Tagesarchive: 2. März 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.03.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Roller vor der Haustür entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Freitagabend (24.2., 19 Uhr) bis Dienstagmittag (28.2., 13 Uhr) von einem Fahrradparkplatz an der Isolde-Kurz-Straße einen schwarzen Roller der Marke Kreidler. Als Besonderheit befindet sich an dem Lenker des Mopeds ein verblasster Aufkleber.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Bis Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Taschendiebstahl

Am Freitag (23.12.2016), in der Zeit von 12.30 Uhr bis 12.50 Uhr, wurde einem Kunden des K+K Marktes auf der Königseschstraße die Geldbörse aus der Jackentasche entwendet. Neben 60 Euro Bargeld waren auch verschiedene Ausweispapiere und eine Debit- und eine Kreditkarte in dem Portmonee. Der Kunde sperrte sofort die Karte, nachdem er entdeckt hatte, dass er bestohlen worden war. Trotzdem nutzte der Täter die Zeit und versuchte zweimal erfolglos bei einer Sparkassenfiliale auf der Salzbergener Straße Geld mit den entwendeten Karten zu bekommen. Der Täter wurde bei dem Versuch, Geld abzuheben, gefilmt. Bislang konnten die Polizeibeamten den Dieb nicht identifizieren. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu seiner Identität geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Straßensperrung -Nachtrag-

Die Straßensperrung ist aufgehoben worden.

Nachdem an einer Verschlussklappe eine geringfügige Undichtigkeit abgedichtet werden konnte, hat der Gefahrguttransporter die Fahrt zu seinem Bestimmungsort fortsetzen können.

Erstmeldung vom 02.03.2017, 11:03 Uhr Ibbenbüren- Laggenbeck, Straßensperrung Die Bocktaler Straße ist derzeit zwischen der Einmündung Wellenbrock und dem Kreisverkehr Tecklenburger Damm voll gesperrt. Dort steht derzeit ein Gefahrguttransporter, der möglicherweise geringe Mengen des Gefahrgutes Ethylacrylat verloren haben könnte. Die Feuerwehr ist derzeit im Einsatz. Aktuell bestehen keine Gefahren für die Bevölkerung. Ein Messfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz.

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbruch gemeldet

In der Nacht zum Mittwoch (01.03.2017) sind unbekannte Diebe in ein Autohaus an der Lütkenfelder Straße eingestiegen. In der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 07.20 Uhr hebelten die Täter ein Fenster auf und verschafften sich dann Zugang zu den Büroräumen. In verschiedenen Schränken und Schubladen suchten sie anschließend scheinbar gezielt nach Bargeld. Schließlich entwendeten die Einbrecher eine Geldtasche mit Bargeld. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05971/938-4215. Sie bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen.

———————-
Lotte-Halen
———————-
Sachbeschädigung

An der Straße „Zum Tiefen Reck“ haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe eingeworfen. Die Unbekannten müssen sich in der Zeit zwischen Dienstagmorgen, 08.30 Uhr und Mittwochmittag (01.03.2017) an dem Einfamilienhaus aufgehalten haben. Mit einem Stein warfen sie eine etwa 40 x 40 cm große Fensterscheibe ein. Die Dekorationsartikel fielen dabei auf den Fußboden. Der Stein lag in der Duschwanne. In das Gebäude waren die Täter nicht eingestiegen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Straßensperrung

Die Bocktaler Straße ist derzeit zwischen der Einmündung Wellenbrock und dem Kreisverkehr Tecklenburger Damm voll gesperrt. Dort steht derzeit ein Gefahrguttransporter, der möglicherweise geringe Mengen des Gefahrgutes Ethylacrylat verloren haben könnte. Die Feuerwehr ist derzeit im Einsatz. Aktuell bestehen keine Gefahren für die Bevölkerung. Ein Messfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ostbevern
———————-
Schmuck bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Donnerstag, 2.3.2017, zwischen 7.40 Uhr und 12.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Westbeverner Straße in Ostbevern ein. Der oder die Täter erbeuteten bei dem Einbruch Schmuck. Wer hat am Vormittag im Bereich der Westbeverner Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Autofahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 2.3.2017, gegen 7.45 Uhr, auf der Vorhelmer Straße in Beckum verletzte sich eine Autofahrerin. Die 55-jährige Beckumerin befuhr mit ihrem Pkw die Vorhelmer Straße in Richtung Konrad-Adenauer-Ring.

In Höhe der Kreuzung Thuerstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 76-jährigen Beckumers, als dieser die Vorhelmer Straße queren wollte. Rettungskräfte brachten die Beckumerin zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Bei Autos waren stark beschädigt, der Sachschaden beträgt circa 6.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Radfahrer verfolgte Ladendiebe

Ein Radfahrer verfolgte am Mittwoch, 1.3.2017, gegen 17.30 Uhr, drei Ladendiebe in Oelde. Einer der Männer steckte in einem Herrenbekleidungsgeschäft an der Ruggestraße einen kleineren Gegenstand in die Jacke. Die anwesende 53-jährige Verkäuferin beobachtete die Tat und sprach das Trio an. Darauf flüchteten die Unbeteiligten in Richtung eines Discounters an der Warendorfer Straße. Und anschließend über den Bahndamm zum Bahnhof. Ein zufällig an dem Geschäft vorbeikommender 47-jähriger Radfahrer hörte die Hilferufe der Verkäuferin und folgte dem Trio. Den Männer gelang es einen Zug in Richtung Hamm zu besteigen, so dass sie entkommen konnten.

Die Zeugen können die Täter wie folgt beschreiben: Der Dieb ist circa 16 Jahre alt, 1,70 Meter groß, arabisches Aussehen, schmächtige Statur, hoch stehende Haare, an den Seiten kahl, bekleidet mit einer roten Bomberjacke, Bluejeans und Turnschuhen mit neongrünen Schnürriemen.

Einer der Mittäter wird ebenfalls auf 16 Jahre geschätzt, hat eine sehre schmal Figur und ein sehr schmales im Gesicht, ist arabischen Aussehens und trug eine grüne Jacke sowie eine Umhängetasche mit orangefarbenen Nähten.

Der dritte Flüchtige ist circa 16 Jahre alt, ebenfalls sehr schmal und sieht ebenfalls arabisch aus.

Hinweise zu den flüchtigen Tätern nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Ein Leichtverletzter und Totalschaden nach Verkehrsunfall

Ein Leichtverletzter und ein total beschädigter Pkw sind die Bilanz eines Verkehrsunfall am Mittwoch, 1.3.2017, gegen 14.55 Uhr, auf der Westkirchener Straße in Beelen. Der 37-jährige Fahrer eines Gespanns befuhr die Straße Hörster und überquerte die Westkirchener Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 30-jährigen Ennigers, der die Westkirchener Straße aus Richtung Beelen befuhr. Bei dem Unfall wurde der Pkw stark beschädigt und von dem Gespann riss der Anhänger ab. Rettungskräfte behandelten den leichtverletzten Autofahrer an der Unfallstelle. Da Betriebsstoffe aus dem Pkw ausliefen, zog die Polizei ein Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn hinzu. Die Westkirchener Straße war im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 33.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Rettung dank Rauchmelder

Am Mittwochabend wurden mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Robert-Koch-Ring auf den Signalton eines Rauchmelders aufmerksam. Die Zeugen stellten kurz darauf eine deutliche Rauchentwicklung in der Wohnung ihres 49-jährigen Nachbarn fest. Dieser reagierte nicht auf das Klopfen, sodass einer der Zeugen die Tür eintrat und den 49-Jährigen aus der Wohnung holte.

Grund für die Rauchentwicklung waren auf dem eingeschalteten Herd stehende Speisen. Der 49-Jährige war eingeschlafen und hatte weder das Klopfen noch den Signalton gehört.

Die Feuerwehr musste nicht mehr einschreiten – die Zeugen hatten die Gefahrenquelle beseitigt und auch schon die Wohnung gelüftet. Der 49-Jährige blieb unverletzt und Sachschaden war nur durch das Eintreten der Tür entstanden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher flüchtet

In der Nacht zum Donnerstag bemerkte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Kolk“ gegen 00.30 Uhr eine Person im Gartenbereich ihrer Wohnung. Als der Täter mit einer Taschenlampe in das Schlafzimmer schien, schrie die Geschädigte laut, woraufhin der Täter in unbekannte Richtung flüchtete. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden
———————-
Geschädigter nach Verkehrsunfall auf der Burgstraße gesucht

Am Mittwoch beschädigte eine 18-jährige Autofahrerin aus Ahaus-Ottenstein gegen 16.50 Uhr beim Einparken auf der Burgstraße einen neuen hellen blau-grauen Pkw der Marke Audi. Sie entfernte sich kurz, um sich Stift und Zettel zu besorgen. Als sie nach kurzer Zeit zur Unfallstelle zurückkehrte, hatte sich der oder die Geschädigte bereits entfernt. Die 18-Jährige wandte sich sofort an die Polizei. Die oder der Geschädigte wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
Autofahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In der Nacht zum Donnerstag erschien eine 19-jährige Frau aus Vreden um kurz vor 01.00 Uhr bei Anwohnern der Straße Ellewick und gab an, einen Unfall gehabt zu haben, da sie einem Reh ausweichen musste. Den genauen Unfallort konnte die 19-Jährige nicht angeben. Die Zeugen kümmerten sich um die junge Frau und informierten den Rettungsdienst, der wiederum die Polizei in Kenntnis setzte.

Polizeibeamte entdeckten den unfallbeschädigten Pkw auf der Fahrbahn der Zwillbrocker Straße (L 608) ca. 400 m hinter der K 41. Die Beamten kümmerten sich sofort um die Absicherung der Unfallstelle.

Anhand der Unfallspuren und der Aussagen der 19-Jährigen hatte diese die L 608 aus Richtung K 18 kommend in Richtung K 41 befahren und wollte einem von links kommenden Reh nach rechts ausweichen. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Straßenbäume. Der Pkw wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stillstand. Zu einem Zusammenstoß mit dem Reh war es nicht gekommen.

Die 19-Jährige war, nachdem sie ihr Bewusstsein wieder erlangt hatte, aus dem Pkw gestiegen und zum nächsten beleuchteten Haus gegangen, um Hilfe zu erlangen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus, wo sie zunächst stationär aufgenommen wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.100 Euro.

———————-
Isselburg-Anholt
———————-
Toyota Verso gestohlen

Am Dienstag stellte eine 59-jährige Bocholterin ihren silberfarbenen Pkw Toyota Verso gegen 12.20 Uhr auf der Straße „Am Schievekamp“ ab. Als sie gegen 21.20 Uhr wieder nach Hause fahren wollte, stellte sie den Diebstahl ihres Pkws fest (Erstzulassung 2011; Wert ca. 8.000 Euro, BOH-GD98).

Sie ging zu Fuß nach Hause und erstattete erst am nächsten Tag Anzeige.

———————-
Rhede
———————-
Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt

Aufgrund eines Hinweises gerieten zwei Bewohner einer Asylunterkunft an der Gudulastraße in den Verdacht, mit Diebesgut zu handeln. Zusammen mit einer Mitarbeiterin der Stadt Rhede wurde die Unterkunft aufgesucht. Dabei wurden sieben Koffer und ein Rucksack mit mutmaßlichem Diebesgut im Wert von ca. 3.000 Euro gefunden und sichergestellt. Es handelt sich um Tabakwaren, Drogerieartikel, Bekleidung und Schuhe.

Die zwei wegen Ladendiebstahls vorbestraften Beschuldigten, ein 33-jähriger Marokkaner und ein 21-jähriger Libanese, wurden vorläufig festgenommen. Beide sind bislang nicht geständig.

Die sichergestellten Gegenstände konnten bislang noch keinen konkreten Diebstählen zugeordnet werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer wieder entlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Ermittlungen dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht dank eines aufmerksamen Zeugen schnell geklärt

Am Mittwoch bog ein 58 Jahre alter Lkw-Fahrer gegen 08.05 Uhr von der Weidenstraße nach links auf den Margeritenweg ab und stieß dabei mit der hinteren rechten Ecke des Fahrzeugsaufbaus gegen einen geparkten Pkw, an dem ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro entstand.

Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, merkte sich das Kennzeichen und die Firmenaufschrift des Lkws, als dieser kurze Zeit später in Gegenrichtung die Unfallstelle passierte.

Anhand der Angaben des Zeugen, konnte der Unfallverursacher schnell ermittelt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Führerschein eines „Parkplatz-Drifters“ sichergestellt

Am Mittwoch meldeten sich gegen 17.30 Uhr mehrere Anrufer bei der Polizei und beschwerten sich über lärmendes, belästigendes und verkehrsgefährdendes Verhalten eines Autofahrers auf dem Parkplatz des Textilmuseums an der Uhlandstraße.

Auf dem Parkplatz wurden die Beamten von zwei Zeugen angesprochen. Einer der Zeugen war mit seinem Pkw auf den Parkplatz gefahren, wo der 22-jährige Bocholter mit seinem schwarzen Mazda MX5 mit laut aufheulendem Motor und durchdrehenden Reifen Driftübungen („Kreisbahnen“) durchführte. Dabei kam er dem Pkw des Zeugen so nahe, dass dieser sich gefährdet fühlte und im Anschluss die Driftmanöver des 22-Jährigen zu Beweiszwecken filmte. Die Videoaufnahmen führte er den Beamten an Ort und Stelle vor.

Auch die zweite Zeugin, eine Radfahrerin, gab ebenfalls an, dass sie sich durch die Driftübungen des jungen Mannes gefährdet gefühlt und sofort den Parkplatz wieder verlassen habe.

Nach Aussagen der Zeugen stand während der insgesamt ca. 10 Minuten andauernden Driftübungen auch eine Gruppe Kinder (überwiegend Mädchen) in der Nähe. Die Kinder standen auf dem Gehweg und machten ebenfalls Aufnahmen von den Fahrmanövern. Der Abstand der von dem Beschuldigten gedrifteten Kreisbahn zu der Kindergruppe betrug ca. 10 bis 15 m. Aufgrund der Fahrweise des Beschuldigten, besteht der Verdacht, dass die Kinder gefährdet waren.

Der 22-Jährige räumte die Fahrmanöver ein. Er gab an, dass er seinem Hobby nachgehen würde und in den zurückliegenden Tagen abends und nachts ähnliche Fahrmanöver auf den Parkplätzen verschiedener Supermärkte durchgeführt habe.

Der Parkplatz des Textilmuseums an der Uhlandstraße gehört zum öffentlichen Verkehrsraum. Dies gilt auch grundsätzlich für Supermarktparkplätze.

Die Beamten stellten den Führerschein des 22-Jährigen sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein. In dem Strafverfahren muss nun geklärt werden, inwiefern tatsächlich eine konkrete Gefährdung anderer Personen oder Sachen vorlag. Bislang nicht bekannte Zeugen und auch die Erziehungsberechtigten der o.a. Kinder werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Die von den Kindern gefertigten Videoaufnahmen können wichtige Beweismittel für das Verfahren sein.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl
———————-
Diebstahl von Werkzeug aus Bauwagen

In der Nacht von Mittwoch, 01.03.17, 22.10 Uhr bis Donnerstag, 02.03.17, 12.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Tür zu einem Baucontainer auf und entwendeten eine Vielzahl von Werkzeugen und Maschinen. Der Wert des Diebesgutes liegt bei mindestens 3500 Euro. Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Fahren ohne Versicherungsschutz

Am Donnerstag, 02.03.17, gegen 07.40 Uhr, fiel zwei Polizeibeamten die Fahrerin eines Kleinkraftrades auf, die auf dem Trittbrett ein Kind zur Schule transportierte. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass ein abgelaufenes Kennzeichen angebracht war und somit kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl von Werkzeug aus Firmenwagen

In der Nacht von Mittwoch, 01.03.17, auf Donnerstag, 02.03.17, brachen bislang unbekannte Täter den geparkten Kastenwagen einer Firma auf und entwendeten aus dem Fahrzeug Werkzeuge im Wert von ca. 2000 Euro. Hinweise zu den möglichen Tätern an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl von Werkzeug aus Firmenwagen

In der Nacht von Mittwoch, 01.03.17, auf Donnerstag, 02.03.17, brachen bislang unbekannte Täter den geparkten Kastenwagen einer Firma auf und entwendeten aus dem Fahrzeug Werkzeuge im Wert von ca. 2000 Euro. Hinweise zu den möglichen Tätern an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstähle aus Kfz. in drei Fällen

In der Nacht von Mittwoch, 01.03.17 auf 02.03.17, schlugen bislang unbekannte Täter Seitenscheiben von insgesamt drei BMW ein und entwendeten aus dem Inneren fest eingebaute Navigationssysteme. In einem Fall wurde auch das Lenkrad von den Tätern entwendet. Hinweise zu den möglichen Tätern an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Nordkirchen
———————-
Unfallflucht mit Personenschaden – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag, 28.02.2017 um 12.50 Uhr befuhren zwei Nordkirchener (13 und 15 Jahre) mit ihren Fahrrädern die bevorrechtigte Lüdinghauser Straße in Nordkirchen ortsauswärts. Aus der Weischerstraße kam eine 20-30-jährige Frau mit schulterlangem, braunem Haar in einem VW ähnlich einem Caddy und konnte offensichtlich nicht rechtzeitig anhalten. Die Jungen bremsten ihre Räder ab. Dabei berührten sie sich an den Lenkern. Der 15-jährige verletzte sich am Finger. Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt fort.

Hinweise zu der Autofahrerin nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Auto

Am Mittwoch, 01.03.2017 um 06.55 Uhr fuhr ein 29-jähriger Münsteraner mit einem Citroen auf dem Pieperfeldweg in Havixbeck. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hat und die Nummernschilder an dem Wagen von einem anderen, abgemeldeten Auto stammen. Jetzt erwartet den Münsteraner ein Strafverfahren.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus PKW

Am Dienstag, 28.02.17, zwischen 18.30 und 18.50 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein Portemonnaie aus einer Handtasche die auf dem Beifahrersitz eines unverschlossenen PKW lag.

Hinweise zu den möglichen Tätern bitte an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl an einem Transporter

In der Zeit von Freitag, 24.02.17, 11.30 Uhr, bis Dienstag, 28.02.17, 08.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einen Teil der Auspuffanlage von einem Mercedes Sprinter, der auf einem abgesperrten Stellplatz abgestellt war. Hinweise zu den möglichen Tätern an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht durch Zeugenhinweis geklärt

Am Mittwoch, 01.03.2017 um 13.23 Uhr beschädigte eine 57-jährige Dülmenerin beim Einparken auf einem Parkplatz an der Münsterstraße in Dülmen einen dort geparkten Wagen und entfernte sich anschließend. Eine aufmerksame Zeugin informierte die Polizei, die somit die Unfallflucht klären konnten und Anzeige erstatteten.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am Dienstag, 28.02.2017 zwischen 07.50 Uhr und 11.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter den auf dem Parkplatz am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg geparkten Mercedes eines Selmers.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

eAkte im Pilotversuch gestartet

An den drei nordrhein-westfälischen Finanzgerichten wird seit gestern die führende elektronische Gerichtsakte pilotiert. Dies bedeutet, dass in jeweils zwei Pilotsenaten für alle ab dem 1. März 2017 neu eingehenden Verfahren keine Papier-Akte mehr geführt wird, sondern ausschließlich eine elektronische Akte. … weiterlesen

Fast 2.000 Kunstfreunde strömten in die Vernissage

Besuchermassen, die mit Fahrrädern, Autos, Bussen und per Pedes den Weg zum roten Teppich aufnahmen, wurden festlich mit Livemusik empfangen. Im Mittelpunkt standen aber natürlich die erlesenen Antiquitäten und außergewöhnliche Kunstwerke: Mit der traditionellen Vernissage begann gestern Abend (Mittwoch) die … weiterlesen

Richtfest für die Kita – Zukunft

Auf rund 1100qm Fläche entstand in den vergangenen Monaten der Neubau einer 5 – Gruppen – Kindertageseinrichtung an der Marie-Curie Straße in Hiltrup. Zum feierlichen Richtfest kamen, neben vielen geladenen Gästen, nicht nur der Oberbürgermeister Markus Lewe, sondern auch Bezirksbürgermeister … weiterlesen

A1: Mehrere Vollsperrungen am Wochenende

Von Freitagabend (3.3.) um 21 Uhr bis Samstagmorgen (4.3.) um 8 Uhr wird die A1 zwischen der Anschlussstelle Lengerich und dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück in Richtung Bremen voll gesperrt. Umleitungen ab der Anschlussstelle Lengerich für die Fahrrichtungen Bremen (A1), Amsterdam (A30) … weiterlesen

Verkaufsoffene Sonntage – wie geht es weiter?

Auch im Münsterland durften in verschiedenen Städten, die beliebten verkaufsoffene Sonntage, nach einem Rechtsstreit nicht mehr stattfinden.  Seitdem haben Händler im benachbarten Holland alle Hände voll zu tun. In Enschede haben die meisten Geschäfte in der Innenstadt am jeweils letzten … weiterlesen

Wenn der Strom plötzlich fehlt

Ob Sturm, Starkregen, Schneefall oder andere gravierende Ereignisse, der Notfall kann schneller eintreten als uns allen Lieb ist. „Auch Privathaushalte sollten sich gut auf Ausnahmesituationen vorbereiten“, findet Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Ein längerer Stromausfall kann uns jederzeit treffen. Deshalb … weiterlesen

Entspannte Lage auf dem Arbeitsmarkt

Die Zahlen von der Arbeitsagentur sind heute herausgekommen. Sie deuten alle in Richtung Entspannung. Im Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster 18.330 Menschen arbeitslos gemeldet, 175 weniger als im Februar des Vorjahres. Auch die Arbeitslosenquote verbesserte sich … weiterlesen