Tagesarchive: 3. März 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.03.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Nach Handtaschen-Klau Widerstand geleistet

Eine 24-jährige Handtaschendiebin leistete am Freitagmorgen (3.3., 11 Uhr) Widerstand bei ihrer Festnahme an der Soester Straße. Die Frau hatte zuvor eine lila Tasche in einem Geschäft an der Bremer Straße gestohlen und flüchtete anschließend.

Ein Zeuge verfolgte und hielt sie fest. Gegen ihn und die hinzugerufenen Polizisten wehrte sich die Tatverdächtige mit Schlägen und Tritten. Hierbei wurden eine Beamtin und ein Beamter leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Täter hinterließen Pralinenschachtel bei Einbruch – Zeugen gesucht

Am Donnerstag (2.3.) brachen Unbekannte zwischen 7:10 und 22:40 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Friedensstraße ein. Sie kletterten an einem Balkon auf der Rückseite des Hauses hoch und hebelten mit einer Heckenschere die Balkontür auf. Mit zwei alten Kameraobjektiven flohen die Diebe unerkannt. Auffällig ist, dass eine eingeschweißte Pralinenschachtel auf dem Balkon hinterlassen wurde.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
16.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Am Donnerstagnachmittag (2.3., 16:25 Uhr) kam es auf der Hensenstraße zu einem Auffahrunfall mit erheblichen Sachschaden. Ein 25-Jähriger aus Steinfurt bemerkte das Bremsmanöver des Vordermanns zu spät und fuhr auf. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt 16.000 EUR. Die 37- jährige Fahrerin des vorderen Pkw wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Münster
———————-
Drei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag (2.3., 16:45 Uhr) auf der Weseler Straße wurden drei Personen leicht verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhren die drei Autos hintereinander in Richtung Albachten. Kurz vor der Einmündung „Mersmannsstiege“ bremste der 26-jährige Polo-Fahrer. Der 36-jährige Touran-Fahrer reagierte auch noch rechtzeitig und stoppte sein Fahrzeug. Ein 32-jähriger BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig halten und fuhr auf. Der 36-jährige Touran-Fahrer, sein Beifahrer und der 26-jährige Polo-Fahrer wurden leicht verletzt.

———————-
Münster
———————-
Schmuck aus Erdgeschosswohnung entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Donnerstag (2.3.) zwischen 16:30 und 21:15 Uhr in eine Erdgeschosswohnung an der Hammer Straße ein. Die Diebe hebelten ein Schlafzimmerfenster an der Gebäuderückseite auf und kletterten in die Wohnung. Sie durchwühlten die Schränke und Kommoden. Mit mehreren Schmuckstücken flohen die Täter unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
04.03.2017
———————-
Am 04.03.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Orleonsring
Steinfurter Straße,

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
PKW aufgebrochen

Im Stadtgebiet sind am Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (03.03.2017) mehrere PKW beschädigt bzw. aufgebrochen worden. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.00 Uhr und Freitagmorgen, 09.00 Uhr, gingen die Täter am Eichengrund zu einem schwarzen Mercedes. Nachdem sie daran ein Fenster eingeschlagen hatten, stiegen sie ins Fahrzeuginnere ein und entwendeten daraus den Lenkradairbag, das Navigationsgerät und einige persönliche Dokumente.

Der Wert der Beute liegt im vierstelligen Eurobereich. Ebenfalls am Eichengrund wurde nach 20.00 Uhr einen VW Passat aufgebrochen. Hier bauten sie das fest installierte Navigationsgerät aus. Aus einem schwarzen VW-Passat, der am Lerchenweg stand, entwendeten unbekannte Diebe ein Radio-/Navigationsgerät. Hier waren die Diebe in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 07.30 Uhr am Werk. Nach Donnerstagabend 20.00 Uhr brachen die Diebe an der Fröbelstraße einen weißen BMW auf und stahlen daraus das Lenkrad samt Airbag sowie die Steuereinheit aus der Mittelkonsole und einen Laptop. Zudem bauten Unbekannte an der Laggenbecker Straße den Außenspiegel eines roten Hyundai ab und nahmen ihn mit. Hier waren die Täter zwischen Donnerstagabend 20.00 Uhr und Freitagmorgen am Werk. In allen Fällen entstanden zum Teil erhebliche Sachschäden. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Personen wollten über ein Fenster in die Grundschule Am Wilhelmplatz einsteigen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem versuchten Einbruch aufgenommen und die Spuren gesichert. An dem Fenster ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden. Den Recherchen zufolge könnten die Täter zwischen Mittwochmittag (01.03.2017), 12.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (02.03.2017), 16.00 Uhr, auf dem Schulgelände gewesen sein. An dem Fenster setzten sie mehrfach ein Hebelwerkzeug an, schafften es aber letztlich nicht, dies zu öffnen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Garage aufgebrochen

Unbekannte Täter haben am Donnerstagvormittag (02.03.2017) an der Leibnizstraße eine Garage aufgebrochen. In der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 12.30 Uhr gingen die Täter auf das Grundstück des Einfamilienhauses und brachen dort eine Tür der Garage auf. Aus dem Raum entwendeten sie dann ein blaues Damenfahrrad. Der Wert des Rades wird mit 500 Euro und der Schaden an der aufgebrochenen Tür mit 400 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrrades unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung/Diebstahl

Aufmerksame Zeugen haben der Polizei in der Nacht zum Freitag (03.03.2017) einen Vorfall gemeldet, der sich in Hollingen ereignet hat. Den Beamten schilderte der Anrufer, dass gegen 00.25 Uhr einige junge Männer ein Autokennzeichen und vermutlich zwei Fahrräder entwendet hätten. Vor einem Geschäft an der Nordwalder Straße hätten die Personen die Fahrräder schließlich auf den Gehweg geworfen, darauf herumgetreten und sie schließlich liegenlassen. Die Unbekannten seien dann in einen PKW gestiegen, der sich über die Straße „Lerchenfeld“ entfernt hätte. Noch auf dieser Straße konnte eine Polizeistreife den PKW anhalten, in dem sich neben dem Fahrer drei 18-jährige Männer und ein 17-Jähriger Jugendlicher befanden. Die Beamten stellten die Personalien fest. Unter einer Fußmatte des Fahrzeugs konnten sie das entwendete Kennzeichen finden.

Es war von einem geparkten Auto mitgenommen worden. Die Polizei fand zudem auf der Nordwalder Straße die beiden schwarzen Fahrräder. Wem sie gehören ist derzeit noch nicht ermittelt worden. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Auf der Rathausstraße ist am Freitagvormittag (03.03.2017) ein Radfahrer mit einem PKW kollidiert. Dabei erlitt der 92-jährige Fahrradfahrer aus Greven schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung ins Münsteraner Uniklinikum. Den Schilderungen zufolge wollte der Grevener gegen 09.20 Uhr, aus Richtung Rathaus kommend, mit seinem Fahrrad über die Fahrbahn fahren. Nachdem er die Verkehrsinsel auf der Straßenmitte überquert hatte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 47-jährigen Horstmarers. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock. Am PKW und am Fahrrad entstanden Sachschäden in Höhe von jeweils einigen Hundert Euro.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Auf der Bergstraße ist am Freitagmorgen (03.03.2017) eine Autofahrerin verunglückt. Der Wagen der 53-jährigen Frau aus Tecklenburg war gegen 07.20 Uhr, kurz vor dem Ortseingang, auf der abschüssigen, eisglatten Straße ins Schleudern geraten. Der Wagen drehte sich einige Male um die eigene Achse und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Auto und blieb schließlich auf einer Wiese, auf der linken Fahrzeugseite, liegen.

Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand Totalschaden, der auf etwa 4.000 Euro geschätzt wird.

———————-
Mettingen
———————-
Raub auf eine Spielhalle

In der Nacht zum Freitag (03.03.2017) hat ein bisher unbekannter Täter die Spielhalle an der Landrat-Schultz-Straße überfallen. Eine Angestellte war gegen 01.00 Uhr gerade dabei, die Zugangstür der Geschäftsräume zu verschließen, als der unbekannte Mann auftauchte. Der etwa 25 Jahre alte, maskierte Täter hielt ihr ein Messer vor, beorderte sie zurück in die Spielothek und forderte dann die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Unbekannte etwas Bargeld erbeutet hatte, flüchtete er aus den Geschäftsräumen. Er war etwa 160 bis 165 cm groß, hatte eine dünne Statur, trug eine dunkle Strumpfmaske, und war insgesamt schwarz gekleidet. Nach Angaben der Geschädigten sprach der Mann mit einem osteuropäischen Akzent. Die Angestellte der Spielhalle blieb unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Überfall oder zu dem unbekannten Täter geben können, Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Verursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 1.3.2017, zwischen 19.05 Uhr und 23.30 Uhr, auf der Straße Am Landhagen in Oelde ereignete.

Der flüchtige Fahrzeugführer fuhr gegen einen grauen Pkw der Marke KIA, der auf dem Seitenstreifen stand. Aufgrund der Anstoßhöhe am Heck könnte der Verursacher ein größeres Fahrzeug benutzt haben.

Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Bargeld bei Einbruch in Spielhalle erbeutet

Am Donnerstag, 02.03 2017, zwischen 00:25 Uhr und 15.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Spielhalle auf der Hansastraße in Ahlen. In der Spielhalle hebelten sie einen Automaten auf und stahlen Bargeld aus einer Kassette. Die Einbrecher flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen; Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Randalierer in Gewahrsam genommen

Einen 32jährigen Randalierer nahm die Polizei am Freitag, 03.03.2017, um 05.00 Uhr, auf der Querstraße in Beckum in Gewahrsam. Dieser hatte zuvor auf der Querstraße und der Kaiser-Wilhelm-Straße Scheiben an drei Fahrzeugen und einen Werbeaufsteller beschädigt. Die Beamten brachten den Mann zur Verhinderung weiterer Sachbeschädigungen in das Zentralgewahrsam nach Ahlen.

———————-
Telgte
———————-
PKW entwendet

Am Donnerstag, 2.3.2017, zwischen 08:10 Uhr und 18:30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Bauernschaft Voßhaar in Telgte-Westbevern einen PKW. Dieser stand in der Zufahrt zum Wohnhaus. Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen VW Golf mit dem Kennzeichen WAF-K 2110. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Verkehrsunfallflucht im Überholvorgang

Am Donnerstag, 2.3.2017, um 20:48 Uhr, ereignete sich auf der L 520 zwischen Sendenhorst und Alverskirchen eine Verkehrsunfallflucht. Eine 62jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Pkw die L 520 von Sendenhorst in Fahrtrichtung Alverskirchen. Hier kam ihr ein unbekanntes Fahrzeug teilweise auf ihrer Fahrspur entgegen. Im Begegnungsverkehr kam zur Berührung der beiden Außenspiegel. Der entgegenkommende Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen,Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Traktorfahrer als Unfallzeuge gesucht

Am Donnerstag befuhren ein noch unbekannter Traktorfahrer, ein 33-jähriger Autofahrer aus Dorsten und ein 46 Jahre alter Autofahrer aus Raesfeld-Erle in dieser Reihenfolge die Raesfelder Straße in Richtung Borken. Die beiden Autofahrer überholten den Traktor, wo bei es zur seitlichen Kollision der beiden Pkw kam. Bei dem Unfall enstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.800 Euro.

Bislang liegen unterschiedliche Unfallschilderungen der beiden Autofahrer vor, sodass der Traktorfahrer und etwaige andere Zeugen gebeten werden, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu melden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / Vier Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 28 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 18.148 Fahrzeuge fest, dass ca. 5 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Vier Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 972 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 102 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 870 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt oder zugestellt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 72 km/h in Borken auf der Coesfelder Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 175 km/h in Borken auf der B 70

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 80 km/h in Heek-Nienborg auf der Eper Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 112 km/h auf der B 70 in Ahaus-Alstätte

———————-
Velen/Heiden
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der B67

Ein 57-jähriger Borkener befuhr gegen 15:50 Uhr mit einem Sonder-LKW einer Entsorgungsfirma (beladen mit 3 t Klärschlamm) die B67 in Fahrtrichtung Borken. Zwischen den Anschlussstellen Velen-Heiden und Velen-Ramsdorf kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte über die Leitplanke in den angrenzenden etwa 3 m tiefen Straßengraben und prallte dort gegen mehrere Bäume. Ein 46-jähriger Oberhausener (Beifahrer) verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 255000 Euro. Der gelandete Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Die Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten Lkw ist in der Zwischenzeit abgeschlossen. Nach der Säuberung der Unfallstelle konnte die B67 wieder komplett frei gegeben werden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am Freitag, 03.03.2017 in der Zeit von 07.20 Uhr bis 12.25 Uhr beschädigte ein flüchtiger Fahrzeugführer den in Höhe des Elektrogeschäftes auf der Mühlenstraße in Lüdinghausen geparkten Wagen eines 44-jährigen Lüdinghausers. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl einer Fahne

In der Zeit von Samstag, 28.01.2017 bis Mittwoch, 01.03.2017, 10.00 Uhr stahlen Unbekannte eine Fahne (ca. 135 x 200 cm), die an der Obergeschosswand eines Hauses in der Weststraße in Olfen befestigt war. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht – Korrekturmeldung

Am Mittwoch, 01.03.2017 um 13.23 Uhr beschädigte die Fahrerin eines weißen Kleintransporters beim Einparken auf einem Parkplatz an der Münsterstraße in Dülmen einen dort geparkten Wagen einer 57-jährigen Dülmenerin und entfernte sich anschließend.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

Ursprungsmeldung: Auftrag Nr. 2896123
Freigegeben am 01.03.2017, 16.13 Uhr
Dülmen, Münsterstraße/ Unfallflucht durch Zeugenhinweis geklärt
Am Mittwoch, 01.03.2017 um 13.23 Uhr beschädigte eine 57-jährige Dülmenerin beim Einparken auf einem Parkplatz an der Münsterstraße in Dülmen einen dort geparkten Wagen und entfernte sich anschließend. Eine aufmerksame Zeugin informierte die Polizei, die somit die Unfallflucht klären konnten und Anzeige erstatteten.

———————-
Laer
———————-
Sicherstellung von Diebesgut nach Hinweis durch Anwohner

Am Donnerstag (02.03.) meldete sich telefonisch ein Zeuge bei der Polizei. Er gab an, dass er in der Nacht zuvor, gegen 01.30 Uhr, beobachtet habe, wie ein Mann eine umfangreiche Menge an Werkzeugen und Koffern in ein Haus auf der Straße Terup gebracht habe. Der Polizei lag zu diesem Zeitpunkt eine Anzeige wegen Einbruchdiebstahls in einen Baucontainer aus Rosendahl vor. Bei diesem Einbruch wurden zahlreiche Maschinen und Werkzeuge entwendet. Nach diesen konkreten Beobachtungen und weiteren Ermittlungen, durchsuchte die Polizei einen Kellerraum und fand dabei eine Vielzahl von Werkzeugen, Maschinen und Kabeltrommeln. Ein Teil dieser Werkzeuge und Maschinen konnten konkret dem Rosendahler Eigentümer zugeordnet werden. Die Polizei geht davon aus, dass der 22-jährige Mann aus Laer weitere Einbruchsdelikte begangen hat. Die Eigentümer der übrigen Geräte konnten bislang noch nicht festgestellt werden. Die Polizei bittet daher Geschädigte, denen speziell Bauwerkzeuge, Kabel, Kabeltrommeln oder Maschinen im Bereich Steinfurt und Coesfeld entwendet wurden, sich mit der Polizei in Steinfurt in Verbindung zu setzen, Telefon 02551/ 15 – 4115. Ursprungsmeldung: Auftrag Nr. 2897138

Freigegeben am 02.03.2017, 14.41 Uhr
Rosendahl, Osterwick, Schöppinger Straße / Diebstahl von Werkzeug aus Bauwagen

In der Nacht von Mittwoch, 01.03.17, 22.10 Uhr bis Donnerstag, 02.03.17, 12.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Tür zu einem Baucontainer auf und entwendeten eine Vielzahl von Werkzeugen und Maschinen. Der Wert des Diebesgutes liegt bei mindestens 3500 Euro. Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

Fotos: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3575793

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung an PKW

Am 02.02.2017, zwischen 22.45 und 23.35 Uhr zerstachen unbekannte Täter auf der Süringstraße die beiden Vorderreifen eines geparkten silberfarbenen Ford Escort mit Coesfelder Kennzeichen. Nachdem der 32jährige Halter aus Coesfeld mit zwei weiteren Bekannten in Richtung Bahnhofstraße fuhr, bemerkte er, dass aus der vorderen Bereifung Luft entwich. Er parkte daraufhin das Fahrzeug um 23.40 Uhr auf dem Parkplatz der Firma Mauermann an der Bahnhofstraße. Die Fahrzeug-Insassen entfernten sich anschließend von dem PKW, um Ersatzreifen zu besorgen. Bei ihrer Rückkehr um 00:15 Uhr bemerkten sie einen durch unbekannte Täter verursachten Schwelbrand des linken vorderen Reifens. Das Fahrzeug wurde zur Ermittlung der genauen Begehungsweise sowie zur Spurensicherung sichergestellt.

Täterhinweise liegen bislang noch nicht vor. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Telefon 02541-140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

„Dein Freund und Helfer“ ist zurück

Vor einigen Wochen wurden Vertreter der Polizei in den Friedenssaal des Rathauses geladen. Oberbürgermeister Markus Lewe hat sich damit bei Münsters Polizei für ihren stetigen Einsatz in allen möglichen Einsatzlagen bedankt. „Sie als Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sorgen dafür, dass wir … weiterlesen

Das Wohlergehen von Versuchstieren

Dr. Helene Richter ist neue Professorin für Verhaltensbiologie und Tierschutz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Die Professur wurde mit Unterstützung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen eingerichtet und ist NRW-weit die einzige Professur für Tierschutz. Sie … weiterlesen

Nachts in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei vom Keller bis zum Dachboden erleben: Dazu sind die Münsteranerinnen und Münsteraner in der „Nacht der Bibliotheken“ am Freitag, 10. März, eingeladen. Das Bücherei-Team hat für Jung und Alt ein interessantes Programm zusammengestellt – mit vielen Möglichkeiten zum … weiterlesen