Dreimillionsten Besucher im Pferdemuseum

Rund 15 Jahre nach der Eröffnung des Westfälischen Pferdemuseums begrüßte Museumsdirektorin Sybill Ebers jetzt den dreimillionsten Museumsbesucher. Etwas überrascht, aber mit strahlenden Augen nahm Moritz Breitsprecher (2) gemeinsam mit seiner Mutter Inga Wilke die Geschenke – einen Blumenstrauß, ein Stoffpferdchen und ein hochwertiges hippologisches Pferdepaket – entgegen. Inga Wilke besitzt eine Jahreskarte für den Allwetterzoo und besucht mit ihrem Sohn regelmäßig das Pferdemuseum. Diese Treue wurde natürlich belohnt: Zum Abschluss spendierte Sybill Ebers Moritz noch einen kostenfreien Ritt auf dem „GoGo-Pony“.

Seit seiner Eröffnung am 27. Oktober 2002 strömen jährlich bis zu 200.000 Besucher in das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster. Auf über 1.000 qm Ausstellungsfläche vermitteln historische Objekte, moderne Medientechniken und interaktive Stationen Einblicke in die besondere Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Neben der großen Ausstellungshalle lockt die Arena „Hippomaxx“ jedes Jahr viele Besucher in das Museum. Hier finden regelmäßig Pferdeshows und andere Veranstaltungen statt.

Als Besuchermagnet haben sich auch die Sonderausstellungen erwiesen, mit denen das Museum immer wieder verschiedene Themen zur Kulturgeschichte und Bedeutung des Pferdes aufgreift. Noch bis zum 1. Mai zieht die renommierte Fotoausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ die Besucher in ihren Bann. In der bereits 19. Sonderausstellung des Museums werden die hundert Siegerfotos des weltweit wichtigsten Naturfotografen-Wettbewerbs präsentiert.