Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Fünf Verletzte nach Unfall in Roxel

Fünf Leichtverletzte und 7.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagnachmittag (17.4., 17.30 Uhr) an der Einmündung Hohenholter Straße Ecke Havixbecker Straße.

Eine 24-jährige Sendenerin war auf der Hohenholter Straße mit ihrem Opel in Richtung Roxel unterwegs. An der Einmündung wollte sie nach links abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines aus Richtung Roxel kommenden 53-Jährigen Münsteraners. Im Einmündungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Die Sendenerin und alle vier Insassen Wagen des Münsteraners wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Bei den verletzten Insassen handelt es sich um zwei Kinder im Alter von 3 und 4 Jahren, sowie deren 22-jährige Mutter. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3615053

———————-
Münster
———————-
Teile von Bagger demontiert

Unbekannte entwendeten zwischen Donnerstagnachmittag (13.4., 15:30 Uhr) und Dienstagmorgen (18.4., 7:15 Uhr) mehrere Teile eines Baggers an der Bundesstraße 51. Die Diebe demontierten den unteren Bereich der Frontscheibe, die rechte Seitenscheibe und die rechte Tür. Mit den Fahrzeugteilen im Gesamtwert von 1.500 Euro flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kinder, Jugendliche und Frauen auf der Ladefläche transportiert

Polizisten stoppten am Samstagnachmittag (15.6.) einen Kleintransporter auf der Autobahn 43 bei Herne und entdeckten neun ungesicherte Insassen hinten auf der Ladefläche.

Als der Fahrer des Kleintransporters die Kofferraumtür öffnete, waren die Beamten sprachlos. Auf einem Sofa auf der Ladefläche saßen Kinder, Jugendliche und Frauen ohne Sicherung.

Die unverantwortliche Fahrt beendeten die Polizisten, in dem sie die Weiterfahrt untersagten und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige schrieben.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3614939

———————-
Münster
———————-
Alkoholisierter Rollerfahrer fährt ohne Helm auf dem Gehweg

Polizisten stoppten am frühen Dienstagmorgen (18.4., 1:10 Uhr) einen Rollerfahrer ohne Helm auf dem Gehweg am Eichhornweg. Der 25-Jährige machte einen alkoholisierten Eindruck auf die eingesetzten Beamten. Ein freiwilliger Test zeigte den Wert von 1,56 Promille. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass an dem Fahrzeug ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2015 angebracht war. Den 25-jährigen Münsteraner erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Räuber stach zweimal zu – 53-Jähriger schwer verletzt – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter überfiel am Ostermontagmorgen (17.4., 04.40 – 05.00 Uhr) einen 53-jährigen Münsteraner auf einem Fußweg zwischen der Promenade und der Rudolf-von-Langen-Straße und stach zweimal mit einem Messer zu.

Der 53-jährige war zuvor an der Bushaltestelle „Am Kreuztor“ auf den Fußweg abgebogen und lief anschließend an einem Teich vorbei. In diesem Moment näherte sich der Täter von hinten und riss dem Opfer die Jacke über den Kopf. Als sich der 53-Jährige zur Wehr setzte, stach der Räuber zweimal mit einem Messer in den Oberkörper. Nachdem der Verletzte um Hilfe schrie, ließ der Unbekannte von ihm ab und flüchtete. Im Gerangel erbeutete der Täter die Geldbörse. Der 53-Jährige lief anschließend in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Lebensgefahr besteht nicht.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtasche entrissen – Zeugen gesucht

Am Ostermontagnachmittag (17.4., 15:10 Uhr) entriss ein unbekannter Täter auf der Goldstraße einer 79 jährigen Frau aus Münster die Handtasche. Die Frau überquerte gerade die Straße, als sich der Täter näherte und plötzlich zugriff. In der Handtasche befand sich neben einem Mobiltelefon auch die Geldbörse mit den Personalpapieren der Münsteranerin.

Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad mit gelblichem Rahmen in Richtung Niedersachsenring. Er wird als ungefähr 30 Jahre alt beschrieben und trug dunkele Kleidung.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher hebeln Balkontür auf und entwenden Mobiltelefone und Schmuck – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Ostersonntag (16.4.) hebelten unbekannte Täter eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hammer Straße in Höhe Fritz-Pütter-Straße. Sie durchsuchten in Abwesenheit des Wohnungsinhabers die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck, Uhren, Bargeld und 4 Mobiltelefone der Marke Apple.

Einem Hinweis zu Folge sollen sich gegen 04:00 Uhr mehrere Personen in der Wohnung aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher hebeln Balkontür auf und entwenden Mobiltelefone und Schmuck – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Ostersonntag (16.4.) hebelten unbekannte Täter eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hammer Straße in Höhe Fritz-Pütter-Straße. Sie durchsuchten in Abwesenheit des Wohnungsinhabers die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck, Uhren, Bargeld und 4 Mobiltelefone der Marke Apple.

Einem Hinweis zu Folge sollen sich gegen 04:00 Uhr mehrere Personen in der Wohnung aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Turnhalle aufgebrochen und über WhatsApp zur Party eingeladen – Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Teilnehmer einer WhatsApp-Gruppe verschafften sich am Samstagabend (15.4.) Zugang zur Turnhalle einer Schule an der Grevingstraße. Danach luden sie alle weiteren Gruppenmitglieder zu einer spontanen Party in die Turnhalle ein und kassierten Eintritt.

Gegen 23:30 Uhr informierten Nachbarn die Polizei, weil sich ungewöhnlich viele junge Menschen auf dem Schulhof und in der Turnhalle aufhielten. Bei Eintreffen der Polizei waren der Schulhof und die Turnhalle mit Flaschen und leeren Tüten vermüllt. Rund 100 Personen flüchteten vom Schulgelände, 19 Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren hielten sich noch in der Turnhalle auf. Die Jugendlichen stammen aus Münster und gaben den Beamten Hinweise zum Veranstalter. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer bei zwei Unfällen durch abbiegende PKW verletzt

Am Samstagnachmittag (15.4., 15:40 Uhr) fuhr ein 31 jähriger Münsteraner mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Steinfurter Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Hausnummer 11 bog ein 79 jähriger Autofahrer nach rechts in einen Hinterhof ab und missachtete dabei den herannahenden Radfahrer. Das Rad prallte in den quer zum Radweg fahrenden PKW, der Radfahrer wurde über die Motorhaube geschleudert. Rettungskräfte brachten den Radfahrer mit einer Kopfverletzung in die Unfallchirurgie der Universitätsklinik Münster.

Am Sonntagabend (16.4., 18:45 Uhr) fuhr eine 68-jährige Münsteranerin auf der Hafenstraße in Richtung Hansaring und bog nach rechts in die Friedrich-Ebert-Straße ab. Dabei kollidierte sie mit einer 20 jährigen Radfahrerin, die auf dem Radweg der Hafenstraße geradeaus die Kreuzung überquerte. Die Radfahrerin stürzte durch den Aufprall auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei. Sie wurde mit einem Rettungswagen zum St. Franziskus-Hospital gebracht.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit leicht verletztem Fahrradfahrer

Am Sonntag, den 16.04.2017, gegen 04.00 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Münsteraner mit seinem Fahrrad die Friedrichstr. aus Richtung Servatiiplatz kommend in Richtung Piusallee. In Höhe der Kreuzung Warendorfer Str./Friedrichstr./Piusallee kam er mit dem Fahrrad zu Fall und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Ein von den eingesetzten Polizeibeamten vor Ort angebotener und freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der verletzte Radfahrer wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zur Behandlung zugeführt. Ihm wurde dort auch eine Blutprobe entnommen. Den 20-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Handtasche in der Kirche gestohlen – Zeugen gesucht

Die kurze Abwesenheit der Eigentümerin nutzte am Karfreitag (14.4) um 16:00 Uhr ein Dieb in der Mauritzkirche. Die Kirchenbesucherin hatte ihre Handtasche auf einen Haken in der Bankreihe gehängt und diese nur kurz verlassen. Als sie an ihren Platz zurückkehrte, war die Handtasche mit Personalpapieren und Geldbörse entwendet.

Eine Zeugin beschreibt den Täter als dunkelhaarig und mit einem schwarzen Jogginganzug bekleidet. Der Dieb soll vom Äußeren her osteuropäischer Abstammung sein.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
In Kiosk eingebrochen – Zigaretten und Bargeld entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte Einbrecher versuchten in der Nacht zum Karfreitag zunächst die Tür eines Kiosks am Horstmarer Landweg aufzuheben. Als dies misslang, zerstörten sie eine Schaufensterscheibe und gelangten so in den Innenraum. Hier brachen sie gewaltsam einen Schrank auf und entwendeten mehrere Hundert Schachteln Zigaretten. Aus der Kasse stahlen die Täter den Bargeldbestand.

Zum Abtransport der Zigarettenschachteln nutzen die Einbrecher zwei große blaue Müllsäcke. Aufgrund des aufwändigen Einstiegs und des Abtransports mit den Müllsäcken sind die Täter eventuell aufgefallen. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch ins Gemeindezentrum – Täter stehlen Fotokameras und Lautsprecher – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Karfreitag (13.4., 20:00 Uhr bis 14.4., 08:30 Uhr) brachen unbekannte Täter mit massiver Gewalt eine Eingangstür zum Jugendtreff der evangelischen Kirchengemeinde an der Hülsebrockstraße auf. Im Gebäude zerstörten sie eine Jalousie und hebelten eine weitere Tür auf. Sie gelangten auf diesem Wege in die Räumlichkeiten des Jugendtreffs, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten 2 Fotokameras und einen roten Lautsprecher der Marke Bose.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Textilgeschäft – Registrierkasse und Bekleidung gestohlen – Zeugen gesucht

In der Zeit von Gründonnerstagnachmittag bis Karfreitagmittag (13/14.4.) hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Textilgeschäfts am Kappenberger Damm auf. Die Einbrecher entwendeten eine Registrierkasse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag sowie mehrerer Bekleidungsstücke.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nutzen auf Kipp stehendes Fenster – Trolli mit Schulbüchern entwendet

Unbekannte drangen in der Nacht zum Karfreitag (14.4.) durch ein auf Kipp stehendes Fenster in ein Reihenhauses an der Peter-Wust-Straße ein. Sie durchsuchten Behälter und Schränke in der Wohnung. Die Einbrecher nahmen einen schwarzen Trolli Aktenkoffer der Marke Samsonite mit. In dem Koffer befanden sich Schulbücher. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am frühen Samstagmorgen, den 15.04.2017, 01.00 Uhr, wurde ein 28-jähriger PKW-Fahrer aus Köln mit seinem Fahrzeug im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Friedrich-Ebert-Str. i.H. des Friedrich-Ebert-Platzes angehalten. Die kontrollierenden Beamten stellten dabei Alkoholgeruch in der Atemluft des 28-jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Daraufhin wurde der Fahrer zu einer Polizeidienststelle gebracht, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt mit dem PKW wurde ihm untersagt. Darüberhianus wurde dem 28-jährigen das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Nachbarn melden Einbrecher und verhindern dadurch eine Hausbesetzung

Am Karfreitagmorgen (14.4., 07:40) bemerkten Nachbarn 4 junge Männer, die sich in einem unbewohnten Haus am Fitzmauriceweg aufhielten. Sie meldeten die vermeintlichen Einbrecher der Polizei. Als die alarmierten Polizisten vor Ort eintrafen, flüchteten die Männer über den Boelckeweg in Richtung Lindberghweg. 3 Täter versteckten sich im dort angrenzenden Waldstück, wo sie von den Beamten festgenommen wurden.

Am Tatort Fitzmauriceweg entdeckten die Ermittler nicht nur Rucksäcke mit Einbruchswerkzeug und Proviant. Die Täter hatten bereits Bettlaken mit Hinweisen auf eine erfolgreiche Hausbesetzung bemalt und in unterschiedlichen Räumen deponiert.

Die jungen Männer im Alter von 21 und 23 Jahren aus Münster und Bottrop konnten nach erkennungsdienstlicher Behandlung die Polizeiwache verlassen. Sie müssen sich wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung in einem Strafverfahren verantworten.

———————-
Münster
———————-
Betrunkene Radfahrerin stürzt und fährt entgegen gut gemeinten Ratschlägen weiter

Am späten Donnerstagabend (13.4., 23:40 Uhr) fuhr eine 56 jährige Radfahrerin auf dem Gremmendorfer Weg in Richtung Angelmodde. In Höhe des Angelmodder Weg kam sie aufgrund ihres Alkoholkonsums zu Fall und lag neben ihrem Rad auf der dortigen Rasenfläche. Zeugen halfen der unverletzten Frau wieder auf die Beine und versuchten, sie von der weiteren Benutzung des Fahrrads abzuhalten.

Die wohlmeinenden Ermahnungen ignorierte die Münsteranerin und fuhr mit dem Rad zurück in Richtung Albersloher Weg. Am Gustav-Tweer-Weg war die Fahrt dann endgültig zu Ende. Polizisten stoppten die Angetrunkene, der fällige Alko-Test zeigte einen Wert von 1,9 Promille.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
19.04.2017
———————-
Die Messstellen lagen bis Redaktionsschluss nicht vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Gemeldete Einbrüche

Ort: Steinfurt, Burgsteinfurt, Stegewaldstraße Studentenwohnheim, Erdgeschoss Zeit: Samstag, 15.04.2017, 12.00 Uhr bis Sonntag,16.04.2017, 23.00 Uhr Durch eine auf Kipp stehende Terrassentür stiegen der oder die Täter ein, das Appartement wurde durchsucht, ein Laptop und drei minderwertige Uhren wurden entwendet.

Spurensuche im Raum. Zeugen melden sich unter 02551/ 15 – 4115.

Ort: Steinfurt, Timmerkamp, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Donnerstag 13.04.2017, 16.00 Uhr bis Samstag, 15.04.2017, 14.00 Uhr Unbekannte Täter hebelten die Seitentür zum Wohnhaus auf. Die Täter durchwühlten Schranke und öffneten Schubladen im Erdgeschoss und im Obergeschoss. Entwendet wurden zwei Softairpistolen. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02551/ 15 – 4115.

Ort Steinfurt, Timmerkamp, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Sonntag, 09.04.2017, 18.00 Uhr bis Freitag, 14.04.2017, 20.00 Uhr Unbekannte Täter versuchten die Eingangstür zum Wohnhaus aufzuhebeln.

Dieses misslang. Die Täter konnten die Tür nicht öffnen. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02551/ 15 – 4115.

Ort: Ibbenbüren, Nordstraße, Lebensmittelgeschäft – Kiosk Zeit: Sonntag, 16.04.2017, 02.20 Uhr Ein bislang unbekannter Täter schlug um 02.20 Uhr ein Loch in die Glasscheibe der Eingangstür zum Geschäft. In der Hoffnung, dass sich von innen ein Schlüssel in der Tür zum Verkaufsraum befinden würde, griff der Einbrecher durch das Loch. Der Schlüssel war abgezogen, die Tür ließ sich nicht aufsperren Durch die Geräusche wurde ein Zeuge geweckt, der sofort zur Eingangstür ging und sich bemerkbar machte. Der Täter brach ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315.

Ort: Emsdetten, Paula-Modersohn-Becker-Straße, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Sonntag, 16.04.2017, 00.30 Uhr bis 04.30 Uhr Unbekannte Täter versuchte die Haustür aufzuhebeln. Der Versuch scheiterte. Die Haustür wurde dabei beschädigt. Am Nachbarhaus wurden gleichartige Werkzeugspuren an der Haustür festgestellt.

Offensichtlich wollte der Täter auch in dieses Haus einbrechen. Auch hier blieb es bei einem Versuch. Zeugen melden sich bitte unter 02572/9306 – 4415.

Ort: Emsdetten, Münsterkamp, Mehrparteienhaus, Hochparterre Zeit: Montag, 10.04.2017, 18.45 Uhr bis Dienstag, 11.04.2017 Unbekannte Einbrecher versuchten von der Rückseite des Gebäudes die elektrische Rolllade hochzuschieben. Dabei wurde die Rolllade beschädigt. Zeugen melden sich unter Telefonnummer 02572/9306 – 4415.

Ort: Emsdetten Dannenkamp, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 14.04.2017, 13.00 Uhr bis Samstag, 15.04.2017, 09.00 Uhr Unbekannte Täter versuchten von der Rückseite des Gebäudes ein Fenster aufzuhebeln. Bei diesem Versuch splitterte die Fensterscheibe. Der oder die Täter brachen ihr Vorhaben ab. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02572/9306 – 4415.

Ort: Hopsten, Kettelerstraße, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 07.04.2017, 13.30 Uhr bis Samstag, 15.04.2017, 15.15 Uhr Während die Hausbewohner in Urlaub waren, versuchten unbekannte Täter die Terrassentür im Gartenbereich aufzuhebeln. Dieses gelang trotz mehrmaligen Ansetzens nicht. Danach hebelten die Täter ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Alle Räume wurden durchsucht. Entwendet wurde Bargeld, Digitalkamera und diverse Schmuckstücke. Spurensuche im Objekt. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315.

Ort: Hörstel, Riesenbeck, Im Lerchengrund Zeit: Donnerstag, 13.04.2017, 18.00 Uhr bis Dienstag, 18.04.2017, 06.00 Uhr Unbekannte Täter entwendeten aus verschiedenen Lastkraftwagen, die auf einem Firmengelände abgestellt waren, diverse Werkzeuge. Das Firmengelände ist umzäunt und nicht für jedermann zugänglich. Bei den entwendeten Werkzeugen handelt es sich in erster Linie hochwertige Maschinen der Marke Stihl im Wert von mehreren tausend Euro. Die Täter haben vermutlich ein Fahrzeug benutzt, um die Beute abzutransportieren.Spurensuche durchgeführt, Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215.

Ort: Greven, Bismarckstraße, Supermarkt Zeit: Montag, 17.04.2017, 00.40 Uhr bis 00.45 Uhr Ein unbekannter Täter gelangte durch eine eingeschlagene Glastür in den Verkaufsraum. Hier hielt er sich nur kurz auf und entwendete aus der Spirituosenabteilung eine unbekannte Anzahl an Flaschen. Spurensuche erfolgte. Zeugen melden sich bitte unter Telefonnummer 02571/ 928 – 4455.

Ort: Mettingen, Wiehe, Wieher Kirchweg, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 14.04.2017, 09.00 Uhr bis Samstag, 15.04.2017, 10.00 Uhr Unbekannte Täter schlugen die Scheibe der rückwärtigen Terrassentür ein und öffneten diese. Im Gebäude durchsuchten die Täter alle Räume und öffneten Schränke und Schubladen. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang noch nicht fest. Spurensuche wurde durchgeführt. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05451/ 591 – 4315.

Ort: Hörstel, Bevergern, Papenhoek, Einbruchversuch in eine Postfiliale Zeit: Freitag, 14.04.2017, 01.15 Uhr Unbekannte Täter versuchten, die Eingangstür zur Filiale aufzuhebeln. Dieses gelang ihnen nicht. Danach versuchten sie, den Schließmechanismus zu manipulieren. Die Tür konnten die Einbrecher aber nicht öffnen. Eine Hausbewohnerin wurde von den Geräuschen geweckt und schaute nach dem Rechten. Sie hört allerdings nur, wie ein Fahrzeug wegfuhr. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215.

Ort: Rheine, Auf dem Thie, Einbruch in ein Geschäft Zeit: Samstag, 15.04.2017, 16.00 Uhr bis Dienstag, 18.04.2017, 09.45 Uhr Unbekannte Täter manipulierten den Schließzylinder der Eingangstür und konnten so die Tür öffnen. Aus der Auslage entwendeten sie etwa 30 bis 35 Uhren. Der Beuteschaden beträgt etwa 1500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215.

Ort: Rheine, Innenstadt, Münsterstraße, Einbruch in ein Geschäft Zeit: Samstag, 15.04.2017, 16.00 Uhr bis Dienstag, 18.04.2017, 08.45 Uhr Unbekannte Täter manipulierten den Schließzylinder der Eingangstür und konnten so die Tür öffnen. Alle Räumlichkeiten des Geschäftes wurden durchsucht. Aus der Kasse wurde ein geringer dreistelliger Betrag entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215.

Ort: Altenberge, Waltrup, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Samstag, 15.04.2017, 18.30 bis 23.40 Uhr Unbekannte Täter hebelten ein doppelflügiges Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu den Wohnräumen. Alle Räume wurden durchsucht. Schränke geöffnet und Schubladen durchsucht. Vier Goldmünzen, Schmuckstücke und eine Geldbörse wurden entwendet. Spurensuche im Objekt. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02572/9306 – 4415.

Ort: Lengerich Antrup, Firmeneinbruch Zeit: Donnerstag, 13.04.2017, 19.00 Uhr bis Freitag, 14.04.2017, 08.45 Uhr Unbekannte Täter versuchten, eine Stahltür, die zu einer Firma gehört, aufzuhebeln. Die Tür konnte jedoch nicht geöffnet werden. Danach schlugen sie ein Fenster ein und verschafften sich so Zutritt. Alle Räumlichkeiten wurden betreten. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Offensichtlich dieselben Täter durchsuchten in dem Gebäude weitere Büroräume, die zu einer anderen Firma gehören. Auch hier wurden alle Schränke durchsucht, es wurde ein vierstelliger Eurobetrag entwendet. Spurensuche, Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05481/ 9337 – 4515.

———————-
Greven-Reckenfeld
———————-
Widerstand/Körperverletzung

In der Nacht zum Montag (17.04.2017), gegen 03.00 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife auf der Fahrbahn der Grevener Landstraße eine stark alkoholisierte Frau. Nachdem die Beamten angehalten und die 40-Jährige angesprochen hatten, reagierte diese vollkommen uneinsichtig. Im Weiteren zeigte sie sich zunächst verbal sehr aggressiv, schließlich griff sie einen Beamten körperlich an.

Nur mit Mühe konnte die Frau beruhigt und zum Dienstwagen gebracht werden. Dabei wehrte sie sich weiterhin. Im Fahrzeug versuchte sie die Ordnungshüter zu treten und zu beißen. Zudem beleidigte sie die Polizisten fortwährend. Gegen die Frau wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen die Beamten sowie wegen Beleidigung und Nötigung eingeleitet.

———————-
Lengerich
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben am Donnerstagvormittag (13.04.2017) an der Ringeler Straße einen PKW beschädigt. Ein Autofahrer hatte seinen blauen VW-Polo um 10.00 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz abgestellt. Als er gegen 11.45 Uhr zurückkehrte, bemerkte sofort eine erhebliche Beschädigung. Der Wagen war im rechten oberen Bereich des Kotflügels eingedrückt worden. Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Westerkappeln
———————-
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Auf der Ibbenbürener Straße (L 501), an der Kreuzung „Am Lauhügel“, sind am Dienstagmorgen (18.04.2017) zwei PKW zusammengestoßen. Die Bilanz des Unfalls: Eine junge Frau aus Westerkappeln wurde schwer und zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Zudem wurden ein Baum und ein Zaun beschädigt. Um kurz vor 08.00 Uhr wollte eine 38-jährige Autofahrerin aus Westerkappeln, die auf der Straße Am Lauhügel unterwegs war, die vorfahrtberechtigte Landstraße 501 in Richtung Hollenbgers Hügel überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem PKW eines 27-jährigen Mannes aus Westerkappeln, der in Richtung Ibbenbüren fuhr. Die Fahrerin und der Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Die 24-jährige Beifahrerin des jungen Mannes, ebenfalls aus Westerkappeln, wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (13.04.2017), gegen 15:35 Uhr, wurde auf dem Parkplatz vor der Bäckerei Triffterer auf der Bahnhofstraße beim Ausparken ein grauer VW Touran beschädigt. An dem Touran entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelblauen oder schwarzen Kleinwagen mit einem Kennzeichen aus Steinfurt und der Zahl 230. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Verkehrsunfall

Im Kreuzungsbereich Bergeshöveder Straße/Brahmsstraße hat sich am Montag (17.04.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Um kurz nach 17.00 Uhr war ein 34-jähriger Autofahrer aus Ibbenbüren auf der verkehrsberuhigten Bergeshöveder Straße unterwegs. Er fuhr auf die Kreuzung Brahmsstraße zu, auf der sich mittig eine Bauminsel befindet. Beim Linksabbiegen, links an dem Baum vorbei, kam es zur Kollision mit einem Motorradfahrer. Der 16-jährige Fahrer des Kleinkraftrades stürzte auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen aus Hörstel zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Sachschäden werden auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Ibbenbürener Straße (L 591) ist am Montagvormittag (17.04.2017) ein PKW mit einem Fahrrad kollidiert. Dabei erlitt der 59-jährige Radfahrer aus Hagen schwere Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in ein Osnabrücker Krankenhaus. Der 62-jährige Autofahrer aus Ostbevern erlitt einen Schock. Den Angaben zufolge waren der PKW-Fahrer und der Radfahrer gegen 11.00 Uhr beide in Richtung Brochterbeck gefahren. Am Ende der Mehrzweckspur, in Höhe eines linksseitigen Verbindungsweges, kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zur Kollision. Der PKW kam anschließend von der Fahrbahn ab. Die Sachschäden werden auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Emsdetten
———————-
Brandursachenermittlungen aufgenommen

Aus bislang unbekannter Ursache brannte es in einem Anbau eines Mehrfamilienhauses am Grevener Damm. Die Flammen griffen auf einen Balkon über und erreichten so den Unterbau des Daches. Durch die Hitzentwicklung wurden Fenster eines Nachbargebäudes beschädigt. Alle Hausbewohner konnten das Gebäude rechtzeitig unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr Emsdetten konnte den Brand löschen. Der Sachschaden wird auf mehrere 10.000EUR geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Ein 6-jähriges Kind aus Greven war in Begleitung einer erwachsenen Person zu Fuß auf dem Gehweg der Emsdettener Straße unterwegs in Gehrichtung Innenstadt. Etwa in Höhe der Grimmstraße rannte das Kind unvermittelt auf die Fahrbahn. Eine in Richtung Reckenfeld entgegenkommende 49-jährige Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß. Das Kind verletzte sich dabei am Kopf und wurde zur Behandlung und weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zudem entstand an dem Pkw geringer Sachschaden.

Verkehrsunfallflucht, Zeugenaufruf Rheine, Kreisverkehr Surenburgstraße, Elter Straße Samstag, 15.04.2017, 17:30 Uhr

Ein 9-jähriger Junge aus Rheine befuhr mit seinem BMX-Rad den Kreisverkehr an der genannten Örtlichkeit. Beim Queren der Elter Straße wurde der Junge von einem Pkw erfasst und mitsamt seinem BMX- Rad auf die Fahrbahn geschleudert. Er wurde dadurch leicht verletzt.

Der Pkw- Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei bittet um ergänzende Zeugenhinweise unter 05971-938-0.

———————-
Lienen
———————-
Brand eines kleinen Fachwerkhauses

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein freistehendes, zurzeit unbewohntes, kleines Fachwerkhaus im Außenbereich von Lienen in Brand. Das Haus brannte komplett nieder.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt nach ersten Schätzungen im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Steinfurt
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall eines Kradfahrers

Ein 47jähriger Mann aus Mettingen befuhr mit seinem Motorrad die Ibbenbürerner Straße in Richtung Mettingen. In Höhe des Höveringhausener Kirchwegs kam er aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort aufgestellten Verkehrszeichen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb er an der Unfallstelle. Hinweise auf die Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers liegen zum derzeitigen Erkenntnisstand nicht vor.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Ein 27jähriger Pkw Fahrer kommt mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Baum. Der Pkw gerät daraufhin in Brand. Der Fahrer des Pkw wird durch Zeugen leicht verletzt neben dem Pkw angetroffen. Während der Unfallaufnahme stellen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein durchgeführter Alko Test ergibt 2,54 Promille. Daraufhin wird bei dem Fahrer eine Blutprobe angeordnet. Neben der Sicherstellung des Führerscheins wird ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen in Steinfurt Donnerstag, 13.04.2017, gegen 18:15 Uhr Steinfurt, Tecklenburger Straße, L559, Bauernschaft Hollich, außerhalb geschlossener Ortschaft Eine 20jährige Pkw-Fahrerin aus Borghorst fuhr in Burgsteinfurt auf der Tecklenburger Straße in Richtung Borghorst und kollidierte in der Bauernschaft Hollich beim Linksabbiegen mit dem ihr entgegen kommenden Pkw einer 45jährigen Frau aus Ahaus. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der Ahauserin gegen einen an der Einmündung wartenden Pkw einer 63jährigen Borghorsterin geschleudert. Die beiden 20 und 45jährigen Damen wurden schwer, die 63jährige Dame leicht verletzt. Zwei Rettungswagen und eine Notärztin waren vor Ort im Einsatz, ebenso ein Zug der Feuerwehr Steinfurt und ein Mitarbeiter des Bauhofes Steinfurt. Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf mehrere 10.000EUR geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Albersloh
———————-
Papier in Turnhalle angezündet

Unbekannte Personen drangen zwischen Sonntagmorgen und Dienstag, 18.4.2017, 7.00 Uhr, in die Turnhalle an der Straße Wersetal in Albersloh ein. Der oder die Täter zündeten an mehreren Stellen Papier an und ließen dieses auf den Hallenboden fallen. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen in den letzten Tagen verdächtige Personen auffielen. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Eingebrochen und rumgeschmiert

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Samstag in eine Lagerhalle auf der Straße Auf dem Toelen in Ahlen ein. Dort gelangten sie an Lackspray, mit dem sie dort stehende Verkaufsanhänger und einen Transporter besprühten. Des Weiteren beschmierten der oder die Täter eine Zugmaschine, die auf dem Gelände stand. Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich zwischen Samstagabend und Sonntag, 16.4.2017, 10.45 Uhr, auf der Nelly-Sachs-Straße in Everswinkel ereignete. Der Fahrer eines vermutlich weißen Fahrzeugs fuhr gegen einen auf dem Parkstreifen stehenden schwarzen VW Polo. Trotz eines Schadens fürchtete der Unbekannte vom Unfallort. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Nächtliche Randalierer an Schule

In der Nacht zu Sonntag, 16.4.2017, randalierten vermutlich mehrere unbekannte Täter in Ostbevern. An einer Schule an der Straße Hanfgarten beschädigten sie mehrere Scheiben und nahmen in den Räumen aufgehängte Feuerlöscher an sich. Diese warfen die Täter anschließend in die Bever. Des Weiteren brachen die Unbekannten in eine Turnhalle an der Schulstraße ein. Hier verteilten sie mehrere Sportgeräte vor dem Gebäude und stahlen vier Feuerlöscher. Einen davon entleerten die Randalierer in der Nähe und ließen ihn liegen.

Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Freckenhorst
———————-
Graffitis gesprüht

Unbekannte Personen sprühten in der Nacht zu Sonntag, 16.4.2017 mehrere Graffitis in Warendorf und Freckenhorst.

An der Warendorfer Südstraße beschmierten sie einen Getränkemarkt und an der Straße Böckers Kamp in Freckenhorst ein Carport. Auf der Gänsestraße besprühten der oder die Täter weitere Schriftzüge auf Gehwege, Gullideckel und Laternenmasten. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Schlägerei vor Lokal

Am Sonntag, 16.4.2017, griffen Unbekannte gegen 6.00 Uhr einen Mann an, der sich vor einem Lokal an der Wallpromenade in Warendorf aufhielt. Der 28-jährige Warendorfer sprach mit einem ihm bekannten 23-jährigen Warendorfer, der mit einer Gruppe unterwegs war. Plötzlich schlugen fünf oder sechs Männer aus dieser Gruppe auf den 28-Jährigen und seinen 29-jährigen Begleiter ein. Bei dem Angriff verletzten die Täter beide Männer, so dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Beelen
———————-
Versuchter Einbruch in eine Tankstelle

Zwei bislang unbekannte Täter versuchten am Dienstag, 18.04.2017, zwischen 00:49 Uhr und 01:12 Uhr in eine Tankstelle auf der Warendorfer Straße in Beelen einzubrechen. Beim Versuch, die an der Außenseite des Gebäudes angebrachte Alarmanlage außer Betreib zu setzen, lösten sie den Alarm aus. Daraufhin flüchteten sie in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die beiden Täter hatten eine normale Statur, waren bekleidet mit einer hellen Hose, hellen Jacke und Kapuzenpullover. Beide hatten ihr Gesicht vermummt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen erlitten am Sonntag, 16.04.2017, gegen 10:40 Uhr, ein 86-jähriger Albersloher und seine 83-Jährige Ehefrau bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Landstraße 585 von Albersloh in Richtung Drensteinfurt ereignete.

Der 86-Jährige war mit einem Peugeot von Albersloh in Richtung Drensteinfurt unterwegs. In einer S-Kurve kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine Ackerfläche neben der Fahrbahn. Bei dem Unfall wurden der 86-Jährige und seine Ehefrau leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

Bei dem Unfall liefen Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr aufgenommen wurden. Das Fahrzeug wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5.200,- Euro.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in ein Telekommunikation Geschäft

Am 16.04.2017, um 01.45 Uhr verschafften sich unbekannte Personen gewaltsam über das Dach, Zutritt zu einem Telekommunikation Geschäft im Fachmarktzentrum Aue-Park In der Geist in Oelde. Angaben zum Diebesgut können zurzeit nicht gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Oelde, Telefonnummer 02522-9150, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Versuchter Raubüberfall auf einen Verbrauchermarkt

Am 15.04.2017, um 21.55 Uhr schlug ein bisher unbekannter Täter mit einer Axt ein vergittertes Fenster im Bereich des Tresorraumes eines Verbrauchermarktes auf der Straße Grevenbrede in Beckum ein. Eine dort befindliche Mitarbeiterin des Verbrauchermarktes flüchtete durch einen Zwischenraum in den Verkaufsladen (Kassenbereich). Der Täter versuchte zunächst mit seiner Axt eine ins Schloss gefallene Tür einzuschlagen, was jedoch mißlang. Daraufhin flüchtete er, ohne Beute, an den Kassen vorbei über den Haupteingang nach draußen. Zeugen konnten beobachten, dass kurz nachdem dieser hinter dem Gebäude verschwand, ein silberfarbener Mercedes, vermutlich C-Klasse, sich mit hoher Geschwindigkeit vom Gelände entfernte. Dabei überholte der Pkw mehrere Fahrzeuge. Zu Anzahl der Insassen konnten keine Angaben gemacht werden.

Beschreibung: ca. 2m groß, kräftige Statur, auffallend dicke Augenbrauen, helle Hautfarbe, bekleidet mit schwarzer Jeans, schwarze Sweatshirtjacke mit Kapuze, trug eine schwarze Maske,sprach akzentfrei deutsch und hielt einen silberfarbenen Gegenstand in seiner Hand (gegebenenfalls eine Schusswaffe) Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen(zur Person oder/und dem Pkw) gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Tatzeit vom 14.04.2017, 15.00 Uhr bis zum 15.04.2017, 19.30 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der von-Nagel-Straße in Sassenberg ein. Dort wurden alle Räumlichkeiten nach Diebesgut durchsucht.

Bisher können keine Angaben zu entwendeten Gegenständen gemacht werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Nach Einbruch PKW geraubt

Eine unliebsame Überraschung erlebte am Samstag, 15.04.2017, eine 69-jährige Frau aus Telgte bei der der Rückkehr zu ihrem Wohnhaus.

Die 69-Jährige hatte gegen 10:30 Uhr ihr Wohnhaus an der Bockhorner Heide in Telgte verlassen und war gegen 11:50 Uhr zurückgekehrt. In diesem Zeitraum waren drei unbekannte Täter gewaltsam in das Wohnhaus der Frau eingedrungen und hatten dieses durchsucht.

Offensichtlich durch die Rückkehr der Bewohnerin überrascht, flüchteten die Täter mit einem PKW Ford Mondeo und verursachten auf der Zufahrt zum Wohnhaus einen Unfall mit dem PKW der Hauseigentümerin. Bei diesem Unfall wurde der Mondeo so schwer beschädigt, dass der Mondeo nicht mehr fahrbereit war.

Die drei Täter zerrten anschließend die 69-jährige Frau aus ihrem eigenen PKW und flüchteten mit diesem PKW Mercedes in Richtung Bundesstraße 51. Die 69-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Auf der Bundesstraße 51 im Bereich Telgte verursachten die Täter auf der Flucht einen Verkehrsunfall bevor sie über die Bundesstraße 51 in weiter Richtung Münster flüchteten.

Sofort eingeleitete, intensive Fahndungsmaßnahmen der Polizei, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war, verliefen bislang negativ.

Am Tatort ließen die Täter den beschädigten Ford Mondeo zurück. An dem Mondeo waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Die drei Täter waren alle etwa 25-30 Jahre alt, trugen dunkle Kleidung und hatten eine dunkle Haarfarbe. Vermutlich handelt es sich bei den Täter um Osteuropäer.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Fußballanhänger verhielten sich weitestgehend friedlich

Die zum Fußballspiel der Regionalliga West zwischen Rot-Weiß Ahlen und Alemania Aachen am Samstag, 15.04.2017, angereisten Anhänger verhielten sich weitestgehend friedlich. Das Spiel verfolgten etwa 950 Zuschauer. Unter den Aachener Zuschauern waren etwa 80 Problemfans, die ihre Mannschaft unterstützten. Die Polizei hatte ein Aufeinandertreffen rivalisierender Ultra-Gruppierungen mit Unterstützung geschlossener Einheiten verhindert. Bei der Abreise kam es aufgrund einer erfolgten Personalienfeststellung zu einer Rangelei zwischen Aachener Anhängern und Polizeikräften, wodurch sich die Abreise der Gästefans um etwa eine Stunde verzögerte. Eine Person wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Eine Beamtin wurde durch einen Gästefan beleidigt. Gegen drei Fans werden Strafanzeigen wegen Widerstandes sowie Beleidigung erstattet.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Sachbeschädigungen auf Baustellengelände

In der Zeit von Donnerstagabend bis Dienstagmorgen beschädigten noch unbekannte Täter auf einem Baustellengelände an der Hamminkelner Straße den Baukran, so dass dieser nicht mehr funktionstüchtig war. Zudem beschmierten die Täter den Innenraum des Krans, den Innenraum eines Containers und die Fassade des Gebäudes mit Farbe. Der Gesamtschaden wird auf ca. 11.500 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990)

———————-
Vreden
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Montagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 22.20 Uhr auf der Straße Master Esch einen 18-jährigen Autofahrer aus Vreden. Da dieser anhand eines Testergebnisses unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 18-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot.

Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für den Arzt und die Blutuntersuchung.

———————-
Ahaus
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte einen 63-jährigen Autofahrer aus Ahaus an dessen Wohnanschrift. Dieser hatte zuvor (ca. 13.05 Uhr) die Fuistingstraße befahren und stand nach Angaben einer Zeugin offenbar unter Alkoholeinfluss. Da dies auch durch die Beamten festgestellt wurde, leiteten diese ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten Blutproben.

———————-
Ahaus-Wüllen
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00:30 Uhr auf dem Düwing Dyk einen 30-jährigen Autofahrer aus Stadtlohn. Da dieser zu viel Alkohol getrunken hatte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Pfarrhaus

In der Nacht zum Donnerstag brachen noch unbekannte Täter in das Pfarrhaus der ev. Kirchengemeinde an der Heidener Straße ein. Im Gebäude hebelten der oder die Täter mehrere Türen und Behältnisse auf. Sie fanden dabei auch den Tresorschlüssel und entwendeten aus diesem Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch auf der Schuckertstraße

In der Nacht zum Freitag durchtrennten Einbrecher den Maschendrahtzaun eines Betriebsgeländes an der Schuckertstraße. Auf dem Gelände hebelten sie die Tür eines Lagerraums auf und entwendeten mehrere Sätze Autoreifen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Einbrecher entwenden PC-Monitor

In der Zeit von Donnerstag, 18.30 Uhr, bis Samstag, 09.30 Uhr, warfen Einbrecher mit einem Stein eine Schaufensterscheibe eines Geschäftes am Butenwall ein und entwendeten einen Computer-Monitor. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Montagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 22.20 Uhr auf der Ahauser Straße einen 38-jährigen Autofahrer aus Borken. Da dieser zu viel Alkohol getrunken hatte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Samstag hebelten Einbrecher gegen 04.15 Uhr die Eingangstür einer Spielhalle am Borkener Damm auf und gelangten so in das Gebäude. In der Spielhalle brachen der oder die Täter mehrere Geldspielautomaten auf und entwendeten Bargeld. Die Beutehöhe stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Montag hebelten Einbrecher gegen 03.15 Uhr ein Fenster einer Spielhalle an der Jakobistraße auf und gelangten so in das Gebäude. In der Spielhalle brachen der oder die Täter mehrere Spielautomaten auf. Die Beutehöhe stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Party nach Schlägereien beendet

Am Samstagabend wurde die Polizei gegen 21.50 Uhr zum Hemdener Saal gerufen – der Melder hatte von tumultartigen Auseinandersetzungen gesprochen.

Als die Beamten kurz darauf eintrafen, sahen sie, dass ein auf dem Boden liegender Mann durch mehrere Personen getreten wurde. Als die Täter den Streifenwagen erblickten, ließen sie von dem Geschädigten ab und flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Der 17-jährige Geschädigte aus Bocholt war leicht verletzt worden, eine ärztliche Versorgung lehnte er ab. Zwei weitere Geschädigte aus Bocholt (20 und 21 Jahre alt), gaben an, von einem Täter plötzlich angegriffen und geschlagen worden zu sein. Die Auseinandersetzung habe sich vom Toilettenbereich bis zur Tanzfläche verlagert und die Situation sei dann derart eskaliert, dass mehrere Personen sich im, vor und neben dem Saal Schlägereien lieferten. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt.

Die Geburtstagsparty wurde durch die Polizei beendet – die Veranstalter waren angesichts der Vorfälle einverstanden und die Situation beruhigte sich daraufhin wieder.

Die Polizeibeamten blieben noch vor Ort und gegen 22.40 Uhr gaben mehrere Zeugen Hinweise auf den möglichen Hauptbeschuldigten der Auseinandersetzungen. Dieser, ein 16-jähriger in Bocholt wohnhafter Jugendlicher, saß augenscheinlich stark alkoholisiert vor der Halle. Ausweispapiere hatte er nicht dabei, sodass er mit zur Wache genommen werden sollte. Dort wollte ihn sein Vater abholen und die Identität bestätigen.

Der torkelnde Jugendliche wurde zunehmend aggressiver und weigerte sich, der Anordnung der Beamten Folge zu leisten. Zudem schlug er nach dem Beamten und entriss diesem das Notizbuch und den Kugelschreiber. Der Beamte überwältigte den Jugendlichen, der dann mit zu Wache genommen und dort in die Obhut seines Vaters übergeben werden konnte. Zuvor wurden ihm durch einen Arzt Blutproben entnommen, da er unter Alkohol- und vermutlich auch unter Drogeneinfluss stand.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Dienstag hebelten Einbrecher gegen 03.45 Uhr ein Fenster einer Spielhalle an der Bahnhofstraße auf und gelangten so in das Gebäude. In der Spielhalle brachen der oder die Täter mehrere Geldspielautomaten auf und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
18-jähriger Fahrradfahrer hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Freitag befuhr ein 18-jähriger Fahrradfahrer die Pollstiege aus Richtung Europaplatz kommend. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit und Schlangenlinie. Den vierspurigen (bevorrechtigten) Nordwall überquerte er ohne abzubremsen und geriet kurz darauf beim Abbiegen auf die Hermannstraße stark ins Straucheln. Anschließend stellte er das Fahrrad auf der Fahrbahn der Hermannstraße ab und ging zu Fuß weiter.

Kurz darauf wurde er durch Polizeibeamte angehalten und kontrolliert. Da der 18-Jährige stark unter Alkoholeinfluss stand, leiten die Beamten ein Strafverfahren ein. Auf der Wache entnahm ein Arzt dem Beschuldigten eine Blutprobe.

Das Fahrrad wurde wegen Diebstahlsverdacht sichergestellt.

———————-
Bocholt
———————-
Schläger verletzt 18-Jährigen

In der Nacht zum Dienstag gerieten fünf junge Männer aus Bocholt gegen 02.45 Uhr nach einem Diskothekenbesuch in einen Streit mit ca. vier bis sieben jungen Männern. Im Zuge des Streites gaben die fünf Bocholter nach und machten sich auf den Heimweg. Auf dem Weg zu ihren Fahrrädern, die an der Ecke Ravardistraße/Rebenstraße standen, wurden sie allerdings weiter durch die Täter provoziert und auch gestoßen. Auch als die fünf jungen Männer über die Meckenemstraße in Richtung Kino fuhren, rannten die Täter zumindest teilweise hinterher. Einer der Täter trat gegen das Fahrrad eines 18-jährigen Bocholters, sodass dieser zu Boden stürzte und mit dem Gesicht auf dem Boden aufschlug. Der Täter trat noch auf den am Boden liegenden Mann ein, konnte aber durch die Begleiter des 18-Jährigen von weiteren Schlägen und Tritten abhalten werden.

Die Täter entfernten sich, als die Geschädigten die Polizei riefen.

Das Alter der Täter wird auf ca. 18 Jahre geschätzt. Die beiden Haupttäter werden zudem wie folgt beschrieben:
1. Ca. 175 cm groß, blond, blaue Augen, dunkle Jacke, Cap
2. Ca. 170 cm groß, braun-blonde Haare Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Männer schlagen aufeinander ein

Am Sonntagmorgen wurde der Polizei gegen 01.50 Uhr eine heftige Schlägerei zwischen zwei Männern auf der Brinkstraße gemeldet. Die Beamten trafen kurz darauf am Einsatzort ein und konnten die beiden aggressiven und stark alkoholisierten Männer nur mit Mühe trennen. Es handelt sich einen 32-jährigen Mann aus Polen und einen Borken wohnhaften 33-jährigen Mann, ebenfalls Pole.
Aufgrund der Sprachbarriere konnte der Sachverhalt mit den beiden Männern nicht geklärt werden. Mit Hilfe einer Zeugin konnte lediglich in Erfahrung gebracht werden, dass die beiden Männer vermutlich Bekannte oder gar Verwandte sind. Der Grund des Streits konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Der 32-Jährige erlitt bei der Schlägerei Gesichtsverletzungen, die im Borkener Krankenhaus behandelt wurden. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und erteilten dem 33-Jährigen einen Platzverweis, dem dieser auch nachkam.

———————-
Raesfeld
———————-
Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Sonntag wollte ein 22-jähriger Autofahrer aus Raesfeld gegen 23.30 Uhr von der Straße Schwietering nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 28-jährigen Fahrradfahrerin aus Raesfeld, die den Radweg in Richtung B70 befahren hatte. Die 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen und der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Montag, 09.15 Uhr, drangen Einbrecher durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus in der Kreuzstraße ein. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Räume. Angaben über die mögliche Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 12.30 Uhr, warfen Einbrecher mit einem Stein die Scheibe der Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße Feldkamp ein. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Räume. Angaben über die mögliche Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Autofahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Freitag befuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Borken gegen 06.15 Uhr die Borkener Straße. Ausgangs einer Linkskurve kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Straßenbaum.

Der 20-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 9.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Weiterer Einbruch auf der Alexander-Fleming-Straße

In der Zeit von Freitag, 20.30 Uhr, bis Samstag, 02.20 Uhr, kam es auf der Alexander-Fleming-Straße zu einem weiteren Einbruch in ein Wohnhaus. Der oder die Täter hatten eine Kellertür und eine Verbindungstür aufgebrochen und mehrere Räume durchsucht. Konkrete Angaben zur möglichen Diebesbeute liegen noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Junge Frau Opfer von Telefonbetrügern

Am 28.03.17 berichteten wir über eine Telefonbetrugsmasche, bei der sich die Täter als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3597708).

Am Samstag wurde eine 21-jährige Bocholterin Opfer der Betrüger.

Sie fiel auf den Trick herein und überwies mehrere Hundert Euro an die Täter. Zudem erwarb sie bei iTunes Gutscheine für mehrere Hundert Euro und teilte den Tätern die Codes mit.

———————-
Rhede
———————-
Brand einer Maschinenhalle

Am Freitag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 12.40 Uhr wegen des Brandes in einer Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes an der Hauptstraße alarmiert.

Bei dem 54-jährigen Landwirt bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Das Feuer verursachte einen Sachschaden, der auf ca. 50.000 Euro geschätzt wird. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Ermittlungen der Kripo zur Ursache dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Alexander-Fleming-Straße

In der Zeit von Freitag, 09.50 Uhr, bis Samstag, 13.30 Uhr hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses an der Alexander-Fleming-Straße auf und durchsuchen mehrere Räume. Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Alkoholisierte Autofahrerin kam von der Straße ab

Am Freitag befuhr eine 45-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn gegen 17.05 Uhr die Barloer Straße in Richtung Rhede. Im Verlauf einer Linkskurve verlor sie in Höhe der Straße „Bocholter Diek“ die Kontrolle über ihren Pkw und kam nach links von der Straße ab. Der Pkw kam auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand. Die 45-Jährige erlitt leichte Verletzungen, an dem Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 8.000 Euro. Da sie unter Alkoholeinfluss stand, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Rhede
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 15.55 Uhr auf der Straße „Im Ortbruch“ einen 16-jährigen Motorrollerfahrer aus Rhede. Dabei stellte sich heraus, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Rollers (25 km/h) durch technische Veränderungen deutlich heraufgesetzt worden war. Somit war die Mofa-Prüfbescheinigung des Jugendlichen nicht mehr ausreichend – er hätte eine Fahrerlaubnis besitzen müssen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein – auch gegen den Halter des Motorrollers.

———————-
Ahaus
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 22.15 Uhr auf der Heeker Straße einen 16-jährigen Motorrollerfahrer aus Heek-Nienborg. Dabei stellte sich heraus, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Rollers (25 km/h) durch technische Veränderungen deutlich heraufgesetzt worden war. Somit war die Mofa-Prüfbescheinigung des Jugendlichen nicht mehr ausreichend – er hätte eine Fahrerlaubnis besitzen müssen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Gronau
———————-
Ostermarsch zur Urananreicherungsanlage verlief friedlich

Am 14.04.2017, fand im Zeitraum von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr, der alljährliche Ostermarsch statt. Nach einer Auftaktkundgebung am Bahnhof in Gronau setzte sich gegen 14 Uhr ein Aufzug in Richtung Urananreicherungsanlage in Bewegung. Der Aufzug ging über die Bahnhofstraße, Neustraße, Gildehauser Straße, Kaiserstiege, Opelstraße und Röntgenstraße bis zum Haupttor der Urananreicherungsanlage. Dort fand die Abschlusskundgebung mit weiteren Redebeiträgen statt. Es wurden themenbezogene Fahnen und Banner mitgeführt. Gegen 16:30 Uhr wurde die Kundgebung beendet. Die Versammlung verlief friedlich. Es kam zu keinerlei Störungen. Es nahmen bis zu 250 Personen teil.

———————-
Bocholt
———————-
Tankstelle überfallen

Am Freitagabend, um 21:39 Uhr,betraten zwei mit Sturmhauben maskierte männliche Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Gronauer Straße in Gronau-Epe. Einer der Täter forderte den allein anwesenden 18-jährigen Kassierer unter Vorhalt einer Pistole zur Herausgabe der Tageseinnahmen auf. Der zweite Täter entnahm einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag Euro aus der Kasse. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Von-Welfeld-Straße

Am Donnerstagabend hebelten Einbrecher gegen 21.45 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses an der Von-Welfeld-Straße auf. Als sie das Fenster aufstießen, fielen mehrere Gegenstände auf den Boden und erzeugten lauten Lärm. Der oder die Täter flüchteten daraufhin. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf dem Burloer Weg

In der Zeit von Donnerstag, 17.00 Uhr, bis Freitag, 06.50 Uhr, hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses am Burloer Weg (zwischen Klausernerstraße und Dunantstraße) auf. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume.

Angaben über die Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Zeugenaufruf nach Sprengung eines Geldausgabeautomaten

Am Freitagmorgen kam es in der Gronauer Innenstadt zu einer Sprengung eines Geldautomaten (wie bereits berichtet). In diesem Zusammenhang wird nach zwei weiteren Zeugen gesucht, die in unmittelbarer Nähe zum Tatort standen und möglicherweise sachdienliche Angaben zu den Tätern, dem Tatfahrzeug bzw. zum Tatgeschehen machen können. Die Polizei bittet darum sich unter der Telefonnummer 02861-9000 zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Unbekannte Täter sprengen Geldausgabeautomat

Am Freitagmorgen, um 01:54 Uhr, betraten zwei maskierte Personen mit Gasflaschen das Foyer eines Geldinstitutes an der Neustraße in Gronau, während eine dritte Person als Fahrer im Pkw wartete. Kurz darauf erfolgte die Sprengung des Geldausgabeautomaten.

Die unbekannten Täter entwendeten die Geldkassette und flüchteten in einem silbernen Audi Coupé A5 über die Enscheder Straße stadtauswärts. Es entstand lokaler Sachschaden. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Geparkter Audi angefahren

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, 15.04.17, zwischen 10.00 und 10.30 Uhr, stellte in 55-jähriger Lüdinghauser seinen grauen VW Passat auf dem Parkplatz vom Marktkauf ab. Als er nach dem Einkauf zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass die hintere Stoßstange und der Kofferraumdeckel beschädigt wurden. Der Verursacher der Beschädigungen entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person oder der Art seiner Unfallbeteiligung zu machen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Herbern
———————-
Unfallflucht: Autotyp steht fest

Durch am Unfallort sichergestellte Teile konnte der Typ des verursachenden Autos bestimmt werden. Es handelt sich um einen Ford Focus, Baujahr 2000 in schwarzmetallic. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

Ursprungsmeldung:
In der Zeit von Dienstag, 11.04.2017, 18.15 Uhr bis Mittwoch, 12.04.2017, 07.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter den VW einer 43-jährigen Aschebergerin, der auf dem Parkplatz einer Gaststätte an der Werner Straße in Herbern geparkt war. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Diebstahl von Diesel aus Bagger

Im Zeitraum von Donnerstag, 13.04.17, 16.30 Uhr, bis Dienstag, 18.04.17, 07.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter den Tankdeckel eines Baggers auf und entwendeten aus dem Tank ca. 150 Liter Diesel. Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541/14-0.

———————-
Coesfeld
———————-
Polizeihubschrauber spürt Rinder auf

Zwei schottische Hochlandrinder haben am Dienstag, 18.04.2017 um 05.40 Uhr einen Hubschraubereinsatz der Polizei hervorgerufen. Die Tiere waren im Bereich der B 525 unterwegs und stellten eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. Da sich die Tiere dem polizeilichen Zugriff zunächst durch Flucht entzogen haben, wurde ein Hubschrauber eingesetzt. Dessen Besatzung sichtete die Tiere. Ein Einfangen war jedoch nicht möglich, so dass die Rinder letztlich durch einen Jäger waidgerecht erlegt worden sind.

———————-
Lüdinghausen-Seppenrade
———————-
Schwerer Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen

Eine 52jährige Pkw-Fahrerin aus Münster befuhr mit ihrer 13jährigen Tochter den Wirtschaftsweg Emkum. Sie beabsichtigte vom Wirtschaftsweg auf die Halterner Str. einzubiegen, hierbei übersah sie offensichtlich den Pkw einer 52jährigen Lüdinghauserin, der die B58 in Richtung Seppenrade befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenprall beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde die Münsteranerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr Lüdinghausen musste die schwer verletzte Pkw-Fahrerin mit Spreizer und Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreien, ihre Tochter konnte leichtverletzt selbständig das Fahrzeug verlassen. Die ebenfalls schwer verletzte Lüdinghauserin wurde nach notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Während der Rettungsmaßnahmen war die B 58 bis 13.55 Uhr gesperrt. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Der Rettungsdienst war mit drei RTW, einem NEF sowie einem RTH vor Ort im Einsatz.

———————-
Dülmen
———————-
3 Kfz-Delikte

Drei Kfz-Delikte nahm die Polizei in Dülmen am Osterwochenende auf. Auf dem Parkplatz am Joy’n us beschädigten Unbekannte einen Renault am Karsamstag zwischen 16.05 Uhr und 18 Uhr.

Zwischen Karfreitag 19.30 Uhr und Karsamstag 12.10 Uhr brachen Unbakannte einen Renault an der Nordlandwehr auf und stahlen daraus Koffer mit Bekleidung und ein Handy; und zwischen Gründonnerstag, 16 Uhr und Karsamstag 11.30 Uhr stahlen Unbekannte einen Smart von einer Garagenzufahrt An den Wiesen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Osterpicknick

Gut 50 Menschen demonstrierten am Ostermontag, 17.04.2017 von 11 Uhr bis 13.40 Uhr friedlich auf dem Radweg an der B 474 gegenüber der Tuzostraße in Dülmen gegen eine Nutzung der ehemaligen Tower Barracks durch die amerikanischen Streitkräfte.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Gründonnerstag, 13.04.2017, 16.30 Uhr bis Karfreitag, 14.04.2017, 06.50 Uhr beschädigte ein Unbekannter den auf der Letter Straße in Coesfeld geparkten Astra eines 45-jährigen Coesfelders. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus Schaufenster

Unbekannte warfen in der Zeit von Gründonnerstag, 13.04.2017, 19 Uhr bis Karfreitag, 14.04.2017, 07.15 Uhr das Schaufenster eines Geschäftes am Westring in Dülmen ein und stahlen daraus Drohnen und Modellautos. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

Am Karsamstag, 15.04.2017 zwischen 09.50 Uhr und 12 Uhr beschädigte ein Unbekannter den auf dem Schafhorst in Olfen geparkten Wagen eines 59-jährigen Olfeners. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Appelhülsen
———————-
Baucontainer aufgebrochen

In der Zeit von Karfreitag, 14.04.2017, 16 Uhr bis Karsamstag, 15.04.2017, 07.30 Uhr hebelten Unbekannte drei Baucontainer an einer Baustelle in Appelhülsen auf der Bahnhofstraße auf. Zu möglichem Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Karsamstag, 15.04.2017 zwischen 18.30 Uhr und 21.20 Uhr hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Reihenhauses An der Windmühle in Ottmarsbocholt auf und stahlen Bargeld, Dokumente, Schlüssel eine Handtasche und ein Handy. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Wände und Scheiben der Realschule beschmiert

In der Zeit von Gründonnerstag, 13.04.2017, 17 Uhr bis Karfreitag, 14.04.2017, 15 Uhr besprühten Unbekannte Wände und Scheiben an der Realschule in Lüdinghausen mit pinker Farbe.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld/ Dülmen/ Havixbeck
———————-
Trunkenheits- und Drogenfahrten

Insgesamt fünf Trunkenheits- und Drogenfahrten zeigte die Polizei bislang am Osterwochenende an. In Coesfeld standen am Ostersonntag, 16.04.2017 um 06.45 Uhr ein 22-jähriger Nottulner und um 09.50 Uhr ein 51-jähriger Coesfelder am Steuer ihres Autos unter Alkoholeinfluss sowie um 18.10 Uhr ein 35-jähriger Coesfelder unter Drogeneinfluss. Ebenfalls Ostersonntag um 04.25 Uhr war eine 23-jährige Dülmenerin in Dülmen auf der Münsterstraße alkoholisiert mit ihrem Wagen unterwegs und in Havixbeck stürzte am Karsamstag, 15.04.2017 um 02.15 Uhr ein alkoholisierter, 19-jähriger Havixbecker mit seinem Fahrrad, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

———————-
Coesfeld
———————-
Fahrzeugscheiben eingeworfen

In der Nacht zu Ostersonntag, 16.04.2017 beschädigten Unbekannte drei Fahrzeuge in Coesfeld durch Steinwürfe.

Es wurden jeweils Scheiben eingeworfen. Beschädigt wurden ein Audi auf der Bergallee, ein Sprinter am Südwall und ein Toyota auf der Cronestraße. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 2541/ 1 40 entgegen.

———————-
Senden
———————-
Raub auf Bäckereifiliale

Am Ostersonntag, 16.04.2017 um 11.15 Uhr bedrohte ein Unbekannter die Verkäuferin in einer Bäckereifiliale am Grete-Schött-Ring in Senden mit einem Messer und forderte das Öffnen der Kasse. Daraus stahl er die Geldscheine. Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 25-30 Jahre alten Mann mit normaler Figur und dunklen Haaren. Er war ca. 1,77 m groß und sprach akzentfrei Deutsch.

Bekleidet war mit schwarzer Baseballkappe mit Schriftzug, einem dunklen Halstuch und dunkler Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Senden
———————-
Unfallflucht geklärt

Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei eine Unfallflucht am Ostersonntag, 16.04.2017 um 12 Uhr am Hof Grothues-Potthoff in Senden klären. Ein 77-jähriuger Sendener hatte beim Ausparken einen anderen Wagen beschädigt und war davongefahren, ohne sich weiter zu kümmern.

———————-
Ascheberg
———————-
Trickdiebstahl

Am Ostersonntag, 16.04.2017 um 15.05 Uhr stahlen Unbekannte einer 36-jährigen Aschebergerin das Portemonnaie aus der Jackentasche. Die Täter hatten ihr Opfer mit einem Zettel abgelenkt.

Die Polizei fahndet nun nach 2 Männern südosteuropäischen Typs. Es liegt die Beschreibung eines Täters vor: ca. 40 Jahre alt, kurze, dunkle Haare, ca. 180 cm groß, schlank, bekleidet mit deutlich zu großer Jeans und schwarzer Sweat-Kapuzenjacke. Mächte einen „ärmlichen“ Eindruck. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Bewohnerin löscht brennenden Rollladen

Am Ostersonntag, 16.04.2017 um 12.20 Uhr setzten Unbekannte einen Blumenkasten auf der Fensterbank eines Hauses am Ulmenweg in Billerbeck in Brand. Das Feuer griff auf den Rollladen über und wurde von der Bewohnerin gelöscht. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25491/ 1 40 entgegen.

———————-
Senden
———————-
Autoaufbruch

Am Ostersonntag, 16.04.2017 zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr schlugen Unbekannte die hintere Seitenscheibe des Wagens einer 72-jährigen Dortmunderin auf dem Wandererparkplatz in der Venne in Senden ein und stahlen aus dem Kofferraum die Handtasche der Frau mit Dokumenten, Schmuck und persönlichen Dingen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung am Pkw

Am Ostersonntag, 16.04.2017 zwischen 20.15 Uhr und 22 Uhr beschädigte ein Unbekannter den schwarzen Skoda einer 26-jährigen Lüdinghauserin auf dem Parkplatz am Friedhof in Lüdinghausen, während sie das Osterfeuer besuchte. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Reifenstecher unterwegs

Insgesamt 3 Fälle von „Reifenstechen“ sind der Polizei in Dülmen am Osterwochenende angezeigt worden. In der Zeit von Karsamstag, 15.04.2017, 14.00 Uhr bis Ostersonntag, 16.04.2017, 11.45 Uhr zerstachen Unbekannte 2 Reifen eines Corsa und 1 Reifen eines Ford, die Am Bache in Dülmen geparkt waren. Von Ostersonntag, 16.04.2017, 20 Uhr bis Ostermontag, 17.04.2017, 04.30 Uhr zerstachen Unbekannte 2 Reifen an einem Toyota Am Schloßgarten. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 14.04.2017, um 11.10 Uhr befuhr eine 57jährige Kradfahrerin aus Haltern die Daruper Straße in Fahrtrichtung Coesfelder Straße und beabsichtigte nach rechts in die Coesfelder Straße abzubiegen. Als sie dazu im Einmündungsbereich ihr Fahrzeug verlangsamte, fuhr eine 78jährige PKW-Fahrerin aus Billerbeck, die ebenfalls in gleicher Richtung abzubiegen beabsichtigte, von hinten auf. Die Kradfahrerin stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 EUR.

———————-
Coesfeld-Lette
———————-
Fahrt mit einem Kleinkraftrad unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Am 14.04.2017 um 00.20 Uhr hielt eine Funkstreifenwagen-Besatzung im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen 17jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades aus Coesfeld an. Bei der Überprüfung stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Da ein durchgeführter Atemalkohol- sowie ein Drogentest positiv verliefen, entnahm ihm die hinzugezogene Ärztin eine Blutprobe. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Zwei PKW aufgebrochen

Am 14.04.17, 07.10 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe der Beifahrertür an einem grauen Toyota ein. Der PKW stand auf dem Parkplatz am Friedhof in Höhe der Einmündung Neustraße. Sie durchsuchten das Fahrzeuginnere.

Wertgegenstände befanden sich nicht in Fahrzeug. Bei einem weiteren danebenstehenden PKW, einen weißen Daihatsu Cuore, schlugen die Täter die Seitenscheibe der Fahrertür ein. Den Spuren nach zu urteilen, schien es, als versuchten die Täter zunächst die Fahrertür aufzuhebeln. Sie durchsuchten hier ebenfalls das Fahrzeuginnere und zogen das Autoradio aus der Halterung ohne es zu entwenden.

Täterhinweise liegen noch nicht vor. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 750 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591-7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Mehrere Fensterscheiben eingeworfen

Am 14.04.17, 04.10 Uhr wurde der Hauseigentümer eines Einfamilienhauses durch ein lautes Klirren von Glasscheiben geweckt. In der Küche stellte er sodann beschädigte Fensterscheiben des Küchenfensters fest. Zwei weitere Fensterscheiben rechts- und linksseitig der Haustür wiesen Beschädigungen auf. Zeitgleich wurde ein Nachbar, dessen Schlafzimmer zum Wohnhaus des Geschädigten ausgerichtet ist, aus dem Schlaf gerissen. Er lief zu seinem Schlafzimmerfenster und konnte auf der Auffahrt des geschädigten Nachbarn eine ihm unbekannte männliche Person wahrnehmen. Diese Person warf Steine gegen den Dachgiebel des Hauses und rannte anschließend aus dem „Wendehammer“ in Richtung „Auf den Äckern“ davon. Daraufhin verständigte der Zeuge sofort die Polizei. Nach seinen Angaben handelte es sich bei dem Täter um eine männliche Person, ca. 180 cm mit dunkler Jacke und dunklem Cappy. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit von 09.04.17, 07.00 Uhr bis 13.04.17, 17.10 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Zwei-Familienhaus ein und entnahmen im Schlafzimmer aus einer Geldkassette sowie Schmuckkästchen Bargeld (zwei 50 Euro-Scheine) und einen goldenen Fingerring. Aus dem Badezimmer wurden zwei Geburtsarmbänder entwendet. Die Hauseingangstür und die Wohnungstür wiesen leichte Hebelspuren auf. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Täterhinweise liegen bislang noch nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591-7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Sprengung eines Zigarettenautomaten

Am 14.04.2017 um 03.59 Uhr sprengten zwei bislang unbekannte Täter einen an der Gebäudewand eines Reihenhauses befestigten Zigarettenautomaten. Durch die Wucht der Explosion löste sich der Automat von der Gebäudewand, zerbarst und wurde erheblich beschädigt in Richtung Fahrbahn geschleudert. Ein durch den extrem lauten Knall aufgeweckter Bewohner des Hauses begab sich sofort zum Fenster, um nach dem „Rechten“ zu sehen. Er sah die Täter zunächst in Richtung Rathaus laufen. Dann kehrte einer der Beiden zurück. Es sah so aus, als sammelte er die rund um den Automaten verstreuten Zigarettenschachteln sowie Bargeld ein. Im Anschluss sei er wieder in Richtung Rathaus gerannt. Nach Aussagen des Zeugen sei die Explosion so heftig gewesen, dass das Gebäude leicht gewackelt habe. Er konnte die beiden ähnlich aussehenden Täter wie folgt beschreiben: männlich, ca. 25 Jahre, ca. 185 cm, normale Figur, dunkel bekleidet, schwarze Mütze. Noch in den frühen Morgenstunden nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Das Gebäude wurde leicht beschädigt. Angaben zur Höhe des Sachschadens und des Diebesgutes sowie auf das verwendete Sprengmittel liegen noch nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Telefon 02541-140.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3613020

———————-
Billerbeck
———————-
Unfall mit einem Leichtverletzten

Am Donnerstag, 13.04.2017 um 13.10 Uhr befuhr ein 18-jähriger Billerbecker mit seinem Auto die Landstraße 580 von Darfeld kommend in Richtung Billerbeck. Im Bereich der Bauerschaft Gantweg kam ein Lkw aus einem Seitenweg und versuchte im letzten Moment noch, auf den Grünstreifen auszuweichen. Der Autofahrer konnte jedoch ein Auffahren nicht mehr verhindern und verletzte sich leicht.

Ausgelaufenes Öl wurde durch die Feuerwehr Billerbeck beseitigt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.