Tagesarchive: 27. April 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin verletzt sich bei Unfall in Hiltrup schwer

Eine 19-jährige Radfahrerin missachtete am Donnerstagmorgen (27.4., 07.54 Uhr) auf der Rückertstraße die Vorfahrt einer 35-jährigen VW-Fahrerin und verletzte sich bei einem Zusammenstoß schwer.

Die 19-Jährige war mit ihrer Leeze in Richtung Theodor-Storm-Straße unterwegs. Die Autofahrerin fuhr ihr entgegen. Im Bereich einer Rechtskurve bog die junge Frau nach links in einen Geh- und Radweg ab und missachtete dabei die Vorfahrt der 35-Jährigen. Nach einer Kollision mit dem VW stürzte die Frau und prallte mit dem Kopf auf den Boden.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3622464

———————-
Münster
———————-
Vier Leichtverletzte und 10.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall auf der Autobahn 1

Ein 39-jähriger Taxi-Fahrer verursachte nach ersten Ermittlungen am Mittwochnachmittag (27.4., 16.48 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Lengerich einen Auffahrunfall mit vier Verletzten und 10.000 Euro Sachschaden.

Der 39-Jährige war mit auf dem rechten, verengten Fahrstreifen in einer Dauerbaustelle in Richtung Bremen unterwegs. Eine 44-jährige Autofahrerin fuhr vor ihm und bremste ihren Audi aufgrund eines Rückstaus bis zum Stillstand ab. Aus bislang unbekannten Gründen sah der Taxi-Fahrer den Bremsvorgang der vorausfahrenden Frau nicht und fuhr auf deren Heck auf.

Ein nachfolgender, 63-jähriger Audi-Fahrer bemerkte die stehenden Unfallfahrzeuge zu spät und kollidierte anschließend mit dem Heck des Taxis.

Der 39-Jährige, die 44-Jährige und ein jeweiliger Beifahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Bis 19 Uhr blieb der rechte Fahrstreifen für die Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Verpuffung führte zu Fahrzeugbrand – Keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen

Ein Brandsachverständiger untersuchte in den vergangenen Tagen das Fahrzeug des 65-jährigen Mannes, der am Sonntag tot auf dem Fahrersitz seines Autos in Ahlen gefunden wurde.

„Der Sachverständige fand heraus, dass das Auto durch eine Verpuffung in Brand geriet“, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Die Verpuffung entstand im Fahrzeug, vermutlich durch die Entzündung eines Luft-Benzin-Gemisches. Es gibt keine Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen.“

Medienauskünfte erteilt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
28.04.2017
———————-
Am 28.04.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Albersloher Weg
Steinfurter Straße
Orléons-Ring
Weseler Straße
Hammer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Osttor
Gremmendorfer Weg
Sudmühlenstraße
Lützowstraße
Horstmarer Landweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Dreister Dieb

Ein dreister Dieb hat sich am Mittwochnachmittag
(26.04.2017) in den Räumen einer Physiotherapie-Praxis an der Kardinal-von-Galen-Straße aufgehalten. Der unbekannte, 180 cm große und schlanke Mann hatte in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.30 Uhr dreimal die Praxis betreten. Dass es sich nicht um einen Patienten handelte, zeigte sich dann bei seinem letzten Besuch. In einem günstigen Moment ging er in einen Nebenraum und griff zu. Aus einer Geldbörse, die sich in einer Handtasche befand, entnahm er das Bargeld und aus einer Jackentasche entwendete er ein Samsung-Handy.

Die Summe des Diebesgutes beträgt etwa 300 Euro. Der Mann mit den braunen, kurzen Haaren konnte unerkannt flüchten. Er trug eine kurze Steppjacke. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Feuer an der Kirchstraße

Eine aufmerksame Steinfurterin hat am Mittwochabend (26.04.2017) an der Kirchstraße 14 ein kleines Feuer bemerkt. Sofort meldete dies der Feuerwehr, die sich unmittelbar dorthin begab und den Brand schnell löschen konnte. Es hatte in einer Nische/einem Zugang an dem nicht bewohnten Altbau gebrannt. Die Polizei nahm unmittelbar die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen hatten unbekannte Personen in dem rückwärtigen Zugang Papier/Zeitungen angezündet. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

Am Donnerstagmittag (27.04.2017) ist die Polizei zur Bevergerner Straße gerufen worden. Unbekannte Personen hatten sich in der Zeit nach Mittwochabend, 18.00 Uhr, gewaltsam Zutritt zum Kiosk an der Minigolfanlage im Stadtpark verschafft. Es wurden nach ersten Erkenntnissen daraus keinerlei Gegenstände entwendet. Die Unbekannten hatten jedoch an zwei dort abgestellten Autoscootern die Abdeckungen entfernt, vermutlich um an das jeweilige Münzfach zu gelangen. Der Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrüche in Schulen

In der Paul-Gerhardt-Grundschule an der Diekbreede haben sich ungebetene Gäste aufgehalten. Der Einbruch in das Schulgebäude ist am frühen Donnerstagmorgen (27.04.2017), gegen 04.15 Uhr, bemerkt worden. In der Zeit nach Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, hatten die Täter an der Rückseite der Schule ein Fenster aufgebrochen. Danach begaben sie sich scheinbar gezielt zu den Büros bzw. zum Lehrerzimmer. Da sie auf dem Weg dorthin mehrere Zwischentüren aufbrachen, stieg die Sachschadenssumme und wird nun auf insgesamt 4.000 Euro geschätzt. Was die Täter bei der Suche nach Wertgegenständen gefunden und schließlich mitgenommen haben, kann noch nicht gesagt werden. Auch in der Mauritiusgrundschule an der Fröbelstraße in Ibbenbüren haben sich Einbrecher aufgehalten. Dort brachen sie eine Zugangstür auf und verschafften sich ebenfalls Zugang zum Bürotrakt. Der Hausmeister stellte den Einbruch am Donnerstagmorgen (27.04.2017), gegen 06.30 Uhr, fest. Er konnte mitteilen, dass am Mittwochnachmittag, um 17.00 Uhr, noch alles in Ordnung war. Was die Täter aus den Räumen gestohlen haben, steht auch hier noch nicht fest. Wie in Mettingen waren einige Innentüren aufgebrochen und somit hohe Sachschäden angerichtet worden. Die Polizei prüft unter anderem, ob die Einbrüche von den gleichen Tätern verübt worden sind. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der in der Nacht zum Donnerstag (27.04.2017) in Welbergen verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten hoffen auf Zeugen, denen in den Nachtstunden, insbesondere um 03.00 Uhr herum, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. In der Zeit zwischen 02.50 Uhr und 03.05 Uhr haben sich unbekannte Täter auf ein Grundstück an der Straße „Willeberge“ begeben. Nachdem sie gewaltsam die Terrassentür des Hauses geöffnet hatten, suchten sie in verschiedenen Räumen nach Wertgegenständen. Zur Beute der Einbrecher gehören Bargeld und verschiedene Schmuckstücke. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall an der Schwarzen Straße sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei am Mittwochmittag (26.04.2017) gerufen worden. Auf dem Radweg der Kreisstraße war eine 64-jährige Radfahrerin gestürzt und schwer verletzt worden. Nach einer notärztlichen Versorgung an der Unfallstelle wurde die verletzte Frau aus Mettingen mit einem Rettungswagen ins Osnabrücker Klinikum gebracht. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die 64-jährige gegen 12.15 Uhr auf den Radweg der Schwarzen Straße talwärts in Richtung Recker Straße. Aus bisher unbekannten Gründen kam sie auf dem regenassen Radweg zu Fall. An ihrem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

———————-
Emsdetten
———————-
Parkplatzunfall

Am Samstagvormittag (22.04.2017), in der Zeit zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr, hat sich auf dem Aldi-Parkplatz an der Borghorster Straße ein Verkehrsunfall ereignet. Ein geparkter, schwarzer VW-Golf wurde auf der Fahrerseite am hinteren Stoßfänger beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 750 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, sich zu melden, Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Unfallflucht auf dem Parkplatz

Am Donnerstag, 27.4.2017, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen 13.30 Uhr und 14.10 Uhr, auf dem Kreishausparkplatz an der Waldenburger Straße in Warendorf gegen einen roten Skoda Roomster. Trotz eines Schadens an der hinteren rechten Seite flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Trotz Schaden den Unfallort verlassen

Am Donnerstag, 27.4.2017, zwischen 8.00 Uhr und 11.45 Uhr, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf der Schlossstraße in Sassenberg gegen ein geparktes Auto. Trotz des Schadens an dem grauen Audi A 5 verließ der Verursacher den Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Wadersloh
———————-
Am Vormittag Auto angefahren und dann geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Donnerstag, 27.4.2017, zwischen 8.00 Uhr und 11.45 Uhr, ein Auto auf dem Kirchplatz in Wadersloh an. Anschließend flüchtete der Verursacher trotz eines Schadens am linken Heck des grauen Minis.

Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Unfallverursacher und Zeugen gesucht

Die Polizei sucht den Unfallverursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 26.4.207, zwischen 8.45 Uhr und 13.15 Uhr, auf der Spellerstraße in Oelde ereignete. Der Unbekannte fuhr gegen einen schwarzen Opel Astra mit der Städtekennung PB, der in der Nähe des Krankenhauses parkte. Trotz des Schadens an der linken Fahrerseite kümmerte sich der Verursacher nicht weiter darum. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde. Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Sassenberg
———————-
Bei Frontalzusammenstoß leicht verletzt

Zwei leicht verletzte Personen und zwei Totalschäden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 8.00 Uhr, auf der B 475 in Füchtorf ereignete. Ein 51-jähriger Warendorfer befuhr mit seinem Pkw die B 475 in Richtung Sassenberg und bog links auf die Ravensberger Straße ab.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 63-jährigen Beelenerin, die die B 475 in Richtung Glandorf befuhr. Rettungskräfte brachten die beiden Fahrzeugführer zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Die Feuerwehr war ebenfalls vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe abzubinden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 13.500 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Fußgänger bei Unfall mit einem Lkw leicht verletzt

Am Mittwoch, 26.4.2017, ereignete sich gegen 22.25 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der Nordstraße in Beckum. Der Fahrer eines Lkw bog von der Nordstraße nach links in die Sternstraße ab und stieß mit einem 40-jährigen Fußgänger zusammen. Dieser überquerte bei für ihn geltendem Grünlicht die Sternstraße in Höhe der Fußgängerfurt in Richtung Innenstadt. Der Beckumer stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten den Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Drensteinfurt
———————-
In ehemalige Backstube eingebrochen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 26.4.2017, zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr, in eine ehemalige Backstube in Drensteinfurt, Markt ein. Möglicherweise ließen der oder die Täter von ihrem Vorhaben ab, da sie eine dort liegende Geldbörse nicht an sich nahmen. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Albersloh
———————-
Von einem Unfall nichts mitbekommen

Am Mittwoch, 26.4.2017, gegen 18.25 Uhr, leitete eine 26-Jährige mit ihrem Auto auf der Straße Ahrenhorst in Albersloh einen Überholvorgang ein. Als sie sich mit ihrem Pkw auf gleicher Höhe mit dem zu überholenden Fahrzeug befand, beschleunigte der 49-jährige Ahlener seinen Mazda. Die Münsteranerin brach den Überholvorgang wegen des Gegenverkehrs ab und scherte wieder hinter dem Mazda ein. Eine Autofahrerin des Gegenverkehrs musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Unfall zu verhindern. Ein sich hinter ihr befindlicher Drensteinfurter konnte einem Auffahrunfall nur dadurch entgehen, indem er mit seinem VW Passat in den angrenzenden Straßengraben auswich. Der Ahlener bekam von der Unfallsituation nichts mit und fuhr nach Hause, wo ihn die Polizei zu der Verkehrssituation befragte. Glücklicherweise blieben die Beteiligten unverletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Verpuffung führte zu Fahrzeugbrand – Keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen

Ein Brandsachverständiger untersuchte in den vergangenen Tagen das Fahrzeug des 65-jährigen Mannes, der am Sonntag tot auf dem Fahrersitz seines Autos in Ahlen gefunden wurde.

„Der Sachverständige fand heraus, dass das Auto durch eine Verpuffung in Brand geriet“, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Die Verpuffung entstand im Fahrzeug, vermutlich durch die Entzündung eines Luft-Benzin-Gemisches. Es gibt keine Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen.“

Medienauskünfte erteilt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415

———————-
Oelde
———————-
3 Verletzte bei Verkehrsunfall

Am 26.04.2017, gegen 15:35 Uhr kam es in Oelde-Lette auf der Wilhelm-Cordes-Straße zu einem Verkehrsunfall mit 4 verletzten Personen. Eine 24- Jährige Beelenerin fuhr mit ihrem Opel die Oststraße in Oelde-Lette in Richtung Oelde. An der Kreuzung zur Wilhelm-Cordes Straße übersah sie einen 79- Jährigen Oelder, der die Wilhelm Cordes Straße (K9) mit seinem Mercedes in Richtung Rheda- Wiedenbrück befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Pkw. Die 24-jährige Beelenerin und ihr 1-jähriger Sohn, welcher sich auf der Rücksitzbank befand, wurden in ein Krankenhaus nach Ahlen transportiert. Der 74-jährige wurde zusammen mit seiner 73- Jährigen Beifahrerin in ein Krankenhaus nach Oelde gebracht. Die drei Erwachsenen wurden durch den Unfall leicht verletzt, der 1-jährige blieb unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

———————-
Warendorf
———————-
Mann nach Ladendiebstahl entwischt

Am Mittwoch, 26.4.2017, gegen 13.00 Uhr, beobachtete eine Ladendetektivin einen Mann in einem Baumarkt am August-Wessing-Damm in Warendorf. Der Unbekannte steckte sich Waren unter seine Kleidung und passierte den Kassenbereich. Die 45-Jährige folgte dem Dieb und sprach ihn an. Der Täter flüchtete daraufhin aus dem Geschäft und die Detektivin folgte ihm. Die Frau konnte den Mann einholen und packte ihn an seine Jacke. Der Mann entledigte sich dieser und verlor bei der weiteren Flucht in Richtung des Parkplatzes eines Schnellrestaurants noch seine Kappe. Anschließend stieg er in einen dunklen Bulli, der mit mehreren Personen besetzt war.

Der flüchtige Ladendieb ist zwischen 35 und 45 Jahre alt, etwa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß. Er hat brauen Augen, eine schlanke Figur und eine Glatze. Der Unbekannte trug ein graues Sweatshirt und eine Jeans. Er soll südosteuropäischen Aussehens gewesen sein.

Wer hat den Mann bei seiner Flucht auf dem Parkplatz beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Fluchtfahrzeug, einem dunklen Bulli machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der B70

Am Donnerstag befuhr gegen 14:00 Uhr ein 19-jähriger Autofahrer aus Ahaus einen Wirtschaftsweg im Bereich Beßlinghook und übersah beim Überqueren der Bundesstraße 70 einen Kleintransporter. Dessen 43-jährige Fahrer aus Raesfeld war auf der B70 von Alstätte in Richtung Vreden unterwegs. Beide Fahrer verletzten sich bei dem Zusammenstoß schwer. Rettungskräfte brachten sie mit Rettungswagen in ein Ahauser Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 21.000 Euro. Die B70 blieb zwischen der Kreisstraße 18 und der Kreisstraße 23 während der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Zoohandlung

In der Zeit von Dienstag, 19:00 Uhr, bis Mittwoch, 08:30 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Zoohandlung auf der Straße „Dunkerskamp“ ein. Sie hatten auf der Rückseite eine Tür aufgehebelt und das Geschäft betreten. Nach bisherigen Erkenntnissen machten die Täter keine Beute. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Radfahrer flüchtet nach Unfall / Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch verletzte sich gegen 06:50 Uhr ein 16-jähriger Radfahrer aus Ahaus bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Rottweg/Heeker Straße. Dort stieß er mit einem anderen Radfahrer zusammen, der den Kreisverkehr in entgegengesetzter Richtung (im Uhrzeigersinn) befuhr. Der 16-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 200 Euro. Der bisher unbekannte Radfahrer erkundigte sich zwar noch nach seinem Befinden entfernte sich aber danach, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Nach Angaben des Jugendlichen handelt es sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren, einem Oberlippenbart und südländischem Aussehen. Er trug eine schwarze Arbeitsjacke einer Dachdeckerei und sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Raesfeld
———————-
BMW entwendet / Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten bisher unbekannte Täter einen weißen BMW (Typ 335d x-drive touring) im Wert von 35.000 Euro. Der verschlossene Wagen stand hinter einem Wohnhaus auf der Schermbecker Straße. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Tennishalle

In der Nacht zum Mittwoch drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Tennishalle auf der Straße „Zur Rennbahn“ ein. Sie hebelten ein Fenster zu einem Umkleideraum auf und stiegen ein. Im Inneren öffneten sie gewaltsam zwei Türen und entwendeten eine Stereoanlage. Die Täter richteten Schäden an Türen und Fenster in einer Höhe von etwa 550 Euro an. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Gronauer Straße

Am Mittwoch beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen Mercedes Typ C220. Der Wagen stand in der Zeit von 11:20 Uhr bis 11:40 Uhr auf dem Seitenstreifen der Gronauer Straße in Höhe der Marien-Apotheke. Es entstand ein Sachschaden an der hinteren linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 2.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Donnerstag versuchten bisher unbekannte Täter gegen 02:40 Uhr gewaltsam in eine Spielhalle auf der Dingdener Straße einzudringen. Sie hatten sich an drei Außentüren erfolglos zu schaffen gemacht. Dabei richteten die Täter Sachschäden in einer Höhe von etwa 2.000 Euro an. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Vreden
———————-
Motorroller entwendet

Am Mittwoch entwendeten bisher unbekannte Täter einen Motorroller im Wert von 350 Euro. Der rotblaue Roller hatte in der Zeit von 05:15 Uhr bis 16:20 Uhr am Busbahnhof an der Ottensteiner Straße verschlossen gestanden. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Festnahme nach Verkehrsunfall

Am heutigen Abend kam es gegen 17:40 Uhr auf der Gronauer Straße in Gronau-Epe, in Höhe der Auffahrt zur B54 zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Dabei befuhr ein 27-jähriger Borkener mit seinem Pkw die B54 aus Richtung Niederlande kommend in Fahrtrichtung Münster. In Höhe der Ausfahrt zur Gronauer Straße in Gronau-Epe sollte er durch Beamte des Zoll kontrolliert werden. Der 27-jährige Borkener versuchte sich durch das Abfahren von der B54 über die Gegenfahrbahn der Kontrolle zu entziehen. Er fuhr über die Auffahrt von der Gronauer Straße in Fahrtrichtung Niederlande von der B54 ab. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Kleintransporter eines 47-jährigen Gronauers und im weiteren Verlauf zum Zusammenstoß mit drei weiteren Fahrzeugen, die an der Abfahrt von der B54 verkehrsbedingt anhalten mussten.

Dabei kam der Pkw des 27-jährigen Borkener zum Stillstand und brannte aus. Bei dem Verkehrsunfall werden zwei Personen, ein 47-jähriger Gronauer und ein 24-jähriger Schöppinger, leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 33000,- Euro. Der 27-jährige Unfallverursacher aus Borken wurde vorläufig festgenommen, da er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und Betäubungsmittel in seinem Fahrzeug sichergestellt worden sind. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Seniorinnen auf Zebrastreifen angefahren

Am Donnerstag, 27.04.2017 um 11.44 Uhr befuhr eine 60-jährige Autofahrerin aus Haltern am See die Bilholtstraße in Olfen aus Richtung Bundesstraße kommend ortseinwärts. Sie fuhr langsam an den Zebrastreifen vor dem Leo-Haus heran. Beim Überfahren des Zebrastreifens übersah sie zwei Frauen aus Olfen (68 und 80 Jahre), die gerade die Bilholtstraße in Richtung Stadtpark überqueren wollten. Beim Zusammenstoß mit dem Auto verletzten sich beide. Ein Rettungswagen brachte die 68-Jährige ins Krankenhaus. Am Auto entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden.

———————-
Dülmen
———————-
Keine Feststellung der Brandursache

Im Rahmen der Ermittlungen durch die zuständige Kriminalpolizei konnten keine Hinweise auf eine Brandursache festgestellt werden. Nach Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Münster, wird ein Brandsachverständiger eingesetzt. Mit dem Ergebnis dieser Untersuchung wird frühestens im Laufe der kommenden Woche gerechnet.

Ursprungsmeldung:
Am Donnerstag, 26.04.17, wurde der Feuerwehr der Brand einer Scheune in der Bauernschaft Holsterbrink gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei brannte die Scheune bereits in voller Ausdehnung. In der Scheune waren unter anderem ein Auto und ein Baufahrzeug untergestellt.

Die Scheune samt Inhalt brannte komplett ab und ist einsturzgefährdet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Schaden liegt im hohen fünfstelligen Bereich.

———————-
Nordkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Motorradfahrer

Am Mittwoch, 26.04.17, gegen 19.00 Uhr, kam es an der Kreuzung Schlosstraße/Münsterstraße zu einem Auffahrunfall. Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus Werne bremste verkehrsbedingt an einem Stopp-Zeichen. Eine 31-jährige Autofahrerin aus Bönen bemerkte zu spät, dass der Motorradfahrer anhielt und fuhr auf diesen auf. Dabei verletzte sich der Motorradfahrer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Rosendahl
———————-
Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

Am Mittwoch, 26.04.17, gegen 14.10 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Mann aus Legden die Bundesstraße von Coesfeld in Richtung Holtwick. Dabei übersah er das Auto eines 22-Jährigen aus Rosendahl, der nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen wollte, und fuhr auf das Auto auf. Der Rosendahler und seine Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht.

———————-
Dülmen
———————-
Brand einer Scheune

Am Donnerstag, 26.04.17, wurde der Feuerwehr der Brand einer Scheune in der Bauernschaft Holsterbrink gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei brannte die Scheune bereits in voller Ausdehnung. In der Scheune waren unter anderem ein Auto und ein Baufahrzeug untergestellt. Die Scheune samt Inhalt brannte komplett ab und ist einsturzgefährdet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Schaden liegt im hohen fünfstelligen Bereich.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

In der Zeit von Mittwoch, 25.04.17, 21.00 Uhr, bis Donnerstag, 26.04.17, 15.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter ein rückwärtig gelegenes Fenster zu einer Gaststätte auf. Durch das aufgebrochene Fenster gelangten sie ins Innere und entwendeten dort aus dem Thekenbereich eine geringe Menge Bargeld. Hinweise zu den möglichen Tätern bitte an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit verletzter Pedelec-Fahrerin

Am Mittwoch, 26.04.17, um 11.30 Uhr, wollte ein 61-jähriger Sendener mit seinem Auto aus einer Hauseinfahrt in die Straße Rorups Wiese einbiegen. Dabei übersah er, aufgrund von geparkten Autos, eine 78-jährige Pedelec-Fahrerin aus Senden, die die Straße befuhr. Auch durch ein starkes Abbremsen konnte die Pedelecfahrerin einen Zusammenstoß nicht verhindern. Sie kam zu Fall und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein geringer Sachschaden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Schnittchen in Münsters guter Stube

Mit dem 14. Hansemahl startet Münster in die Saison der Freiluftveranstaltungen. Die Initiative Starke Innenstadt und Münster Marketing laden von 12 bis 18 Uhr Besucherinnen und Besucher ein, in der guten Stube Platz zu nehmen. Offiziell eröffnet wird die Hansetafel … weiterlesen

Die Fichte „Baum des Jahres 2017“

Der „Weg der Jahresbäume“ zwischen Mühlenhof und Naturkundemuseum ist um eine Fichte reicher. Bei der Pflanzaktion für den „Baum des Jahres 2017“ erhielt Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson tatkräftige Unterstützung. Dabei waren auch Vertreter der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die die Fichte gestiftet … weiterlesen