Chinesische Lichter begeistern

Die Chinesischen Lichter im Allwetterzoo zu Münster haben in den vergangenen Wochen immer größere Besucherreichweiten erzielt. Ohne Übertreibung kann der Zoo auf einen ordentlichen Besucherstrom zurückblicken, der nur von sehr wenigen Veranstaltungen in Deutschland erreicht wird. Familien kommen nicht nur aus NRW, sondern nehmen auch Anreisen von über 500 Kilometer in Kauf, um das Event nicht zu verpassen.

Geehrt fühlte sich am gestrigen Freitagabend der Zoodirektor Thomas Wilms mit seinem Team, den niemand geringeres als der ehrwürdige vietnamesische Zen-Meister Thích Minh Thông, von der Phuong Quang Pagode, besuchte mit einer Gruppe der Buddhisten die „Chinesischen Lichter“ im Allwetterzoo.

Thomas Wilms ließ es sich nicht nehmen, das Oberhaupt der Pagode durch das Lichtermeer der Installationen zu führen, obwohl er eigentlich seinen einzigen freien Tag in dieser Woche hatte. In der Pagode finden in jedem Jahr viele farbenprächtige Feste statt, doch der Anblick der scheinbar nicht endend wollenden Lichtfiguren brachte heimatliche Gefühle bei den Buddhisten auf und berührte deren Seele und Geist.

Ähnlich erging es den staunenden Besuchern des gut gefüllten Zoos in den Abendstunden. Überall gab es „Ohh“, „Ah“ und weitere Begeisterungsrufe. Ganz sicher haben die Besucher dieser Veranstaltung den Abend genossen. Auch einige Teilnehmer der buddhistischen Gemeinde wollen sich die am 30.04.2017 endende Veranstaltung im Zoo, noch mindestens ein weiteres Mal anschauen.

Am 30.04.2017 beginnt in der Phuong Quang Pagode (An den Loddenbüschen 25 in Münster), das VESAK-Fest. Es ist der Geburtstag des historischen Buddhas. Zu diesem Fest sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr