Tagesarchive: 28. April 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Kind angefahren und verletzt – Polizei sucht unbekannten Autofahrer

Ein unbekannter Autofahrer missachtete am Donnerstagmittag (13.30 Uhr) die Vorfahrt eines 9-jährigen Radfahrers an der Einmündung Davertstraße Ecke Stakenkamp.

Der Junge war nach Schulschluss mit seiner Leeze auf dem linken Radweg der Davertstraße in südlicher Richtung unterwegs. Der Autofahrer befuhr den Stakenkamp in Richtung Davertstraße. An der Einmündung fuhr er dem von rechts kommenden Jungen gegen dessen linke Fahrradpedale. Anschließend machte er eine entschuldigende Geste mit den Armen und bog nach links in Richtung stadtauswärts ab. Durch den Zusammenstoß wurde das Kind leicht am linken Fuß verletzt.

Der Autofahrer soll ein circa 50 Jahre alter Mitteleuropäer mit weißen Flecken auf der rechten Wange sein. Während der Fahrt habe der Mann eine dunkle Mütze getragen. Bei dem Pkw handelt es sich vermutlich um einen hellbraunen Kombi.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3623487

———————-
Münster
———————-
Scheibe eingeschlagen und Handtasche entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte schlugen am Donnerstagnachmittag (27.4.) an der Lützowstraße die Seitenscheibe eines geparkten Volkswagens ein und entwendeten eine Handtasche vom Beifahrersitz.

Der blaue Golf stand auf einem Parkplatz gegenüber des Recyclinghofs als die die Täter ihn angingen. Durch das zerschlagene Seitenfenster griffen sie in das Fahrzeuginnere und erbeuteten die braune Damenhandtasche mit Portemonnaie, Führerschein, EC-Karte und Bargeld.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt im Auto liegen zu lassen, auch nicht nur für einen kurzen Moment.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Rohbau

Unbekannte brachen zwischen Mittwochnachmittag (26.4., 17 Uhr) und Donnerstagmorgen (27.4., 8 Uhr) am Nikolaus-Groß-Weg in einen Rohbau ein und entwendeten Bauwerkzeuge.

Die Einbrecher hebelten die provisorische Hauseingangstür der Doppelhaushälfte auf, durchsuchten die gesamte Baustelle und entwendeten aus dem ersten Obergeschoss eine Kabeltrommel, einen Arbeitsstrahler, sowie ein Stemmgerät.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer missachtet Vorfahrt, lebensgefährlich verletzt

Am Donnerstag, dem 27.04.2017 befährt ein 56-jähriger Radfahrer aus Münster gegen 20:35 Uhr mit hoher Geschwindigkeit die abschüssige Straße Hartmannsbrook in Richtung Kappenberger Damm. Dort missachtet er ein Stopp-Zeichen und damit die Vorfahrt eines in Richtung Münster fahrenden 51-jährigen PKW-Fahrers aus dem Kreis Coesfeld. Dieser versucht nach links auszuweichen, kann aber trotzdem die Kollision mit dem Radfahrer, der den Kappenberger Damm überqueren will, nicht verhindern. Dabei wird der Radfahrer lebensgefährlich verletzt und nach notärtzlicher Behandlung der Uni-Klinik zugeführt, wo er unverzüglich operiert wird. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster hinzugezogen. An beiden sichergestellten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Angehörige des Radfahrers wurden ermittelt und über den Unfall informiert.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
02.05.2017
———————-
Am 02.05.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Weseler Straße
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Orléons-Ring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Welsingheide
Oberort
Sendener Stiege

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
29.04.2017
———————-
Am 29.04.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Steinfurter Straße
Orléons-Ring
Weseler Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

In ein Firmengebäude am Gartenkamp sind unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag (28.04.2017) eingebrochen. Der oder die Täter begaben sich in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19.00 Uhr und Freitagmorgen, 07.45 Uhr auf das umzäunte Firmenareal. Mit einem Werkzeug brachen sie dann ein Fenster auf und begaben sich insbesondere in den Bürotrakt des Gebäudes. In verschiedenen Schränken und Schubladen suchten sie nach Diebesgut und stahlen daraus einen kleinen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Werkzeuge gestohlen

Auf Werkzeuge und Werkzeugmaschinen hatten es Diebe abgesehen, die am frühen Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (28.04.2017) im Stadtgebiet unterwegs waren. Am Freitagmorgen meldeten sich vier Geschädigte bei der Polizei. Unbekannte hatten die Firmenwagen geöffnet und dann zahlreiche Maschinen daraus entwendet.

Der Wert des Diebesgutes und auch die Sachschäden gehen in die Tausende. Betroffene waren ein weißer Opel Vivaro an der Theodor-Heuss-Straße, ein weißer Peugeot am Dannenkamp, ein Citroen Jumper am Hembergener Damm und ein Fiat Ducato an der Königsberger Straße. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

Tipps der Polizei: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Hörstel-Bevergern
———————-
Einbruch

Aus der Postfiliale an der Straße „Papenhoek“ haben unbekannte Diebe einen schweren Tresor gestohlen. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen. Diese müssen in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 20.00 Uhr und Freitagmorgen (28.04.2017), 07.15 Uhr, mit einem Fahrzeug zu dem Wohn- und Geschäftsgebäude gefahren sein.

Nachdem sie die Eingangstür der Geschäftsräume aufgebrochen hatten, stahlen sie aus der Filiale einen 300 Kilogramm schweren Safe, in dem sich Postwertzeichen und Bargeld befanden. Der angerichtete Sachschaden ist mit etwa 2.000 Euro nicht unerheblich. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt auch: Wo ist der schwere Tresor gesehen worden bzw. wo ist er geblieben?

———————-
Nordwalde
———————-
Werkzeugmaschinen gestohlen

Am Lerchenweg ist in der Zeit zwischen dem frühen Donnerstagabend, 17.30 Uhr und Freitagmorgen (28.04.2017),05.45 Uhr, ein Firmenwagen aufgebrochen worden. Am Morgen stellte der Geschädigte an dem Citroen die geöffnete Schiebetür fest. Aus dem Innenraum des Transporters hatten die Diebe verschiedene Werkzeugmaschinen von erheblichen Gesamtwert gestohlen. Hinweise zu dem Diebstahl bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Tipps der Polizei: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Lotte
———————-
Geschwindigkeitsbeschränkungen während des Fußballspiels SF Lotte gegen den VFL Osnabrück

Auf der Lengericher Straße (L589), zwischen der Jahnstraße und dem Halauweg sowie auf der Ibbenbürener Straße/Osnabrücker Straße (L501) zwischen dem Kreisverkehr „Botterbusch“ und dem Kreisverkehr „Frömel“ wird anlässlich des Meisterschaftsspiels die Geschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Diese Anordnung gilt am Samstag (29.04.2017), in dem Zeitraum von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. In diesen Bereichen muss mit Personen auf den Fahrbahnen gerechnet werden.

———————-
Greven
———————-
Brand einer Scheune

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind in der Nacht zum Freitag (28.04.2017), um kurz nach 03.00 Uhr, zu einem Brand am Brüggenmersch gerufen worden. Auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen brannte eine 360 Quadratmeter große Scheune, die unmittelbar an einem zurzeit nicht bewohnten Wohnhaus angrenzt. In diesem Wohngebäude waren bis zum März 2016 Asylbewerber untergebracht. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die Morgenstunden des Freitags an. Die Scheune ist vollkommen beschädigt worden. Darin befand sich unter anderem ein Brennholzlager. Der Sachschaden liegt nach ersten vorsichtigen Schätzungen bei etwa 100.000 Euro. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt.

Die Polizei wird unmittelbar die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Derzeit sind diesbezüglich noch keine Angaben möglich. In die Ermittlungen wird auch ein Brandsachverständiger eingeschaltet. Derzeit liegen keine Erkenntnisse auf eine fremdenfeindliche Straftat vor. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Auf dem Areal sind zurzeit Asylbewerber in Containerwohnungen untergebracht, diese befinden sich -durch einen kleinen Wall getrennt- etwa 30 Meter von der Scheune entfernt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde-Lette
———————-
Letter Geist – Brand eines Hühnerstalls

Derzeit (28.04.2017, 12:46 Uhr Feststellzeit) brennt in Oelde-Lette, Letter Geist, ein Hühnerstall (100 m x 7,5 m) in vollem Umfang. Im Stall befanden sich nach derzeitigen Kenntnisstand ca. 240 Hühner. Zu einem Personenschaden ist es nicht gekommen. Die Feuerwehr und Polizei sind vor Ort. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

———————-
Ahlen
———————-
Erst Handtasche gestohlen, dann das Auto

Eine böse Überraschung erlebte eine Ahlenerin am Freitag, 27.4.2017, als sie ihre Wohnung auf der Ahlener Hellstraße verließ. Auto weg, Fahrrad weg. Nach einem Diebstahl ihrer Handtasche am Vorabend auf der Nordstraße, stahlen Unbekannte in der Nacht noch ihr Pedelec sowie ihr Auto.

Die 50-jährige verließ am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr eine Gaststätte und legte die Handtasche in den Fahrradkorb ihres Pedelecs. Als sie sich mit ihrem Fahrrad umdrehte, stieß sie gegen einen unbekannten Mann. Bei der Ankunft an der Wohnung verschloss sie ihr Fahrrad und stellte den Diebstahl der Handtasche fest. In dieser befand sich auch ein Schlüsselbund samt Autoschlüssel. Mit diesem konnten der oder die Täter den schwarzen VW Polo, mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-HW 407 unauffällig stehlen.

Wer hat den Diebstahl oder den Zusammenstoß beider Personen am Donnerstagabend auf der Nordstraße beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Mann machen? Wer hat den schwarzen VW Polo gesehen oder kann etwas zu dem Diebstahl sagen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Handtasche aus Rollator gestohlen

Am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 16.10 Uhr, bestahl ein Unbekannter eine Seniorin in Ostbevern, die den Weg zwischen einem Verbrauchermarkt und dem Rathaus entlang ging. Der Jugendliche tauchte plötzlich hinter ihr auf und griff nach der Handtasche im Rollator. Der Täter rannte anschließend samt Beute zurück in Richtung Supermarkt.

Der Tatverdächtige ist vermutlich zwischen 17 und 18 Jahre alt, schlank und etwa 1,70 Meter groß. Er hat blonde kurze Haare, die nach hinten gestylt waren und trug einen dunklen Pullover sowie eine lange Hose.

Wer hat den Täter am Donnerstagnachmittag gesehen und kann Angaben zu ihm machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbrecher stahlen Schuhe

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Freitag, 28.4.2017, in ein Geschäft an der Münsterstraße in Warendorf ein. Der oder die Einbrecher stahlen Schuhe und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Navigationsgeräte gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Freitag, 28.4.2017, in Ahlen aus zwei Fahrzeugen Navigationsgeräte.

Der oder die Täter brachen einen VW Passat auf dem Fritz-Winter-Weg und einen BMW auf der Straße Im Beesenfeld auf. Hinweise zu den Fahrzeugaufbrüchen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Mit Softairmunition geschossen

Ein 25-jährige Oelder verschoss am Donnerstagabend (27.4.2017, 20.35 Uhr) Softairmunition auf der Wilhelm-Frieling-Straße in Oelde. Der junge Mann befand sich in seiner höhergelegenen Wohnung und nutzte eine selbst gebaute Abschussvorrichtung. Der Oelder traf mit einer Kugel einen vorbeifahrenden Fahrradfahrer, der aus Richtung Nordring kam. Die Polizei stellte auf der Straße etwa dreißig weiße Kugeln fest, sowie weiße Anhaftungen an geparkten Autos. Die Einsatzkräfte stellten die Abschussvorrichtung sowie Munition sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den 25-Jährigen ein.

———————-
Ahlen
———————-
Täter nach Trickdiebstahl flüchtig

Am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 18.00 Uhr, betraten zwei unbekannte Männer eine Buchhandlung auf der Oststraße in Ahlen. Die Täter lenkten die 31-jährige Angestellte ab. Währenddessen dürfte eine dritte Person das Geschäft betreten und zwei Geldtaschen aus einer Schublade gestohlen haben. Plötzlich verließen die beiden Verdächtigen die Buchhandlung und die Angestellte bemerkte den Diebstahl.

Der Mann, der die Angestellte ablenkte sprach gutes Deutsch mit einem leichten Akzent, hat ein südländisches Aussehen, ist etwa 1,85 Meter groß, zwischen 35 und 40 Jahre alt, hat eine schlanke Figur und eine Glatze. Der Flüchtige war leger gekleidet und trug eine braune Lederjacke. Der Begleiter sprach etwas schlechter Deutsch als der ablenkende Mann, hat ein südländisches Aussehen, ist circa 1,75 Meter groß und zwischen 35 und 40 Jahre alt. Der Unbekannte hat etwas längere, dunkle Haare und einen 3-Tage-Bart sowie eine etwas korpulentere Figur, wirkte aber nicht dick. Er war sportlich gekleidet, hatte einen Aufnäher auf der Jacke und wirkte ungepflegter als sein Begleiter.

Wer hat die beiden Männer oder gar eine weitere Person am Donnerstagabend in der Fußgängerzone beobachtet? Wer kann Angaben zu den flüchtigen Männern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Unfall auf der Hoetmarer Straße

Am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 14.05 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Hoetmarer Straße in Sendenhorst.

Eine 45-Jährige befuhr mit ihrem Auto die L 851 ortsauswärts. Sie bog nach links in die Raiffeisenstraße ab und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 23-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge in den angrenzenden Straßengraben. Die Münsteranerin und der Sendenhorster verletzten sich bei dem Verkehrsunfall schwer. Rettungskräfte brachten beide Personen zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Die Polizei sperrte die Landstraße zur Bergung der Autos für etwa 30 Minuten. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 18.200 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Radfahrerin stürzte und verletzte sich

Am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 16.05 Uhr, verletzte sich eine Fahrradfahrerin auf der Clemens-August-Straße in Ennigerloh. Die 61-jährige Warendorferin fuhr in einer Gruppe zur Radfahrausbildung und hatte nach einem Blick nach hinten zu wenig Abstand zur vorausfahrenden Fahrradfahrerin. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste sie 61-Jährige und stürzte. Rettungskräfte brachten die Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Sassenberg
———————-
Fahrzeugführer fuhr zu weit in der Mitte

Am Donnerstag, 27.4.2017, gegen 16.55 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Straße Lappenbrink in Sassenberg. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit einen weißen Bulli auf der Fahrbahnmitte, so dass eine entgegenkommende Autofahrerin nach rechts auswich. Dabei stieß sie mit ihrem Pkw gegen einen dort geparktes Fahrzeug. Der Bullifahrer kümmerte sich nicht um den Verkehrsunfall und flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Wadersloh-Diestedde
———————-
Bundesstraße war wegen Unfall gesperrt

Die Polizei sperrte am Donnerstag, 27.4.2017, zwischen 16.45 Uhr und 19.30 Uhr die B 58 im Bereich Diestedde wegen eines Verkehrsunfalls. Ein 19-jähriger Ahlener, der die B 58 von Beckum in Richtung Diestedde befuhr, kam mit seinem Krad in einer leichten Rechtskurve zu Fall. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Linienbus zu verhindern, sprang der junge Mann seitlich von seinem Motorrad. Der Ahlener kam in einem angrenzenden Straßengraben zum Liegen. Das Krad stieß währenddessen gegen den Bus, an dem ein erheblicher Schaden entstand. Der Fahranfänger verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

———————-
Warendorf-Hoetmar
———————-
Pedelec-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 75-jähriger Pedelec-Fahrer aus Hoetmar bei einem Zusammenstoß mit einem PKW, der sich am Donnerstag, 27.04.2017, gegen 21:45 Uhr in Hoetmar im Bereich der Einmündung Hellstraße/Sendenhorster Straße ereignete.

Eine 59-jährige PKW Fahrerin aus Everswinkel befuhr die Hellstraße in Richtung der Einmündung Sendenhorster Straße/ Everswinkeler Straße und beabsichtigte nach rechts in Richtung Everswinkel abzubiegen. Im Einmündungsbereich stieß sie mit einem Pedelec eines 75-jährigen Hoetmarers zusammen, der die Sendenhorster Straße in Richtung Everswinkel unterwegs war.

Der 75-Jährige kam dabei zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde an der Unfallstelle durch Rettungskräfte erstversorgt und anschließend in eine Klinik gefahren. Der Sachschaden wird auf etwa 600,- Euro geschätzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf dem Johann-Christian-Eberle-Platz

Am Mittwoch beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, weißen Porsche Cayman. Der Wagen stand in der Zeit von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr auf dem Johann-Christian-Eberle-Platz und wurde vorne rechts beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Raesfeld-Erle
———————-
BMW entwendet

In der Nacht zum Freitag entwendeten bisher unbekannte Täter einen braunen BMW Alpina D3 Biturbo im Wert von etwa 70.000 Euro. Die Täter hatten gegen 00:15 Uhr die Haustür eines Mehrfamilienhauses auf der Schermbecker Straße aufgehebelt und sich so Zugang zum Hausflur verschafft. Die Täter nutzten dann die Nähe zum Originalschlüssel und verstärkten dessen elektronisches Signal. Dadurch konnten sie das Fahrzeug starten und entwenden. Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Josef-Fehler-Straße

In der Zeit von Mittwochmorgen, 10:30 Uhr, bis Freitag, 00:50 Uhr, hebelten bisher unbekannte Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses auf der Josef-Fehler-Straße auf.

Die Täter stiegen ein und durchsuchten das Haus. Ob die Täter etwas entwendeten steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Vreden
———————-
Firmeneinbruch auf der Max-Planck-Straße

In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Firma auf der Max-Planck-Straße ein. Sie hatten ein Werkstatttür aufgehebelt, die Firmenräume betreten und durchsucht. Dabei brachen die Täter weitere Türen auf.

Es steht zurzeit noch nicht fest, was alles entwendet wurde. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Gescher
———————-
Verkehrsunfallflucht / 2.500 Euro Sachschaden

Am Mittwoch wurde in der Zeit von 07.40 Uhr bis 17.50 Uhr ein schwarzer VW Golf auf dem Mitarbeiterparkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Stadtlohner Straße beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.500 Euro zu kümmern oder seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter 02561 926-0.

———————-
Borken
———————-
1.000 Euro Sachschaden /Unfallflucht

Am Donnerstag wurde in der Zeit von 08.20 Uhr bis 17.15 Uhr ein blauer Mercedes SLK beschädigt. Der Pkw war in einer der Parkboxen des Parkplatzes am Kreishaus an der Burloer Straße abgestellt. Es entstand ein Sachschaden an der Beifahrerseite in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken unter 02861 – 900-0.

———————-
Bocholt-Suderwick
———————-
Verkehrsunfallflucht / 1.000 Euro Sachschaden

In der Zeit von Dienstagabend 19.30 Uhr bis Mittwochmorgen 05.15 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Gelderse Weg (Höhe Hausnummer 29) abgestellten grünen VW Polo im Frontbereich vorne links. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter 02871 – 299-0 zu wenden.

———————-
Gronau-Epe
———————-
2. Nachtrag zu „Leichnam gefunden“

Der DNA-Abgleich der Gerichtsmedizin Münster bestätigte den Verdacht, dass es sich bei dem aufgefundenen Leichnam um den seit August vermissten 86-jährigen Mann aus Heek-Nienborg handelt. Die polizeilichen Ermittlungen sind damit abgeschlossen.

———————-
Kreis Borken
———————-
Landrat Dr. Zwicker verabschiedet Polizeihauptkommissar Manfred Maiberg

Am Donnerstag verabschiedete Landrat Dr. Zwicker den Leiter des Borkener Bezirksdienstes, Herrn Polizeihauptkommissar Manfred Maiberg, in den Ruhestand.

Manfred Maiberg kann auf eine über 43-jährige Dienstzeit zurückblicken und sagt mit Stolz: „Ich bin mit Leib und Seele Polizist gewesen und immer gerne zum Dienst gekommen.“

Der 61-Jährige ist seit 1982 Angehöriger der Kreispolizeibehörde Borken. Über 20 Jahre leitete er Dienstgruppen auf den Wachen in Borken und Bocholt bevor er vor mehreren Jahren die Leitung des Bezirksdienstes Borken übernahm.

Der Landrat bedankte sich bei Herrn Maiberg für den langjährigen und erfolgreichen Einsatz als Leiter des Bezirksdienstes und in anderen Führungsfunktionen. Er wünschte dem Neu-Pensionär alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Viele ehemalige Weggefährtinnen und Weggefährten bereiteten ihm am letzten Diensttag einen tollen Empfang und bildeten ein Ehrenspalier vor dem Kreishaus.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 16-jährige Radfahrerin aus Ramsdorf befuhr am Donnerstag auf der Velener Straße einen Radweg entgegen der Fahrtrichtung. Sie wollte gegen 06:45 Uhr unmittelbar vor einem geparkten Pkw, dessen Scheiben zugefroren waren, die Fahrbahnseite wechseln. Ein 53-jähriger Autofahrer aus Borken, der auf der Velener Straße stadtauswärts unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß mit der plötzlich auftauchenden Radfahrerin nicht mehr verhindern. Rettungskräfte brachten die schwer verletzte 16-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Borkener Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.550 Euro.

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit von Dienstag, 07:45 Uhr, bis Donnerstag, 13:30 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus auf der Straße „Feld“ ein. Sie hebelten ein Fenster auf, stiegen ein und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / Neun Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 20.04.2017 – 26.04.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 40 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 28.731 Fahrzeuge fest, dass mehr als 5 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 9 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.585 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 258 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.327 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 69 km/h in Bocholt auf der Dinxperloer Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 223 km/h in Bocholt auf der B 473 (Krad) –
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 85 km/h in Nienborg auf der Eper Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 135 km/h in Gronau auf dem Amtsvennweg

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Mercedes gestohlen

In der Zeit von Mittwoch, 26.04.2017 bis Donnerstag, 27.04.2017, jeweils 16 Uhr stahlen Unbekannte von einem Hof in der zu Lüdinghausen gehörenden Bauernschaft Ondrup einen silbernen Mercedes. In einem weiteren auf dem Gehöft stehenden Mercedes stellten sich die Täter bereits den Sitz ein, schafften aber nicht, den Wagen zu starten. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Fußgängerin mit frisiertem Motorroller angefahren

Am Freitag, 28.04.2017 um 12 Uhr fuhr ein 25-jähriger Coesfelder mit seinem Motorroller in Coesfeld auf der Großen Viehstraße und bog nach rechts in die Friedrich-Ebert-Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 37-jährigen Coesfelderin, die gerade die Friedrich-Ebert-Straße in Gehrichtung Große Viehstraße überquerte. Sie verletzte sich dabei leicht. Den Rollerfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall und Fahren ohne Fahrerlaubnis, da er die Drosselung an seinem Roller entfernt hatte und für das rechtlich damit entstandene Kraftrad keinen Führerschein hat.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung am CBG

Am Donnerstag, 17.04.2017 stellte die Stadt Dülmen fest, dass Unbekannte an der Mensa des Clemens-Brentano-Gymnasiums in Dülmen die Blitzableiteranlage und den Sonnenschutz beschädigt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Donnerstag, 27.04.2017, 15 Uhr bis Freitag, 28.04.2017, 08.05 Uhr beschädigte ein Unbekannter das auf dem Wierlings Hook in Dülmen geparkte Wohnmobil mit niederländischer Zulassung. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Autofahrer stand unter Drogen

Am Donnerstag, 27.04.2017 um 22.55 Uhr kontrollierte die Polizei einen 20-jährigen Autofahrer aus Nordkirchen auf der dortigen Bergstraße. Der junge Mann stand unter dem Einfluss von Drogen. Die Polizisten veranlassten eine Blutprobe und erstatteten Anzeige.

———————-
Coesfeld, Billerbeck, Havixbeck, Rosendahl
———————-
Leiter der Polizeiwache Coesfeld geht in Ruhestand

Der langjährige Leiter der Polizeiwache Coesfeld, Erster Polizeihauptkommissar Werner Leimkühler, geht mit Ablauf des Monats April nach fast 42 Dienstjahren in den Ruhestand.

Seine Grundausbildung und die Fachprüfung absolvierte der gebürtige Coesfelder ab 1975 in Bochum und fand anschließend Verwendung in den Polizeipräsidien Köln und Recklinghausen. Nach dem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Dortmund sammelte Leimkühler ab 1985 zunächst Erfahrungen in verschiedenen Dienststellen im Polizeipräsidium Essen, bevor er im September 1988 in die Kreispolizeibehörde Coesfeld versetzt wurde.

„Mein Ausbildungsschwerpunkt im Studium war auf den Bereich der damals sogenannten Schutzpolizei ausgerichtet. Daher konnte ich zunächst in der Wache in Lüdinghausen und später in Coesfeld Dienstgruppenleiter werden.“ Beim Dienst „rund um die Uhr“ gehörte im hiesigen ländlichen Raum die polizeiliche Aufnahme von schweren Verkehrsunfällen mit zum Aufgabenschwerpunkt. Wenn dabei Personen, insbesondere aber auch Kinder tödlich verletzt wurden, zählte die Benachrichtigung von Angehörigen zu den schwierigsten Aufgaben eines Dienstgruppenleiters. „Zum Glück gibt es heute extra geschulte Opferbetreuer, die diese Aufgabe übernehmen“, erklärt Leimkühler.

Nach einer elfjährigen Tätigkeit auf der Leitstelle übernahm Werner Leimkühler 2005 für zwei Jahre die Leitung der Polizeiwache in Lüdinghausen, bevor er im April 2007 Wachleiter in Coesfeld wurde. Hier trug er zehn Jahre die Verantwortung für die polizeiliche Arbeit in den Städten und Gemeinden Coesfeld, Rosendahl, Billerbeck und Havixbeck. „Wir haben immer eine enge und gute Zusammenarbeit mit den kommunalen Verwaltungen im Wachbereich gepflegt, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.“ Und dabei konnte sich Werner Leimkühler auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wach- und Bezirksdienstes verlassen. „Es gab in den vergangenen Jahren gemeinsam Einiges zu bewegen. Ich habe hier immer in einem engagierten und motivierten Team arbeiten können.“ Um so lautet auch sein Schlussresümee: „Ich war über die vielen Jahre gerne Leiter dieser Polizeiwache und bin davon überzeugt, dass wir zusammen eine gute Arbeit geleistet haben.“

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr dankte dem Neu-Pensionär für die im Sinne der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Coesfeld geleistete Arbeit und wünschte alles Gute, vor allem Gesundheit, damit Werner Leimkühler seinen Ruhestand lange genießen kann. Diesen Wünschen schloss sich Polizeirat Thomas Funke als stellvertretender Abteilungsleiter Polizei gerne an.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3623381

———————-
Südkirchen
———————-
Homejacking – Porsche und Mercedes gestohlen

In der Zeit von Donnerstag, 27.04.2017, 23 Uhr bis Freitag, 28.04.2017, 6 Uhr bohrten Unbekannte ein Loch in den Rahmen der Terrassentür eines Hauses auf der Elisabeth-Ernst-Straße in Südkirchen und drangen in das Haus ein. Sie stahlen die Portemonnaies der Bewohner und zwei Autoschlüssel. Mit den vor dem Haus geparkten weißen Porsche und schwarzen Mercedes der Opfer flüchteten die Täter. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Euro-Bereich. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Galaxy S8 und S8+: Blamage im Falltest

Die neuen Samsung-Topmodelle Galaxy S8 und S8+ sind so empfindlich wie kaum ein anderes Smartphone. Im Test der Stiftung Warentest überstanden die Geräte den obligatorischen Falltest nur schwer angeschlagen: Risse und Sprünge auf den Displays, an den Ecken war das … weiterlesen

Neues Gate am FMO eröffnet

Am Donnerstagabend präsentierte der Airport FMO (Flughafen Münster-Osnabrück) rund 140 geladenen Gästen aus der Reisebranche einen speziell gebrandeten Warteraum in den Farben der Germania Fluggesellschaft. Bundesweit ist es das erste Gate, an einem Flughafen, das komplett in den Farben einer … weiterlesen

Kein reiner Männerjob

Wenn innerhalb nur einer Nacht die eine Messe ab- und die nächste direkt aufgebaut werden muss, ist das ein anspruchsvoller und anstrengender Job – aber bestimmt keine reine Männersache. Dennoch: Unter den Fachkräften für Veranstaltungstechnik sind Frauen auch im MCC … weiterlesen

Verkehrsregelungen auf der Königstraße

Die Königstraße in Greven wird derzeit saniert. Anschließend wird die Straße neu aufgeteilt. In Kürze erfolgt die entsprechende Markierung. Einseitig werden im Wechsel 2 Meter breite Parkstreifen markiert. Durch den Wechsel verschiebt sich die Fahrbahnachse in die jeweils andere Richtung, … weiterlesen

Ab Montag geht es wieder ab ins Freibad

Es ist kalt in Münster. Die Heizungen wärmen unsere Wohnungen. In Teilen von Deutschland fällt noch Schnee. Doch können es einige unter uns nicht abwarten bis die Freiluftbadesaison wieder anfängt. Egal wie das Wetter wird, die Freibadsaison beginnt am kommenden … weiterlesen

Kinder dürfen Gummibärchenaroma kaufen

Nikotinfreie Aromastoffe für E-Zigaretten und E-Shishas dürfen im Onlinehandel ohne Altersbeschränkung vertrieben werden. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 07.03.2017 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Bochum bestätigt. Die klagende Gesellschaft aus Lünen und der … weiterlesen

Welttag der Partnerstädte

Anlässlich des Welttags der Partnerstädte hisst die Stadt Münster am Samstag und Sonntag, 29./30. April, am Stadtweinhaus die Städtepartnerschafts-Fahne. Sie zeigt auf weißem Grund das Partnerschafts-Logo mit dem Schriftzug „Freundschaft“ in den Sprachen der Partnerstädte und den Schriftzug „Münsters Freunde … weiterlesen

Volksbegehren „G9“nicht vergessen

Noch bis zum 7. Juni legt die Stadt Münster – wie alle anderen Kommunen in NRW auch – die Eintragungslisten für das Volksbegehren“G9“ aus. Ziel der Initiatoren ist die Rückkehr vom Turbo-Abi. Sie fordern das „Abitur nach 13 Jahren an … weiterlesen