„Katharinas Schaubude“ im Kulturbahnhof:

Die Schaubude,
einst attraktionsgeladenes Herzstück eines jeden Jahrmarkts, bildet die Kulisse, mit der die Clownfrau mit Lust, Spielfreude und grossartiger Verwandlungskunst eine entrückte Stimmung zaubert, der sich niemand entziehen kann. Dabei erweckt Katharina Witerzens die hässlichste Frau der Welt ebenso zum Leben wie den puren Schrecken in Person. Einfühlsam wandelt sie zwischen Melancholie und überraschendem Witz. Unterhaltsam, grotesk und völlig frei von Schenkelklopfern ist das Programm, das unter der Regie des früheren Roncalli-Clowns Pello entstand. Von Kritikern besonders für ihre ausgeprägte Mimik gelobt, entführt Katharina Witerzens ihr Publikum ins Land der Phantasie und schafft Eindrücke, die noch lange nachschwingen.


Theater im Kulturbahnhof: „Katharinas Schaubude“ 10.03.2017 19:30 Uhr
Vorverkauf:
Stadtteilbücherei St. Clemens
Preis Vorverkauf:
14,00 EUR
Preis Abendkasse:
16,00 EUR
Einlass ab: 19:00 Uhr

Wo ?
Kulturbahnhof Hiltrup
Bergiusstraße 15
48165 Münster
Tel. 02501 / 441491-0

Regie: Pello (Circus Roncalli, Deutsche Kleinkunstpreis) / Kostüme: Dunja Kopi / Masken: Gabriele Derendinger / Foto: Helge Sauber


Vita
Als Katharina Witerzens mit 17 Jahren eine Vorstellung des Schweizer Clowns Pello besuchte, veränderte das ihr Leben:Nach dem Abitur ließ sie sich in Physical Theater, Schauspiel, Clown, Maskenspiel und Improvisation ausbilden. Dabei besuchte sie internationale Schulen wie das TuT in Hannover, die École Philippe Gaulier in London und Circomedia in Bristol und nahm an Workshops u.a. bei David Shiner, Familie Flöz, Peter Shub und Lassaad teil. Katharina Witerzens war lange Zeit Darstellerin in den international agierenden Theatergruppen Theater Rué Pietonne, Theater Titanick und Theater Pikante. Als Klinik-Clown ist sie in unterschiedlichen Einrichtungen tätig und arbeitet zudem als Dozentin und Workshopleiterin für Clown, Physical Theater und Humor. Mit ihrem Solo-Programm „Katharinas Schaubude“ ist sie nun auf Tour …