Tagesarchive: 16. März 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.03.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Festnahme nach Handydiebstahl

Mittwochabend (15.3., 22:35 Uhr) entwendete ein 16-jähriger Tatverdächtiger das Handy eines 26-jährigen Münsteraners.

Der Münsteraner saß in einer Bushaltestelle an der Davertstraße und hielt sein Handy in der Hand. Der Mann stieg aus einem Bus und riss ihm das Handy unvermittelt aus der Hand. Schnell hinzugerufene Polizisten konnten den 16-jährigen Marokkaner aufgrund der guten Beschreibung einige Straßen weiter stellen. Das Handy hatte er in der Tasche. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
17.03.2017
———————-
Am 17.03.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Wolbecker Straße
Steinfurter Straße
Kolde-Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bröderichweg
Zum Rieselfeld
Schifffahrter Damm
Schmittingheide

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Einbruch am Schründerring

In die Kindertagesstätte am Schründerring ist in der Nacht zum Donnerstag (16.03.2017) eingebrochen worden. Die Täter müssen sich in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.20 Uhr, auf dem Grundstück aufgehalten haben.

Nachdem sie an dem Gebäude ein Fenster aufgehebelt hatten, stiegen sie hinein und öffneten in den Räumen mehrere Schränke. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter eine Kaffeemaschine, Süßigkeiten und Plätzchen. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Sachbeschädigung

Auf der Laggenbecker Straße haben unbekannte Personen ein Auto beschädigt. Die Geschädigte konnte mitteilen, dass sie den Skoda am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf einem geschotterten Parkplatz neben den Bahngleisen angestellt hatte. Am nächsten Morgen bemerkte sie die Beschädigungen an dem Wagen.

Unbekannte hatten an beiden Fahrzeugseiten die Außenspiegel abgetreten. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.- Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ladbergen
———————-
Einbrüche in Kindergärten

In den beiden benachbarten Kindergärten am Lenhartzweg haben sich Einbrecher aufgehalten. Der Sonnenkindergarten war am Mittwochabend, gegen 18.40 Uhr und der Sternenkindergarten um 17.00 Uhr, jeweils von den Reinigungskräften verlassen und ordnungsgemäß verschlossen worden. Am nächsten Morgen, um 07.00 Uhr wurden die Mitarbeiterinnen bei ihrem Eintreffen auf die Einbrüche aufmerksam. In einem Fall hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt und daran einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet.

Was die Täter aus den beiden Gebäuden gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Offenbar hatten sie lediglich Centbeträge aus einer Geldkassette mitgenommen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Steinfurt
———————-
Brand in einem Wohnhaus

Die Feuerwehr und die Polizei sind in der Nacht zu Donnerstag (16.03.), gegen 01.00 Uhr, zu einem Brand in einem Reihenhaus am Münsterkamp gerufen worden. Die Bewohner waren durch den Brandmelder geweckt worden und konnten ihre Wohnung rechtzeitig verlassen. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar.

Vier benachbarte Wohnungen mussten ebenfalls evakuiert werden. Deren Bewohner konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Betroffenen wurden von Mitarbeitern des Roten Kreuzes betreut.

Die Brandstelle wurde von den Brandermittlern der Polizei untersucht. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 80.000 Euro.

———————-
Horstmar
———————-
Einbruchsversuch/Fahrraddiebstahl

Eine unerwartete Begegnung mit einem fremden, jungen Mann hatte ein Horstmarer am Mittwochnachmittag (15.03.2017).

Der Geschädigte befand sich im Erdgeschoss seines Hauses in der Bauerschaft Niedern, das sich in unmittelbarer Nähe zur Radbahn befindet. Gegen 14.45 Uhr hörte er Jemanden vorsichtig die Haustür öffnen. Er schaute in den Flur und stand dort einem etwa 18 bis 20 Jahre alten Mann gegenüber. Nachdem er diesen angesprochen hatte, stürmte die Person nach draußen und rannte über die Fahrradbahn in ein angrenzendes Waldstück. Danach war der Mann verschwunden. Der Geschädigte begab sich wenig später zu einem Nachbarn, um diesen zu warnen. Als er zu seinem Haus zurückgekehrt war, stellte er den Diebstahl seines schwarz-silbernen Kreidler-Hollandfahrrades fest. Es ist zu vermuten, dass der Fremde mit diesem davongefahren ist. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können bzw. die auf den jungen Mann aufmerksam geworden sind. Er hatte schwarze, mittellange Haare, Akne-Narben im Gesicht und trug eine schwarze Jacke. Er hatte einen Rucksack dabei, der teilweise grau war. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ochtrup
———————-
Ladendiebe geflüchtet

Am Mittwochabend (15.03.) sind zwei Ladendiebe in einem Geschäft an der Bahnhofstraße aufgefallen. Der Ladendetektiv hatte sie gegen 19.40 Uhr bei einem Diebstahl beobachtet. Als die Diebe das Geschäft verlassen wollten, sprach er sie an. Sie gaben die gestohlenen Waren zurück, weigerten sich aber, ihre Personalien feststellen zu lassen. Danach verließen die etwa 20 Jahre alten Männer das Geschäft. Als der Ladendetektiv ihnen folgen wollte, ergriff der Kleinere der beiden Täter einen herumliegenden Pflasterstein und bedrohte damit den Detektiv. Die Diebe waren etwa 170 und 180 Zentimeter groß und trugen beide Baseballkappen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu den Tätern bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfälle mit Verletzten

Auf der „Rechts-vor-Links-Kreuzung“ Zeppelinstraße/Nienbergstraße hat sich am Mittwochmittag (15.03.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde. Die 20-jährige Frau aus Neuenkirchen war gegen 13.30 Uhr von der Neuenkirchener Straße kommend, auf der Zeppelinstraße unterwegs.
An der Nienbergstraße wollte sie geradeaus in Richtung Dutumer Straße weiterfahren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem PKW eines 23-Jährigen, der sich aus Sicht der Autofahrerin von rechts genähert hatte. Der Wagen des Rheinensers erfasste den PKW der jungen Frau am Heckbereich. Das Auto kippte daraufhin auf die Seite, rutschte über die Straße und stellte sich dann wieder auf die Räder. Die 20-Jährige Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Sachschaden an den Autos wird auf 9.500 Euro geschätzt.

Stationär in einem Krankenhaus wurde auch ein 58-jähriger Autofahrer aufgenommen, der gegen 16.50 Uhr an einem Verkehrsunfall auf der Neuenkirchener Straße beteiligt war. Der Rheinenser wollte mit seinem PKW von der Oberstraße nach links in Richtung Innenstadt abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto eines vorfahrtberechtigten 26-jährigen Mannes aus Rheine, der stadtauswärts unterwegs war. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden, die etwa 21.000 Euro betragen.

———————-
Lotte
———————-
Erneuter Einbruch in einen Einkaufsmarkt

In der Nacht zum Donnerstag (16.03.2017), gegen 03.00 Uhr, ist die Polizei erneut zum EDEKA-Markt an der Bahnhofstraße gerufen worden. Wiederum war ein Einbruch in die Geschäftsräume bemerkt worden. Die Beamten stellten fest, dass die Täter über ein Fenster ins Gebäudeinnere gelangt waren. Aus dem Thekenbereich hatten die Einbrecher eine unbekannte Menge Tabakwaren entwendet. Eine Suche nach den Tätern in dem Gebäude und im Bereich von Lotte verlief ohne Erfolg. Die Polizei bittet weiterhin um Zeugenhinweise, Telefon 05451/591-4315. Sie bittet, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen. Sie fragt konkret: Wer hat in den vergangenen Nächten, besonders um 03.00 Uhr herum, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wo sind mehrere Tabakwaren/Tabakdosen aufgefallen? Wiederholung der Meldung vom 15.03. In der Nacht zum Mittwoch (15.03.2017) sind unbekannte Diebe in den Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße eingestiegen. Die Täter brachen zunächst an einem Fenster das Gitter ab und öffneten danach gewaltsam das Fenster. In dem Markt gingen sei scheinbar zielstrebig zum Kassenbereich, wo sich auch ein Verkaufsständer mit Tabakwaren befand. Aus dem Regal stahlen sie eine unbekannte Anzahl Tabakdosen.

Die Recherchen ergaben, dass sich die Täter gegen 02.45 Uhr in dem Markt aufgehalten haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Über ein Fenster sind unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag (14.03.2017), nach 20.00 Uhr, in den Kindergarten an der Moorstraße eingestiegen. Bei dem Einbruch richteten die Einbrecher nicht nur an dem Fenster erhebliche Sachschäden an. Im Gebäude brachen sie mehrere Zwischentüren auf, so dass sich der Schaden auf etwa 3.000 Euro summierte. Was die Einbrecher aus den Räumen gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05481/9337-4515.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Gegen Stoßstange gefahren und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Mittwoch, 15.3.2017, 20.00 Uhr und Donnerstag, 16.3.2017, 14.00 Uhr, ein Fahrzeug auf der Schachtstraße in Ahlen. Der Verursacher fuhr gegen die hintere Stoßstange eines grünen Ford Mondeos, der am Straßenrand stand. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Brände im Sonnenstudio geklärt

Die Brände in einem Sonnenstudio vom 11.2.2017 und 6.2.2017, sind geklärt und dürften auf das Konto eines 16-jährigen Ahleners gehen.

Dieser befand sich mit zwei weiteren Jungen, 13 und 15 Jahre, in dem Gebäude und soll Papier in einem Papierspender angezündet haben. Eine Zeugin sah kurz vor dem Ausbruch des Feuers des Feuerwehreinsatzes am 11.2.2017, gegen 18.40 Uhr, einen jungen Mann aus dem Sonnenstudio rennen sehen. Dieser lief augenscheinlich zu zwei weiteren Männern.

Aufgrund dieser Aussage überprüfte die Polizei die drei Jugendlichen, die sich in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes befanden. Die Beamten stellten ihre Personalien fest. Die anschließenden Ermittlungen und Vernehmungen führten zu dem tatverdächtigen 16-Jährigen.

———————-
Everswinkel
———————-
Ohne Gurt und Führerschein unterwegs

Wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurts fiel ein 62-jähriger Autofahrer am Donnerstag, 16.3.2017, gegen 7.15 Uhr, einer Polizeistreife auf der Hovestraße in Everswinkel auf. Der Everswinkler gab an, einen Führerschein zu besitzen, konnte diesen jedoch nicht vorweisen. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass ihm die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Anstelle eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wegen des nicht angelegten Sicherheitsgurtes leiteten die Einsatzkräfte nun ein Strafverfahren ein.

———————-
Oelde
———————-
Baucontainer aufgebrochen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Donnerstag, 16.3.2017, mehrere Baucontainer an der Straße Moorwiese in Oelde auf. Die Container befinden sich an einer Baustelle, neben dem Schwimmbad. Der oder die Täter stahlen mehrere Baumaschinen.

Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Werkzeuge gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Donnerstag, 16.3.2017, in Sassenberg, Rudolf-Diesel-Straße Werkzeuge.

Der oder die Täter brachen in die Firmenräume einer Stahlbaufirma ein. Aus den Räumen stahlen sie neben den Werkzeugen noch Bargeld.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Freckenhorst
———————-
Gewerbsmäßige Bande von Ladendieben in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster befinden sich drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft, die sich zur gewerbsmäßigen Begehung von Ladendiebstählen zusammengetan haben könnten.

Am Dienstag, 14.3.2017, gegen 15.20 Uhr, fiel ein 17-Jähriger bei dem Diebstahl von Babynahrung in einem Drogeriemarkt an der Industriestraße in Freckenhorst auf. Die 55-jährige Angestellte sprach den mutmaßlichen Täter an, der daraufhin eine Einkaufstasche mit mehreren Packungen Babynahrung stehen ließ und flüchtete. Eine 25-jährige Warendorferin beobachtete, wie der 17-Jährige in ein Fahrzeug stieg und davon fuhr. Die Zeugin merkte sich das Kennzeichen, dass die Fahndung nach dem Auto erleichterte.

Währenddessen versuchte ein mutmaßlicher Mittäter ebenfalls den Drogeriemarkt zu verlassen. Ein anwesender Polizeibeamter hielt den 19-jährigen Dortmunder bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte fest. Die nahmen den jungen Mann vorläufig fest.

Weitere Polizisten suchten nach dem flüchtigen Auto, das auf einem in der Nähe befindlichen Parkplatz eines Verbrauchermarktes stand. In dem Fahrzeug saßen der flüchtige 17-Jährige und ein 40-jähriger Mann. Auch diese Personen nahm die Polizei vorläufig fest.

Der Dortmunder gab in seiner Vernehmung an, dass die drei Personen einer mehrköpfigen Bande angehören würden, die vorrangig Ladendiebstähle in Drogeriemärkten begingen. Die Polizei führte die Tatverdächtigen am Mittwoch dem Amtsrichter am Amtsgericht Warendorf vor, der antragsgemäß Untersuchungshaft anordnete.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Bäckerei

Unbekannte Personen brachen zwischen Mittwochabend, 21.30 Uhr und Donnerstag, 16.3.2017, 2.30 Uhr, in eine Bäckerei an der Sassenberger Straße in Füchtorf ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume nach Diebesgut und stahlen aufgefundenes Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Verkehrsunfall, ein leicht verletztes Kind

Ein 51-jähriger Ostbeveraner befuhr am 15.03.2017, gegen 20:10 Uhr mit seinem VW die Wischhaussstraße in Ostbevern. Er beabsichtigte nach links auf die Hauptstraße abzubiegen. Beim Einbiegen übersah er einen 10-jährigen Jungen, der mit einem weiteren Jungen die Wischhausstraße zu Fuß überquerte. Es kam zu einer leichten Berührung zwischen dem VW und dem Jungen. Dieser verlor durch den Kontakt das Gleichgewicht und stürzte. Dabei verletzte sich der 10-jährige leicht und wurde in ein Krankenhaus nach Münster gebracht.

———————-
Beckum
———————-
Einbrecher im Bereich Holter unterwegs

Am Mittwoch, 15.03.2017, in der Zeit zwischen 10:15 Uhr und 14:55 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße Holter in Beckum ein.

Die Täter drangen gewaltsam in das freistehende Einfamilienhaus ein und setzten hierbei auch einen Hund des Eigentümers außer Gefecht. Ein weiterer Hund wurde in der Küche eingesperrt. Anschließend wurde das Objekt durchsucht. Detailliertere Angaben zu möglichem Diebesgut können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, unter der Telefonnr.: 02521-911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Ladendieb durch Polizeibeamte festgehalten

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte einen 22-jährigen Gronauer nach dem Verlassen eines Supermarktes. Der polizeibekannte junge Mann gab sechs entwendete Kaffeegläser heraus, die er in dem Geschäft entwendet hatte. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen zunächst mit zur Wache und entließen ihn von dort nach Rücksprache mit einem Richter. Gegen den 22-Jährigen wurde ein weiteres Strafverfahren eingeleitet. Im Verlauf der letzten drei Jahre war dies bereits vierzigmal der Fall (überwiegend Diebstahlsdelikte).

———————-
Gronau
———————-
Ladendieb durch Polizeibeamte nach Ladendiebstahl festgehalten

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte einen 22-jährigen Gronauer nach dem Verlassen eines Supermarktes. Der polizeibekannte junge Mann gab sechs entwendete Kaffeegläser heraus, die er in dem Geschäft entwendet hatte. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen zunächst mit zur Wache und entließen ihn von dort nach Rücksprache mit einem Richter.

Gegen den 22-Jährigen wurde ein weiteres Strafverfahren eingeleitet. Im Verlauf der letzten drei Jahre war dies bereits vierzigmal der Fall (überwiegend Diebstahlsdelikte).

———————-
Bocholt
———————-
Ladendiebstahl mit direkten Folgen

Am Mittwoch wurde ein 22-jähriger Rumäne, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, in einem Supermarkt beim Versuch eines Ladendiebstahls erwischt.

Der 22-Jährige war bereits zweimal wegen Ladendiebstahls (November 2016 und Januar 2017 – jeweils in Bocholt) aufgefallen. Für den ersten Diebstahl erhielt er einen Strafbefehl (20 Tagessätze zu je 10 Euro) und für die zweite Tat war er im beschleunigten Verfahren zu einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro verurteilt worden.

Nach Rücksprache mit einem Richter des Bocholter Amtsgerichts nahmen Polizeibeamte den 22-Jährigen fest. Dieser wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser wandelte den noch nicht beglichenen Strafbefehl für die Tat im November in eine 20-tägige Freiheitsstrafe um und erließ einen entsprechenden Haftbefehl. Zudem wurde bereits ein Hauptverhandlungstermin (noch im März) wegen der jüngsten Tat festgelegt.

Der 22-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

———————-
Heek
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 18.30 Uhr auf dem Ossenkamp einen 23-jährigen Motorrollerfahrer aus Heek-Nienborg. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Höchstgeschwindigkeit des Rollers durch technischen Veränderungen deutlich heraufgesetzt worden war. Im Besitz der aufgrund der höheren Geschwindigkeit erforderlichen Fahrerlaubnis ist der Jugendliche nicht. Er konnte lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen, sodass die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und ein Strafverfahren einleiteten.

———————-
Gronau
———————-
Tankbetrug / Zeuge gesucht

Am Sonntag fuhr ein mit zwei Personen besetzter Pkw (blauer Citroen Xsara) gegen 19.00 Uhr auf ein Tankstellengelände an der Gildehauser Straße. Der Beifahrer (junger Mann, hellhäutig, kurze dunkle Haare, heller Kapuzenpullover, dunkle Weste, dunkle Hose) stieg aus und tankte für über 70 Euro. Nach dem Tankvorgang stieg er ein und der Fahrer fuhr ohne eingeschaltete Beleuchtung sofort vom Tankstellengelände. Dabei benutzte der Fahrer nicht die reguläre Ausfahrt, sondern fuhr direkt in den Bereich der Fußgängerfurt. Beim Abbiegen auf die Overdinkelstraße musste er aufgrund eines anderen Pkws abbremsen. Der Fahrer bzw. die Fahrerin dieses Pkws wird gebeten, sich bei der Kripo in Gronau (02562-9260) zu melden. Das Kennzeichen, welches sich an dem Citroen befand, war am gleichen Tag in Gronau auf der Zollstraße (zwischen 14.20 und 16.40 Uhr) gestohlen worden.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Handtasche im Vorbeifahren gestohlen

Am Mittwoch befuhr eine 49-jährige Bocholterin gegen 23.25 Uhr die Straße Westend in Richtung Schwanenstraße. Ihre Tasche hatte sie im Fahrradkorb abgelegt. Sie wurde durch einen unbekannten Radfahrer überholt, der im Vorbeifahren die Tasche aus dem Fahrradkorb entwendete und davon fuhr. Von der Täter ist bislang nur bekannt, dass er „stoppelige“ Haare hat.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Rathaus nach Bombendrohung geräumt

Am Mittwochnachmittag gingen bei der Stadt Bocholt zwei elektronische Nachrichten ein, die als Bombendrohung bewertet wurden.

Die Verantwortlichen der Stadt entschlossen sich nach Eingang der zweiten Mail gegen 15.50 Uhr, das Rathaus am Berliner Platz zu räumen.

Die hinzugezogene Polizei begleitete und unterstützte diese Maßnahme. Zur Sicherheit forderten die Polizeibeamten noch einen Sprengstoffspürhund an, der die sensiblen Bereiche des Rathauses absuchte. Sprengstoff wurde nicht gefunden, sodass die Polizei Entwarnung gab und die Maßnahmen vor Ort gegen 19.45 Uhr beendete.

Die Ermittlungen zum Absender der Nachrichten dauern an.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag, 16.03.17, zwischen 09.50 und 11.25 Uhr, wurde ein geparktes graues BMW-Cabrio beim Ein- oder Ausparken an der Fahrerseite großflächig beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete ohne Angaben zu seiner Person oder der Art seiner Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930 zu melden.

———————-
Olfen
———————-
Hubschrauber sucht nach Unfallflüchtigem

Am Donnterstag, 16.03.17, gegen 01.30 Uhr, bekam die Polizei von einem Zeugen Kenntnis, dass er auf der K9 kurz hinter der Einmündung zur Eversumer Straße ein Auto mit Unfallschaden im Graben liegt. Die eingesetzten Polizisten konnten vor Ort keinen Fahrer antreffen. Vermutlich überfuhr der Unfallverursacher die Verkehrsinsel und die dort angebrachten Warnbaken. Dann verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte mit seinem Fahrzeug nach rechts und touchierte ein weiteres Verkehrszeichen und einen Leitpfosten, drehte sich weiter und schlug mit seinem Heck in den Graben ein, wurde zurück geschleudert und kam mit der Front im Straßengraben zum Stillstand. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Unfallverursacher durch den Unfall verletzt wurde, wurde zu seiner Suche ein Hubschrauber angefordert. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Das Auto wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Für die Unfallaufnahme wurde die Straße komplett gesperrt. Die Feuerwehr unterstütze bei der Ausleuchtung der Unfallstelle. Der Fahrzeughalter meldete sich zwischenzeitlich bei der Polizei. Die Ermittlungen der Polizei diesbezüglich dauern an.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Traktor

Am Donnerstag, 16.03.17, gegen 11.35 Uhr, beabsichtigte ein 25-jähriger Dülmener Autofahrer einen vor ihm fahrenden Traktor zu überholen. In diesem Moment wollte der 25-jähirge Traktorfahrer aus Lüdinghausen nach links in eine Zufahrt abbiegen und es kam zum Zusammenstoß von beiden Fahrzeugen. Durch den Aufprall kippte der Traktor um. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Unfallstelle musste während der Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt werden.

———————-
Coesfeld
———————-
Brand einer Pfanne

Am Mittwoch, 15.03.17, gegen 18.50 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft. Hier fing zubereitetes Essen in einer Pfanne Feuer. Das Feuer konnte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt. An der Küche entstand ein geringer Sachschaden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Vers. Einbruch in Kindergarten

In der Zeit von Mittwoch, 15.03.17, 17.00 Uhr, bis Donnerstag, 16.03.17, 07.00 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter eine Eingangstür zu einem Kindergarten aufzuhebeln. Vermutlich wurden die Täter bei der Tatausführung gestört. Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 15.03.17, zwischen 15.30 und 20.55 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter eine Kellertür zu einem Wohnhaus auf. Im Haus wurden sämtliche Räume nach Diebesgut durchsucht. Die Täter stahlen Schmuck mit einem bislang unbekannten Wert. Hinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Täter schlagen PKW-Scheibe ein

Am Mittwoch, 15.03.17, zwischen 06.55 und 14.10 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter eine Scheibe an einem blauen Honda Jazz ein. Aus dem Fahrzeug wurden mehrere Gegenstände im Wert von ca. 200 Euro gestohlen. Hinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Vers. Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Dienstag, 14.03.17, 18.15 Uhr und Mittwoch, 15.03.17, 13.30 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter die Kellertür zu einem Einfamilienhaus aufzuhebeln. Täterhinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Kreisgebiet Coesfeld
———————-
12 Verkehrsunfälle innerhalb weniger Stunden

In der Zeit von 14.20 bis 17.13 Uhr bearbeitete die Polizei bei schönstem Wetter 12 Verkehrsunfälle, verteilt im gesamten Kreisgebiet. Während 2 Verkehrsunfälle im Bereich Senden, 4 Verkehrsunfälle im Bereich Lüdinghausen, 1 Verkehrsunfall in Dülmen und 1 Verkehrsunfall in Billerbeck lediglich Blechschaden zu verzeichnen hatten, verlief es für die übrigen Verkehrsunfälle nicht so glimpfig.

In Havixbeck befuhr um 14.20 Uhr ein 20jähriger PKW-Fahrer aus Billerbeck die L 581 von Billerbeck in Richtung Havixbeck. In Höhe der Unfallstelle überholte er zunächst das vorrausfahrende Fahrzeug und beabsichtigte noch einen Traktor zu überholen, als dieses abzubiegen beabsichtigte. Es kam zur Kollision, wodurch sich der Billerbecker leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 EUR.

In Senden-Bösensell im Kreuzungsbereich L 551 / Bahnhofstraße kollidierte um 14.55 Uhr ein vorfahrtsberechtigter PKW-Fahrer mit einem Radfahrer, der eine rotlichtzeigende Lichtzeichenanlage missachtete, wodurch er sich schwer verletzte. Der leichtverletzte LKW-Fahrer erlitt einen Schock. Insgesamt einstand ein Sachschaden in Höhe von 5.500 EUR. Hierzu wurde ein gesonderter Pressebericht veröffentlicht.

In Lüdinghausen befuhr um 15.38 Uhr eine 49jährige PKW-Fahrerin aus Lüdinghausen die Straße Kranichholz in Richtung Olfener Straße. Als sie nach links auf die Olfener Straße abzubiegen beabsichtigte, kollidierte die Lüdinghausenerin mit einem von links kommenden vorfahrtsberechtigten 38jährigen Roller-Fahrer aus Nordkirchen, der die Olfener Straße aus Richtung Olfen kommend in Richtung B 58 befuhr. Dabei verletzte sich der Roller-Fahrer leicht. Es entstand ein Sachschanden von insgesamt 700 EUR.

In Coesfeld befuhr um 15.50 Uhr eine 37jährige Fahrradfahrerin aus Coesfeld den Erlenweg aus Fahrtrichtung Boschstraße kommend in Fahrtrichtung Dieselstraße. Beim Überqueren der Kreuzung Erlenweg/ Dieselstraße kollidierte sie mit einer 32jährigen vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrerin aus Billerbeck, welche die Dieselstraße aus Fahrtrichtung Otterskamp kommend geradeaus in Fahrtrichtung Erlenweg befuhr. Die Fahrradfahrerin streifte den Pkw und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei verletzte sie sich leicht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 EUR.

———————-
Bösensell
———————-
Verkehrsunfall mit schwerverletzten Fahrradfahrer

Am 15.03.2017, 14.55 Uhr befuhr ein 18jähriger Fahrradfahrer aus Nottuln-Appelhülsen die Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof Bösensell kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Kreuzung Weseler Straße (L 551)/ Bahnhofstraße beabsichtigte er trotz rotlichtzeigender Lichtzeichenanlage die Weseler Straße geradeaus zu passieren. Dabei wurde er von einem vorfahrtsberechtigten 49jährigen LKW-Fahrer, der die Weseler Straße aus Appelhülsen kommend in Fahrtrichtung Münster befuhr, erfasst und schwer verletzt. Nach notärztlicher Behandlung verbrachte ihn ein hinzugezogener Rettungswagen in die Uni-Klinik Münster. Der leichtverletzte LKW-Fahrer erlitt einen Schock. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.500 EUR. Es kam im Bereich der o.a. Kreuzung aufgrund der Unfallaufnahme über mehrere Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Fahndung nach vermisster Person

Die Polizei in Meppen sucht dringend nach Thomas Untiedt aus Haselünne. Er wird seit Montagmorgen vermisst und benötigt umgehend ärztliche Hilfe. Herr Untiedt ist 45 Jahre alt, 1,77 Meter groß und ist von schlanker Statur. Er hat dunkelblondes, kurzes, leicht … weiterlesen

Send – Ein Feuerwerk der Neuheiten

Mehr als eine halbe Million Kirmesfans warten schon jetzt auf den ersten Höhepunkt der bevorstehenden Frühjahrs-Saison in Münster, die am kommenden Samstag beginnt. Der bei Jung und Alt beliebte Familiensend wird zurzeit aufwändig fertiggestellt. 198 Beschicker beteiligen sich an diesem … weiterlesen

Aabrücke wird freigegeben

Die Zeit der Umwege ist vorbei. Am Donnerstag, 16. März, wird die neue Fuß- und Radwegbrücke (Foto) über die Aa zwischen Kanalstraße und Gartenstraße vom Tiefbauamt freigegeben. Die 36 Meter lange stählerne Brücke in Höhe der Wibbeltstraße ersetzt die alte … weiterlesen

Rückstausicherung gegen Kellerüberflutung

Es steckt uns noch in den Knochen, das Unwetter mit extremem Starkregen in Münster von 2014. Auch seine Folgen wie die zunehmend häufiger Starkregen in anderen Regionen des Landes sind vielen Wohnungseigentümern aus persönlicher leidvoller Erfahrung oder aus den Nachrichten … weiterlesen

Universität Münster auf der Cebit

Der Inhalt von Netzdebatten beschäftigt derzeit die Öffentlichkeit. So verbreiten „Social Bots“ versteckt Propaganda zur Meinungsmache, eine allgemeine Verrohung mit teilweise hasserfüllten Internet-Kommentaren ist unübersehbar. Wie die Zukunft der IT-Welt vor diesem Hintergrund aussehen kann, demonstrieren Wirtschaftsinformatiker der Westfälischen Wilhelms-Universität … weiterlesen