Tagesarchive: 5. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Unbekannte beschmieren Hauswand – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte beschmierten in der Nacht von Donnerstag (4.5., 20 Uhr) auf Freitag (5.5., 06.30 Uhr) in Rheine die Hauswand eines Lebensmittelgeschäfts am Melkeplatz. Die Vandalen sprühten viermal das Kürzel einer Partei in pinker Farbe auf die Wand des Ladens.

Da als Motiv für die Tat ein politisch motivierter Hintergrund nicht auszuschließen ist, hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Gegenstände im Wert von 8.000 Euro aus Jeep gestohlen

Unbekannte entwendeten Donnerstagabend (4.5.) zwischen 16:55 und 17:30 Uhr Gegenstände im Wert von 8.000 Euro aus einem Jeep an der Loddenheide. Wie die Diebe in das Auto gekommen sind, ist bislang unklar. Mit einer Aktentasche samt einem iPad, einem Macbook, mehreren Kopfhörern und anderen Elektroartikeln verschwanden die Diebe unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
08.05.2017
———————-
Am 08.05.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Steinfurter Straße
Grevener Straße
Wolbecker Straße
Niedersachsenring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Mondstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ibbenbüren, Verkehrsunfallflucht Am Donnerstag (04.05.2017), gegen 18.20 Uhr, wurde ein weißer Pkw Skoda Fabia angefahren und an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Das Fahrzeug parkte auf dem Püsselbürener Damm am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 9. Wie zwei Zeuginnen der Polizei mitteilen konnten, befuhr ein schwarzer Pkw den Püsselbürener Damm in Fahrtrichtung Püsselbüren. Dabei fuhr das Fahrzeug zu weit rechts und touchierte zunächst den Skoda und danach eine Baustellenabsperrung. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr das Fahrzeug dann weiter stadtauswärts. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden am Skoda auf etwa 300 Euro. Die Baustellenabsperrung wurde nicht beschädigt. An der Unfallstelle blieben das rechte Außenspiegelgehäuse und eine silberne Radkappe zurück. Demnach handelt es sich um einen schwarzen VW. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Rheine
———————-
Unbekannte beschmieren Hauswand – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte beschmierten in der Nacht von Donnerstag (4.5., 20 Uhr) auf Freitag (5.5., 06.30 Uhr) in Rheine die Hauswand eines Lebensmittelgeschäfts am Melkeplatz. Die Vandalen sprühten viermal das Kürzel einer Partei in pinker Farbe auf die Wand des Ladens. Da als Motiv für die Tat ein politisch motivierter Hintergrund nicht auszuschließen ist, hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-275-0.

———————-
Rheine
———————-
PKW Diebstahl

Unbekannte haben am Donnerstag (04.05.), in der Zeit zwischen 06.30 Uhr und 16.45 Uhr, auf dem Pendlerparkplatz am Hopstener Damm/ Höhe Heideweg einen schwarzen 3er BMW gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib der Limousine mit dem amtl. Kennzeichen, EL-RS 423, machen können. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Sachbeschädigung an Schule

In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag, 15.30 Uhr und Freitagmorgen (05.05.), 07.45 Uhr, haben Unbekannte an der Johannesschule, Alte Lindenstraße, eine Fensterscheibe beschädigt.

Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ludgeriestraße sind am Donnerstagabend (04.05.), gegen 19.20 Uhr, zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Ein 59-jähriger Rheinenser befuhr mit seinem PKW die vorfahrtberechtigte Ludgeriestraße in Richtung Friederich-Ebert-Ring. An der Einmündung Tirolerweg kollidierte er mit dem PKW eines 24-Jährigen Mannes aus Rheine, der aus dem Tirolerweg kommend auf die Ludgeristraße einbiegen wollte. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der 59-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf insgesamt 13.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Füchtorf
———————-
Flex gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Freitag, 5.5.2017, in einen Werkstattraum an der Laerer Straße in Füchtorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Gebäude eine Flex.

Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Fahrradbesitzer gesucht

Die Polizei sucht den Besitzer eines Herrenfahrrads, das die Polizei am Ostermontag (17.4.2017) in Neubeckum sicherstellte. Einsatzkräfte kontrollierten einen 22-Jährigen auf der Hauptstraße, der im Verdacht steht, das Rad gestohlen zu haben.

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein rot-braunes Herrenrad der Marke Focus, Typ Redfalls, welches neu- und hochwertig ist. An dem Fahrrad befindet sich eine spezielle Fahrradpumpe.

Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3628462

———————-
Drensteinfurt
———————-
Autoaufbrecher schlugen in Drensteinfurt zu

In der Nacht zu Freitag, 5.5.2017, schlugen Autoaufbrecher fünf Mal in Drensteinfurt zu. Der oder die Täter gingen Fahrzeuge der Marken BMW und VW an. Sie stahlen aus den Fahrzeugen Lenkräder und Multifunktionsgeräte. Die Autos standen auf den Straßen Weidenbrede, Beethovenstraße, An der Pferdebahn, Am Berthaschacht und Eichenweg. Wer hat in der Nacht verdächtige Fahrzeuge oder Personen in Drensteinfurt beobachtet? Wer kann Angaben zu den Aufbrüchen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch in Spielhalle – Täter flüchten ohne Beute

Am Freitag, gegen 02:45 Uhr, versuchten bislang Unbekannte gewaltsam in eine Spielhalle an der Ebertstraße zu gelangen. Nachdem der oder die Täter eine Tür aufgehebelt hatten, lösten sie Alarm aus. Sie ließen von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Pedelecfahrer in Lowick leicht verletzt / Lieferwagenfahrer gesucht

Am Sonntag (30.04.2017) befuhr ein 81-jähriger Pedelecfahrer aus Bocholt um 17:50 Uhr die Werkstraße aus Richtung Pannemannstraße kommend in Richtung Baucenter Geukes.

In Höhe der Firma Cebin musste er nach eigenen Angaben einem entgegen kommenden Lieferwagen ausweichen, dessen Fahrer die Kurve geschnitten hatte. Der Bocholter stürzte und zog sich dabei eine Verletzung zu. Am Dienstag suchte der 81-Jährige einen Arzt auf. An seinem Pedelec entstand geringer Schaden. Der Autofahrer hatte seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Der Lieferwagen hatte die Aufschrift „FISH SALE“. Weitere Hinweise liegen nicht vor.

Am Mittwochvormittag wurde der Unfall bei der Polizei angezeigt. Bisherige Ermittlungen führten nicht zum Erfolg.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 12 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 27.04.2017 – 03.05.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 22 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 15.907 Fahrzeuge fest, dass nahezu 12 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 12 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.728 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 166 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.728 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– keine Messung
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 183 km/h in Reken auf der B 67 (Krad) –

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 81 km/h in Gescher auf der Bahnhofstraße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 130 km/h in Vreden auf der B 70

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Firmengebäude – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Freitag gelangten Einbrecher auf bislang unbekannte Art und Weise in die Räume einer Firma für Metalltechnik an der Max-Planck-Straße. Der oder die Täter hebelten im Gebäude eine Tür sowie mehrere Spinde und Werkzeugkästen auf. Sie entwendeten ein Fernsehgerät, Bargeld und diverses Werkzeug.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Bäckerei – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Freitag gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Filiale einer Bäckerei am Markt. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten Bargeld.

———————-
Isselburg
———————-
Unfallflucht in der Melanchthonstraße – Zeugen gesucht

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 9 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Melanchthonstraße einen roten Opel Insignia. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Am Donnerstagabend befuhr eine 27-jährige Pkw-Fahrerin aus Borken gegen 21:40 Uhr die Gelsenkirchener Straße aus Richtung „Neue Kämpe“ kommend in Richtung Ramsdorfer Postweg. Vor der dortigen Ampelanlage bemerkte sie zu spät, dass vor ihr zwei Fahrzeuge bei Rotlicht standen.

Die 27-Jährige fuhr ungebremst auf den Pkw eines 60-jährigen Mannes aus Borken auf. Durch die Aufprallwucht kam es zu einer Kettenreaktion, so dass ein weiterer Pkw beschädigt wurde. Die 27-Jährige und der 60-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Sie wollten selbständig einen Arzt aufsuchen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 10.000 Euro.

———————-
Heiden
———————-
Einbruch in Baucontainer – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 06:45 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in zwei Baucontainer einer Großbaustelle an der Straße „Vennhues Berge“. Der oder die Täter durchtrennten die Vorhängeschlösser und entwendeten Werkzeug im Wert von ca. 2.500 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht an der Weberstraße

In der Zeit zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 10:50 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz an der Weberstraße einen blauen VW Golf. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Zwei BMW aufgebrochen und Navi bzw. Lenkrad gestohlen

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Kirche

In der Zeit von Donnerstag, 04.05.17, 19.30 Uhr, bis Freitag, 05.05.17, 08.30 Uhr, brachen unbekannte Täter die Eingangstür zur St. Lambertus Kirche auf. In der Kirche wurden weitere Türen sowie Geldbehälter aufgebrochen. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag, im zweistelligen Bereich, entwendet. Zeugen, die Hinweise zu den möglichen Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Appelhülsen
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch in Seniorenwohnanlage

In der Zeit von Donnerstag, 04.05.17, 19.00 Uhr, bis Freitag, 05.05.17, 07.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter die Tür zu einer Wohnung in einem Seniorenwohnheim aufzuhebeln. Dieser Versuch misslang und die Täter gelangten nicht in die Wohnung. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

———————-
Kreispolizeibehörde Coesfeld
———————-
Polizei im Kreis Coesfeld verzeichnet Rückgang der Kriminalität

Eine positive Bilanz des ersten Quartals 2017 zieht die Polizei im Kreis Coesfeld bei der Betrachtung der Zahlen aus der Polizeilichen Kriminalstatistik. Sowohl bei der Anzahl der Straftaten insgesamt von 3004 im Vergleich zu 3426 aus 2016 als auch bei der Betrachtung einzelner Deliktsbereiche zeichnet sich ein erfreulicher Rückgang der Fallzahlen ab.

„Ich freue mich, dass die intensiven Bemühungen und die strategische Ausrichtung der Polizei im Kreis Coesfeld offensichtlich Früchte tragen“, zeigt sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr zufrieden mit der Entwicklung. Dank einer überdurchschnittlich hohen Aufklärungsquote von 26,53 % im Bereich der Wohnungseinbruchskriminalität 2016 (Landesdurchschnitt 16,2 %) und der Intensivierung der Kontrollen und Präsenzmaßnahmen konnte eine Reduzierung der Fallzahlen im Quartalsvergleich 2016 zu 2017 von 242 auf 116 erreicht werden.

Auch im Bereich der Gewaltkriminalität konnten die Fallzahlen gesenkt werden. Hier hatte es im Jahr 2016 einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr gegeben. „Ein schöner Erfolg für die Sicherheit der Menschen im Kreis Coesfeld, der eine positive Entwicklung für das Jahr 2017 erwarten lässt“, blickt Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr hoffnungsvoll in die Zukunft. Die aktuellen Zahlen können auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Coesfeld (www.polizei.nrw.de/coesfeld) unter der Rubrik „Sicherheit im Fokus“ eingesehen werden.

———————-
Coesfeld
———————-
Geschädigter nach Diebstahls eine Babyphones gesucht

Bei der Polizei machte ein Tatverdächtiger Angaben dazu, dass er an der Dülmener Straße, vor dem Geschäft Fressnapf ein Babyphone gestohlen hat. Das Babyphone befand sich in einer weißen Fahrradtasche mit Aufschrift. Eine entsprechende Anzeige liegt bei der Polizei nicht vor. Der Geschädigte und Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Donnerstag, 04.05.17, gegen 14.30 Uhr, befuhr eine 32-jähirge Dülmenerin den Königswall und beabsichtigte die Münsterstraße zu überqueren. Ein 50-jähriger Mann aus Laer befuhr die Münsterstraße und wollte zunächst nach rechts in den Königswall abbiegen. Dies war ein Missverständnis und er befuhr weiterhin die Münsterstraße. So kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Das Fahrzeug des Mannes aus Laer wurde stark beschädigt. Es liefen Betriebsstoffe aus und das Auto musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr streute die Unfallstelle ab. Die Dülmenerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

———————-
Dülmen
———————-
Betrunkener Motorrollerfahrer ohne Versicherungsschutz

Am Donnerstag, 04.05.17, um 19.40 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 55-jährigen Motorrollerfahrer aus Dülmen. Bei der Kontrolle konnte in seiner Atemluft Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkohol-Test verlief positiv. Weiterhin wurde festgestellt, dass das Kennzeichen des Rollers für ein anderes Fahrzeug ausgegeben war. Dem Rollerfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Einbruch in Bäckerei misslingt

In der Nacht von Donnerstag, 04.05.17, auf Freitag, 05.05.17, hebelten unbekannte Täter an einer Eingangstür zu einer Bäckerei. Dieser Versuch misslang und die Täter gelangten nicht ins Innere. An der Tür konnten mehrere Hebelspuren festgestellt werden. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Versuchter Einbruch in Tankstelle

In der Zeit von Donnerstag, 04.05.17, 22.15 Uhr, bis Freitag, 05.05.17, 04.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter eine Scheibe einer Tankstelle mit einem unbekannten Gegenstand einzuschlagen. Dieser Versuch misslang und die Täter kamen nicht in die Tankstelle. Es entstand ein Schaden von ca. 350 Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Kein Flüchtlingsstatus für wehrpflichtige Syrer

Das Oberverwaltungsgericht hat heute in einer Berufungsverhandlung entschieden, dass einem 20-jährigen Syrer, der vor dem Bundesamt angegeben hatte, wegen des Militärdienstes Syrien verlassen zu haben, nicht die Flüchtlingseigenschaft zuzuerkennen ist. Es sei nicht davon auszugehen, dass zurückkehrende Asylbewerber, die sich … weiterlesen

Zoll und BAFA arbeiten weiterhin eng zusammen

Der Präsident der Generalzolldirektion (GZD), Uwe Schröder, und der neue Präsident des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Andreas Obersteller, trafen sich am 4. Mai 2016 zu einem ersten Arbeitsgespräch am Sitz der GZD in Bonn. Im Mittelpunkt standen dabei … weiterlesen

Spreek jij de taal van je buren?

Op 9 mei 2017 staat voor het vijfde jaar op rij de ‘Dag van de buurtaal’ centraal op ca. 20 scholen uit Hardenberg en Nordhorn, Enschede en Gronau/Epe en de Achterhoek en Kreis Borken in het EUREGIO-gebied. Het doel van … weiterlesen

OLG – Drei-Zeugen-Testament

Eine durch ein sog. Drei-Zeugen-Testament angeordnete Testamentsvollstreckung kann unwirksam sein, wenn nicht festgestellt werden kann, dass sich der Erblasser bei der Errichtung dieses Nottestaments tatsächlich in akuter Todesgefahr befand oder die drei anwesenden Zeugen von einer akuten Todesgefahr überzeugt waren. … weiterlesen