Streitschlichter am Schlaun Gymnasium

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte – oder er schaltet einen Streitschlichter ein. Am Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasium in Münster ist das seit fünf Jahren selbstverständlich. Die Idee: Speziell trainierte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I unterstützen ihre Mitschüler bei der Streitschlichtung noch bevor es zu ernsten Konflikten oder sogar Gewalt kommen kann.

In diesem Sinne haben in den vergangenen Monaten acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 5A und 5B des Johann-Conrad-Schlaun Gymnasiums, unter der Anleitung von Kathrin Meier-Kolthoff, an der Streitschlichter AG teilgenommen. In authentischen Rollenspielen konnten sie die erlernten Strategien der Konfliktlösung anwenden und ihre neu erworbenen Kompetenzen unter Beweis stellen.

Somit bekamen am vergangenen Dienstag, dem 21.02.2017, Jana Esken und Hannah Okoroh sowie Emma Baumgarten, Laurenz Schöppert, Nora Möller und Amelie Guderian (alle 5B) nach ihrer erfolgreichen Ausbildung zu Streitschlichtern die Abschlussurkunden verliehen. Sie sind von nun an abwechselnd in den Pausen ansprechbar, um sich den Problemen der Streitenden anzunehmen, Missverständnisse aufzuklären, verletzte Gefühle und Bedürfnisse zu erfassen und den Streit zu schlichten.

Beim Streit schlichten hilft ihnen ein spezielles Verfahren
(4-schrittig: Begrüßung und Klärung der Gesprächsregeln, sachliche Problemerfassung, Findung von Problemlösungsstrategien, vertragliche Vereinbarung), welches am Ende des Streitschlichtungsgesprächs zu einer besonders nachhaltigen Vereinbarung und Konfliktlösung führt, da die Ideen zur Lösung von den Streitenden selbst erarbeitet werden.

Durch die regelmäßige Ausbildung von jüngeren Schülerinnen und Schülern wird das respektvolle und wertschätzende Miteinander am Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasium nachhaltig gefördert und einer friedlichen Atmosphäre steht auch in Zukunft nichts im Wege.


Text – Kristina Lindner