Tagesarchive: 11. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
33-Jähriger bei Unfall auf der Autobahn 30 schwer verletzt

Ein 33-jähriger Lengericher geriet am Mittwochmorgen (10.5., 06.22 Uhr) auf der Autobahn 30 aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Opel Corsa ins Schleudern und wurde schwer verletzt.

Der Lengericher war mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Niederlande unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Rheine-Kanalhafen und Hörstel musste er aufgrund eines vor ihm bremsenden Pkw seine Geschwindigkeit verringern. Beim anschließenden
Brems- und Lenkmanöver brach sein Fahrzeug aus, geriet ins Schleudern und kollidierte rechts neben der Fahrbahn mit einer Schutzplanke.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Für Bergungsarbeiten war die rechte Fahrspur circa eine Stunde lang gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb entwendet Portemonnaie aus Arztpraxis

Ein dreister Dieb entwendete Mittwochnachmittag (10.5., 14:55 Uhr) ein Portemonnaie aus einer Arztpraxis am Prinzipalmarkt. Der Mann kam in Begleitung einer Patientin in den Flur. Die Mitarbeiterin dachte zunächst, dass die Beiden zusammen gehören. Als der Unbekannte kurze Zeit später aber schnell aus Praxis huschte, wurde die Zeugin stutzig. Der Täter hatte im Personalraum die Taschen der Mitarbeiter durchsucht und ein Portemonnaie entwendet.

Er wird als „Sunnyboy“ mit sonnengebräunter Haut und normaler Statur beschrieben, ist 25 bis 30 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Der Unbekannte hat braune, etwas längere Haare, trug einen olivgrüne Übergangsjacke, blau-weiße Nike-Schuhe und hatte einen blau-grauen Rucksack dabei.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nach Unfallflucht – Hertener pustet 1,72 Promille

Ein 38-jähriger Hertener fuhr am frühen Mittwochmorgen (10.05., 02:30 Uhr) in eine abgesicherte Unfallstelle auf der Autobahn 42 bei Herne und beschädigte dabei eine Polizeileuchte. Anschließend flüchtete der Mann in seinem Audi A6 über die Autobahn in Richtung Duisburg. Polizisten stoppten den 38-Jährigen kurze Zeit später. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Audi-Fahrers. Ein Test zeigte 1,72 Promille. Der Hertener musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Staubsauger und Schleifgiraffe von Baustelle in Hiltrup gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Mittwoch (10.5., 17 Uhr) auf Donnerstag (11.5., 6:45 Uhr) Arbeitsmaschinen von einer Baustelle an der Patronatstraße. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Rohbau und brachen die Stahltür zum Lagerraum auf. Mit zwei HILTI-Staubsaugern und einer HILTI-Schleifgiraffe verschwanden sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
12.05.2017
———————-
Am 12.05.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko)
Weseler Straße
Kardinal-Von-Galen-Ring
Hammer Straße
Westfalenstraße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hohenholter Straße
Sentruper Straße, Lange Ossenbeck, Merkureck.

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Nachtrag zu: Ladendieb gestellt

Nachtrag: Der 27-Jährige wurde am Donnerstag (11.05.2017) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 27-Jährigen.

Wiederholung der heutigen Mitteilung: Auf mehrere durch die Innenstadt laufende Personen dürften Passanten am frühen Mittwochabend (10.05.2017) aufmerksam geworden sein. Ein Zeuge informierte um 17.40 Uhr die Polizei, nachdem in einer Parfümerie in der Emsgalerie ein Ladendiebstahl verübt worden war. Ein Detektiv verfolgte zwei Personen, die über die Emsstraße liefen. Parallel hatte er einen Detektivkollegen informiert, der die beiden Flüchtenden am Kardinal-Galen-Ring, Ecke Bahnhofstraße, sah. Einer der geflüchteten Männer war gerade damit beschäftigt, zwei Parfümflaschen in der Innentasche seiner Jacke zu verstecken. Der Verfolger sprach die Beiden an, woraufhin der Mann mit dem Diebesgut weglaufen wollte. Der Detektiv konnte den 27-Jährigen festhalten, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Kurz danach kam ihm sein Kollege zu Hilfe. Als die Polizeistreife eintraf, lag der 27-jährige, in Rheine wohnende Mann, gefesselt am Boden die Detektive und Zeugen befanden sich drum herum. Damit war der Polizeieinsatz vor Ort aber noch nicht beendet. Der 27-Jährige, jetzt renitent agierende Mann, saß gerade im Dienstfahrzeug, als ein 37-Jähriger hinzukam, den 27-Jährigen ergriff und es zu einer Auseinandersetzung kam. Auch der 37-Jährige wurde zur Polizeiwache gebracht und nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen. Der 27-Jährige hatte den Recherchen zufolge zwei Flaschen mit Parfum im Wert von 150 Euro entwendet. Der zweite Mann, ein 19-Jähriger, will mit dem Diebstahl nichts zu tun haben. In die Auseinandersetzung am Ring hatte er sich nach Angaben der Zeugen nicht eingemischt. Der zuerst einschreitende Detektiv erlitt leichte Verletzungen, offenbar durch eine Scherbe.
Bei der ersten Rangelei war eine Parfumflasche zu Bruch gegangen.

———————-
Lotte
———————-
Diebstahl aus Sportkabinen

Eine böse Überraschung erlebten die Jugendfußballer der Sportfreude am Mittwochabend (10.05.2017). Nachdem sie sich in den Umkleidekabinen „Heim“ an der Jahnstraße umgezogen hatten, begaben sie sich gegen 19.00 Uhr auf das Sportgelände. Gegen 20.30 Uhr kehrten sie zurück und bemerkten sofort, dass sich ungebetene Gäste darin aufgehalten hatten. Der oder die Täter hatten die Kleidungsstücke und Sporttaschen durchsucht und daraus zahlreiche Gegenstände entwendet. Zudem nahmen sie einige Duschgelflaschen und verteilten den Inhalt auf dem Fußboden und über den Kleidungsstücken.

Neben Wertsachen, wie Handys, Bankkarten und Uhren, stahlen sie auch Kleidungsstücke und Schuhe. Die Einbrecher fanden auch zwei Schlüssel für Motorroller. Aus einem Helmfach entwendeten sie einen Helm. Mit einem zweiten, schwarzen Motorroller fuhr ein Jugendlicher, der eine weiße Jacke mit Streifen trug, davon. Der Roller wurde inzwischen am Strotheweg aufgefunden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt auch: Wer hat am Stadion, insbesondere an den Umkleidekabinen, im Tatzeitraum verdächtige Personen gesehen? Sind irgendwo die zahlreichen gestohlenen Gegenstände aufgefallen? Der dringende Rat der Polizei: Wichtig ist es, Wertsachen nicht in den Kabinen zurückzulassen. Auch nicht vermeintlich gut versteckt in der Kleidung oder in den Sporttaschen!
Sammeln Sie die Wertgegenstände ein und verwahren Sie diese an einem sicheren, gut verschlossenen Ort oder nehmen Sie die Wertgegenstände mit in die Halle bzw. auf den Platz. Legen Sie diese so ab, dass sie immer im Blickfeld sind! Überlegen Sie, welche Wertgegenstände Sie zum Sport überhaupt mitnehmen müssen. Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei!

———————-
Rheine
———————-
Ladendieb gestellt

Auf mehrere durch die Innenstadt laufende Personen dürften Passanten am frühen Mittwochabend (10.05.2017) aufmerksam geworden sein. Ein Zeuge informierte um 17.40 Uhr die Polizei, nachdem in einer Parfümerie in der Emsgalerie ein Ladendiebstahl verübt worden war. Ein Detektiv verfolgte zwei Personen, die über die Emsstraße liefen. Parallel hatte er einen Detektivkollegen informiert, der die beiden Flüchtenden am Kardinal-Galen-Ring, Ecke Bahnhofstraße, sah. Einer der geflüchteten Männer war gerade damit beschäftigt, zwei Parfümflaschen in der Innentasche seiner Jacke zu verstecken. Der Verfolger sprach die Beiden an, woraufhin der Mann mit dem Diebesgut weglaufen wollte. Der Detektiv konnte den 27-Jährigen festhalten, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Kurz danach kam ihm sein Kollege zu Hilfe. Als die Polizeistreife eintraf, lag der 27-jährige, in Rheine wohnende Mann, gefesselt am Boden die Detektive und Zeugen befanden sich drum herum. Damit war der Polizeieinsatz vor Ort aber noch nicht beendet. Der 27-Jährige, jetzt renitent agierende Mann, saß gerade im Dienstfahrzeug, als ein 37-Jähriger hinzukam, den 27-Jährigen ergriff und es zu einer Auseinandersetzung kam. Auch der 37-Jährige wurde zur Polizeiwache gebracht und nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen.

Der 27-Jährige hatte den Recherchen zufolge zwei Flaschen mit Parfum im Wert von 150 Euro entwendet. Der zweite Mann, ein 19-Jähriger, will mit dem Diebstahl nichts zu tun haben. In die Auseinandersetzung am Ring hatte er sich nach Angaben der Zeugen nicht eingemischt. Der zuerst einschreitende Detektiv erlitt leichte Verletzungen, offenbar durch eine Scherbe. Bei der ersten Rangelei war eine Parfumflasche zu Bruch gegangen.

———————-
Steinfurt
———————-
Raub auf Tankstelle geklärt

Aktueller Nachtrag: Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf die Tankstelle am Blocktor vom 25. Januar 2017 hat die Polizei am Montag (08.05.2017) einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus Steinfurt festgenommen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. In den Abendstunden des 25. Januars war ein maskierter Täter über den Haupteingang in den Verkaufsbereich gegangen. Dort bedrohte er den Kassierer mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld aus der Geschäftskasse, das er sich in einen mitgebrachten Beutel füllen ließ. Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchtete der Mann dann vom Gelände. Der Unbekannte war bei der Tat von der Kamera des Unternehmens erfasst worden. Aufschlüsse zu der dunkel gekleideten, maskierten Person brachten diese aber nicht. Im Laufe der Ermittlungen verfolgten die Ermittler zudem weitere Spuren, die ebenfalls nicht zum Täter führten. Anfang Mai geriet der 25-jährige Steinfurter in Verdacht. Der Mann konnte im Rahmen der Fahndung in Steinfurt widerstandslos festgenommen werden. Im Lauf der Ermittlungen bestätigte sich der Tatverdacht gegen ihn. Der 25-Jährige, der die Tat mittlerweile gestand, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster beim Amtsgericht in Rheine dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann einen Haftbefehl wegen schweren Raubes und ordnete gegen ihn Untersuchungshaft an.

Mitteilung vom Januar 2017: Ein bislang unbekannter maskierter Mann hat am Mittwochabend (25.01.) in einer Tankstelle am Blocktor Bargeld erbeutet. Gegen 19.30 Uhr betrat der Täter den Verkaufsraum, bedrohte den Angestellten mit einer Pistole und forderte die Herausgabe der Tageseinnahme. Die Beute verstaute er in einer schwarzen Tasche. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Horstmarer Straße. Die sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung blieb ohne Erfolg. Der Mann war etwa 20-30 Jahre alt und cirka 180-185 Zentimeter groß. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze und schwarzen Turnschuhen. Maskiert hatte er sich mit einem schwarzen Schal, den er ins Gesicht gezogen hatte. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt-Borghorst/Emsdetten
———————-
Einbruch

In einer Gaststätte im Bereich Ostendorf haben sich am Mittwochvormittag (10.05.2017) Diebe aufgehalten. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam über einen Seiteneingang Zutritt zu dem Lokal. In den Räumen suchten sie anschließend nach Wertgegenständen und fanden dabei verschiedene Bargeldbeträge, die sich insgesamt auf einen dreistelligen Betrag summierten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen 09.30 Uhr und 10.50 Uhr an dem Lokal oder auf dem Parkplatz der Gaststätte an der Emsdettener Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch gemeldet

In den derzeit unbewohnten Containern an der Beethovenstraße haben sich in den vergangenen Tagen ungebeten Gäste aufgehalten. Die Wohncontainer sind dort von der Stadt Ochtrup aufgestellt und waren zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt worden. Der oder die Einbrecher brachen die Schlösser der Zugangstüren auf und entwendeten danach mehrerer Geräte im Wert von fast 2.000 Euro. Zur Beute gehören drei Siemens-Waschmaschinen und zwei Elektroheizkörper. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02553/9356-4155. Zudem möchten die Beamten gerne wissen, wo die Geräte geblieben sind. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagvormittag, 11.20 Uhr und Mittwochmittag (10.05.2017),
13.00 Uhr.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall

In der Riesenbecker Bauerschaft Lage hat sich am Mittwochabend (10.05.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Zweiradfahrer schwer verletzt wurde. Der 17-jährige Hörsteler fuhr gegen 20.10 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Lager Straße in Richtung Münsterstraße. Unmittelbar nachdem er das Wohnhaus Lager Straße 59 passiert hatte, verlor er offenbar die Kontrolle über das Zweirad und stürzte auf die Fahrbahn. Der 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Am Leichtkraftrad entstand geringer Sachschaden, der auf ungefähr 200 Euro geschätzt wird.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
Nach Gaststätteneinbruch Pkw gestohlen

Nach einem Einbruch in eine Gaststätte auf der Westbeverner Straße in Telgte, der sich in der Nacht zu Donnerstag, 11.05.2017, ereignete, stahlen unbekannte Täter einen VW Bulli. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu der Gaststätte. In den Gasträumen nahmen die Einbrecher den Fahrzeugschlüssel für einen auf dem Grundstück abgestellten VW Bulli an sich. Anschließend stahlen sie das Fahrzeug und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen roten VW Bulli, Typ T5, mit den Kennzeichen WAF-DO 58. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
43jähriger Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 11.05.2017, um 11.28 Uhr, auf der Herzfelder Straße in Beckum ereignete, verletzte sich ein 43jähriger Kradfahrer leicht.

Ein 28jähriger Autofahrer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw einen Wirtschaftsweg und beabsichtigte in Höhe der Kapelle Unterberg die Herzfelder Straße zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer. Dieser befuhr die Herzfelder Straße aus Richtung Herzfeld kommend in Fahrtrichtung Beckum. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Motorradfahrer leicht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 6.700 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Pkw von Ausstellungsgelände gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag, 11.05.2017, stahlen unbekannte Täter in Beckum und Ahlen drei Pkw. In Beckum begaben sich der oder die Täter begaben sich auf das Gelände eines Autohauses auf der Neubeckumer Straße. Hier demontierten sie zunächst an einem Kundenfahrzeug die Kennzeichen BE-DG 684. Diese Kennzeichen brachten sie dann vermutlich an einem im vorderen Bereich stehenden, nicht zugelassenen, grünen Ford Mondeo an. Diesen Pkw stahlen die Täter ebenso wie einen im hinteren Bereich stehenden schwarzen Ford Kuga mit den amtlichen Kennzeichen WAF-F 123. Die Täter flüchteten mit den Fahrzeugen in unbekannte Richtung. In Ahlen stahlen unbekannte Täter von dem Gelände einer Kfz.-Werkstatt auf der Straße Am Neuen Baum einen schwarzen Ford Kuga. An dem Fahrzeug waren die Kennzeichen BE-DP 35 angebracht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib der Fahrzeuge machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 10.05.2017, zwischen 08.15 Uhr und 16.00 Uhr, auf dem Freibadparkplatz am Dalmerweg in Beckum ereignete. Hier beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen silbernen Opel Astra. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls / Drei Verdächtige in Untersuchungshaft

Am Dienstagnachmittag wurden in einem Bekleidungsgeschäft in den Arkaden am Berliner Platz zwei Ladendiebe beobachtet, die aber flüchten konnten. Polizeibeamte suchten im Rahmen der Fahndung mehrere Geschäfte in den Arkaden auf, wobei in Erfahrung gebracht wurde, dass vermutlich dieselbe Tätergruppe (insgesamt vier Personen) in mehreren Geschäften aufgefallen und teilweise auch videografiert worden war.

Am Bahnhof trafen die Polizeibeamten drei Personen an, auf die die Beschreibungen zutrafen. Bei den überprüften Personen, es handelt sich um Marokkaner im Alter von 18, 19 und 22 Jahren (zwei wohnhaft in Geldern und einer in Velen-Ramsdorf), fanden die Beamten umfangreiches Diebesgut (überwiegend Bekleidung und Schuhe). Die Beamten nahmen die drei Männer vorläufig fest und stellen die Beweismittel sicher (teilweise konnten die Gegenstände bereits den rechtmäßigen Besitzern wieder übergeben werden).

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde Untersuchungshaft wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls und des Haftgrundes der Fluchtgefahr beantragt. Polizeibeamte führten die Festgenommenen am Mittwoch dem zuständigen Richter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen die drei Beschuldigten an, die sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt befinden.

Die Ermittlungen zu dem vierten Täter dauern noch an.

———————-
Vreden
———————-
Einbruch auf dem Butenwall

Am Mittwoch brachen noch unbekannte Täter zwischen 21.00 Uhr und 21.30 Uhr in ein Wohnhaus am Butenwall (zwischen Twicklerstraße und „Altstadt“) ein. Entwendet wurde nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nichts, allerdings zerschlugen der oder die Täter mehrere Glasscheiben und beschädigten eine Überwachungskamera, so dass ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro angerichtet wurde. Zeugen sahen zwei Männer davon laufen und beschrieben diese wie folgt: 1. Ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmächtig, augenscheinlich westeuropäischer Herkunft, bekleidet mit einer dunklen Hose und einem blauen Kapuzensweatshirt. Diese Person hatte ein Herrenfahrrad dabei. 2. Schlank, ca. 175 bis 180 cm groß, dunkler Teint, bekleidet mit einer dunklen weinroten Jacke oder Sweatshirt Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Kurfürstenstraße

In der Zeit von Montag, 13.00 Uhr, bis Mittwoch, 17.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter auf der Kurfürstenstraße (zwischen Burggrafenstraße und Dinxperloer Straße) in ein Wohnhaus ein. Der oder die Täter hatten die Terrassentür aufgebrochen und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbrecher scheitern

In der Zeit von Montag, 07.30 Uhr, bis Mittwoch, 07.30 Uhr, versuchten noch unbekannte Täter, zwei Türen eines Wohnhauses an der Büngerner Allee aufzubrechen. Der Versuch misslang. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Kurfürstenstraße

Am Dienstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen Hyundai Getz.

Der Wagen stand in der Zeit von 07:45 Uhr bis 11:30 Uhr auf der Kurfürstenstraße im Bereich der Hausnummer 18. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 800 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Jägerstraße

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen blauen Ford an der linken Fahrzeugseite. Der Wagen stand in der Zeit von Samstag, 10:00 Uhr, bis Montag, 05:30 Uhr, auf der Jägerstraße. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Elisabethstraße

In der Zeit von Sonntag, 12:00 Uhr, bis Dienstag, 11:15 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, grauen Audi A4 Avant auf der Elisabethstraße. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Buldern
———————-
Einbruch in Gaststätte – Täterbild

Bereits am Mittwoch, 26.04.2017, kam es in der Zeit zwischen 13:45 Uhr und 13:50 Uhr, zu einem Gaststätteneinbruch auf der Weseler Straße in Dülmen-Buldern. Zwei unbekannte, männliche Personen verschafften sich Zugang zum Schankraum der Gaststätte, indem sie ein Fensterfliegengitter entfernten und anschließend nach Durchgreifen, durch ein in Kippstellung befindliches Fenster, den daneben liegenden Fensterflügel öffneten und hierdurch einstiegen. Der Schankraum und das Büro wurden nach Beute durchsucht. Eine Thekenschublade (Kasse) wurde mittels eines Schraubendrehers aufgebrochen und ein hierin befindlicher Bargeldbetrag entwendet. Als der Geschädigte auf die beiden Personen aufmerksam wurde flüchteten sie unter Mitnahme der Beute in unbekannte Richtung.

Wer sachdienliche Hinweise zur Tat bzw. zu der abgebildeten Person machen kann, möge sich bitte melden unter Polizei Coesfeld, 02541-14-0.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3633325

———————-
Ascheberg
———————-
Diebe zapfen Diesel aus Lkw-Tank

In der Zeit von Mittwoch, 10.05.17, 22.15 Uhr, bis Donnerstag, 11.05.17, 05.30 Uhr, brachen unbekannte Täter das Tankschloss eines geparkten Lkw auf. Aus dem Tank stahlen sie anschließend ca. 400 Liter Diesel. Während der Zeit schlief der Fahrer in der Kabine des Lkw. Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus am selben Tag aufgeklärt

Am Mittwoch, 10.05.17, meldete sich eine Frau bei der Polizei und gab an, dass in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr, in ihr Haus eingebrochen wurde. Ihr seien zwei Jugendliche in der Umgebung aufgefallen, die sie grob beschreiben konnte. Einem Polizeibeamten war bekannt, dass am selben Tag ein 13- und ein 14-jähriger Junge aus einer naheliegenden Wohngruppe vermisst gemeldet wurden. Diese Jugendlichen waren dem Polizisten persönlich bekannt und ihr Aussehen stimmte mit der Beschreibung der gesehenen Jugendlichen überein. Die Jugendlichen, die zwischenzeitlich in ihre Wohngruppen zurückgekehrt waren, wurden aufgesucht. Ein Großteil des Diebesgutes konnte bei ihnen aufgefunden, und an die Geschädigte ausgehändigt, werden. Zumindest der 14-jährige wird sich nun dem Strafverfahren stellen müssen.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus bereits aufgeklärt

Am Mittwoch, 10.05.17, um 15.30 Uhr, meldete sich eine Bewohnerin bei der Polizei und gab an, dass in der Zeit zwischen 10.00 und 15.00 Uhr in ihr Haus eingebrochen wurde. Dabei konnte sie angeben, dass sie in der Nähe des Hauses zwei Jugendliche gesehen hatte und diese grob beschreiben. Einem Polizisten war bekannt, dass aus einer nahe gelegenen Wohngruppe ein 13- und ein 14-jähriger Junge vermisst wurden. Diese waren dem Polizisten persönlich bekannt und ihr Aussehen stimmte mit der Personenbeschreibung der Bewohnerin überein. Die Jugendlichen wurden in ihrer Wohngruppe aufgesucht, zu der sie zwischenzeitlich zurückgekehrt waren. In ihrem Besitz konnte ein Großteil des Diebesgutes aufgefunden werden. Zumindest der 14-jährige wird sich nun dem Strafverfahren stellen müssen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht an geparktem Pkw

Am Mittwoch, 10.05.17, zwischen 06.40 und 15.00 Uhr, wurde ein geparkter silberner Skoda auf dem Parkplatz hinter dem ehemaligen Zollgebäude am hinteren Kotflügel der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Am 10.05.2017, gegen 18:49 Uhr, kam es in Lüdinghausen zu einem Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden.

Ein 67-jähriger Pkw-Führer aus Nordkirchen beabsichtigte aus der Straße „Im Ried“ nach links auf die B235, in Fahrtrichtung Lüdinghausen, abzubiegen; hierbei übersah er eine 51-jährige Pkw-Führerin aus Lüdinghausen, die ihrerseits die B235 in Fahrtrichtung Senden befuhr. Es kam auf der B235 zum Zusammenstoß beiden Fahrzeuge, wodurch beide Verkehrsteilnehmer leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeugführer wurden mit dem RTW dem Krankenhaus in Lüdinghausen zugeführt. Die B235 wurde zur Unfallaufnahme einseitig gesperrt und es kam während der Unfallaufnahme zu leichteren Verkehrsstörungen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Poesie in Bild und Wort

Der norwegische Maler Olav Christopher Jenssen und sein Landsmann, der Dichter Jon Fosse, haben sich für ein Projekt zusammengetan und gemeinsam das Kunst-Buch mit dem Titel „Diese unerklärliche Stille“ entwickelt. Poetische Bilder treffen auf melancholische Verse – und umgekehrt. Der … weiterlesen

Englischer Vortrag über Ameisenstaaten

Über „Die Evolution von Superorganismen: Kooperation und Konflikt in Ameisenstaaten“ spricht der renommierte Verhaltensbiologe Prof. Dr. Bert Hölldobler am Mittwoch, 17. Mai, an der Universität Münster. Beginn ist um 17 Uhr in der Aula des Vom-Stein-Hauses, Schlossplatz 34. Alle Interessierten … weiterlesen

Die besten Fotos von „Alten Riesen“

Mit dem Fotowettbewerb „Alte Riesen: Alt- und Uraltbäume in Wäldern, Parks und Gärten“ haben das Umweltministerium und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege dazu aufgerufen, Fotos alter und uralter Baumriesen aus Nordrhein-Westfalen einzusenden: Die Beteiligung war sehr hoch: Genau 407 … weiterlesen

Drohne überfliegt die Wöste

Der erste und zweite Bauabschnitt der Wöste sind inzwischen weitestgehend bebaut. Am heutigen Donnerstag, 11. Mai, wird eine Drohne dort Luftbilder erstellen. Darauf weist die Stadtverwaltung Greven in einer Pressemitteilung hin. Mit Hilfe der Bilder werden die versiegelten Flächen für … weiterlesen