Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.04.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Radlerin beim Abbiegen übersehen – schwer verletzt

Ein 52-jähriger Kleintransporter-Fahrer übersah Donnerstagmittag (20.04., 13:10 Uhr) an der Catharina-Müller-Straße eine Radfahrerin und erfasste sie. Der Hertener hielt noch, bevor er in die Grevener Straße bog, fuhr dann aber los. Die 33-Jährige fuhr mit ihrer Leeze auf dem Gehweg der Grevener Straße auf der falschen Seite. Sie wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme kam es in dem Bereich der Einmündung zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Beim Abbiegen in Hauseinfahrt Radler erfasst

Eine 53-jährige Autofahrerin erfasste Mittwochnachmittag (19.4., 15:35 Uhr) beim Abbiegen in eine Hauseinfahrt an der Weseler Straße einen Radfahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der 22-jährige Münsteraner leicht verletzt.

Beide kamen aus Richtung Zentrum. Die 53-Jährige sah den Mann auf seinem gelben Fahrrad zwar, ging jedoch davon aus, dass sie es vorher schaffen könnte. Beim Abbiegen prallte sie dann mit der rechten Seite ihres Polos gegen den Radler, der zu Boden stürzte.

———————-
Münster
———————-
Von der Fahrbahn abgekommen und gegen Baum gefahren

Ein 61-jähriger Autofahrer kam Mittwochnachmittag (19.4., 14:07 Uhr) an der Straße „Wilkinghege“ nach rechts von der Fahrbahn ab. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Münsteraner mit seinem Daimler in einer Linkskurve weiter geradeaus und zunächst ein Verkehrszeichen um. Anschließend blieb der Wagen an einem Baum stehen. Der Fahrer und seine zwei Beifahrerinnen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 10.150 Euro.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3616804

———————-
Münster
———————-
Mit 1,36 Promille in den Gegenverkehr – Polizistin verhindert Unfall durch Bremsung

Polizistinnen in einem Streifenwagen mussten am frühen Donnerstagmorgen abrupt bremsen, um einen Zusammenstoß mit einer alkoholisierten Radlerin zu verhindern. Die 42-jährige Münsteranerin war mit ihrer Leeze auf der Ludgeristraße Richtung Hammerstraße unterwegs, als sie plötzlich in den Gegenverkehr fuhr und beinahe gegen den entgegenkommenden Streifenwagen prallte. Bei der Kontrolle fiel den Beamtinnen auf, dass die Frau schwankte und lallte. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 1,36 Promille.

Der 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
Fuß am Gaspedal verheddert – zwei Leichtverletzte und 17.000 Euro Schaden

Ein 81-jähriger Autofahrer verhedderte sich am Mittwochmittag (19.4., 11:30 Uhr) in einem Parkhaus eines Krankenhauses am Hohenzollernring am Gaspedal seines Pkws. Der BMW-Fahrer wechselte von der zweiten in die erste Ebene und geradewegs gegen die Betonwand und streifte einen geparkten VW.

Durch den Aufprall bröckelten Teile von der Wand in die Ebene darunter und beschädigten zwei weitere Wagen. Der 81-jährige Fahrer und seine 78-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von insgesamt 17.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Zeugen nach Einbrüchen in Mauritz gesucht

Unbekannte brachen zwischen Karfreitag (14.4., 23.00 Uhr) und Ostersonntag (16.4., 17.30 Uhr) zwei Kellerräume in Mehrfamilienhäusern an der Straße „Neuheim“ auf. Bei einem weiteren Versuch scheiterten die Täter an der Hauseingangstür.

Im ersten Fall kamen die Einbrecher auf unbekannte Weise in das Mehrparteienhaus. Im Gebäude begaben sie sich in den Keller. Dort öffneten sie nach ersten Ermittlungen mit einem aufgefundenen Schlüssel eine Kellertür und entwendeten aus einem Schrank hochwertige Bekleidung, fünf Krügerrand Goldmünzen, Bargeld und ein Autobatterie-Ladegerät der Marke AEG.

Bei einem zweiten Einbruch konnten die Täter ebenfalls auf unbekannte Weise das Haus betreten und aus einem Kellerraum eine Playstation 2, eine Playstation 3, ein Apple MacBook, eine Bosch Bohrmaschine, eine Bosch Kreissäge, eine Polar Pulsuhr und einen Jaybird Kopfhörer entwenden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
21.04.2017
———————-
Es lagen bis zum Redaktionsschluss keine Messstellen vor

******************************
Bundespolizei
———————-
Es liegen keine Vorkommnisse vor

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigung

An der Rolinckstraße ist in der Nacht zum Donnerstag (20.04.2017) ein Auto beschädigt worden. Der blaue VW Passat war am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, auf dem parallel zur Brückenstraße verlaufenden Teilstück abgestellt worden. Am nächsten Morgen, um 07.00 Uhr, bemerkte der Fahrer, dass unbekannte Personen auf der rechten Fahrzeugseite einen tiefen Kratzer in den Lack der geritzt hatten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrecher unterwegs

In der Nacht zum Donnerstag (20.04.2017), gegen 01.20 Uhr, ist die Polizei zum Verbrauchermarkt an der Laggenbecker Straße/Hansaallee gerufen worden. Auf dem unteren Parkdeck des Marktes waren unbekannte Täter zum Eingang eines Fachmarktes für Elektronik sowie Getränke gegangen und hatten mit einem unbekannten Gegenstand gegen die Scheibe der Tür geschlagen. Diese ging dabei zu Bruch. Es entstand darin ein etwa 150 cm x 50 cm großes Loch. Ob die Täter dadurch in die Geschäftsräume eingestiegen waren, konnte zunächst nicht eindeutig gesagt werden. Die eingesetzten Polizeibeamten durchsuchten daher den Gebäudekomplex, konnten darin aber keine Personen antreffen. Eine erste Bestandsaufnahme ergab zudem, dass offenbar nichts entwendet worden war. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.
———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch gemeldet

Was Einbrecher aus einem Wohnhaus am Sendesch gestohlen haben, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen, der in der Zeit zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen (20.04.2017), 09.00 Uhr, verübt worden ist. Der oder die Täter begaben sich zur rückwärtigen Gebäudeseite und brachen dort ein Fenster auf. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315. Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die im Bereich Heerstraße/Sendesch gemacht worden ist.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Unfallflüchtiger stellt sich der Polizei

Am Donnerstag, 20.04.2017, ereignete sich um 04:30 Uhr, ein Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht in Ahlen auf der Straße Am Stadtwald. Eine erst unbekannte Person hatte beim Rangieren mit seinem Fahrzeug einen geparkten PKW und einen Zaun beschädigt. Der Täter flüchtete erst von der Unfallstelle und fuhr per Anhalter nach Roland zu einer Tankstelle. Von hier ließ er die Polizei informieren. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkohol fest. Sie ordneten die Entnahme einer Blutprobe an.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallflucht dank Zeugen aufgeklärt

Aufklären konnte die Polizei eine Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 19.04.2017, um 10:40 Uhr, in Ahlener auf dem Bahndamm ereignete. Eine zunächst unbekannte Person fuhr mit ihren PKW aus einer Parkbucht. Dabei touchierte diese den geparkten Wagen einer 40 Jährigen Drensteinfurterin. Die unbekannte Person entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Dank eines Zeugen konnte die Identität der Unbekannten Person aufgeklärt werden. Die Polizei ermittelte eine 71jährige Ahlenerin als Verursacherin.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 800 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Unfall mit Fußgängerin in Fußgängerzone

Am Donnerstag, 20.4.2017, ereignete sich gegen 10.55 Uhr, ein Verkehrsunfall in der Fußgängerzone der Oststraße in Ahlen. Das Navigationsgerät eines 69-jährigen Erwitter führte diesen samt Auto verbotswidrig in die Fußgängerzone. Als er mehreren Passanten auswich, stieß er mit seinem Fahrzeug gegen eine von links querende 95-jährige Frau und fuhr über ihren rechten Fuß. Dadurch wurde die Ahlenerin schwer verletzt. Rettungskräften brachten die Seniorin zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand geringer Sachschaden.

———————-
Everswinkel
———————-
Autofahrerin bei Unfall verletzt

Eine 61-jährige Autofahrerin verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 20.4.2017, der sich gegen 8.35 Uhr, auf der Münsterstraße in Everswinkel ereignete. Eine 51-jährige Warendorferin befuhr mit ihrem Auto die Straße Versmar und bog links auf die Münsterstraße in Richtung Ortskern ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug der Hoetmarerin, die den Zugbringer in Richtung L 793 befuhr. Rettungskräfte brachten die 61-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 11.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Heek
———————-
Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Am Donnerstagmorgen kam es gegen 10.00 Uhr auf der L 573 zu einem Auffahrunfall, an den vier Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 45-jähriger Autofahrer wollte nach links abbiegen und hatte verkehrsbedingt angehalten. Eine 57-jährige Autofahrerin aus Gronau und eine 53-jährige Autofahrerin aus Heek-Nienborg hatten hinter ihm ebenfalls angehalten. Ein 38-jähriger Autofahrer aus Vreden bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf. Dabei erlitt die 53-Jährige leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

———————-
Rhede
———————-
Raubüberfall war nur ein Spaß / Anzeige

Am Mittwoch beobachtete eine Zeugin gegen 17.10 Uhr zwei Männer vor einer Spielothek an der Hardtstraße. Die Männer zogen sich Handschuhe an und einer der beiden maskierte sich.
Anschließend gingen sie in die Spielothek.

Die Zeugin informierte die Polizei, sodass alle verfügbaren Einsatzwagen zum vermeintlichen Tatort entsandt wurden.

Letztlich stellte sich heraus, dass die beiden vermeintlichen Räuber Stammgäste der Spielothek sind und die Aktion als Scherz gedacht war, um den in der Spielothek anwesenden Personen einen Schrecken einzujagen. Die Angestellte war angesichts der hineinstürmenden Männer zunächst ebenfalls von einem Raubüberfall ausgegangen. Als sie den unmaskierten Täter als Stammgast erkannte, gab sich auch der Maskierte zuerkennen.

Diese Entwicklung in der Spielothek war den Polizeibeamten nicht sofort bekannt, sodass zunächst von einem echten Überfall ausgegangen wurde. Die beiden vermeintlichen Täter wurden durch die Beamten in der Spielhalle gestellt.

Ein Verfahren gegen die beiden Männer aus Rhede (28 und 29 Jahre alt) wurde eingeleitet. Es wird geprüft, inwieweit die beiden Männer für die Kosten des Polizeieinsatzes aufkommen müssen.

———————-
Velen
———————-
Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Mittwoch wollte ein 65 Jahre alter Autofahrer aus Vreden gegen 16.00 Uhr von einem Grundstück auf die L 560 abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 75-jährigen Pedelecfahrerin aus Vreden, die den Radweg der L 560 befahren hatte.

Die 75-Jährige stürzte und zog sich Kopfverletzungen zu. Sie wurde im Ahauser Krankenhaus stationär aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Freitag, 12.00 Uhr, bis Mittwoch, 13.40 Uhr, kletterten Einbrecher über das Dach des Nachbarhauses auf die Dachterrasse eines Wohnhauses in der Straße „Breehook“. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räume. Entwendet wurden Bargeld, Schmuck und ein Beamer. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Schlägerei / Beteiligt – zwei Mädchen im Alter von 13 und 15 Jahren

Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 15.55 Uhr eine Schlägerei auf dem McDonalds-Parkplatz an der Borkener Straße gemeldet. Schlagen sollten sich dort zwei Mädchen aus einer Gruppe von ca. 20 bis 25 Jugendlichen Als die Beamten eintrafen, rannten sofort einige der Jugendlichen davon.

Die beiden an der Schlägerei beteiligten Mädchen (15-jährige aus Südlohn und 13-jährige aus Stadtlohn) gaben an, dass man sich gezielt getroffen habe, um im Vorfeld ausgetauschte Beleidigungen zu klären.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand trat die 13-Jährige im Verlauf der Schlägerei der am Boden liegenden 15-Jährigen ins Gesicht und in den Bauch. Beide Mädchen waren leicht verletzt.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht am Aquarius-Parkplatz

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 13.30 Uhr und 14.10 Uhr auf dem Aquarius-Parkplatz einen schwarzen Audi A8 an der Beifahrerseite.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 5.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Paul-Ehrlich-Straße

In der Zeit von Donnerstag, 13.04., 13.00 Uhr, bis Mittwoch, 14.00 Uhr, hebelten Einbrecher die Kellertür eines Wohnhauses in der Paul-Ehrlich-Straße auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben über die mögliche Diebesbeute liegen noch nicht vor.

Dieser Einbruch gehört nach dem bisherigen Ermittlungsstand zu einer Einbruchserie aus den letzten Tagen, die überwiegend im Bocholter Norden begangen wurden. In vielen Fällen waren die Bewohner verreist. Es ist davon auszugehen, dass oder die Einbrecher die Taten entsprechend ausbaldowert haben. Wer in den vergangenen Tagen verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden. Es ist damit zu rechnen, dass der oder die Einbrecher weiter machen werden. Wem also zukünftig verdächtige Fahrzeuge oder Personen in seinem Wohnumfeld umfallen, die möglicherweise Tatgelegenheiten auskundschaften, wird gebeten sich sofort an die Polizei (110) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Josef-Fehler-Straße

Am Mittwoch kletterten Einbrecher zwischen 15.00 Uhr und 22.00 Uhr über eine Mauer in den Garten eines Wohnhauses in der Josef-Fehler-Straße und hebelten eine Eingangstür des Hauses auf. Der oder die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Radfahrer verstorben – Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch, 19.04.2017 um 05.35 Uhr stürzte ein 54-jähriger Radfahrer aus Lüdinghausen auf der Mühlenstraße in Lüdinghausen und kam dabei zu Tode. Lebensrettende Sofortmaßnahmen von Ersthelfern und dem herbeigerufenen Rettungsdienst blieben erfolglos. Bislang gibt es keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Der Polizei sind nicht alle Personalien der Ersthelfer bekannt.

Unfallzeugen und Ersthelfer werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 in Verbindung zu setzen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Am Mittwoch, 19.04.17, gegen 09.40 Uhr, befuhr eine 26-jährige Coesfelderin die Holtwicker Straße mit ihrem Fahrrad in Fahrtrichtung stadteinwärts. Unmittelbar hinter dem Bahnübergang wollte sie an einem Radfahrer auf der rechten Seite vorbei fahren, da dieser sich sehr weit links auf dem Radweg befand. Als sie sich mit ihrem Vorderrad in Höhe seines Hinterrades befand, bog dieser plötzlich nach rechts auf den Parkplatz der dortigen Bäckerei ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die Radfahrerin stark ab und kam zu Fall. Dabei verletzte sie sich an einer Hand. Bei dem Radfahrer soll es sich um einen ca. 60-jährigen Mann mit einem älteren Fahrrad gehandelt haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Bösensell
———————-
Firmentransporter aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen

In der Nacht von Mittwoch, 19.04.17, auf Donnerstag, 20.04.17, schlugen bislang unbekannte Täter eine Scheibe eines Firmentransporters auf dem Parkplatz eines Hotels ein. Aus dem Fahrzeug wurden zwei Laptops, weiteres Computerzubehör, Werkzeuge und Werkzeugmaschinen im Wert von ca. 4000 Euro entwendet. Hinweise zu den möglichen Tätern nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Firmenhalle

In der Zeit von Mittwoch, 19.04.17, 17.00 Uhr, bis Donnerstag, 20.04.17, 07.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Eingangshallte zu einer Firmenhalle auf. Das Innere der Halle wurde durchsucht. Zum Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme keine Angaben gemacht werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 025954/7930, zu melden.

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl während der Grabpflege

Am Mittwoch, 19.04.17, zwischen 11.55 und 12.05 Uhr, wurde einer Olfenerin bei der Grabpflege ihr Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen. Diese hatte sich kurzfristig am Grab abgestellt um Wasser zu holen. Diesen kurzen Moment nutzte der oder die Täter aus, um die Geldbörse aus der Tasche zu stehlen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Rosendahl
———————-
Fahren unter Alkoholeinfluss, ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz

Am Donnerstag, 20.04.17, gegen 00.30 Uhr, bremste ein Rollerfahrer aufgrund eines Schwertransportes seinen Roller ab.

Dabei fiel er hin. Bei seiner anschließenden Kontrolle konnte in seiner Atemluft Alkoholgeruch festgestellt werden. Er wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Weiterhin wurde bei seiner Überprüfung festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und für den Roller kein Versicherungsschutz bestand.

———————-
Appelhülsen
———————-
Zwei Pkw kollidierten miteinander, L551 für 30 Minuten gesperrt

Am 19.04.2017, gegen 18:00 Uhr, beabsichtigte ein 50jähriger Nottulner mit seinem Pkw die L551, aus Richtung Appelhülsen kommend, in Höhe der Autobahnunterführung BAB43, nach links in Richtung eines Wirtschaftsweges, zu verlassen. Beim Abbiegevorgang kollidierte er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 41jährigen Dülmeners. Beide nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Für die Dauer von 30 Minuten blieb die L551 im Unfallbereich beidseitig gesperrt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.