Schwerer Verkehrsunfall am Mauritztor

Am Montagabend gegen 20:45 Uhr kollidierten zwei PKW am Mauritztor in Höhe Bahnhofstrasse. Infolge der Kollision kippte ein PKW mit zwei Insassen auf die Seite. Die Insassen waren im Fahrzeug eingeschlossen und mussten durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend durch die Feuerwehr befreit werden.

Nach der Befreiung wurden beide Patienten notärztlich versorgt und anschließend mit Rettungswagen in geeignete Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsarbeiten wurde die Strasse am Mauritztor stadtauswärts durch die Polizei gesperrt.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst der Stadt Münster mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, sowie der Rüstzug 2 der Berufsfeuerwehr mit fünf Fahrzeugen und insgesamt 20 Einsatzkräften.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte eine Stunde.

Die Ermittlungen zur Unfallursache führt die Polizei. Der Sachschaden beträgt nach Schätzung der Feuerwehr ca. 15.000 €