Tagesarchive: 10. April 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Kradfahrer kollidiert mit Pkw auf der Autobahn 31 – 26-jähriger Dorstener schwer verletzt

Ein 26-jähriger Kradfahrer wurde am Sonntagabend (9.4., 18:40 Uhr) bei einem Unfall auf der Autobahn 31 bei Bottrop schwer verletzt. Der Dorstener fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Emden, als er plötzlich gegen das Heck eines Toyotas prallte. Der 31-jährige niederländische Fahrer des Toyotas war vom rechten Fahrstreifen nach links ausgeschert, um einen weiteren Pkw zu überholen. Nach der Kollision stürzte der Kradfahrer zu Boden. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin des Niederländers zog sich leichte Verletzungen zu, es entstand 20.000 Euro Sachschaden.

———————-
Münster
———————-
Handtasche von Rollator gestohlen – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Dieb entwendete am Sonntagmittag (9,4., 12:28 Uhr) die Handtasche einer 84-jährigen Frau auf dem Mauritz-Friedhof. Die ältere Dame stand an einem Grab, ihre Tasche hatte sie ein paar Meter weiter an ihrem Rollator hängen. Plötzlich hörte sie ein Geräusch von hinten und drehte sich um. Dabei sah sie den Dieb, der sich ihre Handtasche schnappte und auf einem Fahrrad flüchtete.

Der Dieb ist 1,80 Meter groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einem schwarzen Basecap.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
48-jähriger Mann aus Salzbergen bei Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 bei Tecklenburg wurde am Sonntagabend (9.4., 21:32 Uhr) ein 48-jähriger Mann aus Salzbergen schwer verletzt. Der 48-Jährige fuhr mit seinem Opel Meriva auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Hannover. Vor ihm war ein 63-jähriger Mann aus den Niederlanden mit seinem Lkw unterwegs. Der Opel-Fahrer wollte den Lkw überholen und scherte nach links aus. Beim Fahrstreifenwechsel geriet er dann aus bislang unklarer Ursache mit dem Opel unter den Auflieger des Lkw. Das Auto verkeilte sich unter dem Auflieger, der 48-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten den Fahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 10.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Autobahn 43 – 35-jähriger Mann aus Recklinghausen fährt alkoholisiert in Leitplanke

Unter Alkoholeinfluss kollidierte am frühen Sonntagmorgen (9.4., 02:50 Uhr) ein 35-jähriger Kia-Fahrer mit der Leitplanke auf der Autobahn 43 bei Recklinghausen. Ein Zeuge beobachte, wie der Mann das Fahrzeug in Schlangenlinien über die Autobahn in Richtung Wuppertal lenkte und dann die Kontrolle verlor.

Hinzugerufene Polizisten rochen sofort den Alkohol in der Atemluft des Recklinghäuseners. Ein Test bestätigte die Vermutung der Beamten.

Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 1 bei Ladbergen

Bei einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 bei Ladbergen wurden am Samstagabend (8.4., 23:51 Uhr) zwei Personen leicht verletzt. Eine 48-jährige Frau aus Osnabrück fuhr mit ihrem Opel Zafira in Richtung Bremen, als sie beim Fahrstreifenwechsel plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und ins Schleudern geriet. Danach prallte der Opel gegen die Mittelschutzplanke und im weiteren Verlauf mit dem Heck quer zur Fahrbahn gegen die Seitenschutzplanke. Dort verkeilte sich das Fahrzeug. Der Ehemann der Osnabrückerin und ihr 10 Jahre alter Sohn wurden zur Untersuchung von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beträgt 14.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
An der Bushaltestelle angerempelt – Geldbörse weg

Ein unbekannter Täter verwickelte am frühen Samstagmorgen (8.4., 03:55 Uhr) einen 41-jährigen Sendenhorster in ein Gespräch und stahl ihm seine Geldbörse. Der 41-Jährige wartete an einer Bushaltestelle an der Straße Am Hawerkamp, als sich der Unbekannte näherte. Er sprach sein Opfer an und schubste ihn dabei zur Seite. Danach flüchtete der Dieb mit seiner Beute über den Albersloher Weg in Richtung Lippstädter Straße.

Der Dieb ist etwa 40 bis 45 Jahre alt und 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er ist schlank und war unrasiert. Der Unbekannte hat kurze dunkle Haare.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251- 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fahrräder aus Garage gestohlen – Zeugen gesucht

Gleich drei Fahrräder der Marke Cannondale entwendeten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (7.4., 21:45 bis 8.4., 10:00 Uhr) aus einer Garage an der Martin-Luther-Straße. Die Diebe verschafften sich unbemerkt Zutritt und luden die verschlossenen Leezen des Typs Lady Mix, Vintage und Bad Boy vermutlich in ein Fahrzeug. Danach flüchteten die Täter mit ihrer Beute.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Airbags, Lenkrad und Navigationsgerät ausgebaut – Zeugen gesucht

In der Nacht von Freitag auf Samstag (7.4., 18:00 Uhr bis 8.4., 09:07 Uhr) entwendeten Unbekannte am Erich-Greffin-Weg Airbags, das Lenkrad, die Mittelkonsole, das Navigationsgerät und Teile vom Armaturenbrett aus einem BMW X5. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und bauten die Teile aus. Das Fahrzeug parkte unter dem Carport des Einfamilienhauses.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
11.04.2017
———————-
Am 11.04..2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Hammer Straße
Grevener Straße
Trauttmansdorffstraße
Friesenring
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Nienkamp
Kanalstraße
Albrecht Thaer Straße
Meckmannweg
Dingbänger Weg
Meyerbeerstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag (09.04.2017), in der Zeit zwischen 14.20 Uhr und 18.15 Uhr. wurde an der Salinenstraße, auf der Zufahrt zum Gertrudenstift, ein geparkter silberner Audi A 6 vorne links angefahren. Das verursachende Fahrzeug verhakte sich offensichtlich an dem Kotflügel. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.100 Euro.

Anschließend setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine. Tel. 05971-9384215.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Auf dem Langenhorster Damm hat sich am Montagvormittag (10.04.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 11.30 Uhr war ein 29-jähriger Autofahrer aus Metelen auf der Kreisstraße 73 unterwegs. In Höhe der Anschrift Naendorf 79 kam der Wagen des jungen Mannes nach links von der Fahrbahn ab und prallte auf dem Grundstück eines Bauernhofes gegen eine dort stehende Ackerwalze. Bei dem Unfall erlitt der 29-Jährige schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

———————-
Westerkappeln
———————-
Streitigkeiten

Am frühen Freitagabend (07.04.2017), gegen 17.45 Uhr, ist die Polizei zum Kirchplatz gerufen worden. Vor der dortigen Kirche war es den Schilderungen zufolge zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Vor Ort erklärte ein Westerkappelner, dass ein Unbekannter auf ihn zugekommen sei und behauptete, seinen Roller beschädigt zu haben. Es kam zu einem Streitgespräch, währenddessen ihm der Fremde immer näher kam. Nachdem der Geschädigte ihn zurückgestoßen hatte, wollte dieser ihn schlagen. Die Schläge konnte der Westerkappelner abwehren. Er und seine Begleiterin erlitten leichte Verletzungen. Ihre Kleidung wurde leicht beschädigt.

Der etwa 30 Jahre alte, 175 cm große Unbekannte wartete zunächst auch auf die verständigte Polizei. Kurz vor deren Eintreffen entfernte er sich jedoch in Richtung Fußgängerzone. Der Mann war kräftig, hatte schwarze kurze glatte Haare, ein Tattoo im Nacken und trug dunkle Kleidung. Er sprach mit einem Akzent, vermutlich russisch. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lengerich
———————-
Körperverletzungen

Nach zwei Auseinandersetzungen, die sich am späten Freitagabend und am Samstagabend am Rande der Kirmes zugetragen haben, ermittelt nun die Polizei. Nach derzeitigen Erkenntnissen könnte es bei dem zweiten Vorfall um eine Revanche gehandelt haben. Insgesamt hat die Polizei die Personalien von 19 Personen festgestellt, die unmittelbar beteiligt waren oder die als Zeugen in Frage kommen. Auf der Kirmes hatte am Freitag, gegen 22.55 Uhr, ein unbekannter Mann einen 18-Jährigen geschlagen und dabei leicht verletzt. Die Personen und ihre Begleiter erhielten Platzverweise. Die Beamten konnten dann aber noch sehen, dass der 18-jährige „Geschädigte“ aktiv wurde und einer Person eine Kopfnuss verpasste. Der junge Mann wurde zur Polizeiwache gebracht. In seiner Kleidung wurde ein Schlagring gefunden. Der 18-Jährige war am Samstagabend, gegen 18.45 Uhr, erneut an einer Auseinandersetzung beteiligt. Eine 6-köpfige Gruppe war an der Schulstraße von etwa 15 Personen, unter anderem war der 18-Jährige dabei, angegangen worden.

Es kam den Schilderungen zufolge zu Schlägen, Tritten und dem Wurf einer Bierflasche, die eine Person am Kopf traf. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Körperverletzung/Streit

Am Samstagnachmittag (08.04.2017) hat sich in der Innenstadt ein Streit entwickelt, an dem schließlich zahlreiche Personen beteiligt waren. Die Polizei hat die Personalien mehrerer Beteiligter und Zeugen festgestellt. Im Weiteren soll geklärt werden, was detailliert abgelaufen ist. Nach ersten Angaben hielten sich gegen 17.15 Uhr acht Jugendliche, alle um die 14 Jahre alt, am Neumarkt auf. Aus einem Fahrzeug heraus wurden sie von jungen Männern angesprochen und provoziert.

Schließlich sollen die Jugendlichen zu Fuß verfolgt worden sein. Am Oberen Markt trafen sie dann aufeinander und es kam zu Auseinandersetzungen. Die Jugendlichen konnten schließlich flüchten und die Polizei informieren. Die Beamten stellten auch die Personalien der Fahrzeuginsassen fest. Diese hatten inzwischen Verstärkung hinzugerufen.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Mittwochmittag (05.04.2017), gegen 13.45 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants Burger King, am Märkischen Weg, zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter, grauer 5er BMW wurde auf der rechten Fahrzeugseite am vorderen Stoßfänger durch einen zurücksetzenden schwarzen Pkw-Peugeot beschädigt. Der Unfallhergang wurde von einem Zeugen beobachtet, der im Geschäft einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursachers hinterließ. Die Polizei bittet den Zeugen, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, 02572/9306-4416.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch gemeldet

Unbekannte Diebe sind in ein Wohnhaus an der Bevergerner Straße eingestiegen. Der Geschädigte hatte die Wohnräume am Freitag, gegen 17.00 Uhr, verlassen. Als er gegen 00.40 Uhr zurückkehrte, stellte er sofort einen Einbruch fest. Unbekannte Täter waren über ein Fenster in die Zimmer eingestiegen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie eine Spielkonsole, einen Laptop und Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Aldruper Straße (B 219) hat sich am Sonntagnachmittag (09.04.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 84-jähriger Fahrradfahrer und ein 59-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurden. Der 84-jährige Radfahrer aus Reken wollte die Bundesstraße gegen 15.30 Uhr aus Richtung „Am Freibad“ kommend überqueren. Auf der Richtungsfahrbahn Münster kam es dabei zu einer Kollision mit einem Motorrad, das sich aus Richtung Greven genähert hatte. Das Krad wurde von einem 59-jährigen Münsteraner gefahren. Die beiden Verletzten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Sachschäden werden auf ungefähr 2.000 Euro geschätzt.

———————-
Metelen
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Sonntagmorgen (09.04.2017), gegen 08.20 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der Industriestraße mehrere Gullydeckel ausgehoben worden waren. Die Beamten stellten dort insgesamt acht derartige Gefahrenstellen fest. Offenbar sind die bislang unbekannten Täter in der Nacht zu Sonntag am Werk gewesen.

Durch die entstandenen Öffnungen waren insbesondere Zweiradfahrer gefährdet. Die Polizeibeamten setzten die Deckel unmittelbar wieder ein. Ob jemand zu Schaden gekommen ist, ist bislang nicht bekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einer Sachbeschädigung in der Rathauspassage machen können. Unbekannte Täter hatten dort in der Zeit zwischen Samstagmittag, 13.30 Uhr und Montagmorgen (10.04.2017), 09.00 Uhr, die Scheibe einer Buchhandlung beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch am Freitag

In ein Wohnhaus „An der Hohen Schule“ ist am Freitagabend (07.04.2017) eingebrochen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. In der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr verschafften sich die Täter offenbar über die Terrassentür Zugang zu den Wohnräumen. Aus den Zimmern entwendeten sie ein Tablet, Schmuckstücke und einen Rucksack, in dem sich auch eine Geldbörse befand. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Geldbörse geraubt

In der Nacht zum Sonntag (09.04.2017) ist der Polizei ein Raub am Borneplatz gemeldet worden. Die Beamten trafen dort auf einen 40-jährigen Rheinenser an, der ihnen schilderte, gegen 03.40 Uhr, auf dem Borneplatz gewesen zu sein. Dort seien zwei oder drei Personen zunächst an ihm vorbeigegangen. Einer der 20 bis 30 Jahre alten Unbekannten drehte sich dann unvermittelt um und schlug ihm ins Gesicht. Danach wurde ihm das Portmonee aus der Hosentasche entwendet. Die Polizei leitete eine Fahndung nach den drei Unbekannten ein, die einen dunklen Teint gehabt haben sollen. Die Suche blieb ohne Erfolg. Der leicht verletzte 40-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Zimmerbrand durch Feuerwehr gelöscht Nachtrag

Am Montag, 10.04.2017, gegen 08.45 Uhr, kam es in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in Oelde zu einem Zimmerbrand. Personen kamen nicht zu schaden. Die Feuerwehr Oelde löschte den Brand. Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass ein technischer Defekt an einem Elektrogerät brandursachlich war. Bei dem Zimmerbrand entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger

Leichte Verletzungen erlitt ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 10.04.2017, um 13.50 Uhr, auf der Reichenbacher Straße in Warendorf ereignete. Ein 49jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Breite Straße und beabsichtigte, auf die Reichenbacher Straße einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Fahrbahn befindlichen 63jährigen Fußgänger. Dieser kam zu Fall und verletzte sich leicht.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Beckum
———————-
Unfallverursacher und Zeugen gesucht

Die Polizei Beckum sucht den Verursacher und Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 10.04.2017, zwischen 06.10 Uhr und 13.10 Uhr, auf der Hammer Straße in Beckum ereignete. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte hier einen auf dem in Richtung Innenstadt gelegenen Parkstreifen abgestellten goldfarbenen Opel Meriva. Dieser wies Schäden an der Fahrertür auf. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Starkstromkabel von Baustelle gestohlen

In der Zeit von Samstag, 08.04.2017, 16.00 Uhr, bis Montag, 10.04.2017, 07.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Baustellengelände auf der Westkirchener Straße in Ennigerloh. Von dem Gelände stahlen die Unbekannten circa 50 Meter Starkstromkabel. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Zwei leicht Verletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 10.04.20178, um 07.40 Uhr, auf der Clarholzer Straße in Lette ereignete, verletzten sich zwei Personen leicht. Ein 30jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Clarholzer Straße aus Richtung Clarholz kommend in Fahrtrichtung Oelde-Lette. Er beabsichtigte nach links in die Oststraße abzubiegen. Auf Grund von Gegenverkehr musste er hierzu seinen Pkw anhalten. Dies bemerkte eine 43jährige nachfolgende Autofahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw des 30Jährigen auf. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide Fahrzeugführer leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 6.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Zimmerbrand durch Feuerwehr gelöscht

Am Montag, 10.04.2017, gegen 08.45 Uhr, kam es in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung auf dem Axthausener Weg in Oelde zu einem Zimmerbrand. Ein Bewohner nahm im ersten Obergeschoss Brandgeruch wahr und verständigte die Feuerwehr. Durch die eintreffenden Rettungskräfte wurden die Bewohner der Unterkunft evakuiert. Die Feuerwehr Oelde löschte den Brand. Personen kamen nicht zu schaden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Dier Stadt Oelde sorgte für eine anderweitige Unterbringung der Bewohner.

———————-
Drensteinfurt-Walstedde
———————-
Diebstahl einer Baggerschaufel

Zwischen Freitag, 07.04.2017, 15.30 Uhr, und Montag, 10.04.2017, 07.30 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf ein Baustellengelände in Ameke-Berg in Walstedde. Hier demontierten die Täter an einem Minibagger die Schaufel und stahlen diese. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Ahlen sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich in der Nacht zu Sonntag, 09.04.2017, auf dem Westtor in Sendenhorst ereignete. Hier beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Münster geparkter weißer Seat Ibiza. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh-Westkirchen
———————-
Drei leicht verletzte Zweiradfahrer

Am Sonntag, 09.04.2017, um 15.19 Uhr, ereignete sich auf der Warendorfer Straße in Westkirchen ein Verkehrsunfall, bei dem sich drei Personen leicht verletzten. Ein 49jähriger Motorradfahrer befuhr die Warendorfer Straße aus Fahrtrichtung Beelen kommend in Richtung Westkirchen. Im Einmündungsbereich Warendorfer Straße/Holtrup beabsichtigt er nach rechts abzubiegen und bremst sein Motorrad ab. Dies bemerkte der 17jährige Fahrer eines nachfolgenden Kleinkraftrades zu spät und fährt auf das Motorrad auf. Hierdurch kommen beide Fahrer und der 16jährige Sozius des 49Jährigen zu Fall und verletzten sich leicht. Rettungskräfte brachten den 17Jährigen in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ahlen
———————-
61-jähriger Fahrradfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 61jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall am Sonntag, 09.04.20917, um 16.35 Uhr, auf der Gemmericher Straße in Ahlen zu. Er befuhr mit seinem Fahrrad die Gemmericher Straße in Fahrtrichtung Im Pattenmeilchen und beabsichtigte nach rechts in die Allensteiner Straße abzubiegen. Beim Abbiegen verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte zu Boden. Hierbei verletzte sich der Radfahrer schwer. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Handyraub

Zwei unbekannte Täter versuchten am Samstag, 08.04.2017, um 22.10 Uhr, auf der Oststraße in Ahlen ein Handy zu stehlen. Ein 17Jähriger und ein 18Jähriger gingen über die Oststraße in Ahlen. Hier sprachen sie zwei Unbekannte aus einer Gruppe Männer an. Die beiden Unbekannten schlugen danach dem 18Jährigen sein Handy aus der Hand. Einer der Täter versuchte dann dem 17Jährigen dessen Handy aus der Hand zu nehmen. Als dies nicht gelingt, hält einer der beiden Unbekannten den 17Jährigfen fest und der andere schlägt ihm mit der Faust in das Gesicht. Anschließend entfernen sich die Unbekannten in Richtung Weststraße. Durch die Schläge verletzte sich der 17Jährige leicht. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Unbekannten machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Mobiltelefone aus Schaufenster gestohlen

Am Sonntag, 09.04.2017, um 03.20 Uhr, warf ein unbekannter Täter die Schaufensterscheibe eines Geschäftes auf der Oststraße in Ahlen ein. Durch die entstandene Öffnung griff der Täter in die Auslage und stahl zwei Mobiltelefone. Mit seiner Beute flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ostbevern
———————-
Trotz Reifendefekt weitergefahren

Am Sonntag, 09.04.2017, um 01.00 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der L 830 zwischen Ostbevern und Milte einen 26jährigen Autofahrer. Dieser war zuvor in Ostbevern mit seinem Pkw gegen einen Bordstein geprallt, wobei ein Reifen platzte. Trotz des Reifenschadens fuhr der Mann mit seinem Pkw in Richtung Milte weiter. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Atemalkohol fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Die Einsatzkräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus und ließen eine Blutprobe entnehmen.

———————-
Warendorf
———————-
Autofahrerin alkoholisiert unterwegs

Unter Alkoholeinfluss stand eine Autofahrerin, die die Polizei am Sonntag, 09.04.2017, um 02.55 Uhr, auf der Beelener Straße in Warendorf kontrollierte. Zuvor war die 55jährige durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei der Fahrerin einen Wert von 1,4 Promille. Die Einsatzkräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus und ließen ihr eine Blutprobe entnehmen. Den Führerschein der Frau beschlagnahmten sie.

———————-
Telgte
———————-
Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Am Sonntag, 09.04.2017, um 04.05 Uhr, befuhr ein 20jähriger Autofahrer mit seinem Pkw die Warendorfer Straße in Telgte in Fahrtrichtung B 64. In Höhe der Zufahrt zum Campingplatz kam er in einer Linkskurve mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallt er zunächst gegen die Leitplanke und kommt mit seinem Fahrzeug in einem Busch zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte Atemalkohol bei dem jungen Mann fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den Führerschein des 20-Jährigen sicher.

———————-
Oelde
———————-
Exhibitionist aufgetreten – Zeugen gesucht

Am Sonntag, 09.04.2017, gegen 14:50 Uhr, ist im Oelder Vierjahreszeitenpark ein Exhibitionist in Erscheinung getreten.

Drei Mädchen bemerkten den Mann im Bereich der Themengärten an der Straße Zur dicken Linde in den Büschen. Er zeigte sich den Mädchen gegenüber in exhibitionistischer Weise. Die Mädchen ergriffen umgehend die Flucht liefen in Richtung Innenstadt davon.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, schlanke Statur, kurze, braune Haare und hatte osteuropäisches Aussehen. Der Mann trug braun-grüne Kleidung und führte ein dunkles Mountain-Bike mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, Hinweise zu dem Mann geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Flüchtiger Unfallverursacher ließ verletzten Kradfahrer zurück

Am 08.04.2017, um 19.05 Uhr befuhr ein 41jähriger aus Ahlen mit seinem KKR die Beckumer Str. in Fahrtrichtung Innenstadt Ahlen. In Höhe der Straße Stockpieper wollte er nach links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er verkehrsbedingt warten. Ein hinter ihm fahrender PKW übersah dies und fuhr auf das KKR auf. Der Kradfahrer verletzte sich leicht am Bein, als sein KKR zur Seite kippte. Der Pkw-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der 41-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Flüchtig von der Unfallstelle ist ein dunkler Pkw. Der Fahrer war männlich mit einem Dreitagebart. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

———————-
Ahlen
———————-
Brand in leerstehender Fabrik

Am Samstag, 08.04.2017, um 14:50 Uhr, ereignete sich in Ahlen an der Industriestraße ein Brand in einem alten Fabrikgebäude.

Ein Zeuge hatte die Rauchentwicklung aus dem betroffenen Objekt festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. An dem leerstehenden Gebäude entstand augenscheinlich kein Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Ermittlungen zur Brandursache dauern zurzeit noch an. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Industriestraße für den Fahrzeugverkehr für ca. 30 Minuten voll gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrschülerin verunfallt mit Krad

Am Samstag, 08.04.2017, um 12:30 Uhr, ereignete sich auf einem Parkplatz an der August-Kirchner-Straße in Ahlen ein Verkehrsunfall.

Eine 44-jährige Ahlenerin führte mit ihrem 53-jährigen Fahrlehrer, ebenfalls aus Ahlen, Fahrübungen mit einem Kraftrad auf einem Parkplatz in Ahlen durch. Die Fahrschülerin kollidierte hierbei mit einem geparkten Pkw eines 48-jährigen Ahleners. Die 44-jährige Ahlenerin verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht.

Es entstand Sachschaden in einer geschätzten Höhe von 7.000,- Euro, das Krad war nicht mehr fahrbereit.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Sachschaden in Höhe von geschätzt etwa 6000 Euro und zwei verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am 07.04.2017, gegen 22:20Uhr, in Beckum-Neubeckum auf der Kreuzung Kaiser-Wilhelm-Straße Ecke Bahnhofstraße ereignete.

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Bahnhofstraße in Richtung der Gustav-Moll-Straße. Im Kreuzungsbereich mit der Kaiser-Wilhelm-Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 52-Jährigen, der die Kaiser-Wilhelm-Straße in Richtung Spiekersstraße befuhr.

Der 21-Jährige sowie ein Beifahrer im PKW des 52-Jährigen wurden leicht verletzt, Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Zur Unfallzeit war die Ampelanlage ausgeschaltet. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Mann belästigt Kinder

Am Samstagnachmittag erschienen mehrere Kinder bei der Polizei in Gronau und erstatteten Anzeige gegen einen zunächst unbekannten Mann, der am Freitag und Samstag im Bereich Udo-Lindenberg-Platz/Bahnhofstraße (ehem. LAGA-Gelände) Mädchen auf sexueller Basis angesprochen hatte.

Eines der Kinder hatte ein Foto des Täters gemacht, anhand dessen der Tatverdächtige schnell ermittelt werden konnte. Es handelt sich um einen unter Betreuung stehenden 66-jährigen Mann aus Gronau.

———————-
Bocholt
———————-
Sachbeschädigungen und Einbruch auf der Hohenzollernstraße

Am vergangenen Wochenende begingen noch unbekannte Täter auf dem Gelände der Josefschule und dem benachbarten Kindergartengelände mehrere Sachbeschädigungen. Die Täter verschmierten Klinker mit Bitumen, drangen in einen Anbau ein, beschädigten eine Spanplatte, ein Regal, ein Sonnensegel und eine Holztür. Entwendet wurden ein Tretroller und diverse Spielzeuge.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Legden
———————-
Grundstücksmauer beschädigt und geflüchtet

Am Freitag fuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr auf der Straße „Mühlenbrey“ gegen eine Grundstücksmauer. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von mehreren Hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.00 Uhr auf dem Europaplatz einen 35-jährigen Autofahrer aus Polen.

Da dieser unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Verfahren ein und erhoben eine Bargeldsicherheit in einer Höhe von 800 Euro. Ein Arzt entnahm dem 35-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Ahaus-Wüllen
———————-
Unfallflucht / Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 09.00 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Straße „Vor Pastors Busch“ den rechten Außenspiegel eines schwarzen 5er BMWs. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von mehreren hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbrecher flüchtete

Am Samstagabend hörte ein Bewohner eines Hauses in der Straße Schultenwurt gegen 22.30 Uhr Geräusche und schaltete daraufhin das Licht ein. Dadurch aufgeschreckt, flüchteten Einbrecher, die sich über den Balkon Zutritt zu Wohnung verschafft hatten, ohne Beute. Wie viele Täter sich im Haus befanden ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag drangen Einbrecher zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Rubensstraße ein. Der oder die Täter flüchteten vermutlich, als die Alarmanlage auslöste. Zuvor hatten er oder sie aber bereits ein Zimmer durchsucht und Schmuck gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Motorrollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag befuhr ein 17-jähriger Motorrollerfahrer aus Ahaus-Wessum gegen 15.50 Uhr den Geh-/Radweg der Straße „Schwarzer Weg“ in Richtung „Am Aabach“. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er gegen einen Laternenmast, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auch noch gegen einen Holzzaun. Der Jugendliche, der nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, verletzte sich bei dem Unfall schwer. Er wurde im Ahauser Krankenhaus stationär aufgenommen.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Zahlreiche Sachbeschädigungen geklärt

In der Nacht zum 09. März 2017 kam es im Bereich „Venneweg“ zu fünf Sachbeschädigungen an Fassaden durch Farbschmierereien. Die Beamten des Polizeibezirksdienstes ermittelten einen 33-jährigen Tatverdächtigen aus Gescher, der die fünf Taten einräumte.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand werden dem 33-jährigen insgesamt 21 gleichgelagerte Straftaten vorgeworfen (ab Dezember 2015), bei denen ein Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 8.000 Euro entstand.

———————-
Bocholt
———————-
Mehrere Fahrraddiebstähle in der Innenstadt

Am vergangenen Wochenende kam es in Bocholt (Ravardistraße; Crispinusplatz, Markt, Rossendale Promenade, Gasthausplatz, Meckenemstraße, Münsterstraße, Welfenstraße Dinxperloer Straße ) zu zehn Diebstählen hochwertiger Fahrräder. Die meisten Taten wurden tagsüber begangen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl vor Eisdiele

Am Sonntag kaufte ein 9-jähriges Mädchen gegen 18.35 Uhr in einer Eisdiele an der Dechant-Kruse-Straße ein Eis. Ihr Fahrrad hatte sie vor dem Geschäft abgestellt und ihren Rucksack im Gepäckkorb zurück gelassen. Als sie ca. 5 min später zurückkehrte, musste sie den Diebstahl des Rucksacks feststellen. In dem Rucksack befanden sich eine Zahnspange und Textilien.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag hebelten Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 22.00 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses in der Muthesiusstraße auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zu Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt-Biemenhorst
———————-
Mauer beschädigt und geflüchtet

In der Zeit von Donnerstag, 21.30 Uhr, bis Freitag, 09.30 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Heinrich-von-Brentano-Straße eine Grundstücksmauer. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von mehreren hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

Seit mehreren Monaten kam es im Kreis Borken, aber auch in Niedersachsen und in den Kreisen Coesfeld sowie Steinfurt zu einer Vielzahl gleichgelagerter Einbrüche in Tankstellen, Kioske, Tabakwarengeschäfte und Parfümerien. Die Täter entwendeten große Mengen Tabakwaren und Parfüm. Die Täter hatten zur Tarnung mehrfach Kennzeichen an den Tatfahrzeugen angebracht, die sie kurz zuvor gestohlen hatten.

Bei den Ermittlungen geriet ein 22-jähriger in Gronau wohnhafter Mann in Tatverdacht.

In der Nacht zum Freitag wurden in Wietmarschen von einem Pkw Kennzeichen gestohlen und kurz darauf in Lingen in einen Kiosk eingebrochen. Die Täter entwendeten die Registrierkasse und eine große Menge Zigaretten.

Polizeibeamte nahmen wenig später in Gronau zielgerichtet drei Personen fest, als diese in einem Pkw an der Wohnung des 22-Jährigen vorfuhren. Die drei Tatverdächtigen hatten noch einen Fluchtversuch gestartet, konnten aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und festgenommen werden. Es handelt sich um den 22-Jährigen, einen 31-Jährigen und einen weiteren 22-Jährigen – alle in Gronau wohnhaft.

In dem Pkw fanden die Ermittler nicht nur die in Wietmarschen entwendeten Kennzeichen, sondern auch mutmaßliche Tatmittel (Stemmeisen und Maskierung) und Tatbeute.

Bislang liegen noch keine bzw. keine vollständigen Geständnisse vor.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft führten Polizeibeamte den bereits zu Anfang des Berichts erwähnten 22-Jährigen sowie den 31-Jährigen dem zuständigen Haftrichter in Gronau vor. Beide sind bereits wegen Eigentums- und Raubdelikten erheblich in Erscheinung getreten und standen unter Bewährung. Der Richter folgte dem Antrag und ordnete Untersuchungshaft für die beiden Tatverdächtigen an.

Der dritte Festgenommene wurde wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen dauern an. Bislang gehen die Ermittler von einer Serie von mehr als 30 Einbrüchen aus.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3609486

———————-
Gronau
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall in Gronau

Ein 81-jähriger Gronauer kam ohne Fremdeinwirkung mit seinem Pedelec nach Querung der Steinfurter Strasse auf dem Wirtschaftsweg Berger Landweg von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Kopf auf fahrbahnbegrenzende Rasengittersteine. Er wurde an der Unfallstelle reanimiert und verstarb kurze Zeit später auf der Intensivstation im Gronauer Krankenhaus. Er trug keinen Helm.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw zerkratzt

In der Nacht zum Freitag zerkratzte ein unbekannter Täter auf der Straße „Niederbruch“ einen blauen Pkw Volvo XC 90 und richtete damit einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.000 Euro an. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Unter Drogeneinfluss auf nicht versichertem Motorroller unterwegs

Am Freitag befuhr ein 18-jähriger Bocholter gegen 18.30 Uhr mit einem Motorroller ohne Kennzeichen von Bocholt nach Rhede. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei informiert. Die Beamten trafen den 18-Jährigen im Bereich Kolpingstraße/Mittelmannstraße an.

Der 18-Jährige, gegen den bereits zahlreiche Strafverfahren eingeleitet wurden, stand unter Drogeneinfluss, zudem war der Motorroller nicht versichert. Die Beamten leiteten ein weiteres Strafverfahren gegen den 18-Jährige ein und stellten den Motorroller sicher, da der Beschuldigte keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Ein Arzt entnahm dem jungen Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

———————-
Borken
———————-
Randalierer leistete Widerstand gegen Polizeibeamte

In der Nacht zum Samstag randalierte ein alkoholisierter 31-jähriger Mann aus Südlohn gegen 02.30 Uhr im Borkener Krankenhaus, sodass die Polizei um Hilfe gebeten wurde. Auch im Beisein der Polizeibeamten schimpfte und randalierte der Mann weiter und kam auch einem Platzverweise nicht nach. Er wurde zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen und bis zur ausreichenden Ausnüchterung in eine Polizeizelle gesperrt. Gegen die Maßnahmen der Beamten leistete er körperlichen Widerstand, der überwunden wurde. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 31-Jährigen ein.

———————-
Bocholt
———————-
Betrüger zum Glück erfolglos

In der vergangenen Woche wäre ein 23-jähriger Bocholter beinahe Opfer von Betrügern geworden. Der 23-Jährige hatte seine Küche in einem Internetportal zum Verkauf angeboten, woraufhin sich ein angeblicher Interessent meldete. Dieser gab an aus den USA zu kommen und die Küche für eine Wohnung in der Schweiz kaufen zu wollen. Für den Transport in die Schweiz würde eine Anzahlung anfallen, die der Verkäufer übernehmen solle. Der 23-Jährige ging darauf ein – die Anzahlung sollte aber nicht mit dem Verkaufspreis verrechnet, sondern per Western Union überwiesen werden. Ein Mitarbeiter des Geldinstitutes machte den 23-Jährigen auf den Betrugsversuch aufmerksam, so dass dieser die Überweisung nicht tätigte, sondern Anzeige erstattete.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch am Aasee

In der Nacht zum Sonntag drangen bislang unbekannte Einbrecher in die Strandbar einer Gaststätte am Aasee ein und entwendeten Getränke und Speiseeis. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02861-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Seppenrade
———————-
Vier BMW aufgebrochen

In der Nacht zu Freitag dem 07.04.2016 brachen Unbekannte in 4 BMW in Seppenrade ein und stahlen überwiegend Navigationssysteme. Die Autos waren auf der Halterner Straße, am Peickskamp und der Schlosserstraße (2) geparkt. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Appelhülsen
———————-
Bewohnerin stört Einbrecher

Am Montag, 10.04.2017 um 11.45 Uhr versuchten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf dem Ahornweg in Appelhülsen aufzubrechen, nachdem sie zuvor dort geklingelt hatten. Bei dem Einbruchsversuch trafen die beiden männlichen Täter auf die 16-jährige Tochter des Hauses und flüchteten. Eine sofortige Fahndung mit starken Kräften blieb erfolglos. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Teilediebstahl auf Werkstattgelände

In der Zeit von Samstag, 08.04.2017, 16.00 Uhr bis Montag, 10.04.2017, 08.30 Uhr drangen Unbekannte auf des Gelände einer Lkw-Werkstatt Am Dorn in Bösensell ein und stahlen verschiedene Anbauteile von 4 Lkw. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
14-Jährige auf Spritztour – Laterne angefahren

Zwei 14-jährige Coesfelder waren am Sonntag, 09.04.2017 um 23.50 Uhr mit einem Auto aus dem Elternhaus unterwegs.

Abwechselnd sind beide gefahren, bevor die Fahrt an einer Laterne endete. Diese wurde dabei beschädigt. Beide Jugendliche erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 4250 Euro.

———————-
Nordkirchen
———————-
Sachbeschädigungen an Wahlplakaten

Zwei Fälle von Sachbeschädigungen an Wahlplakaten haben die Polizei im Kreis Coesfeld am vergangenen Wochenende beschäftigt. In Nordkirchen wurde ein männlicher Täter (175 cm, helle Hose, grau/weiß gestreifte Jacke) am Sonntagmorgen um 5 Uhr dabei beobachtet, wie er Wahlplakate an der Schloßstraße abriss. In Dülmen entzündeten unbekannte Täter am Montag um 01.50 Uhr Wahlplakate im Bereich des Bahnhofs. Hinweise nehmen die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 und in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am Sonntag, 09.04.2017 zwischen 11 und 13 Uhr beschädigte ein Unbekannter den auf der Hans-Böckler-Straße in Lüdinghausen geparkten Toyota eines 25-jährigen Lüdinghausers. Zeugen sahen einen verdächtigen roten Kombi. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Polizei beendet Drogenfahrt

Unter Drogeneinfluss war am Sonntagmorgen, 09.04.2017 um 4 Uhr ein 23-jähriger Coesfelder mit seinem Auto unterwegs. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und verbot die Weiterfahrt.

———————-
Nottuln
———————-
Polizei setzt Geschwindigkeitsmessungen an Kradstrecken fort

Im Zuge der Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ hat die Polizei am Sonntag, 09.04.2017 ihre Messaktion an Motoradstrecken fortgesetzt. In Höhe des Pferdehofs Hövel wurden insgesamt 726 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 173 schneller als mit den erlaubten 70 km/h unterwegs (davon 89 Motorradfahrer). Insgesamt 70 Fahrer waren mehr als 20 km/h zu schnell. Sie erwartet jetzt eine Anzeige. Ein Fahrverbot wird wegen Überschreitung um mehr als 40 km/h bei 8 Fahrern fällig. Raser des Tages waren zwei Motorradfahrer aus Recklinghausen und Münster mit gemessenen 144 bzw. 142 km/h (abzüglich 4 km/h Toleranzwert). Neben dem Regelsatz von 440 Euro Geldbuße kommen hier noch 2 Monate Fahrverbot auf die Betroffenen zu.

———————-
Coesfeld
———————-
Tatverdacht beim Brand der Kreuzschule

Nach dem Brand des Pavillons der Kreuzschule richtet sich der Tatverdacht gegen einen polizeibekannten 29-jährigen Coesfelder. Dieser befindet sich derzeit in stationärer psychiatrischer Behandlung.

Ursprungsmeldungen:
Nach erster Auswertung der Spurenlage kommt als Ursache für den Brand des Pavillons an der Kreuzschule in Coesfeld nur Brandstiftung in Betracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

In Coesfeld ist es am 07.04.2017, 08:00 Uhr, in der Kreuzschule (Hauptschule) zu einem Brand in einem Pavillon (Nebengebäude) gekommen. Zwischenzeitlich konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Anwohner und Schüler hatten den Brand entdeckt und informierten die Rettungskräfte. Die Schulleitung holte alle Personen in das nicht betroffene Hauptgebäude. Im Pavillon hatte sich niemand aufgehalten. Es gab keine Verletzten. Die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium wurden während des Einsatzes von Rettungskräften, Opferbetreuern der Polizei und Notfallseelsorgern betreut. Die Brandstelle wurde weiträumig abgesperrt. Der Unterricht konnte fortgesetzt werden. Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Brand kam. Brandermittler der Kriminalpolizei haben vor Ort mit den Ermittlungen begonnen. Der Sachschaden am Gebäude lässt sich zurzeit noch nicht abschätzen. Das Nebengebäude bleibt zunächst gesperrt und ist als Brandort beschlagnahmt.

———————-
Ascheberg
———————-
Brüderstreit endet im Polizeigewahrsam

Auf dem Rückweg von einer Familienfeier gerieten zwei Brüder (66 und 54 Jahre) derart heftig in Streit, dass die Fahrt auf der Autobahn an der Ausfahrt Ascheberg unterbrochen wurde. Der 54-Jährige aus Ehringhausen drohte dann, einen Polizisten mit einem spitzen Stock anzugreifen. Die Beamten beendeten den Angriff durch Einsatz von Pfefferspray und gaben dem Ehringhauser Gelegenheit, sich im Polizeigewahrsam von seinem Alkoholgenuss zu erholen.

———————-
Billerbeck
———————-
Reifen zerstochen

In der Zeit von Freitag, 07.04.2017, 20 Uhr bis Samstag, 08.04.2017, 01 Uhr zerstachen Unbekannte die rechten Reifen eines Am Haulingbach in Billerbeck geparkten Audi. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl aus Honda

In der Zeit von Freitag, 07.04.2017, 16 Uhr bis Samstag, 08.04.2017, 09.15 Uhr drangen Unbekannte in einen am Wierlingsweg in Südkirchen geparkten Honda ein. Aus dem Auto stahl der Täter eine Sporttasche. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Schaukasten des Heimatvereins beschädigt

In dem Zeitraum von Donnerstag, 06.04.2017, 17 Uhr bis Freitag, 07.04.2017, 17.30 Uhr warf ein Unbekannter einen Stein in den Schaukasten des Heimatvereins am Mühlendamm in Davensberg. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Tageswohnungseinbruch versucht

Am Donnerstag, 06.04.2017 zwischen 16 und 20.30 Uhr versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus auf der Bergflagge in Hausdülmen einzubrechen und beschädigten dabei das Türschloss.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Verkehrsunfallflucht mit einem schwerverletzen Motorroller-Fahrer

Am 09.04.17, 11.20 Uhr befuhr ein 60jähriger PKW- Fahrer aus Datteln die Eversumer Straße in Richtung Hullerner Straße und beabsichtigte in diese nach rechts einzubiegen. Beim Abbiegevorgang traf er auf einen unbekannten Fahrzeugführer, der mit einem grünen PKW die Hullerner Straße aus Richtung Haltern kommend in Richtung Eversumer Straße befuhr und an der Einmündung zur Eversumer Straße wendete. Um einen folgenschweren Verkehrsunfall zu verhindern, wich der Dattelner nach links aus. Ein hinter ihm in gleicher Richtung fahrender 68jährigen Motorroller-Fahrer aus Dortmund kollidierte mit der linken Fahrzeugseite des Dattelners. Der Dortmunder stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Er wurde mittels eines Rettungswagens dem Krankenhaus Datteln zugeführt. Ein Abschleppunternehmen barg das nicht mehr fahrbereite Leichtkraftrad und schleppte es ab. Der unbekannte Fahrzeugführer flüchtete von der Unfallstelle ohne sich weiter um die Folgen zu kümmern. Weitere Angaben zum Fahrzeug bzw. Insassen liegen zurzeit nicht vor.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.500 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3608908

———————-
Südkirchen
———————-
Fahrt mit PKW nach Drogenkonsum

Am 08.04.17, 02.26 Uhr wurde ein 19jähriger PKW-Fahrer aus Nordkirchen im Rahmen einer gezielten Alkohol- und Drogenkontrolle mit seinem Pkw angehalten. Da ein Drogenvortest vor Ort positiv verlief, entnahm ihm ein hinzugezogener Arzt auf der Polizeiwache Lüdinghausen eine Blutprobe.

———————-
Appelhülsen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Im Zeitraum von 07.04.2017,14.30 Uhr bis 08.04.2017,10.00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer das Heck eines schwarzen Toyota Landcruiser, der am Fahrbahnrand der Bahnhofstraße in Höhe Hausnr. 6 stand. Der Unfallverursacher versuchte offensichtlich hinter dem Toyota einzuparken und entfernte sich nach dem Anstoß, ohne sich weiter um den Verkehrsunfall zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, entgegen, Telefon 02594-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Brand an einer Gartenhütte

Am 08.04.17 um 19.41 Uhr meldete ein 46jähriger Geschädigter aus Nottuln der Feuerwehr und der Polizei den Brand an seinem Gartenhaus, welches sich direkt neben dem Wohnhaus im Garten befindet. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass das Feuer lediglich die Außenwand der Hütte beschädigte. Ausgangspunkt des Brandes ist augenscheinlich eine vor der Hütte stehende Plastikaufbewahrungsbox mit diversen Gerätschaften. Die Brandursache ist ungeklärt. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf ca. 1800 Euro.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer

Ein 21 jähriger Bulderner befuhr mit seinem Fahrrad den Raiffeisenring aus Richtung Sendener Straße kommend. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr er auf einen ordnungsgemäß geparkten Lkw auf. Durch den Aufprall zog sich der 21-Jährige schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Während der Rettungsarbeiten wurde die Sendener Straße (K 4) kurzfristig gesperrt. Gesamtschaden: 150 Euro

———————-
Nordkirchen
———————-
Aufgefundener Motorroller verursacht Feuerwehreinsatz

Am 07.04.2017 gegen 17:49 Uhr betätigte sich ein 35jähriger sogenannter Magnetangler aus Selm am Schlossteich Nordkirchen. Dort zog er einen alten verrosteten Motorroller an einer Schnur bis an die Wasseroberfläche. Durch diese Aktion verlor das Fahrzeug diverse Betriebsstoffe. Die alarmierte Feuerwehr Nordkirchen barg das Fahrzeug aus dem Gewässer und entfernte den Ölteppich mittels eines Bindemittels. Ein hinzugezogenes Abschleppunternehmen stellte den Roller sicher. Nach Einschätzung der Polizei handelt es sich vermutlich um ein vor längerer Zeit entwendetes Fahrzeug. Aufgrund des schlechten Zustandes kann aber ein strafrechtlicher Hintergrund erst nach weitergehender Prüfung zweifelsfrei geklärt werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591-7930.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3608453

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl eines Handys

Am 07.04.17 um 16.15 Uhr hielten sich die Mitarbeiterinnen der dortigen Reinigung außerhalb des Ladenlokals in den hinteren Räumlichkeiten auf. Als sie die Türklingel vernahmen, begab sich eine Mitarbeiterin zum Kundenbereich und bemerkte eine männliche Person hinter dem Tresen. Sogleich hielt er ihr ein Schreiben vor und stammelte etwas in spanischer Sprache. Nach dem er von seinem Vorhaben abließ und die Reinigung unverrichteter Dinge in unbekannte Richtung verließ, stellte die Mitarbeiterin das Fehlen ihres Handys fest. Es handelte sich um ein Samsung Galaxy A5, Farbe schwarz, Modell 2016 im Wert von 250 EUR. Täterbeschreibung:
Südländer, ca. 20-25 Jahre alt, ca.180 cm groß, schwarze Hose, schwarze Jacke, dunkle kurze Haare, rundliches Gesicht, kräftige Statur. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am 08.04.17, in der Zeit von 13.50 – 15.08 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter durch den Garten Zutritt zum Grundstück eines Einfamilienhauses in Appelhülsen. Dort versuchten sie die Terrassentüren aufzuhebeln. Als die Täter daran scheiterten, hebelten sie die Garagentür auf und drangen durch die Garage -über die Waschküche- in die Wohnung ein. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume im Erd- und Obergeschoss. Die Täter entwendeten Bargeld in Höhe von 500 EUR und eine silberne Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Gestürzter Fahrradfahrer

Am 08.04.17, 14.00 Uhr befuhr ein 89jähriger Fahrradfahrer aus Coesfeld den Radweg der Borkener Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Richtung Gerichtsring. Im Einmündungsbereich Borkener Straße / Hengtestraße kam der Coesfelder -ohne Fremdeinwirkung- zu Fall. Der leichtverletzte Radfahrer wurde mittels RTW vorsorglich dem Krankenhaus Coesfeld zugeführt.

———————-
Appelhülsen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 08.04.17, in der Zeit von 13.15 – 15.50 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter das Fenster des Schlafzimmers der Erdgeschosswohnung eines Zwei-Familienhauses auf. Aus der Wohnung entwendeten sie unter anderem Bargeld in Höhe von 190 Euro. Eine vollständige Auflistung des Diebesgutes liegt noch nicht vor. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Erfolgreiche Vermisstensuche der Polizei Coesfeld

In den frühen Morgenstunden des 08.04.2017, meldeten Bekannte einer 39 jährigen Bulderanerin, diese als vermisst.

Die Frau hatte sich in der Dunkelheit verirrt und die Orientierung vollständig verloren. Trotz Handyverbindung konnte die Frau lediglich angeben, dass sie in unwegsamen Gelände, in einem Feuchtgebiet, feststecke. Durch die eingesetzten Polizeikräfte konnte der Aufenthaltsort der Frau zunächst großräumig eingegrenzt und die Frau später mittels Polizeihubschrauber lokalisiert werden. Die Frau blieb unverletzt und konnte durch ihre Bekannten in Empfang genommen werden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Landtag verabschiedet neue Strafvollzugsgesetze

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat, in der vergangenen Woche, das von der Landesregierung eingebrachte Gesetzespaket zur Änderung der Strafvollzugsgesetze beschlossen. Mit dem Gesetzesbeschluss wird in allen Strafvollzugsgesetzen des Landes ein moderner, aktivierender Behandlungsvollzugs verankert und das Konzept der Landesregierung für … weiterlesen

Umschichten nicht vergessen

Ist das Osterfeuer erst einmal aufgeschichtet, nutzen Spitzmäuse, Vögel und ganz besonders gern auch Igel den großen Stapel, um sich dort häuslich einzurichten. Damit die „Untermieter“ nicht zu Schaden kommen, rät das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, das Osterfeuer … weiterlesen

Asylbewerberleistungen 2015 stark gestiegen

2015 stieg die Zahl der Regelleistungsempfänger/-innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) in Nordrhein-Westfalen auf den höchsten Stand seit Einführung dieses Gesetzes. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen mitteilt, bezogen Ende 2015 mehr als 224 000 Personen Regelleistungen nach dem AsylbLG; das waren … weiterlesen

Geschützter Raum für Prostituierte

Mit einem Beratungs-Bulli werden Sozialpädagogin Yanica Grachenova vom städtischen Gesundheitsamt und die Ehrenamtlichen des Projekts „Marischa“ künftig die Prostituierten an der Siemensstraße aufsuchen. Das Fahrzeug wird den Frauen einen geschützten Raum bieten, in dem sie sich unbeobachtet in Ruhe aussprechen … weiterlesen