Send – Ein Feuerwerk der Neuheiten

Mehr als eine halbe Million Kirmesfans warten schon jetzt auf den ersten Höhepunkt der bevorstehenden Frühjahrs-Saison in Münster, die am kommenden Samstag beginnt. Der bei Jung und Alt beliebte Familiensend wird zurzeit aufwändig fertiggestellt. 198 Beschicker beteiligen sich an diesem Frühjahrssend mit Fahr- & Laufgeschäften, Süßwaren, speziellen Leckereien sowie Getränkeständen. In diesem Jahr gibt es eine Menge Überraschungen und eine Vielzahl neuer Kirmesattraktionen auf dem Send, wie es sie schon lange nicht mehr gab. Spannende Action und reichlich Abwechslung sind deshalb für jede Altersklasse bei allen Wetterlagen garantiert.

Fritz Heitmann, Johannes Lammers, Franziska Zühlke und Wolfgang Rölver im City Skyliner auf dem Send.

Ein ganz besonderes großes Highlight, ist schon von weitem sichtbar.

Es handelt sich um den „City Skyliner“, der bei guten Sichtverhältnissen sogar Panoramablicke bis Greven, Emsdetten, Warendorf, Nordkirchen, Steinfurt, Dülmen und mit viel Glück auch bis nach Ahlen und Coesfeld bietet. Die sanft in die Höhe gleitende Großraumkabine, bietet dabei für etwa 60 Personen Platz, die auch Getränke und Speisen mit in die Kabine nehmen können. Mehr als sieben Minuten Fahrspaß werden den Gästen neben dem Blick über das Münsterland geboten.

„Unser Fahrgeschäft ist vollkommen Barrierefrei und selbst kleine bis mittlere Hunde dürfen mit in die Höhe“, erklärt Inhaber Thomas Schneider. „Die Fahrt startet so vorsichtig, dass es die meisten Fahrgäste nicht einmal sofort bemerken, wenn es dann auf die Panoramahöhe in 72 Metern geht. Menschen mit Höhenangst werden sich wundern, wie gut sie diese Reise vertragen und können oft nicht genug davon bekommen.“

Der City Skyliner ist weltweit auf den Märkten gefragt, daher wird es die Chance über Münster und das Münsterland zu schauen, erst in mehreren Jahren (mit diesem Fahrgeschäft) wieder geben.

Der mit 81 Metern höchste mobile Aussichtsturm der Welt ermöglicht mit seiner rotierenden modernen Aussichtsplattform Jung und Alt ein unvergessliches Erlebnis. Dazu gibt es viele wissenswerte Informationen an Bord der klimatisierten Kabine. – Allein dieses Fahrgeschäft wird Kirmesfans aus Nah- und Fern anlocken.

Neu auch die Familien-Achterbahn „Feuer und Eis“, die Groß und Klein auf über 280 Metern Schiene auf eine rasante Abenteuerfahrt über Berge, Täler und durch Tunnel mitnimmt. Aber die Liste der Neuheiten geht noch weiter.

Das aufsehenerregende Showgeschäft „Encounter“ besticht durch seine Industrial-Endzeit Atmosphäre. Es ist quasi eine Mischung aus Geisterbahn, Multimedia- Show, Spezialeffekten, Musik und einer großen Portion Science Fiction Liveatmosphäre. Selbst die Mutigsten erleben in dieser Show ein komplett neues und nur sehr selten

Schausteller-Visionär Karl Häsler am Eingang zu seiner unvergleichbaren Erlebniswelt.

erlebbares Gänsehautgefühl, wenn sie dem fleischfressenden Alien ausgeliefert sind. Der Spaß ist schon garantiert, wenn Schaustellervisionär Karl Häsler  sein Publikum in den 80 Personen fassenden Hörsaal führt…

Sein Showgeschäft wurde 2015 in Tilburg als bestes Kirmesgeschäft ausgezeichnet und erhielt weitere Publikumspreise.

Hoch hinaus und rasant geht es auch mit dem „VMAXX“, der ebenfalls zum ersten Mal nach Münster kommt. Ein XXL-Propeller lässt zwei Gondeln aus 55 Meter zu Boden sausen und das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 Stundenkilometern. Auch wenn dieses Fahrgeschäft zum ersten Mal hier aufgebaut wurde, gibt es eine Vielzahl ähnlicher „Propeller“.

Und weiter geht’s mit Neuheiten, erstmals wird auf dem Send auch der sich drehende Irrgarten aus Glas „Aprés Ski Party“ aufgebaut. Ein irritierender Parcours, der mit Klappböden sowie Dreh-, Wackel- und Vibrationseffekten weniger auf Schrecken denn auf Spaß setzt. Gleich nebenan gibt es „bärige“ Überraschungen.

Unter den 198 Beschickern gibt es natürlich auch wieder viele gute – alte Bekannte wie die Betreiber der Fahrgeschäfte „Breakdance“, „Disco-Jet“, „Voodoo Jumper“, des Kettenkarussells „Wellenflieger“, der beiden Autoscooterlegenden Schneider & Heitmann. Die Kleinen kommen auf dem Familiensend ganz bestimmt nicht zu kurz, los geht es mit dem beliebten Kinderautoscooter über den „Hauptbahnhof Münster“ bis zu den Traditionsunternehmen Arnings Kinderkarussell und Stippichs „Baby Flug“, der in diesem Jahr den 49 Geburtstag des Karussells feiert.

„Die große Geisterbahn“ lehrt auf zwei Etagen das Gruseln, in den Gondeln des „Shake & Roll“ und „Octopussy“ geht es richtig rund und in den hängenden Kabinen des „G-Force“ kann man einen besonderen Flug-Spaß erleben.
Hunger und Durst sind an Verpflegungsständen aller Art zu stillen. Da schmeckt die Currywurst genau so lecker, wie das traditionelle Popcorn, gebrannte Mandeln oder die kandierten Früchte.

Aber auch Freunde der Spezial-Imbiss-Gastronomie bekommen was auf die Gaumen. Ob André Heitmanns Backkartoffel-Spezialitäten, die original Schweizer Raclette Hütte mit der dazugehörigen Weinbar oder über Buchenholz geflammter Flammlachs. Der Send erfüllt das volle Gaumen-Verwöhnprogramm.

Circus & Kasperle Theater
Nicht fehlen dürfen die beliebten Attraktionen im Bereich der großen Sendorgel. Der Circus Alfonso und das Kasperle Theater bieten wieder jede Menge Spaß für die kleinen und großgewordenen Kinder. – Der Eintritt ist wie immer KOSTENLOS.

Die Zusammenarbeit mit den Schaustellern und der Standort direkt vor dem Schloss ist phantastisch, so Egbers. Erstmals wird zum Frühjahrssend auch das blau-gelbe Circuszelt der Circustruppe aufgebaut, so dass auch bei schlechter Witterung Vorstellungen möglich sind.

Showtime
Auch das Send-Kaspertheater bietet überdachte Sitzplätze. Beide wechseln sich im Halbstunden, bzw. Stundenrhythmus ab und zwischendurch spielt die Sendorgel. An der Sendorgel ist ein Spendeneinwurf, deren Einnahmen an die Klinik Clowns überreicht werden.

Besondere Aktionen
Sonntag, 19. und 26. März:
Der Send lädt ab 11 Uhr zum Frühschoppen ein.

Montag, 20. März: Twin-Day
Inhaber der kostenlosen Stadtwerke PlusCard bekommen vor Sendbeginn Wertmarken per Post zugeschickt. Mit diesen Coupons erhalten sie beim Kauf eines Tickets ein zweites kostenlos dazu (deshalb Twin-Day). Plakate an den Fahrgeschäften zeigen an, wo man einmal zahlt und zweimal fährt.

Mittwoch, 22. März:
Von 19 Uhr bis 23 Uhr ist Studentenabend auf dem Send. Studierende erhalten bei Verkaufsständen 20 Prozent Rabatt. Bei Fahrgeschäften lautet die Devise: Einmal zahlen, zweimal fahren.

Donnerstag, 23. März:
Familientag mit 30 Prozent Rabatt bei den Fahrgeschäften und mindestens 25 Prozent auf einen Hauptartikel bei den Verkaufsgeschäften.

Freitag, 24. März:
Das traditionelle Feuerwerk wird gegen 21 Uhr abgeschossen.

________________________________________
Öffnungszeiten
Samstag, 18. März
Sendbeginn um 14 Uhr
Verkaufs- und Gastronomiebetriebe sowie Fahrgeschäfte 14 Uhr bis 24 Uhr

Sonntag, 19. März
alle Geschäfte 11 bis 23 Uhr

Montag, 20. März, bis Donnerstag, 23. März
Verkaufs- und Gastronomiebetriebe 12 Uhr bis 23 Uhr
Fahrgeschäfte 14 Uhr bis 23 Uhr

Freitag, 24. März
Verkaufs- und Gastronomiebetriebe 12 Uhr bis 24 Uhr
Fahrgeschäfte 14 Uhr bis 24 Uhr

Samstag, 25. März
Verkaufs- und Gastronomiebetriebe 12 Uhr bis 24 Uhr
Fahrgeschäfte 14 Uhr bis 24 Uhr

Sonntag, 26. März
alle Geschäfte 11 bis 22 Uhr