Tagesarchive: 3. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebe öffnen Autos ohne Schlüssel – Navigationsgeräte in Wolbeck und Angelmodde entwendet

Unbekannte entwendeten bereits in der Nacht von Donnerstag (27.4.) auf Freitag (28.4.,) in Angelmodde festeingebaute Navigationsgeräte, Lenkräder und Airbags aus fünf BMW.

In der Nacht von Dienstag (2.5.) auf Mittwoch (3.5.) bauten Täter die Technik aus zwei weiteren BMW in Wolbeck aus.

Die Diebe nutzen die moderne Schließmechanik der hochwertigen Fahrzeuge aus. Beim sogenannten „Keyless go“ reicht es zur Türentriegelung aus, wenn man sich dem Wagen mit dem Originalschlüssel nähert.

Die Unbekannten suchen nach ersten Erkenntnissen in den dunklen Nachtstunden das Stadtgebiet gezielt nach in Frage kommenden Pkw ab. Mit einem Laptop und entsprechender Entschlüsselungs-Software gelingt es, den meist im Haus befindlichen Schlüssel zu aktivieren und mittels Funkzellenverlängerung das Fahrzeug zu öffnen. Anschließend entfernen sie sich vom Tatort um einige Zeit später zurück zu kehren und die Technik auszubauen.

Die Polizei rät, Fahrzeuge grundsätzlich in Garagen einzustellen und den Schlüssel nicht in der Nähe der Haustür aufzubewahren.

———————-
Münster
———————-
Angriff mit Messer – 43-jähriger Ehemann tatverdächtig

Ein 43-jähriger Mann ist verdächtig, am Mittwochmorgen (3.5., 06:28 Uhr) seine 38-jährige Ehefrau mit mehreren Messerstichen verletzt zu haben. Anschließend flüchtete er aus der gemeinsamen Wohnung in Roxel. Die schwer verletzte Frau konnte sich nach dem Angriff auf die Straße flüchten. Dort verständigten Passanten die Rettungskräfte.

„Warum das Ehepaar in der Wohnung in Streit geriet und dieser dann eskalierte ist unklar“, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Polizisten nahmen den 43-jährigen Mann kurz nach der Tat in der Nähe fest. Die 38-Jährige schwebte zu keiner Zeit in Lebensgefahr. Sie befindet sich in stationärer Behandlung.“

Zur Klärung der Tatumstände hat das Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Holger Iltgen eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Jugendliche auf gestohlenem Roller gestoppt

Ein Polizist stoppte am Dienstagabend (2.5., 17:55 Uhr) zwei Jugendliche auf einem Roller an der Davertstraße in Amelsbüren. Eine Überprüfung ergab, dass das Kleinkraftrad gestohlen war und der 16-jährige Fahrer keinen Führerschein hat. Ihn und seinen 14-jährigen Begleiter erwarten nun Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Zeugin merkt sich Kennzeichen – Polizei nimmt Fahrraddieb fest

Eine aufmerksame Nachbarin beobachtete am Donnerstagabend (27.4., 19:50 Uhr) einen Unbekannten dabei, wie er ein Fahrrad in einen Transporter lud und merkte sich das Kennzeichen.

Ermittlungen der Polizei zu dem Ford Transit führten die Beamten schnell auf die Spur eines 22-Jährigen Tatverdächtigen. Das gestohlene Fahrrad stellten die Einsatzkräfte sicher. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde am Dienstag im Rahmen eines Eilverfahrens verurteilt.

———————-
Münster
———————-
Einbruch am Bröderichweg – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Dienstagmorgen (2.5.) zwischen 10 Uhr und 12 Uhr in ein freistehendes Einfamilienhaus am Bröderichweg ein und entwendeten einen Tresor.

Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf, stiegen ein und durchsuchten sämtliche Räume. Aus dem Schlafzimmer entwendeten sie einen Schrank-Safe ohne Inhalt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
04.05.2017
———————-
Am 04.05.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Weseler Straße
Steinfurter Straße
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Meesenstiege
Kappenberger Damm
Zur Windmühle

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 54 – Altenberger mit 58 km/h zu schnell unterwegs

Polizisten kontrollierten heute (03. Mai) die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 54 bei Steinfurt-Borghorst. In der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 11.00 Uhr stoppten sie insgesamt 20 Fahrzeugführer, die zu schnell unterwegs waren. Acht von Ihnen mussten an Ort und Stelle ein Verwarnungsgeld bezahlen, in zwölf Fällen fertigten die Beamten eine Ordnungswidrigkeiten- Anzeige. Die Verkehrsteilnehmer bekommen in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid. Ein 25-jähriger Mann aus Altenberge hatte es besonders eilig. Er fuhr mit 158 km/h bei vorgeschriebenen 100 km/h.

Den 25-Jährigen erwarten nun 2 Punkte in Flensburg, 240 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkaufscontainer aufgebrochen

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch (03.05.), zwischen 22.00 Uhr und 06.30 Uhr, auf dem Gelände einer Tankstelle an der Osnabrücker Straße aufgehalten. Die Tankstelle wird derzeit saniert. Damit weiterhin ein Verkauf stattfinden kann, sind auf dem Gelände ein Verkaufs- und ein Lagercontainer aufgestellt. Die Täter haben an beiden Containern die Zugangstüren aufgehebelt und sich Zutritt verschafft. Was aus den Containern gestohlen worden ist, kann momentan noch nicht gesagt werden. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Ermittler fragen, wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in eine Schule

Unbekannte Diebe haben sich zwischen Dienstagnachmittag, 15.00 Uhr und Mittwochmorgen (03.05.), 07.00 Uhr, auf dem Gelände der Ludgerischule, Grüner Weg, aufgehalten. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten in das Büro des Schulleiters.
Hier suchten sie offensichtlich nach Wertgegenständen. Gestohlen wurde ein etwa 35×40 Zentimeter großer Tresor. In weitere Räumlichkeiten der Schule gelangten die Einbrecher nicht. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
PKW-Aufbruch

Unbekannte haben zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr und Mittwochmorgen (03.05.), 07.30 Uhr, auf der Rheinlandstraße einen schwarzen BMW aufgebrochen. Das Auto war dort während der Nachtstunden geparkt. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und öffneten die Türen. Aus dem Fahrzeug bauten sie das Lenkrad samt Airbag und das Navigationssystem aus. Der Sach- und Beuteschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Brochterbeck
———————-
Schwerer Verkehrsunfall -2.Nachtrag-

Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen ist die 18-Jährige aus Lengerich, die bei dem Unfall tödlich verletzt wurde, mit ihrem PKW auf der Straße „Im Bocktal“ in Richtung Brochterbeck gefahren. In einer langgezogenen Linkskurve geriet sie aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit einem entgegenkommenden LKW (Müllwagen) frontal kollidierte.
In dem PKW der 18-Jährigen befanden sich zwei 19 und 20 Jahre Mitfahrerinnen aus Lengerich. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der 34-jährige Fahrer des Müllwagens aus Ibbenbüren und sein 23-jähriger Beifahrer aus Emsbüren wurden ebenfalls schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro. Der PKW wurde sichergestellt und wird durch einen Sachverständigen untersucht. Die Straße „Im Bocketal“ war bis 22.30 für den Verkehr gesperrt.

Brochterbeck, schwerer Verkehrsunfall -Nachtrag-
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße „Im Bocktal“ sind heute (02.05.), gegen 15.10 Uhr, drei Personen schwer verletzt und eine 18-jährige Autofahrerin tödlich verletzt worden. Der mit drei Personen besetzte PKW der 18-Jährigen und ein LKW waren aus bislang nicht geklärter Ursache im Begegnungsverkehr kollidiert. Die drei Schwerverletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße „Im Bocketal“ ist weiterhin für den Verkehr voll gesperrt. Die Unfallaufnahme und Ermittlungen zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

Brochterbeck, Verkehrsunfall, -Erstmeldung- Nach einem Verkehrsunfall ist die Straße „Im Bocktal“ zwischen der Wechter Straße und der Lengericher Straße voll gesperrt. Die Rettungskräfte und die Polizei sind im Einsatz.

———————-
Brochterbeck
———————-
Schwerer Verkehrsunfall -Nachtrag-

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße „Im Bocktal“ sind heute (02.05.), gegen 15.10 Uhr, drei Personen schwer verletzt und eine 18-jährige Autofahrerin tödlich verletzt worden. Der mit drei Personen besetzte PKW der 18-Jährigen und ein LKW waren aus bislang nicht geklärter Ursache im Begegnungsverkehr kollidiert. Die drei Schwerverletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße „Im Bocketal“ ist weiterhin für den Verkehr voll gesperrt. Die Unfallaufnahme und Ermittlungen zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

Brochterbeck, Verkehrsunfall, -Erstmeldung-
Nach einem Verkehrsunfall ist die Straße „Im Bocktal“ zwischen der Wechter Straße und der Lengericher Straße voll gesperrt. Die Rettungskräfte und die Polizei sind im Einsatz.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall – Nachtrag –

Bei dem Verkehrsunfall auf der B 54 ist heute (02.05.), gegen 14.45 Uhr, eine 40-jährige Frau aus Nordwalde schwer verletzt worden. Die Frau war allein mit ihrem PKW auf der B 54 in Richtung Münster unterwegs. Etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Altenberge war sie aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf den Grünstreifen gelangt. Sie geriet ins Schleudern, überschlug sich mit ihrem PKW und kam auf dem rechten Grünstreifen zum Stehen. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen waren keine weiteren Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt. Der Sachschaden an ihrem PKW, einem Straßenschild sowie einem Wildzaun beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.
Während der Unfallaufnahme war die B 54 in Fahrtrichtung Münster für etwa 2 Stunden gesperrt.

Altenberge, B 54, Verkehrsunfall -Erstmeldung-
Nach einem Verkehrsunfall auf der B 54 ist die Bundesstraße ab der Anschlussstelle Altenberge in Fahrtrichtung Münster gesperrt. Die Rettungskräfte und die Polizei sind im Einsatz.

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (27.04.2017), zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Lebensmittelgeschäftes EDEKA auf der Heinrich-Niemeyer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer Pkw, Skoda Yeti, wurde angefahren und dabei am vorderen Stoßfänger und Kotflügel auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden beim beschädigten Skoda auf etwa 1.500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (01.05.2017) wurde in der Zeit zwischen 07.50 Uhr und 08.05 Uhr ein grauer Pkw Peugeot 2008 angefahren und an der hinteren rechten Beifahrertür eingedrückt und zerkratzt. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz der Bäckerei Werning auf dem Lingener Damm. Der bei diesem Unfall entstandene Sachschaden wird allein beim Peugeot auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigung an einem Baum

Nicht nachzuvollziehen ist eine Sachbeschädigung, die am vergangenen Freitag der Polizei gemeldet wurde. Unbekannte Täter hatten das mit einem Drahtzaun gesicherte Grundstück auf der Bismarckstraße 14 betreten. Wann die Täter das Grundstück genau betreten haben, steht bis jetzt nicht fest. Der Zeitpunkt muss innerhalb der letzten zwei Wochen liegen. Im hinteren Bereich des Grundstücks stehen hohe Bäume. Der Stamm eines Baumes wurde mit einer Motorsäge kreisrund eingeschnitten. Die Tiefe des Schnitts beträgt etwa zwei Zentimeter. Durch diese Schnittverletzung ist der Baum derart verletzt worden, dass er gefällt werden muss. Wie hoch der Sachschaden ist, kann zurzeit nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Motorengeräusche gehört haben oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3625876

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrerin auf Schulweg leicht verletzt

Eine 18-jährige Fahrradfahrerin verletzte sich am Mittwoch, 3.5.2017, gegen 7.35 Uhr, auf dem Schulweg in Warendorf leicht. Sie beabsichtige vom Hansering kommend die Kardinal-von-Galen Straße in Richtung der von-Ketteler-Straße zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 20-jährigen Warendorferin.

Diese befuhr die von-Ketteler-Straße in Richtung Ortsausgang.

Rettungskräfte brachten die gestürzte Schülerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 190 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Täter brachen Autos auf

In der Nacht waren Täter in zwei verschiedenen Orten aktiv und brachen Autos auf.

In Ahlen gingen die Diebe einen VW auf der Walther-Rathenau-Straße an und stahlen das Navigationssystem.

Weitere Ziele waren in Rinkerode die Straßen Hovestadt und Vorderste Bree. Hier brachen die Täter jeweils einen BMW auf und stahlen die Navigationssysteme sowie ein Lenkrad.

Wer hat in der Nacht verdächtige Beobachtungen zu möglichen Tätern und/oder Fahrzeugen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall mit Getränkestand – eine Person verletzt

Am Dienstag, 02.05.2017, um 18:10 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 475 in Ennigerloh ein Verkehrsunfall.

Ein 58jähriger Arnsberger befuhr mit seinem Lkw-Gespann die B 475 in Richtung Ennigerloh. Auf Grund einer Reifenpanne am Anhänger, einem Getränkestand, hielt dieser am Fahrbahnrand an. Als ein 53jähriger Lkw-Fahrer aus Westernohe in die Gegenrichtung an dem Pannenfahrzeug vorbei fuhr, löste sich die Dachverkleidung des Getränkestandes und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Lkw-Fahrer aus Westernohe leicht verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 9.000,- Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

———————-
Ahlen
———————-
Tabletts und Telefon geraubt

Ein maskierter Täter betrat am Dienstag, 2.5.2017, gegen 14.55 Uhr, ein Mobilfunkgeschäft an der Hansatraße in Ahlen. Der Mann zog eine schwarze Pistole und bedrohte damit den 20-jährigen Angestellten. Der Unbekannte schubste den Ahlener und drängte ihn in das angrenzende Büro. Hier schlug der dem jungen Mann mit der Pistole gegen die Schläfe und zog die Bürotür zu. Der Täter nahm währenddessen mehrere Telefone und Tabletts aus den Verkaufsvitrinen. Des Weiteren stahl er Bargeld. Anschließend verließ der Räuber mit seiner Beute das Geschäft in Richtung Zeche und der Angestellte setzte den Notruf ab.

Der flüchtige Täter ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Figur und hatte sich eine schwarze Mütze über das Gesicht gezogen. Der Mann war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose und schwarzen Nike Turnschuhen. Er hatte einen schwarzen Stoffbeutel dabei.

Wer hat den Verdächtigen am Nachmittag im Bereich der Hansastraße, der Zeche oder im Umfeld gesehen? Wer kann Angaben zu dem Flüchtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Männer gingen mit Messer und Holzlatte aufeinander los

Am Dienstag, 2.5.2017, gegen 11.30 Uhr, gerieten zwei Bewohner einer kommunalen Unterkunft an der Warendorfer Straße in Beelen in Streit. Nach zunächst verbalen Äußerungen schlugen die 30 und 34 Jahre alten Männer mit Fäusten aufeinander ein. Im weiteren Verlauf lief der 30-jährige in die Küche und holte sich ein Brotmesser. Mit diesem kam es zu einer weiteren Rangelei mit dem 34-Jährigen. Dabei verletzte er den älteren Mann. Dieser nahm im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung eine Holzlatte an sich. Damit schlug er dem 30-Jährigen auf den Kopf und verletzte ihn. Einem 27-Jährigen gelang es beide Personen zu trennen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

———————-
Ennigerloh
———————-
Kontrolle über Krankenfahrstuhl verloren

Am Dienstag, 2.5.2017, verlor eine 80-Jährige gegen 11.15 Uhr die Kontrolle über ihren Krankenfahrstuhl, mit dem sie auf der Geiststraße in Ennigerloh unterwegs war. Die Ennigerloherin hatte an ihrem elektrischen Krankenfahrstuhl eine Tüte mit Einkäufen befestigt, die während der Fahrt den Wendehebel auslöste. Das Fahrzeug drehte sich daraufhin nach links und die Seniorin stürzte mit dem Gefährt. Dabei stieß der Krankenfahrstuhl gegen einen geparkten schwarzen BWW und beschädigte diesen. Die 80-Jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht. Rettungskräfte brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 1.100 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Weitere Pkw-Aufbrüche in Lünten angezeigt

In der Nacht zu Mittwoch brachen bislang unbekannte Täter zwei weitere Pkw auf dem Möllenwegg auf. Ziel der Einbrecher waren ein Opel Insignia und ein Toyota Yaris. Der oder die Täter schlugen in beiden Fällen bei den Autos eine Seitenscheibe ein und entwendeten aus den Innenräumen eine Geldbörse und einen Aktenkoffer. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Hinwiese bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Weiterer Pkw in Lünten aufgebrochen – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Mittwoch schlugen bislang Unbekannte am „Möllenweg“ die Seitenscheibe eines geparkten Fahrzeugs ein. Aus dem silberfarbenen Audi wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Pkw in Lünten aufgebrochen – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Mittwoch schlugen bislang Unbekannte an der Straße „Waldbree“ die Seitenscheibe eines geparkten Fahrzeugs ein. Der oder die Täter entwendeten aus dem blauen Skoda ein auf dem Beifahrersitz liegendes Mobiltelefon der Marke „Samsung“. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht am Busbahnhof

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 7 Uhr und 10:30 Uhr auf dem Parkplatz am Busbahnhof an der Dufkampstraße einen VW Golf. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht auf dem Gildekamp

Am Dienstag beschädigte eine noch unbekannte Fahrzeugführerin zwischen 10:30 Uhr und 11.15 Uhr auf dem Parkplatz einer Fleischerei am Gildekamp einen silberfarbenen Audi TT an der Fahrertür. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich die Unfallverursacherin entfernt, ohne ihren Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen haben zum Unfallzeitpunkt neben der Parklücke des beschädigten Audis einen hellen, größeren Pkw rückwärts ausparken sehen und einen lauten Knall gehört. Dieser helle Pkw wurde von einer ca. 40 bis 60 Jahre alten Frau gelenkt.

Weitere Zeugen wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstagmittag ereignete sich auf der Barloer Straße in Vardingholt ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Der Sachschaden wird auf 13.200 Euro geschätzt.

Gegen 12:20 Uhr befuhr ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Bocholt die Straße „Awater“ in Richtung Barloer Straße, um diese im weiteren Verlauf geradeaus zu überqueren. Dabei achtete er nicht auf den Pkw einer 26-jährigen Frau aus Bocholt, die die Barloer Straße in Richtung Rhede befahren hatte.

Bei dem Zusammenstoß zogen sich der 28-Jährige und seine beiden männlichen Beifahrer, ein 23-jähriger Bocholter und ein 24-jähriger Bocholter, schwere Verletzungen zu.

Der 28-Jährige wird mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, die 23 und 24 Jahre alten Männer werden jeweils mit Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Enschede/NL und Münster geflogen. Ein weiterer Rettungswagen brachte die Pkw-Fahrerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Bis kurz nach 15 Uhr war die Unfallstelle für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme gesperrt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Krankenhauses

In der Zeit von Dienstag, 02.05.17, 12.35 bis 12.50 Uhr, wurde ein geparkter grauer Peugeot, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, auf dem Parkplatz des Krankenhauses am vorderen Radlauf der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne die erforderlichen Angaben zu machen. Hinweise an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl eines Pkw-Anhängers

In der Zeit von Samstag, 29.04.17, 11 Uhr, bis Montag, 02.05.17, 10.30 Uhr, stahlen unbekannte Täter einen offenen Kastenanhänger, mit Plane und Tandemachse von dem Firmengelände einer Firma für Anhängerbau. Der Anhänger war mit einem Deichselschloss gesichert. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Die Bienen sind da

Der Campusgarten „GrüneBeete“ hat neue Bewohner: Tausende von Bienen haben ihre Arbeit aufgenommen. Zwei Hobby-Imkerinnen, die seit Kurzem zum Campusgarten-Team gehören, haben das Projekt initiiert. Nicole Rogge freut das sehr. „Bienen gehören einfach zu einem gesunden Naturkreislauf“, sagt die Doktorandin, … weiterlesen

„Historic Highlights“ tagten in Münster

Wenn aus Münster touristische Informationen über große Ausstellungen wie die Skulptur Projekte, Veranstaltungen wie das Hansemahl, den Schauraum oder die Weihnachtsmärkte international kommuniziert werden oder internationale Journalisten und Blogger die Stadt besuchen, geschieht das meist in Kooperation mit dem Städtenetzwerk … weiterlesen

Maifeiertag verlief ruhig

Auf einen ruhigen 1. Mai können die Mitarbeiter der Feuerwehr und der Hilfsorganisationen in Münster zurückblicken. Im Rahmen der stadtweit verteilten Feierlichkeiten kam es zu keinem erhöhten Einsatzaufkommen für die Retter. Im Bereich der Kanalinsel in Hiltrup wurde aufgrund der … weiterlesen

Neues Online-Verfahren beim Zoll

Die Generalzolldirektion hat am 1. Mai 2017 das Online-Erfassungsportal zur Energiesteuer- und Stromsteuer-Transparenzverordnung (EnSTransV) gestartet. Dieses steht jetzt allen Betrieben zur Verfügung, die Meldepflichten nach der EnSTransV zu erfüllen haben. Das neue Portal vereinfacht die Erhebung und Bearbeitung der gesetzlich … weiterlesen