Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 09.03.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Gladbeck/Münster
———————-
Mann verstirbt nach Auffahrunfall auf der Bundesstraße 224 – sechs weitere Verletzte

Nachdem ein Autofahrer am Donnerstagmittag bei Gladbeck zuerst in wartende Pkw krachte und anschließend im Gegenverkehr mit einem weiteren Fahrzeug zusammenstieß, verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Seine auf dem Beifahrersitz mitfahrende Ehefrau erlitt schwere Verletzungen. Entgegen der ersten Meldung war der Pkw-Fahrer in Richtung Essen unterwegs. Vier Insassen aus den anderen beteiligten Fahrzeugen wurden leicht verletzt und ein Insasse schwer.
Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Durch die Sperrung der Bundesstraße 224 kam es bis in die Nachmittagsstunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

———————-
Gladbeck/Münster
———————-
Schwerer Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 224 an der Anschlussstelle Goethestraße / Steinstraße – Bundesstraße komplett gesperrt

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmittag (9.3., 13:25 Uhr) auf der Bundesstraße 224 ist diese zur Bergung und Unfallaufnahme komplett gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Autofahrer in Richtung Haltern. An der Anschlussstelle Goethestraße / Steinstraße übersah er an der Ampel wartende Fahrzeuge und fuhr auf. Au bislang unklarer Ursache kam der Pkw anschließend ins Schleudern und driftete auf die entgegengesetzte Fahrspur. Dort krachte der Wagen in ein weiteres, entgegenkommendes Auto. Der Unfallverursacher wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall auf der Bundesstraße 51

Am Mittwochmittag (8.3., 13:05 Uhr) verursachte ein 87-jähriger Münsteraner einen Unfall auf der Umgehungsstraße. Der 87-Jährige war mit seinem Opel Corsa auf der Umgehungsstraße in Richtung Autobahn unterwegs. Nach ersten Ermittlungen fuhr der Senior aufgrund eines Schwindelanfalls auf einen Kleintransporter auf. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Portmonee und Handy entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten Mittwochabend (8.3.) zwischen 17:20 und 17:40 Uhr an der Roxeler Straße zwischen der ehemaligen Kaserne und der Dieckmannstraße ein Portmonee und Nokia Handy aus einer Handtasche. Die 53-jährige Besitzerin fuhr mit ihrem Fahrrad in Richtung Roxel. Ihre Handtasche war mit Gummis auf dem Gepäckträger befestigt. Ob die Tasche heruntergefallen ist oder von Unbekannten entwendet wurde, ist noch unklar. Bei der Nachschau fand die Geschädigte ihre Tasche in einer Bushaltestelle wieder. Hier stellte sie den Diebstahl aus der Handtasche fest.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrer flüchtet nach Unfall auf der Autobahn 31 – Zeugen gesucht

Der Fahrer eines schwarzen Wagens verursachte am Mittwochmittag (8.3., 14.25 Uhr) auf der Autobahn 31 Richtung Oberhausen einen Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Legden/Ahaus und Gescher/Coesfeld und flüchtete.

Der Unbekannte war mit seinem Wagen auf der linken Fahrspur unterwegs und überholte den weißen Peugeot 206 eines 37-Jährigen. Nachdem er am Peugeot vorbeigefahren war, scherte der unbekannte Fahrzeugführer zu früh nach rechts ein. Der 37-Jährige musste stark bremsen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit den Schutzplanken rechts neben der Fahrbahn. Glücklicherweise blieb er unverletzt.

Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Beim Abbiegen übersehen

Eine 23-jährige Autofahrerin übersah Mittwochnachmittag (8.3., 16:10 Uhr) beim Abbiegen vom Haferland- in den Heumannsweg einen Radfahrer. Der 48-jährige Radfahrer wollte die Kreuzung geradeaus überqueren und stürzte nach dem Zusammenstoß mit dem KIA zu Boden. Hierbei wurde er am Bein verletzt.

———————-
Münster
———————-
Herrenarmbanduhren bei Einbruch in Einfamilienhaus entwendet

Unbekannte brachen Mittwoch (8.3.) zwischen 16:30 und 20 Uhr in ein Einfamilienhaus am Rikeweg ein. Die Diebe kamen bisherigen Ermittlungen zufolge über ein Nachbargrundstück und kletterten über einen Zaun auf das Grundstück. Anschließend hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenständen. Mit zwei Herrenarmbanduhren flüchteten sie unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
10.03.2017
———————-
Am 10.03.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Weseler Straße
Kolde Ring,

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kanalstraße
Propsteistraße
Schifffahrter Damm

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Recke
———————-
Unfallflucht

Am Montagnachmittag (06.03.2017) ereignete sich in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 15:35 Uhr, auf der Hauptstraße, in der Parkreihe vor der Volksbank, ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es wurde ein silberfarbener Ford Kuga am Heck beschädigt. An der Schadstelle wurde roter Fremdlack festgestellt. Der Schaden am Ford wird auf cirka 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ochtrup
———————-
Sachbeschädigung

Bewohner eines Hauses an der Rotdornstraße sind am späten Samstagabend (04.03.2018) durch ein lautes Geräusch aufgeschreckt worden. Gegen 22.50 Uhr hörten sie einen Knall und schauten sofort nach der Ursache. Diese fanden sie im Bereich der Haustür. Unbekannte Personen hatten mit einem derzeit noch unbekannten Gegenstand eine Seitenscheibe der Haustür beschädigt. Die Scheibe war zersprungen und die Scherben lagen auf dem Treppenstein sowie zwischen den Scheiben. Die Geschädigten konnten im Umfeld ihres Einfamilienhauses keine verdächtigen Fahrzeuge oder Personen sehen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, Telefon 02553/9356-4155. Der an der 210 x 35 cm großen Scheibe entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

———————-
Westerkappeln
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag (07.03.), gegen 14.10 Uhr, ist ein geparkter VW Golf Sportsvan auf der Hanfriedenstraße, Höhe Haus Nr. 38, angefahren und beschädigt worden. Zeugen hatten beobachtet, dass sich bei einem älteren, silberfarbenen PKW Kombi die hintere, rechte Tür während der Fahrt geöffnet hatte. Kurz danach hörten die Zeugen einen lauten Knall. Der Fahrer des Kombis hielt kurz an und bog dann nach rechts in die Straße „Am Königsteich“ ab. Es stellte sich heraus, dass die Tür gegen den linken Außenspiegel des VW Golfs geschlagen war. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von 450 Euro.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Straßensperrung anlässlich des Fußballspiels SF Lotte gegen FC Hansa Rostock

Die Lengericher Straße (L589), zwischen der Hagenbergstraße und der Jahnstraße, wird anlässlich des 3. Liga Meisterschaftsspiels am Samstag (11.03.2017) für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden. Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Sperrung dauert von 12.00 Uhr bis voraussichtlich 17.30 Uhr. Der Anliegerverkehr ist zwischen der Hagenbergstraße und dem Halauweg zugelassen. Zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Ibbenbürener Straße und auf der Osnabrücker Straße über eine längere Strecke auf 30 km/h reduziert. Die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt ab dem Kreisverkehr Ibbenbürener Straße/Zum Habichtswald bis hin zur Einmündung Osnabrücker Straße/ Kornweg. Eine entsprechende Beschilderung ist aufgestellt.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Raub auf einen Einkaufsmarkt

Ein maskierter junger Mann hat am Mittwochabend (08.03.2017) den Netto-Markt an der Weberstraße überfallen. Der dunkel gekleidete Räuber betrat gegen 20.20 Uhr die Geschäftsräume.

Er ging, eine Schusswaffe in der Hand haltend, direkt auf eine Kasse zu. Dort richtete er die Waffe auf einen Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Auch einen zweiten hinzugekommenen Geschäftsangestellten bedrohte der Täter. Nachdem er dann mehrere Geldscheine aus der Kasse erbeutet hatte, flüchtete er über den Parkplatz des Marktes in Richtung Innenstadt. Der Räuber ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, cirka 160 cm groß und schlank. Es war eine Narbe unter dem rechten Auge zu erkennen. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einer schwarzen Regenjacke und einem schwarzen Rollkragenpullover, den er bis über die Nase hochgezogen hatte. Die Kapuze der Jacke hatte er ebenfalls ins Gesicht gezogen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Überfall unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer hat den Täter im Bereich des Marktes bemerkt? Wer kann weitere Angaben zu der Person machen? Er könnte vor dem Betreten gegen 20.15 Uhr oder auf seiner Flucht gegen 21.30 Uhr gesehen worden sein.

———————-
Laer
———————-
Sicherstellung von Diebesgut, Teile der Beute konnten noch nicht zugeordnet werden

Bei einer Durchsuchung am Donnerstag (02.03.) wurden zahlreiche Werkzeuge und Baumaschinen sichergestellt, die zuvor im Bereich Steinfurt und Coesfeld von Baustellen oder aus Baucontainern entwendet wurden. Die Polizei konnte den größten Teil der sichergestellten Gegenstände den rechtmäßigen Eigentümern wieder aushändigen. Die abgebildeten Werkzeuge wurden vermutlich auch entwendet. Bislang ist es den Ermittlungsbeamten noch nicht gelungen, die Eigentümer festzustellen. Zeugen, die etwas zur Herkunft der Werkzeuge sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115, in Verbindung zu setzen.

Erstmeldung vom 03.03.2017: Laer, Sicherstellung von Diebesgut nach Hinweis durch Anwohner Am Donnerstag (02.03.) meldete sich telefonisch ein Zeuge bei der Polizei. Er gab an, dass er in der Nacht zuvor, gegen 01.30 Uhr, beobachtet habe, wie ein Mann eine umfangreiche Menge an Werkzeugen und Koffern in ein Haus auf der Straße Terup gebracht habe. Der Polizei lag zu diesem Zeitpunkt eine Anzeige wegen Einbruchdiebstahls in einen Baucontainer aus Rosendahl vor. Bei diesem Einbruch wurden zahlreiche Maschinen und Werkzeuge entwendet. Nach diesen konkreten Beobachtungen und weiteren Ermittlungen, durchsuchte die Polizei einen Kellerraum und fand dabei eine Vielzahl von Werkzeugen, Maschinen und Kabeltrommeln. Ein Teil dieser Werkzeuge und Maschinen konnten konkret dem Rosendahler Eigentümer zugeordnet werden. Die Polizei geht davon aus, dass der 22-jährige Mann aus Laer weitere Einbruchsdelikte begangen hat. Die Eigentümer der übrigen Geräte konnten bislang noch nicht festgestellt werden. Die Polizei bittet daher Geschädigte, denen speziell Bauwerkzeuge, Kabel, Kabeltrommeln oder Maschinen im Bereich Steinfurt und Coesfeld entwendet wurden, sich mit der Polizei in Steinfurt in Verbindung zu setzen, Telefon 02551/ 15 – 4115.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3580143

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sendenhorst
———————-
Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen

Schwere Verletzungen erlitt ein 34jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 09.03.2016, um 06.50 Uhr, auf der L 520 zwischen Sendenhorst und Wolbeck. Der 34Jährige befuhr mit seinem Pkw die L 520 in Fahrtrichtung Sendenhorst. Ausgangs einer Rechtskurve kam er mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr den Straßengraben und kam auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand.

Hierbei verletzte sich der Autofahrer schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 5.100 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Werkzeugdiebstahl aus Baucontainer

In der Zeit von Mittwoch, 08.03.2017, 14.00 Uhr, und Donnerstag, 09.03.2017, 07.00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf ein Baustellengelände auf der Marienstraße in Ennigerloh-Enniger. Hier verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu einem Baucontainer.

Hieraus stahlen die Täter elektronische Werkzeuge und Zubehör. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Ahlen sucht nach einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 07.03.2017, zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr, auf der Straße Am Stockpiper in Ahlen ereignete, Zeugen. Zu dieser Zeit beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug ein auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes abgestellten schwarzen Opel Corsa. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht zum Donnerstag demontierten Einbrecher ein Zaunelement und gelangten so auf ein Betriebsgelände an der Von-Siemens-Straße. Der oder die Täter hebelten dann ein Fenster auf und drangen in das Gebäude ein, welches sie komplett durchsuchten.

Entwendet wurden zwei Laptops, zwei Kaffeeautomaten, ein Wasserkocher, ein Mikrowellengerät und ein Schneidebrett aus Holz.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Raub angezeigt

In der Nacht zum Donnerstag befuhr ein 20-jähriger Bocholter gegen 04.30 Uhr mit seinem Fahrrad den Stichweg zwischen der Werther Straße in Richtung Schilderinksweide. Nach Angaben des 20-Jährigen seien plötzlich drei Männer auf den Weg getreten und hätten ihn vom Fahrrad gestoßen. Einer der Täter habe ihm zudem ins Gesicht geschlagen.

Anschließend sei er der Forderung der Täter nach der Herausgabe von Wertsachen nachgekommen und habe diesen seine Geldbörse, ein iPhone 6s (silber-schwarz), einen schwarzen Fingerring und eine Diesel-Armbanduhr übergeben. Die Täter seien dann in Richtung Werther Straße davon gerannt.

Der Geschädigte war leicht verletzt. Ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig.

———————-
Ahaus
———————-
Anwohner nehmen Verdächtigen fest

In der Nacht zum Donnerstag wurde eine Anwohnerin des Dahlienweges gegen 01.40 Uhr auf lautes Gegröhle aufmerksam und schaute nach dem Rechten. Dabei sah sie einen offensichtlich angetrunken Mann, der ein Fahrrad schob und laut sowie unverständlich herum gröhlte. Die Zeugin und deren Ehemann beobachteten kurz darauf, dass der Verdächtige ein Nachbargrundstück betrat und ein Kellerschachtgitter anhob. Der Zeuge rannte daraufhin auf den Verdächtigen zu, der sofort die Flucht ergriff. Der Zeuge konnte den Flüchtenden zwar noch zu Fall bringen, es gelang diesem aber, sich schnell aufzurappeln und auf seinem Fahrrad davon zu fahren.

Der Zeuge rannte dem Flüchtenden hinterher. Ein weiterer Anwohner war durch den Lärm auf die Situation aufmerksam geworden und kam sofort zu Hilfe. Gemeinsam konnten die beiden Zeugen den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die Beamten nahmen den alkoholisierten 32-jährigen Mann aus Ahaus zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Bei der Durchsuchung des 32-Jährigen fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Nachtrag zur Unfallflucht auf der Kaiser-Wilhelm-Straße

Die Personalien des Zeugen, der den Unfall beobachtet und der Polizei gemeldet hatte, sind leider nicht bekannt.

Der Zeuge wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Legden
———————-
Autofahrerin kam von der Straße ab

Am Donnerstag befuhr eine 24-jährige Autofahrerin aus Schöppingen gegen 04.25 Uhr die L 574 aus Richtung Heek kommend in Richtung Legden. Ausgangs einer Rechtskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den aufgeweichten Grünstreifen. In der Folge verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, der nach links driftete, sich überschlug und schließlich auf dem Dach liegend auf einer Grünfläche zum Stillstand kam. Die 24-Jährige konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro. Der total beschädigte Pkw musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Lkw mit rumänischer Zulassung gesucht

Am Mittwochabend befuhr der noch unbekannte Fahrer eines Lkws gegen 22.30 Uhr die Kaiser-Wilhelm-Straße aus Richtung Dingdener Straße kommend. In Höhe der Friesenstraße fuhr er gegen ein Verkehrszeichen und im weiteren Verlauf beschädigte er ein Metallgestell, welches rechts von der Fahrbahn vor einer Pizzeria stand. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Nach Angaben eines Zeugen handelt es sich um einen Lkw mit rumänischer Zulassung. Auf dem Lkw bzw. im Kennzeichen sollen die Buchstaben „ebn“ gestanden haben.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990)
******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Diebstahl aus PKW in drei Fällen und ein versuchter Diebstahl

In der Nacht von Mittwoch, 08.03.17, auf Donnerstag, 09.03.17, kam es in drei Fällen zum Diebstahl von fest eingebauten Navigationsgeräten aus Autos der Marken BMW bzw.
Mercedes. In allen Fällen schlugen die unbekannten Täter Dreiecksscheiben der Autos ein. In einem Fall hebelten sie eine Zierleiste ab und gelangten nicht ins Innere des Fahrzeuges. Der Gesamtschaden liegt bei über 10000 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140 entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Mittwoch, 08.03.17, zwischen 09.50 und 15.30 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Terrassentür zu einem Einfamilienhaus auf. Aus dem Gebäude wurde Schmuck, in bislang unbekannter Höhe, entwendet. Täterhinweise bitte an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch, 08.03.17, zwischen 07.30 und 15.30 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Terrassentür zu einem Einfamilienhaus auf. Im Inneren wurden sämtliche Räume durchsucht.

Zum Diebesgut konnten bislang keine Angaben gemacht werden. Hinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

Am Mittwoch, 08.03.17, gegen 15.25 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Autofahrer aus Greven die Bundesstraße von Dülmen in Richtung Lüdinghausen. An einer Kreuzung bemerkte er zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos verkehrsbedingt angehalten hatten. Er bremste sein Auto stark ab, rutsche jedoch aufgrund von nasser Fahrbahn, auf das vor ihm wartende Auto. Dieses wurde durch den Aufprall auf ein weiteres wartendes Auto aufgeschoben. Bei dem Unfall verletzten sich eine 30-jährige Frau aus Haltern und ein 60-jähriger Selmer leicht. Das Auto des Greveners war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Mittwoch, 08.03.17, gegen 12.45 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Rosendahler mit einem Kastenwagen die B 474 aus Richtung Münsterstraße kommend in Fahrtrichtung Dernekamp. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet nach rechts auf die Bankette, lenkte gegen und prallte frontal gegen eine Mauer, die als Richtungsbegrenzung dient. Der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3200 Euro.

———————-
Rosendahl
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Mittwoch, 08.03.17, zwischen 10.15 und 11.45 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter eine Seitentür zu einem Bungalow auf. Im Gebäude wurden sämtliche Räume durchsucht. Es wurde Schmuck entwendet. Täterhinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch in eine Schule

In der Zeit von Dienstag, 07.03.17, 21.00 Uhr, bis Mittwoch, 08.03.17, 07.45 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter ein Fenster zu einer Schule aufzuhebeln. Die Täter gelangten nicht ins Innere. Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.