Handeln und Leben retten. Polizei Münster Journal

Richtig handeln & Leben retten

Oft sind es die ersten Minuten nach einem Unfall, die den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen können. Deshalb sollte niemand an einer Unfallstelle vorbeifahren, ohne anzuhalten und zu schauen, ob Erste-Hilfe geleistet oder die Unfallstelle abgesichert werden muss. Jeder ist per Gesetz verpflichtet, im Rahmen seiner Möglichkeiten, in Notsituationen zu helfen. Einfach weiterfahren oder wegschauen kann Leben kosten.

Doch gerade in Ausnahmesituationen kann es verständlicherweise schwer sein, das Richtige zu tun. Was mache ich zuerst, wie sichere ich die Unfallstelle gut ab, wozu bin ich verpflichtet und wie verhalte ich mich richtig?

All das sind Fragen, die sich Ihnen als möglichen Ersthelfer stellen könnten.

Deshalb möchte die Polizei über die vorschriftsmäßige Absicherung einer Unfallstelle, das Absetzen eines Notrufes und Erst-Hilfe Maßnahmen aufklären.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Am heutigen Mittwoch (1.3., 17 Uhr) an der Rast- und Tankanlage „Münsterland-Ost“ – Beschilderung am Eingang (Fernfahrerstammtisch) – Die Teilnahme ist Kostenfrei!