunfall. Dieser eignete sich auf der Ochtruper Straße, zwischen dem Sulaweg und der Straße Am Friedhof.

Ein geparkter, weißer Pkw Peugeot 208, wurde auf der Fahrerseite am Außenspiegel beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von cirka 150 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ochtrup, 02551/15-4115.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Unfallflucht

Am vergangenen Freitag (10.02.2017), in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz einer Fleischerei an der Marktstraße ein geparkter, schwarzer VW Golf durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Das unfallverursachende Fahrzeug stieß offensichtlich beim Rangieren oder Rückwärtsfahren gegen das Heck des VW Golfs. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215

———————-
Mettingen
———————-
Raubüberfall am Dienstagabend

Zwei maskierte junge Männer haben am Dienstagabend (14.02.2017) den Netto-Markt an der Westerkappelner Straße überfallen. Zeugen konnten mitteilen, dass die beiden Täter den Markt um kurz vor 21.00 Uhr betreten hatten. Dort gingen sie zunächst auf eine Angestellte zu und bedrohten sie mit einer Schusswaffe. Unmittelbar kam eine zweite Angestellte hinzu, die ebenfalls bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde. Einer der Täter ging schließlich noch auf eine dritte Angestellte zu.

Nachdem er sie geschlagen hatte, forderte er sie auf, Bargeld herauszugeben. Die Angestellte wurde durch den Schlag leicht verletzt. Nachdem die beiden Täter Bargeld erbeutet hatten, verließen sie den Markt, rannten quer über den Parkplatz und danach über ein Privatgrundstück zur Straße „Westeresch“. Dort gingen sie einige Hundert Meter bis zu einem bereitgestellten Auto. Die Beiden stiegen in einen silbernen VW Polo und fuhren in südliche Richtung -Wellenweg- davon.

Beschreibungen der beiden Männer, die gutes Deutsch mit einem Akzent gesprochen haben:
1) Etwa 20 bis 25 Jahre alt, cirka 180 cm groß und sportlich. Bekleidet war er mit einem hellgrauen Kapuzenpullover und einer hellen Jogginghose.
2) Cirka 20 bis 25 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß und ebenfalls sportlich. Er war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer schwarzen Jogginghose bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder zu den beiden Tätern geben können, Telefon 05451/591-4315. Besonders interessant ist für die Beamten zudem der silberne VW Polo, mit dem die Täter geflüchtet sind. Dieser stand offenbar während des Überfalls auf der Straße „Westeresch“. Demnach waren die Täter einige Hundert Meter über die Straße Westeresch, bis kurz vor dem Wellenweg, gelaufen und dort in den PKW gestiegen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Brandursachen stehen fest

Am Wochenende war die Polizei neben der Feuerwehr bei mehreren Bränden eingesetzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache durchgeführt.

Dazu zählt ein Brand eines Mehrfamilienhauses am Freitag, 10.2.2017, 17.00 Uhr, an der Emanuel-von-Ketteler-Straße in Ahlen. Bei der Untersuchung des Brandorts stellten die Ermittler fest, dass ein technischer Defekt für den Ausbruch des Feuers ursächlich war.

Ebenfalls auf eine technische Ursache ist ein Brand in einem Keller am Samstag, 11.2.2017, 17.30 Uhr, in Everswinkel, an der Graf-Droste-Straße zurückzuführen.

Der Brand in einem Sonnenstudio An der Straße Am Röteringshof in Ahlen am Samstag, 11.2.2017, 18.40 Uhr, entstand durch eine Brandstiftung. Hier beobachtete eine Zeugin kurz vor Ausbruch des Feuers, eine junge männliche Person, die weglief. An der Kreuzung zur Gemmericher Straße standen zwei weitere junge Personen, die scheinbar zu dem Unbekannten gehörten. Ob diese Personen etwas mit dem Brand zu tun haben, ist noch nicht geklärt. Die Polizei bittet Zeugen, die hier verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen zu melden. Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Autofahrerin bei Alleinunfall verletzt

Am Mittwoch, 15.02.2017, um 10.44 Uhr, ereignete sich auf der Letter Straße in Oelde ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine Autofahrerin verletzte. Die 24jährige Frau aus Oelde befuhr mit ihrem Pkw die Letter Straße aus Richtung Lette kommend in Fahrtrichtung Oelde. In einer leichten Linkskurve kam sie aus ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw ins Schleudern. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen und kam auf der angrenzenden Grünfläche zum Stillstand. Hierbei verletzte sich die Autofahrerin. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 2.700 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Bei Schuleinbruch Computer gestohlen

In der Nacht zu Mittwoch, 15.02.2017, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Schulgebäude auf dem Düdingsweg in Oelde. Die Täter gelangten in den Informatikraum und stahlen hieraus mehrere Rechner. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Zwei schwer Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 15.02.2017, um 09.00 Uhr, auf der B 51 in Höhe des Abzweiges Lauheide in Telgte ereignete, verletzten sich zwei Personen schwer.

Eine 58jährige Fahrzeugführerin aus Bielefeld befuhr mit ihrem Pkw die B 51 aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Münster. In Höhe des Abzweiges Lauheide geriet sie mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß sie frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 66jährigen Frau aus Münster zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide Frauen schwer. Rettungskräfte brachten sie nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst transportierte die beiden Unfallfahrzeuge von der Unfallstelle ab. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 9.000 Euro. Die B 51 war für etwa eine Stunde für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
38-Jähriger schlief auf Fahrbahn

In Gewahrsam nahm die Polizei am Mittwoch, 15.02.2017, um 01.00 Uhr, einen 38-jährigen Ahlener auf dem Hansaplatz in Ahlen. Zeugen hatten den Mann schlafend auf der Fahrbahn liegend angetroffen und die Polizei verständigt. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der Mann stark unter Alkoholeinfluss stand. Er konnte seinen Weg nicht alleine sicher fortsetzen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,04 Promille. Zum Schutz der Person brachten die Beamten den 38Jährigen in das Zentralgewahrsam der Polizeiwache Ahlen. Dieses kann er nach erfolgter Ausnüchterung wieder verlassen.

———————-
Ahlen
———————-
Streit unter Familienangehörigen eskaliert

Am Dienstag, 14.02.2017, um 18.00 Uhr, eskaliert ein Streit unter Familienangehörigen auf der Einsteinstraße in Ahlen.

Ein 33-jähriger syrischer Staatsangehöriger war hier zu Besuch bei seinem 18jährigen Neffen. Nachdem der 33Jährige randaliert hatte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung der beiden Männer.

Hierbei verletzten sich beide Beteiligten. Der 33-Jährige bedrohte den jüngeren Mann danach mit einem Messer und verließ dann die Wohnung.

Beide begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Einsatzkräfte stellten das Messer sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den 33-Jährigen ein. Rettungskräfte brachten den offensichtlich traumatisierten Mann in eine Fachklinik.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Fahranfänger fuhr zu schnell

Einen zu schnellen Fahranfänger erwischte die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Dienstag, 14.2.2017, in Drensteinfurt an der B 63 im Bereich Herrenstein.

Der 20-jährige Hammer fuhr mit 132 km/h durch einen Bereich, in dem nur 70 km/h erlaubt sind. Aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit erhält der junge Autofahrer nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot für einen Monat.

Bei der Kontrolle gerieten noch acht weitere Fahrzeugführer ins Visier der Polizei. Zwei der Betroffenen waren ebenfalls so schnell, dass sie ein Bußgeld erhalten, die anderen sieben kamen mit einem Verwarngeld davon.

Zu hohe Geschwindigkeit führt insbesondere auf außerörtlichen Straßen zu schweren Unfällen. Zur Senkung des durchschnittlichen Geschwindigkeitsniveaus führt die Polizei regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch. Die Verkehrsteilnehmer müssen zu jeder Zeit an jedem Ort mit Geschwindigkeitsmessungen rechnen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Mofa-Fahrer flüchtet nach Unfall / Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag befuhr gegen 06:35 Uhr ein 24-jähriger Radfahrer aus Bocholt die Reygersstraße in Richtung Blücherstraße. In Höhe der Einmündung Yorkstraße stieß er mit einem bisher unbekannten Mofa-Fahrer zusammen, der vom Bürgersteig auf die Fahrbahn gefahren war. Der Mofa-Fahrer entfernte sich mit seinem roten Mofa in Richtung Blücherstraße, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Rettungskräfte brachten den gestürzten, leicht verletzten Radfahrer mit einem Rettungswagen in ein Bocholter Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 50 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Birkenallee / Zeugen gesucht

Am Montag beschädigte in der Zeit von 09:45 Uhr bis 11:45 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, silbernen Ford Galaxy. Der Wagen stand auf einem Grünstreifen der Birkenallee, zwischen der Adam-Stegerwald-Straße und der Schulstraße. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag (10.02.2017), 16 Uhr, und Dienstag, 07:20 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen auf der Jutestraße abgestellten roten Pkw Seat Ibiza. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Schöppingen
———————-
19-Jährige bei Alleinunfall leicht verletzt

Am Dienstagmittag ereignete sich auf der Landesstraße 582 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 19-jährige Frau aus Schöppingen leicht verletzt wurde.

Gegen 13:40 Uhr befuhr die 19-Jährige die Landesstraße in Richtung Rosendahl. Aus bislang unbekannten Gründen kam sie auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich die junge Frau leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf ca. 9.000 Euro geschätzt.

———————-
Reken
———————-
Unfallflucht an der Kirchstraße – Zeugen gesucht

Am Montag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 18:15 Uhr und 18:20 Uhr einen auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes abgestellten weißen Opel Adam. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von mehreren Hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Dieseldiebstahl aus geparktem LKW

In der Nacht von Dienstag, 14.02.17 auf Mittwoch, 15.02.17, entwendeten bislang unbekannte Täter aus dem Tank eines geparkten LKW insgesamt ca. 300 Liter Diesel. Hinweise zu den möglichen Tätern nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Mittwoch, 15.02.17, zwischen 09.30 und 10.30 Uhr warfen unbekannte Täter die Glasscheibe einer Terrassentür mit einem vorgefundenen Blumenkübel ein. Vermutlich wurden die Täter von der heimkehrenden Bewohnerin überrascht und flüchteten, ohne Mitnahme von Diebesgut, in unbekannte Richtung. Hinweise zu den möglichen Tätern an die Polizei Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Serie von Diebstahl aus PKW

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres wurde ein 27-jähriger Selmer festgenommen, weil in seinem Rucksack Werkzeug und ein fremder Schlüssel aufgefunden wurde. Im Rahmen der Ermittlungen wurden unterschiedliche Gegenstände gefunden, die vermutlich aus Diebstählen aus PKW stammten. Außerdem wurden Pfandscheine aufgefunden. In den Leihhäusers wurde weiteres Diebesgut aufgefunden, das aus Diebstählen stammte. Zwischenzeitlich wurde ein Mittäter ermittelt und den beiden Tätern, konnten bislang neun Diebstähle aus PKW im Kreis Coesfeld zugeordnet werden. Weiterhin wurden zahlreiche Diebstähle im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna aufgeklärt. Der letzte dieser aufgeklärten Diebstähle ereignete sich am vergangenen Wochenende in der Nacht von Samstag, 11.02.17 auf Sonntag, 12.02.17 in Nordkirchen, Südkirchen. Nun sucht die Polizei nach weiteren Geschädigten, die Hinweise zu den abgebildeten Gegenständen machen können.

Fotos: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3561648

———————-
Coesfeld
———————-
Brennende Papiermülltonne

Am Dienstag, 14.02.17, gegen 22.50 Uhr, wurde die Polizei über eine brennende Papiermülltonne verständigt. Die Tonne wurde durch einen zufällig vorbeikommenden Zeugen bemerkt. Dieser versuchte gemeinsam mit einem Anwohner zu löschen, was abschließend durch die hinzugerufene Feuerwehr durchgeführt wurde. Hinweise zur Brandursache liegen bislang nicht vor, die Ermittlungen dauern an.

Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140 zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Versuchter Einbruchsdiebstahl

In der Zeit von Montag, 13.02.17, 08.30 Uhr bis Dienstag, 14.02.17, 16.30 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter ein rückwärtig gelegenes Fenster zu einem Einfamilienhaus aufzuhebeln. Der Versucht misslang, so dass der oder die Täter nicht in Innere gelangten. Hinweise zu den möglichen Tätern bitte an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Mehrfamilienwohnhaus

Am Dienstag, 14.02.17, zwischen 15:30 und 21.50 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Balkontür zu einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf. In der Wohnung wurden sämtliche Räume durchsucht und Bargeld entwendet. Hinweise zu möglichen Tätern bitte an die Polizei Dülmen, Tel. 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Burg Vischering – Bauarbeiten gestartet

Das Regionale-Projekt „WasserBurgenWelt“ in Lüdinghausen schreitet immer weiter voran. Jetzt haben auch die Bauarbeiten am Torhaus der Burg Vischering begonnen. „Wir freuen uns, dass es jetzt auch hier losgeht“, sagte Kreisdirektor Joachim L. Gilbeau, als er die Auftaktarbeiten selber in … weiterlesen

Longfront-Bagger zerlegt OFD-Treppenturm

Der Rückbau der ehemaligen Oberfinanzdirektion (OFD) liegt bisher perfekt im Zeitplan und ist voraussichtlich schon Ende März abgeschlossen. Zuvor werden sich Spezial-Bagger und Betonscheren allerdings noch durch den Treppenturm am äußersten Gebäudeende Richtung Klarastift arbeiten. Dafür wird die Manfred-von-Richthofen-Straße ab … weiterlesen

Der Bauboom in Münster 1950 bis 1965

In den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden in Münster zahlreiche eingeschossige Geschäftsbauten. Diese Aufnahme zeigt die Lebensmittelhandlung Eklöh an der Ecke Loergasse / Alter Steinweg um 1952. Ob Behelfsbau, Rekonstruktion oder moderner Neubau – über 150 historische Aufnahmen … weiterlesen

Die Westfalen AG bereitet sich auf die Zukunft vor

Die Westfalen AG, mit die letzte inhabergeführte Aktiengesellschaft mit Stammsitz in Münster, hat in den kommenden Jahren große Pläne. Um die Westfalen Gruppe auch im Produktionsbereich zukunftsfähig aufzustellen, hat das Unternehmen wesentliche Richtungsentscheidungen getroffen. Der Standort Münster-Gelmer wird nach Plänen … weiterlesen