Jugend forscht im Münsterland

Als kleine Leistungsshow der naturwissenschaftlich-mathematischen Talente aus der Region gilt der IHK-Wettbewerb „Jugend forscht im Münsterland“, der am Donnerstag und Freitag (16.und 17. Februar) zum 31. Mal in Münster läuft. Rund 250 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Münsterland präsentieren in der Stadthalle Hiltrup insgesamt 126 Projekte.

Den Anfang machen am Donnerstag die Nachwuchsforscher bis 14 Jahre, am Freitag sind dann die 15- bis 21-Jährigen an der Reihe. Die Ausstellung der Arbeiten ist jeweils von 10 bis 12:30 Uhr öffentlich. Die IHK Nord Westfalen organisiert den Wettbewerb auch dieses Mal mit Unterstützung der BASF Coatings GmbH.

www.jugend-forscht-muensterland.de