Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 19.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbrecher erbeuten Leergut – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Donnerstagnachmittag (13.4., 15 Uhr) und Dienstagmorgen (18.4., 09.50 Uhr) in einen Kindergarten an der Admiral-Spee-Straße ein und entwendeten zehn Kisten Leergut.

Die Täter schlugen ein Sprossenfenster ein und öffneten anschließend eine Tür von innen. Im Keller hebelten sie eine mit Metallriegel und Schloss gesicherte Tür auf und entwendeten die Wasserkisten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handys und Portemonnaies aus Zahnarztpraxis entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Dienstagnachmittag (18.4., 14 bis 14:40 Uhr) mehrere Wertgegenstände aus einer Zahnarztpraxis an der Himmelreichallee.

Die Täter verschafften sich bisherigen Ermittlungen zufolge in einem unbemerkten Augenblick Zutritt zum Aufenthaltsraum der Mitarbeiter. Gegen 14:40 Uhr hörte eine Angestellte die Praxistür zufallen, dachte sich zunächst aber nichts dabei. Später bemerkten sie, dass mehrere Mobiltelefone und Portemonnaies fehlten.

Ein circa 25 Jahre alter, 1,80 bis 1,85 Meter großer, schlanker Mann kam einer Angestellten im Tatzeitraum im Hausflur entgegen. Er hat kurze, dunkelblonde Haare und trug dunkle Kleidung. Er kam der Zeugin verdächtig vor.

Hinweise zu dem Mann oder anderen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Drei Verletzte nach Unfall auf der Autobahn 42

Eine 18-jährige Autofahrerin verursachte am Dienstagabend (18.4., 22.27 Uhr) auf der Autobahn 42 bei Herne einen Verkehrsunfall mit zwei schwer und einer leicht verletzten Person.

Die 18-Jährige war mit ihrem Smart in Richtung Dortmund unterwegs. Nach ersten Ermittlungen wechselte sie zwischen Herne-Horsthausen und Herne-Börnig vom rechten auf den linken Fahrstreifen um einen Lastwagen zu überholen. Beim Ausscheren übersah sie einen von hinten herannahenden VW. Der 58-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf das Heck des Smarts. Dieser wurde daraufhin gegen den Lkw und anschließend gegen die Seitenschutzplanke geschleudert.

Die 18-Jährige und der Beifahrer im Lkw wurden schwer verletzt. Der Beifahrer im Wagen der Autofahrerin leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Landrover im Mauritzviertel entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten Mittwoch (19.4.) zwischen 1 Uhr und 6:50 Uhr einen Landrover an der Straße Eichhain. Der goldene Pkw hat einen Wert von 130.000.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
20.04.2017
———————-
Am 20.04.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Hammer Straße
An den Loddenbüschen
Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kärntner Straße
Schifffahrter Damm
Eugen-Müller-Straße
Schmittingheide

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Buntmetalldiebstahl auf der DB-Strecke Münster-Osnabrück sorgte für Beeinträchtigungen im Zugverkehr

Am Dienstagvormittag (18.04.2017) gegen 07:00 Uhr meldete ein DB-Techniker der Bundespolizei Münster den Diebstahl von Buntmetall auf der DB-Strecke Münster-Osnabrück, zwischen den Bahnhöfen Westbevern/Vadrup und Ostbevern.

Der oder die bislang unbekannten Täter entwendeten vermutlich in den Nachtstunden zuvor im Bereich der Bauernschaft „Dieksgosse“ (Bachlauf) und „Ploogsvenn“, in Höhe der K 46, ca. 360 Meter sogenannter „Festpunktankerseile“ die dazu dienen, den Fahrdraht zu stabilisieren. Betroffen waren beide Fahrtrichtungen der zweigleisigen, elektrifizierten Personenzugstrecke.

Bedingt durch das Fehlen der Fahrleitungssicherung musste die Streckengeschwindigkeit während der Reparaturarbeiten auf 80 km/h reduziert werden. Hierdurch kam es bis zur Beendigung der Arbeiten in der Mittagszeit zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr. Der angerichtete Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Eurobereich.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich auf die Gefährlichkeit von derartigen Diebstählen hin. Es handelt sich hierbei um stromführende Leitungen mit einer Spannung von bis zu 15.000 Volt. Für die handelnden Täter besteht somit akute Lebensgefahr.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen, die zu dem geschilderten Vorfall Hinweise -wie auffällige Personen, Fahrzeuge, Geräusche oder ähnliches- geben können, sich unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 zu melden.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Samstag (15.04.2017), in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17.00 Uhr, kam es auf dem Lidl-Parkplatz an der Borghorster Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter schwarzer BMW Mini wurde am hinteren Stoßfänger beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, 02572/9306-4416.

———————-
Rheine
———————-
Raub angezeigt

Ein junger Mann aus Rheine hat in der Nacht zum Mittwoch (19.04.2017), gegen 04.30 Uhr, der Polizei den Raub seines Handys und seines Portmonees gemeldet. Zu dem Zeitpunkt befand sich der 29-Jährige im Krankenhaus, wo er eine Kopfverletzung behandeln ließ. Nach seinen Schilderungen war er gegen 03.00 Uhr alleine zu Fuß auf der Sprickmannstraße unterwegs. In Höhe der „Breite Straße“ bemerkte er zwei männliche Personen, die in die gleiche Richtung gingen. Er konnte dann erkennen, dass in Höhe der Handelsschule eine weitere Person hinzukam. Unmittelbar danach erhielt er einen Schlag an den Kopf und ging zu Boden. Nachdem er nach einiger Zeit wieder zu sich gekommen war, begab er sich in ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Raub oder zu den Personen machen können, Telefon 05971/938-4215. Der Geschädigte konnte angeben, dass die Personen kein Deutsch gesprochen haben.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall

Ein Autofahrer parkte seinen schwarzen Opel Zafira am Mittwochmorgen (19.04.2017), gegen 07.55 Uhr, an der Mettinger Straße 18, auf dem Parkplatz einer Arztpraxis. Kurze Zeit später, gegen 08.20 Uhr, stellte er bei seiner Rückkehr einen Unfallschaden im hinteren, linken Fahrzeugbereich fest. Der Schaden wird auf etwa 750 geschätzt. Hinweise zu der Unfallflucht bittet unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Dieb in einem Lagerraum

Am Montagabend (17.04.2017) hat ein Firmeninhaber gemeinsam mit seinem Sohn in einem Lagerraum seines Unternehmens einen Dieb auf frischer Tat angetroffen. Die Beiden waren gegen 20.00 Uhr zu dem Unternehmen an der Gildestraße gefahren, da sich der Verdacht eines Einbruchs ergeben hatte. In einem Kellerraum, in dem Metallrollen gelagert werden, trafen sie einen 38-jährigen Mann an, der sich dort verstecken wollte. Dieser flüchtete sofort aus dem Lagerraum und rannte über den Hof in Richtung der dortigen Bahnschienen davon. Dort erkannte er, dass es keinen weiteren Fluchtweg mehr gab und er ließ sich von den beiden Verfolgern widerstandlos bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Polizei brachte den 38-jährigen Ibbenbürener zur Dienststelle.

Die Polizei führte eine Spurensicherung in dem Gebäude durch. In dem Lagerraum waren von einer großen Kupferrolle mehrere Stücke abgeschnitten und bereits in transportfähige Größen gefaltet worden.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Ein 49-jähriger Autofahrer aus Rheine befuhr am Mittwochmorgen (19.04.2017), gegen 08.00 Uhr, die Sandkampstraße vom Venhauser Damm kommend in Richtung Birkenallee. Zur gleichen Zeit kam ihm ein Radfahrer entgegen, der auf dem Radweg unterwegs war. An der Kreuzung mit der Baarentelgenstraße bog der PKW-Fahrer nach links ab.

Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern, bremste der entgegenkommende Fahrradfahrer stark ab. Dabei stürzte er auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den 44-jährigen Rheinenser zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Es war nicht zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen. Am Fahrrad entstanden geringe Sachschäden.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruch gemeldet

Unbekannte Diebe sind am Osterwochenende in ein Geschäft an der Burgstraße eingestiegen. Der oder die Täter hatten sich in der Zeit zwischen Samstag und Dienstagvormittag (18.04.2017) zunächst über ein Fenster Zutritt zu den Räumen des Schulmuseums verschafft. Von dort gelangten sie in die angrenzenden Geschäftsräume, in denen sie nach Diebesgut suchten. Nach ersten Erkenntnissen dürften die Einbrecher Bargeld erbeutet haben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Dienstagnachmittag (18.04.2017), in der Zeit zwischen 14.11 Uhr und 16.00 Uhr, kam es auf dem Parkplatz an der Mühlenstraße, der sich gegenüber der Rosenstraße befindet, zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter, schwarzer Nissan Qashqai wurde auf der Fahrerseite am hinteren Stoßfänger beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 500,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Auf der Dürerstraße, in Höhe Menzelweg, ist ein blauer BMW Z3 beschädigt worden. Der Fahrer bemerkte am Dienstagnachmittag (18.04.2017), um 15.30 Uhr, eine Delle in der Fahrertür des BMW. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Unfall ereignete sich in der Zeit zwischen Samstag, 15.04.2017, 16.00 Uhr und Dienstagnachmittag. Hinweis bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall Flucht mit Sachschaden

Am vergangenen Samstag (15.04.2017), in der Zeit zwischen 09.37 Uhr und 10.05 Uhr, beschädigte an der Sachsenstraße ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den in einer Parkbox vor der Haus Nummer 5 stehenden Pkw hinten links am Seitenteil. Die Beschädigung befindet sich in einer Höhe von 54 bis 65 cm. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne die notwendigen Feststellungen treffen zu lassen. Der Sachschaden an dem roten VW Caddy wird auf circa 300 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas zum Unfall bzw. Unfallverursacher sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Nachtrag Brand in Emsdetten

Es wurden 9 Personen über die Drehleiter und 9 Personen durch das Treppenhaus, teilweise mit sogenannten Fluchthauben gerettet. Da das Haus unbewohnbar geworden ist, wurde die weitere Unterbringung der Bewohner über das Ordnungsamt der Stadt Emsdetten geregelt. Das Feuer konnte gegen 21:50 Uhr gelöscht werden.

Anschließend wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Es wurde niemand verletzt. Über die Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, ebenso nicht zur Brandursache. Hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Die Feuerwehr war mit 60 Feuerwehrleuten im Einsatz, der Rettungsdienst mit 23 Personen.

———————-
Emsdetten
———————-
Brand eines Mehrfamilienhauses

Aktuell brennt es in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt. Da der Brandentstehungsort sich im Bereich des Kellers / Treppenhauses befindet, erfolgt die Bergung von Hausbewohnern über die Balkone mit einer Drehleiter der Feuerwehr. Die Feuerwehr ist weiterhin damit beschäftigt, Wohnungen ohne Balkone nach Personen zu durchsuchen.
Bislang ist niemand verletzt. Diese Mitteilung dient der Erstinformation. Gegebenenfalls wird nachberichtet.

———————-
Steinfurt
———————-
2 Verkehrsunfälle mit insgesamt neun verletzten Personen

Dienstag, 18.04.2017, gegen 15:25 Uhr. Wettringen, Bauernschaft Haddorf, Kreisstraße 60, außerorts. Ein 23jähriger Pkw-Führer aus Bad Bentheim, versucht auf gerader Straße einen LKW zu überholen, gerät dabei jedoch nach links auf den Grünstreifen, dadurch ins Schleudern und prallt auf der rechten Grünstreifenseite gegen einen Stein einer Grundstückseinfahrt, überschlägt sich und kommt auf dem Dach liegend zum Stillstand, nachdem er noch einen Strommasten beschädigt hat.

Neben dem Fahrzeugführer wurden auch seine 18jährige Beifahrerin aus Bad Bentheim und ein 7jähriges Kind aus Neuenkirchen im Fahrzeug schwer verletzt. Alle Verletzten werden in Krankenhäuser transportiert. Die K 60 wird für die Unfallaufnahme und die Bergung für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Der verunfallte Pkw erleidet einen Totalschaden.

Dienstag, 18.04.2017, gegen 15:30 Uhr. Greven, B 481, Anschlussstelle Greven, BAB, A 1. Eine 21jährige Pkw-Fahrerin aus Bergkamen übersieht beim Linksabbiegen auf die Autobahnanschlussstelle einen ihr auf der B481 entgegenkommenden Pkw eines 43jährigen Pkw-Führers aus Münster. Bei dem Zusammenstoß wird die 21jährige leicht und ihre 18jährige Beifahrerin aus Hamm schwer verletzt. Der 43jährige, seine 40jährige Ehefrau und zwei im Fahrzeug befindliche Kinder im Alter von 5 und 3 Jahren werden leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 25.500 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sendenhorst
———————-
Sperrung der L 851 aufgehoben

Die nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 19.4.2017, 5.20 Uhr, erforderliche Sperrung der Landstraße 851 zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst ist aufgehoben.

Bevor die Bergung des im Graben befindlichen Lkws erfolgen konnte, musste die Ladung, die aus Gummigranulat bestand, umgeladen werden. Dazu wurde der Lkw gesichert, um ein Abrutschen oder Kippen des Fahrzeugs zu verhindern.

Die Landstraße war für rund neuneinhalb Stunden gesperrt.

———————-
Warendorf
———————-
Bronzefiguren gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Mittwoch, 19.4.2017, zahlreiche Bronzefiguren von einem Firmengelände sowie aus einem Ausstellungsraum an der Splieterstraße in Warendorf.

Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Nach Alleinunfall Landstraße gesperrt

Am Mittwoch, 19.4.2017, ereignete sich gegen 5.20 Uhr, ein Alleinunfall auf der L 851 zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst. Ein 56-jähriger Nordkirchener befuhr die Landstraße mit einem Lkw-Gespann in Richtung Sendenhorst. In Höhe einer Gaststätte verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den Lkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kippte die Zugmaschine in den angrenzenden Graben, so dass der Fahrer eingeklemmt wurde. Kräfte der Feuerwehr befreiten den Nordkirchener aus dem Führerhaus.

Anschließend brachten Rettungskräfte den schwerverletzten 56-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Landstraße ist seit dem frühen Morgen ab Drensteinfurt sowie Sendenhorst gesperrt. Im Laufe des Vormittags erfolgt die Bergung des mit etwa zehn Tonnen Gummigranulat beladenen Lkw-Gespanns. Der Sachschaden wird auf 80.200 Euro geschätzt.

———————-
Warendorf
———————-
Werkzeuge und Fahrrad aus Garage gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 18.4.2017, in eine Garage an der Rigaer Straße in Warendorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Gebäude mehrere Elektrowerkzeuge sowie ein weißes Mountainbike. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen im Bereich Rigaer Straße gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, 18.4.2017, zwischen 14.45 Uhr und 15.30 Uhr in Beckum, Grevenbrede ereignete. Der flüchtige Unbekannte fuhr gegen einen schwarzen VW Gold, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes stand. Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Kleiner Schaden – große Wirkung: Eine Unfallflucht sorgt bei den geschädigten Besitzern häufig für großen Ärger. In vielen Fällen bleiben sie bei einer Reparatur auf dem Schaden hängen, der schnell mehrere tausend Euro betragen kann. Jeder Unfallverursacher ist verpflichtet, nach einem Unfall seine Personalien und seine Beteiligung mitzuteilen. Ist ein anderer Geschädigter nicht vor Ort, muss der Verursacher eine angemessene Zeit am Unfallort warten. Kann ein Geschädigter nicht ausfindig gemacht werden, hat der Verursacher seine Personalien zu hinterlassen oder den Unfall zeitnah der Polizei mitzuteilen. Flüchtet jemand vom Unfallort, erweist er sich in der Regel als ungeeigneter Fahrzeugführer, dem der Führerschein entzogen werden kann.

———————-
Sendenhorst
———————-
Nach Alleinunfall Landstraße gesperrt

Am Mittwoch, 19.4.2017, ereignete sich gegen 5.20 Uhr, ein Alleinunfall auf der L 581 zwischen Drensteinfurt und Sendenhorst. Ein 56-jähriger Nordkirchener befuhr die Landstraße mit einem Lkw-Gespann in Richtung Sendenhorst. In Höhe einer Gaststätte verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den Lkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kippte die Zugmaschine in den angrenzenden Graben, so dass der Fahrer eingeklemmt wurde. Kräfte der Feuerwehr befreiten den Nordkirchener aus dem Führerhaus.

Anschließend brachten Rettungskräfte den schwerverletzten 56-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Landstraße ist seit dem frühen Morgen ab Drensteinfurt sowie Sendenhorst gesperrt. Im Laufe des Vormittags erfolgt die Bergung des mit etwa zehn Tonnen Gummigranulat beladenen Lkw-Gespanns. Der Sachschaden wird auf 80.200 Euro geschätzt.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

Ein 28-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 18.04.2017, gegen 17:40 Uhr, die Landstraße 547 aus Richtung Ahlen kommend in Richtung Warendorf. Etwa in Höhe der Einmündung mit der Kreisstraße 20 geriet er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenprall mit einem in Gegenrichtung fahrenden PKW eines 57-Jährigen. Durch den Zusammenstoß verletzten sich beide Fahrzeugführer, Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt etwa 8000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Arbeiter bei Arbeitsunfall verletzt

Am Dienstag, 18.04.2017, um 14:55 Uhr, ereignete sich auf einer Baustelle an der Geißlerstraße in Beckum ein Arbeitsunfall.

Ein 57jähriger Mann aus Essen geriet bei Arbeiten auf einer Baustelle unter ein umstürzendes Bauelement aus Beton. Hierbei wurde dieser verletzt und wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Einbrüche in Wohnmobile

Am Samstag schlugen noch unbekannte Täter zwischen 15.40 Uhr und 16.00 Uhr auf dem K&K-Parkplatz an der Ochtruper Straße an zwei Wohnmobilen Scheiben ein und entwendeten mehrere Gegenstände (iPhone 6plus, Samsung A5, Samsung S6 Edge, zwei hochwertige Brillen und Lederhandschuhe).

Zeugen hatten zur Tatzeit einen schwarzen Opel Vectra mit niederländischen Kennzeichen und zwei schwarzgekleidete Männer mit schwarzen Haaren in der Nähe des Tatortes beobachtet. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus-Wüllen
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag fuhr ein 56-jähriger Fahrradfahrer aus Ahaus-Ottenstein gegen 17.20 Uhr von einem Parkplatz kommend und über einen abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn im Einmündungsbereich „Zur Windmühle/Lohweg“. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 63-jährigen Autofahrers aus Ahaus-Wüllen. Der Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Ahauser Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.100 Euro.

———————-
Heiden
———————-
Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Am Dienstag befuhr eine 50-jährige Autofahrerin aus Bahnhof Reken gegen 13.30 Uhr die Halterner Straße aus Richtung Reken kommend. In Höhe „Dröken Bokelt“ bemerkte sie zu spät, dass vor ihr eine 46-jährige Autofahrerin aus Dorsten verkehrsbedingt angehalten hatte. Vor der 46-Jährigen wollte ein Autofahrer nach links abbiegen und hatte aufgrund des Gegenverkehrs anhalten müssen. Es kam zum Auffahrunfall und anschließend geriet der Pkw der 50-Jährigen noch auf die Gegenfahrspur, wo es zum Zusammenstoß mit den entgegenkommenden Pkw einer 45-jährigen Frau aus Heiden kam. Die 50-Jährige und die 45-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Josef-Fehler-Straße

In der Zeit von Sonntag bis Dienstag hebelten Einbrecher die Kellertür eines Wohnhauses in der Josef-Fehler-Straße auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben zur möglichen Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Pavillon beschädigt

In der Zeit von Montag, 21.00 Uhr, bis Dienstag, 12.00 Uhr, rissen noch unbekannte Straftäter aus dem Pavillon an der Straße „Tenbensel“ Stroh aus dem Dach und verbrannten dieses. Zudem hatten der oder die Täter versucht, das Strohdach in Brand zu setzen. Der angerichtete Sachschaden liegt bei ca. 300 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Geparkter Pkw angefahren

Am Dienstag, 18.04.17, zwischen 12.45 und 13.50 Uhr, wurde in Lette ein geparkter Pkw, vermutlich beim Ausparken, von einem anderen Pkw, angefahren und an der hinteren Tür der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Unfallbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch in Reihenhaus

In der Zeit vom 17.03.17 bis zum Montag, 17.04.17, versuchten bislang unbekannte Täter eine Kellertür zu einem Reihenmittelhaus aufzuhebeln. Dieser Versuch misslang und die Täter gelangten nicht ins Innere. Die Hausbesitzer hatten einige Wochen zuvor, nach einer Beratung durch die Polizei, die Sicherung der Tür verbessert. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.