Für Euregio-Raum in Berlin werben

Für den Ausbau der Schienenverbindung Amsterdam-Berlin und einen grenzübergreifenden deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt hat Oberbürgermeister Markus Lewe aus Münster, gemeinsam mit 20 Vertretern von Kommunen und Behörden aus dem Euregio-Raum in Berlin geworben. Die Delegation führte Gespräche mit hochrangigen Vertretern des Verkehrsministeriums und der Deutschen Bahn, des Bildungsministeriums, des Bundesinstituts für Berufsbildung und mit Bundestagsabgeordneten. Mehr Zugverbindungen und leistungsfähigere Züge sollen die Reisezeit verkürzen und damit die 129 Kommunen des Euregio-Raums näher an Berlin und Amsterdam heranrücken. Um den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt voranzubringen, werden unter anderem verlässliche Informationen und aktuelle Statistiken benötigt. Die Delegation fand mit den Anliegen der Grenzregion aufmerksame und interessierte Gesprächspartner.