Neues Team im Rathaus Greven

Fördermittel des Landes machen es möglich: Im Rathaus hat jetzt das „Koordinationsteam Integration“ mit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seine Arbeit aufgenommen. Drei Kolleginnen mit insgesamt 2,5 Stellen konnten befristet bis Ende 2018 neu eingestellt werden. Berthold Böing, der bereits seit Oktober 2016 anerkannte Asylbewerberinnen und Asylbewerber bei der Wohnungssuche unterstützt, arbeitet ebenfalls in diesem Team. Die Leitung hat Ulrike Penselin zusätzlich zu ihrem Aufgabengebiet „Förderung von Bürgerengagement“ übernommen.

Zahlreiche Aufgaben warten auf das Team: Es wird z.B. bei der Erarbeitung eines Integrationskonzeptes für die Stadt Greven federführend mitwirken, die Öffentlichkeitsarbeit rund um das Thema Integration optimieren, die vielfältigen Integrationsaktivitäten zahlreicher Organisationen vernetzen und bei Bedarf koordinieren sowie ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und -helfer durch Fortbildungsangebote und Informationen unterstützen.

Die Aufgaben des bereits bestehenden „Teams Asyl“ bleiben davon unberührt. Diese Kolleginnen und Kollegen kümmern sich weiterhin um Beratung, Alltagsbegleitung, Leistungsgewährung und integrationsfördernde Maßnahmen wie z.B. Nachbarschaftsfeste und Gruppenangebote für die Bewohnerinnen und Bewohner in den städtischen Unterkünften. Eine enge Zusammenarbeit der beiden Teams sowie mit Kolleginnen und Kollegen in anderen Aufgabenbereichen der Stadtverwaltung ist geplant.

Das „Koordinationsteam Integration“ wird sich in der Sitzung des Sozialausschusses am 16. Februar vorstellen.


Kontakt: Ulrike Penselin, Tel. 02571 920-258, ulrike.penselin@stadt-greven.de

Bild: Das Koordinationsteam Integration (v. l.): Berthold Böing, Claudia Niemeyer, Julia Schütte, Ulrike Penselin, Irmgard Hellmann de Manrique (Foto: Stadt Greven)