Tagesarchive: 23. Februar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.02.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Donnerstagmorgen (23.2., 1:35 bis 7:10 Uhr) in eine Gaststätte am Franz-Grillparzer-Weg ein. Die Täter hebelten ein seitlich gelegenes Fenster auf und stiegen ein.

Anschließend versuchten einen Spielautomaten aufzubrechen, scheiterten jedoch. Sie nahmen einen Karton mit Zigarettenstangen im Wert von 1.000 Euro mit und verschwanden unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall im Berufsverkehr auf der Autobahn 43

Eine leicht, eine schwer verletzte Person und circa 42.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagmorgen (23.2., 07.23 Uhr) auf der Autobahn 43. Die Kollision ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Nottuln und Senden in Richtung Münster.

Aufgrund eines Rückstaus auf dem linken Fahrstreifen musste ein 25-jähriger Autofahrer seinen Wagen stark bremsen. Vier nachfolgende Fahrzeugführer konnten nicht mehr rechtzeitig stoppen, fuhren jeweils auf den Vorausfahrenden auf. Eine 29-Jährige VW-Fahrerin versuchte noch nach rechts auszuweichen und stieß dort mit einem Sattelzug zusammen.

Die 29-Jährige wurde leicht und eine 27-jährige Fahrerin schwer verletzt. Rettungskräfte brachten beide in Krankenhäuser.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Der Rückstau war bis zu 7 Kilometer lang.

———————-
Münster
———————-
Triathlon-Fahrräder aus Keller entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Sonntagabend (19.2., 22 Uhr) und Montagmorgen (20.2., 07.30 Uhr) an der Kerßenbrockstraße einen Kellerraum auf und entwendeten zwei hochwertige Triathlon-Räder.

Die Täter kamen auf unbekannte Weise in das Mehrfamilienhaus, gingen dort in das Untergeschoß und zerstörten das Vorhängeschloss eines Kellerraums. Aus der Parzelle entwendeten sie die beiden miteinander verschlossenen Räder der Marken Cannondale und BMC im Wert von 4.600 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3568419

———————-
Münster
———————-
Bei Einbruch iPad und Parfum entwendet

Unbekannte brachen Mittwoch (22.2.) zwischen 8:10 und 16:15 Uhr in eine Wohnung an der Hornstraße ein und entwendeten Wertgegenstände.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hebelten die Täter zunächst die Hauseingangstür auf, anschließend die Wohnungstür im ersten Geschoss. Sie durchsuchten alle Räume. Mit einem iPad, Parfum, einer Aktentasche und Zigaretten flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Geldkassette mit Tageseinnahmen von Blumenverkaufsstand gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Mittwochmittag (22.2., 14.20 Uhr) eine Geldkassette von einem Blumenverkaufsstand auf dem Markt am Domplatz.

Der 40-jährige Besitzer des Standes wurde von einer Kundin in ein längeres Gespräch verwickelt. Anschließend war die schwarze Kassette mit den gesamten Tageseinnahmen verschwunden. Sie stand mehrere Meter entfernt von dem Verkaufstresen.

Der Dieb ist während des Gesprächs bisherigen Ermittlungen zufolge unter der seitlichen Plane in den Verkaufsraum gestiegen und hat die Kassette mitgenommen. Er verschwand unerkannt.

Die Frau, die den Marktbeschicker in ein Gespräch verwickelte war circa 1,65 Meter groß und hat eine füllige Figur. Sie war dick angezogen und hatte eine Mütze tief ins Gesicht gezogen. Sie sprach Englisch und hat einen leicht braunen Hauttyp. Möglicherweise hat sie etwas mit der Tat zu tun.

Hinweise zu der Frau und der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trickbetrüger lässt sich Wechselgeld aushändigen – Zeugen gesucht

Ein dreister Trickbetrüger ließ sich am Mittwochabend (22.2., 18:11 Uhr) in einer Bäckerei am Hamannplatz Wechselgeld aushändigen.

Der Unbekannte kam in die Filiale und gab vor, jeden Abend 200 Euro einzusammeln. Dann nannte er den Vornamen der Chefin und verlangte das Geld von der Mitarbeiterin. Sie gab ihm 190 Euro. Der Täter meckerte noch, weil es zehn Euro weniger waren.

Dann verschwand der 1,70 bis 1,75 Meter große, kurzhaarige Mann. Er hat auffällig große, braune Augen und trug eine dunkle, vermutlich graue Jacke.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
24.02.2017
———————-
Am 24.02.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Grevener Straße
Kolde- bis Hansaring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hülsebrockstraße
Amelsbürener Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hörstel
———————-
Unfall in einem Unternehmen

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, unter anderem mehrere Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber, sind am Donnerstagvormittag (23.02.2017), gegen 10.15 Uhr, nach Hörstel entsandt worden. Den Schilderungen zufolge klagte in einem Pflanzenvertriebs-Unternehmen eine zunächst unbestimmte Anzahl von Personen über Atemwegsbeschwerden, zum Teil erheblich. Den Recherchen zufolge waren in einer Produktionshalle der Großgärtnerei Teerarbeiten durchgeführt worden. Die dabei entstandenen Dämpfe führten bei den in der Halle arbeitenden Angestellten der Gärtnerei dann zu Atemwegsbeschwerden. Die Frauen wurden unmittelbar vor Ort versorgt. Schließlich wurden sechs der insgesamt elf Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht (Stand 14.00 Uhr). Eine Gefahr für die Anwohner bestand nicht. Während des Einsatzes war die Rheiner Straße vollkommen blockiert und für den Fahrzeugverkehr nicht mehr passierbar. Die Absperrung wurde gegen 11.30 Uhr aufgehoben. Die Bezirksregierung, Dezernat für Arbeitsschutz, wurde informiert und wird die weitere Ermittlungen aufnehmen.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Dienstagmorgen (21.02.2017), um 08.15 Uhr, ist an der Osnabrücker Straße, in Höhe Hausnummer 269, eine auffällig schiefstehende Laterne festgestellt worden. Die große Lampe wies frische Unfallspuren auf. Offenbar war der Schaden durch ein größeres Fahrzeug, vermutlich einen Lkw, verursacht worden. Der Fahrer entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Zum Verursacher gibt es derzeit keine Angaben. Der Fremdschaden wird auf cirka 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Nordwalde
———————-
Sachbeschädigung

Am Fürstengrund haben unbekannte Personen einen PKW beschädigt. Der Geschädigte hatte seinen VW-Golf am Dienstagabend (21.02.2017), gegen 18.00 Uhr, dort geparkt. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass Unbekannte die Beifahrertür und die Seitenscheibe mit goldener Farbe beschmiert hatten. Der Schaden an dem Fahrzeug wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Derzeit liegen keine Hinweise auf die Farbschmierer vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Aus den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses an der Adlerstraße haben unbekannte Einbrecher zahlreiche Gegenstände gestohlen. Der Gesamtwert der Beute liegt im vierstelligen Eurobereich. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 18.30 Uhr und Mittwochvormittag (22.02.2017), 10.00 Uhr, verschafften sich die Täter über die Kelleraußentür Zugang zu dem Haus, das an der Einmündung Borghorster Straße liegt. Im Keller öffneten sie insgesamt fünf zuvor verschlossene Räume und entwendeten daraus verschiedenste Gegenstände, u.a. einen Akkuschrauber, einen Trennschleifer, Computertastaturen, einen Koffer und Kleidungstücke. Auch ein Trekkingfahrrad der Marke Bergamont nahmen die Diebe mit. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02572/9306-4415. Möglicherweise ist der Dieb beim Verlassen des Gebäudes oder beim Abtransport bzw. beim Verladen der Gegenstände in ein Fahrzeug gesehen worden.

———————-
Emsdetten
———————-
Sperrung wegen einer LKW-Bergung

Der LKW war am frühen Donnerstagmorgen (23.02.), gegen 04.45 Uhr, auf der B 481 in Richtung Emsdetten unterwegs. Aus bisher nicht eindeutig geklärter Ursache ist das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der LKW-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Seinen Schilderungen zufolge, habe ein Kleinwagen im Gegenverkehr überholt. Er habe dem Fahrzeug ausweichen müssen und sei dann im Straßengraben zum Stillstand gekommen. Eine Berührung der Fahrzeuge habe nicht stattgefunden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

Die Sperrung der B 481 ist aufgehoben worden.

Erstmeldung vom 23.02.2017, 10:15 Uhr Emsdetten, B 481, Sperrung wegen LKW-Bergung Wegen der Bergung eines im Straßengraben liegenden LKW’s ist die B 481 zwischen dem Kreisel B 481/ Buchenweg und der Kreuzung B 481/ Robert- Bosch-Straße ab sofort voll gesperrt. Der Verkehr wird abgeleitet.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Fahrradeigentümer gesucht

Am Freitag, 17.02.2017, um 16.50 Uhr, überprüfte die Polizei auf der Kampstrasse in Neubeckum einen 22jährigen Fahrradfahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Beschädigungen an dem Speichenschloss fest. Der 22Jährige machte gegenüber den Einsatzkräften widersprüchliche Angaben zur Herkunft des Rades, worauf sie das Fahrrad sicherstellten. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarz-goldenes Damenrad der Marke Biria mit Dreigangschaltung. Auf dem Gepäckträger befinden sich eine schwarze Satteltasche und ein schwarzer Fahrradkorb. Bislang konnte dieses Rad keine Straftat zugeordnet werden. Die Polizei fragt nun: Wem ist dieses Fahrrad gestohlen worden? Wer kann Angaben zu dem Eigentümer des Fahrrades machen? Hinweise nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3568698

———————-
Warendorf
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Die Polizei sucht den flüchtigen Verursacher eines Verkehrsunfalls von Mittwoch, 22.2.2017, 17.30 Uhr, in Warendorf, Münsterwall. Die geschädigte Sassenbergerin befuhr mit ihrem grauen Mercedes die Münsterstraße in Richtung Münsterwall. Sie bogt nach rechts auf den Münsterwall ab und wurde von einem Pkw der Marke Nissan überholt. Dessen Fahrer beschädigte beim Wiedereinscheren das Auto der 34-Jährigen und flüchtete.

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Zwei Verkehrsunfälle bei Fahrt unter Alkohol verursacht und geflüchtet

Am Mittwoch, 22.02.2017, verursachte eine alkoholisierte Pkw Führerin in Beckum zwei Verkehrsunfälle und flüchtete.

Um 21:20 Uhr touchierte die 63jährige Beckumerin auf dem Hansaring in Beckum einen entgegenkommenden Pkw eines 19jährigen Beckumers. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt nach der Kollision unbeirrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der 19jährige Beckumer folgte daraufhin der Flüchtenden.

In der Straße Oberer Dalmerweg kollidierte die 63jährige dann um 21:25 Uhr beim Einparkversuch mehrfach mit einem geparkten Pkw. Auch von dieser Unfallstelle entfernte sich die Verursacherin dann, allerdings nun zu Fuß.

Der 19jährige Beckumer, welcher der Frau gefolgt war, konnte beobachten wohin sich die Unfallverursacherin begab. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte diese dann ermittelt werden.

In der Atemluft der flüchtigen Fahrzeugführerin konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, auch gab sie an, Medikamente zu sich genommen zu haben. Auf der Polizeiwache Beckum wurden ihr zwei Blutproben entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Es entstand bei den Verkehrsunfällen ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 5.500,- Euro.

———————-
Albersloh
———————-
Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Am Mittwoch, 22.02.2017, um 19:30 Uhr, ereignete sich auf der L850 in Albersloh ein Verkehrsunfall.

Hierbei kam ein 27jähriger Sendenhorster mit dem von ihm geführten VW Caddy aus zunächst ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Erst im Straßengraben kam das Fahrzeug zum Stehen, der Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 4.100,- Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft des Verunfallten Alkoholgeruch wahrgenommen, ihm wurde in der Polizeiwache Ahlen eine Blutprobe entnommen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Dreiste Diebe

Am Mittwoch betraten zwei noch unbekannte Männer gegen 14.30 Uhr ein Telefongeschäft an der Schweringstraße. Sie gaben dem Verkäufer durch eine Geste zu verstehen, sich nur umsehen zu wollen, sodass dieser sich um eine Kundin kümmerte. Kurz darauf ertönte die Alarmanlage und die beiden Männer rannten aus dem Geschäft. Sie hatten zwei Mobiltelefone (Apple iPhone 7 und 7 plus) gestohlen.

Die beiden Diebe sind ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, haben schwarze Haare und trugen 3-Tage-Bärte. Beide sind vermutlich südländischer Herkunft. Einer der Diebe trug eine schwarze Mütze.

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht auf Firmenparkplatz

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 04.45 Uhr und 16.30 Uhr auf einem Firmenparkplatz an der Straße Südlohner Diek einen schwarzen Audi A 3 an der vorderen Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht schnell geklärt

Am Mittwochabend zeigte ein 26-jähriger Mann aus Stadtlohn gegen 19.45 Uhr eine Unfallflucht an. Sein schwarzer Pkw Seat Leon war auf der Weststraße angefahren und an der Fahrerseite beschädigt worden. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Anhand einer Zeugenaussage konnte der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 65-jähriger Mann aus Stadtlohn schnell ermittelt werden. An seinem Pkw befanden sich entsprechende Unfallspuren. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Ritterstraße

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 07.50 Uhr und 09.35 Uhr einen auf der Ritterstraße abgestellten Pkw Smart ForFour im Heckbereich. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher scheitern

In der Zeit von Mittwoch, 18.00 Uhr, bis Donnerstag, 08.00 Uhr, verschafften sich Einbrecher zunächst Zugang zum Garten eines Wohnhauses in der Straße Seeheide.

Anschließend versuchten sie vergeblich, die Terrassentür aufzuhebeln und ließen schließlich von ihren Vorhaben ab.

———————-
Isselburg
———————-
Einbrecher überfallen Geschädigten

Am Mittwoch stellte nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ein 48-jähriger Mann aus Isselburg gegen 18.25 Uhr seinen schwarzen Pkw Porsche Cayenne im Carport seines Wohnhauses am Klompenweg ab und betrat das Haus. In der Küche traf er kurz darauf auf drei bis vier Männer, die auf ihn zustürmten, mit Pfefferspray besprühten und zu Boden schlugen. Selbst als er auf dem Boden lag, wurde er durch die Täter traktiert. Bevor die Täter das Haus verließen, fesselten sie die Beine des Geschädigten mit einem sog. Palästinensertuch.

Die Täter, die offenbar die Terrassentür aufgehebelt hatten und so in das Haus gelangt waren, entwendeten nach dem bisherigen Stand den Porsche mit dem Kennzeichen BOR-YC 605, Münzen, Bargeld und einen ca. 60 x 40 cm großen Tresor.

Zu den Tätern kann bislang nur gesagt werden, dass sie mit ausländischem Akzent sprachen und vermutlich einen dunklen Teint haben. Der Geschädigte wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort zunächst stationär behandelt.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zur Ergreifung der Täter bzw. Auffindung des Pkws. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalinspektion I zu wenden (02861-9000 oder 02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Mehrere in Einzelteile zerlegte Motorroller sichergestellt

Am Dienstag wurde ein Motoroller gestohlen, den der Geschädigte an der Bushaltestelle „Brink“ (L 560) abgestellt hatte.

Durch Zeugenhinweise ergab sich ein Tatverdacht gegen zwei 15-jährige Jugendliche aus Ahaus-Graes und Ahaus-Alstätte, die daraufhin am Mittwoch durch die Polizei aufgesucht wurden. In einer Garage in Alstätte fanden die Beamten den gestohlenen Motorroller, der bereits in seine Einzelteile zerlegt war. Dies war allerdings nicht der einzige Fund – in der Garage befanden sich vier weitere auseinander gebaute Motorroller. Die Beweismittel wurden sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet und die beiden Jugendlichen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf dem Johann-Christian-Eberle-Platz

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.50 Uhr und 17.40 Uhr auf dem Johann-Christian-Eberle-Platz einen schwarzen Skoda Octavia im Heckbereich. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 14.000Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Mittwoch wollte ein 26 Jahre alter Autofahrer aus Borken von der Straße Neutor auf den Butenwall fahren.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 77 Jahre alten Pedelecfahrerin aus Borken, die den Radweg des Butenwalls in Richtung Bocholter Straße befahren hatte. Die Pedelecfahrerin stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Sie konnte das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

———————-
Bocholt-Suderwick
———————-
Autofahrer hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 20.10 Uhr auf der Pletterstraße einen 49 Jahre alten Autofahrer aus Isselburg-Anholt. Da dieser zu viel Alkohol getrunken hatte, eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,53 mg/l, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ab einem Wert von 0,25 mg/l liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor, für die im Erstfall ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot als Folge vorgesehen sind.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall zwischen Radfahrern und Verkehrsunfallflucht

Am 20.02.2017, 16:00 Uhr fuhr eine 63-jährige Frau aus Senden mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Gettruper Straße. In Höhe der Total-Tankstelle stieß sie mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau aus Senden verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne Angaben zu seiner Beteiligung zu machen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 22.02.17, 16:16 Uhr fuhr eine 65-jährige Frau aus Senden mit ihrem Auto auf der Landstraße 844 in Richtung Senden.

Beim Überholen eines motorisierten Geräteträgers prallte sie mit einem entgegenkommenden 70-jährigen Autofahrer aus Senden zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls prallte das Auto der Sendenerin gegen den Geräteträger. Das Auto des Sendeners geriet in den Straßengraben.

Beide Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Sie kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die L 844 in beide Richtungen gesperrt. Der Schaden wird mit rund 15500 angegeben.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 22.02.2017, 17:25 Uhr fuhr eine 66-jährige Frau aus Coesfeld mit ihrem Auto auf der Coesfelder Straße Richtung Coesfeld. Kurz hinter der Brücke über die BAB 43 kam sie vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls von der Fahrbahn ab und prallte mit einem entgegenkommenden 60-jährigen LKW Fahrer aus Velen zusammen. Die Coesefelderin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit rund 6000 Euro angegeben.

———————-
Bösensell
———————-
Einbruch in Bauernhaus

In der Zeit vom 22.02.217, 15:25 Uhr bis 17:35 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe zu einem Büroraum des Wohnhauses ein. Anschließend wurden mehrere Räume durchsucht. Die Täter entwendeten Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 22.02.2017, 19:30 Uhr fuhr eine 49-jährige Coesfelderin mit ihrem Auto und Anhänger die Bruchstraße in Richtung Maria Veen. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Coesfeld bog zur Unfallzeit aus der Florianstraße auf die Bruchstraße ab. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Der Coesfelder wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Coesfelders fest. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus LKW

In der Zeit vom 22.02.17, 14:00 Uhr bis 23.02.2017, 05:00 Uhr wurden von bisher unbekannten Tätern die beiden Starterbatterien aus einem LKW ausgebaut und entwendet. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Achtung Hochwassergefahr in Warendorf!

Aufgrund des anhaltenden Regens der letzten Stunden ist der Pegel der Ems im Bereich des unteren Lohwalls in Warendorf markant angestiegen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Ems dort über die Ufer tritt. Die Stadt Warendorf bittet die Besucher den … weiterlesen

Die Roboter kommen …

Robter haben sich schon längst in unserem Leben eingenistet und bewältigen zahllose Aufgaben im täglichen Umfeld. Doch was können sie wirklich und was werden sie bald können? Einen ersten Einblick gibt die regionale MINT-Meisterschaft für Informatik und Technik, mit dem … weiterlesen

Remondis und die Gelben Säcke

In der letzten Zeit hakt es bei der Abfuhr der gelben Säcke. Es ist nicht selten, dass die Säcke erst ein oder zwei Tage später abgeholt werden. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) weisen darauf hin, dass für die Abfuhr der Gelben … weiterlesen

Wo geht’s lang am Rosenmontag

Passend zu Altweiber kamen gestern die ersten Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienst heraus. Wenn sie wieder so genau sind wie die letzten Unwetterwarnungen vom DWD, können wir uns in Münster schon einmal auf schönes Wetter freuen. Aber wie ist das Wetter … weiterlesen

Und sie ist doch wirksam

Das Superwahljahr steht in den Startlöchern. Bald werden die politischen Parteien mit Wahlwerbung um die Aufmerksamkeit der Wähler buhlen. Des Öfteren beurteilen Kritiker die Vielzahl an Werbemaßnahmen als bedeutungslos für die Meinungsbildung und die Wahlentscheidung der Bürger. Allerdings zeigt eine … weiterlesen

Erster Wolfs-Nachweis in NRW 2017

In Nordrhein-Westfalen gibt es den 13. Nachweis eines Wolfes seit 2009. Das nordrhein-westfälische Umweltministerium bestätigte nun, dass nördlich von Bad Oeynhausen im Ortsteil Bad Oexen am 20. Februar ein Wolf durch Fotoaufnahmen eines Autofahrers festgehalten wurde. Das Landesamt für Natur, … weiterlesen