Tagesarchive: 12. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Bargeld aus Kneipen-Kasse entwendet

Zwei Unbekannte entwendeten am Donnerstag (11.5.) zwischen 17 und 18:30 Uhr Bargeld aus der Kasse einer Kneipe an der Ludgeristraße. Die Männer saßen an einem Spielautomaten in der Nähe des Thekenbereichs und haben unbemerkt die Scheine eingesteckt. Einer der Beiden ist circa 1,75 Meter groß, kräftig, hat braune Haare und trug ein kariertes Hemd. Der Zweite ist ebenfalls circa 1,75 Meter groß, dünner, hat schwarze, kurze Haare und einen Bart um den Mund. Er trug eine Brille mit schwarzem Rand und ein schwarz-graues T-Shirt.

Hinweise zu den beiden Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto schleudert gegen Lastwagen – Auf nasser Fahrbahn Kontrolle verloren

Ein 26-jähriger Oldenburger verursachte am Freitagmorgen (12.5., 07.27 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Ascheberg einen Verkehrsunfall auf nasser Fahrbahn und wurde dabei verletzt.

Der 26-Jährige war mit seinem VW Passat auf der linken Spur in Richtung Münster unterwegs. Nach ersten Ermittlungen bremste er seinen Wagen bei circa 150 Km/h ab und verlor die Kontrolle. Anschließend prallte er gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte nach rechts gegen den Lkw eines 48-jährigen Polen. Rettungskräfte brachten den Oldenburger in einen Krankenhaus.

Für Bergungsarbeiten blieb die linke Fahrspur eine Stunde lang gesperrt. Im Berufsverkehr kam es zu Behinderungen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3634386

———————-
Münster
———————-
Einkaufstasche vor Garage entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Donnerstagabend (11.5., 22:25 Uhr) eine Einkaufstasche vor einer Garage am Paul-Klee-Weg. Die 68-jährige Besitzerin hatte die Einkäufe samt ihrer Handtasche zuvor dort abgestellt, um ihr Auto einzuparken. Diese Gelegenheit nutzten die dreisten Diebe und flüchteten anschließend mit der Tasche samt Bargeld, Handy, Ausweisen und einigen CDs.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vorfahrt von „Geisterradler“ missachtet – 21-Jähriger leicht verletzt

Ein 62-jähriger Autofahrer nahm am Donnerstagabend (11.5., 21:05 Uhr) beim Abbiegen von der Tannenhofallee in die Mondstraße einem Radler die Vorfahrt. Der 21-jährige Münsteraner wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der Autofahrer den Radler übersehen hatte, weil er auf der falschen Seite unterwegs war.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 12.05.2017, gegen 01.00 Uhr befuhr ein PKW mit Anhänger den rechten Fahrstreifen der A30 zwischen den Anschlussstellen Ibbenbüren und Laggenbeck in Fahrtrichtung Hannover.
Von hinten näherte sich dem Gespann ein polnischer Kleinbus besetzt mit mehreren Personen. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der Kleinbus ungebremst auf den Anhänger des Gespanns. Der Anhänger löste sich, schleuderte nach links und rutschte ca. 250m an den Mittelschutzplanken entlang, bevor er halb auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam. Das Zugfahrzeug des Gespanns und der Kleinbus konnten auf dem Seitenstreifen anhalten. Im weiteren Verlauf näherte sich eine PKW-Fahrerin aus Hessen der Unfallstelle. Nach ersten Erkenntnissen wechselte sie mit Erkennen der rechts befindlichen Personen und Fahrzeuge nach links und kollidierte mit dem teilweise auf dem linken Fahrstreifen stehenden, unbeleuchteten Anhänger. In dem Kleinbus wurde eine Person schwer und eine leicht verletzt. Die PKW-Fahrerin erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Bis zur Bergung des Anhängers musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000,- Euro.

———————-
Münster
———————-
Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall

Am 11.05.2017, gegen 19.10 Uhr befuhr ein 59-jähriger PKW-Fahrer aus Münster die Telgter Straße aus Fahrtrichtung Wolbeck kommend, um im weiteren Verlauf in Richtung Telgte zu fahren. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich an der Freckenhorster Straße kam es zu einer Kollision mit dem PKW eines 18-jährigen aus Ahlen, der aus der Gegenrichtung kam und an der Kreuzung nach links in Richtung Everswinkel abbiegen wollte. Bei dem Unfall wurden eine Person schwer und fünf Personen leicht verletzt.

Für die Dauer der ärztlichen Versorgungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen der Fahrzeuge wurde der Kreuzungsbereich gesperrt. Der Sachschaden beträgt ca. 15.000,-Euro.

———————-
Münster
———————-
Jugendlicher bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am 11.05.2017, gegen 21:45 Uhr ein 14-jähriger aus Münster auf der Weseler Straße. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 24-jähriger mit seinem PKW die Weseler Straße stadteinwärts. In Höhe der Einmündung Dingbänger Weg querte der Jugendliche vor einem, an der Haltestelle stehenden Bus unvermittelt die Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung konnte der PKW-Fahrer eine Kollision mit dem Fußgänger nicht verhindern. Der schwer Verletzte wurde nach notärztlicher Behandlung einem Krankenhaus zugeführt.

———————-
Münster
———————-
Polizei führte Kontrollen durch – Festnahmen im Bahnhofsumfeld

Am Mittwoch, den 10. Mai (13 bis 21 Uhr) kontrollierten zivile und uniformierte Beamte insgesamt 30 verdächtige Personen im Bahnhofsumfeld.

Die Polizisten stellten dabei 64 Tütchen mit Cannabis, 4 Tütchen Kokain und Diebesgut sicher.

Ein 27-jähriger Serbe wollte sich auf der Bahnhofstraße der Überprüfung entziehen und flüchtete auf das Baustellengelände einer ehemaligen Tankstelle. In seinem Versteck unter einem geparkten Auto fanden ihn die Polizisten und nahmen ihn und drei weitere Tatverdächtige fest. Bei der Durchsuchung des 27-Jährigen fanden die Polizisten Teile der Betäubungsmittel und des Diebesgutes. Gegen einen festgenommenen 22-jährigen Mann aus Bocholt lag ein Haftbefehl wegen Hehlerei vor.

Diensthund „Fluffy“ erschnüffelte zudem unter Anleitung seines Hundeführers, Polizeihauptkommissar Stefan Berger mehrere Drogenverstecke und freute sich am Ende des Tages über eine spielerische Belohnung.

Bereits am Mittwoch, den 3. Mai (12 bis 19 Uhr) überprüften Polizisten 15 Personen in der Grünanlage Engelenzschanze und konnten auch hier einen 30-Jährigen im Besitz von Betäubungsmitteln und einem gestohlenen Handy antreffen.

Insgesamt leiteten die Beamten 10 Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Bis zum Redaktionsschluss lagen keine Angaben zu Messstellen für den 13. und 15. Mai vor.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Altenberge
———————-
Mehrere Autos zerkratzt

Unbekannte haben auf der Freifläche eines Autohauses an der Siemensstraße mehrere PKW zerkratzt. Insgesamt wurden vier Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Täter zwischen Montagmorgen, 08.00 Uhr und Donnerstag (11.05.), 10.00 Uhr, am Werk. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455, zu melden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Sachbeschädigung an PKW

Unbekannte haben am Donnerstag (11.05.), in der Zeit zwischen 06.50 Uhr und 18.40 Uhr, an zwei Autos die Seitenscheiben eingeschlagen. Die beiden PKW, ein grauer Seat Altea und eine roter VW Polo waren zur Tatzeit auf dem Parkplatz am Laggenbecker Bahnhof geparkt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aus beiden Fahrzeugen nichts gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Diebe haben sich am Donnerstag (11.05.) an der Sportanlage des SuS Neuenkirchen am Haarweg aufgehalten. Gewaltsam wollten sie sich Zutritt zu den Umkleideräumen verschaffen. Vergeblich versuchten die Täter, die Zugangstür aufzuhebeln. Danach verließen sie ohne Beute den Tatort. Die Unbekannten waren zwischen 12.30 Uhr und 18.45 Uhr am Werk. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen an der Sportanlage gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Diebstahl, Radio gestohlen

Ein bislang unbekannter Dieb hat am Mittwochabend (10.05.) an der Bouleanlage hinter der Gaststätte Althoff, Metelener Damm, ein grünes Makita Baustellenradio gestohlen. Der Diebstahl erfolgte in dem kurzen Zeitraum zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben oder Angaben zum Verbleib des auffälligen Radios machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Einbrecher haben sich am Donnerstag (11.05.), in der Zeit zwischen 05.45 Uhr und 15.30 Uhr, auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses am Broelmannweg in Laggenbeck aufgehalten. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und suchten im gesamten Haus nach Wertgegenständen. Schränke und Regale wurden durchwühlt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und am Tatort die Spuren gesichert. Es werden Zeugen gesucht, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Laer
———————-
Verkehrsunfall

Am Donnerstagabend (11.05.) ereignete sich auf dem Münsterdamm ein Verkehrsunfall, bei dem ein 76-jähriger Mann aus Havixbeck schwer verletzt worden ist. Ein 75-jähriger Autofahrer aus Gronau war gegen 18.10 Uhr mit seinem PKW auf dem Münsterdamm in Richtung Altenberger Straße unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Bei dem Aufprall wurde der 76-jährige Beifahrer so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 75-jährige Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Die Feuerwehr musste den betroffenen Baum fällen, da er umzufallen drohte. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 6.500 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Zwei leicht Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, 12.05.2017, um 05.54 Uhr, auf der Beckumer Straße in Ahlen ereignete, verletzten sich zwei Personen leicht. Ein 18jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die Straße auf dem Damm und beabsichtigte die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Lindweg zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 23Jährigen. Dieser befuhr die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Durch den Zusammenstoß schleudert der Pkw des 18Jährigen nach links auf den Grünstreifen und kollidiert hier mit einem Verkehrszeichen. Der 23Jährige sowie sein 24jähriger Beifahrer verletzen sich leicht. Ein Abschleppdienst barg die beiden Fahrzeuge von der Unfallstelle. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.700 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt

Am Freitag, 12.05.2017, um 02.46 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in einen Verbrauchermarkt auf der Düsbergstraße in Sassenberg einzubrechen. Der Täter verschaffte sich zunächst Zugang zu dem Gelände und versuchte dann sich gewaltsam Zutritt zu dem Markt zu verschaffen. Da der Versuch scheiterte flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Friedhof. Hierbei wurde er von einem Zeugen beobachtet. Der Einbrecher hatte eine normale Statur und war circa 190 Zentimeter groß. Er war mit einer schwarzen Hose und einer blauen Jacke bekleidet und trug eine schwarze Skimaske. Personen, die im Bereich der Düsbergstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die gesuchte Person aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Liebfrauenplatz / Zeugen gesucht

Am Donnerstag beschädigte ein 71-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 15.40 Uhr beim Ausparken einen grauen Opel Insignia. Zeugen gaben an, dass der Unfallverursacher sich den anderen Pkw angesehen habe und dann weitergefahren sei. An dem Opel war ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden.

Dank der Angaben der Zeugen konnte der Unfallverursacher schnell ermittelt werden. Dieser gab an, den Opel zusammen mit zwei ihm unbekannten Zeugen angesehen zu haben. Da man keinen Schaden festgestellt habe, sei er weitergefahren.

Diese unbekannten Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf dem Döhrmannplatz

Am Sonntag besuchte eine Gronauerin mit ihrem Mann das Jazzfest und stellte gegen 15.00 Uhr ihren schwarzen Volvo V60 auf dem Parkplatz am Döhrmannplatz ab. Als sie gegen 16.00 Uhr zurückkehrten, stellten sie einen Unfallschaden an der Beifahrerseite fest.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Betrunkener Fahrradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 59 Jahre alter Fahrradfahrer aus Borken-Weseke gegen 14.20 Uhr den Radweg entlang der B 70 aus Richtung Borken kommend. In Höhe der Leetstegge kam er zu Fall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, sodass er im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen wurde.

Da der 59-Jährige stark unter Alkoholeinfluss stand, der Alkoholtest deutete auf eine Blutalkoholkonzentration von ca. 2,5 Promille hin, ordnete ein Richter eine Blutprobe an, die durch einen Arzt entnommen wurde. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Stadtlohn
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag wollte eine 61-jährige Autofahrerin gegen 16.40 Uhr vom Netto-Parkplatz nach rechts auf die Straße „Pfeifenofen“ abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 31-jährigen Radfahrer, der den Radweg in der falschen Richtung befahren hatte und somit für die Autofahrerin von rechts kam. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Stadtlohner Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 450 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Salzmannstraße

Am Donnerstag hebelten Einbrecher zwischen 07.45 und 12.35 Uhr die Kellertür eines Wohnhauses an der Salzmannstraße auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben über die Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Donnerstagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 21.50 Uhr auf der Dresdener Straße einen 29-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ und ein einmonatiges Fahrverbot.

Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 17 Fahrverbote / Motorradfahrer auffällig

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 04.05.2017 – 10.05.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 37 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 29.929 Fahrzeuge fest, dass 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 17 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen.

Am vergangenen Sonntag wurden auf der L 560 in Ahaus-Alstätte besonders die Motorradfahrer in den Blickpunkt genommen. Acht von 62 gemessenen Motorradfahrern hatten die Geschwindigkeit überschritten. Die Quote lag mit fast 13 % deutlich über der Gesamtquote.

Insgesamt überschritten 1.806 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 286 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.520 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– Innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 73 km/h in Raesfeld auf der Borkener Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 175 km/h in Borken-Marbeck auf der B 67
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 30 km/h mit gemessenen 48 km/h in Ahaus auf der Deldenstraße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 126 km/h in Vreden auf der B 70

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Graffiti an Kirche

In der Zeit vom 11.05.2017, 18:30 Uhr bis 12.05.2017, 09:00 Uhr besprühten bisher unbekannte Täter die Außenmauer und die Nebeneingangstür der Pfarrkirche St. Ludger mit schwarzer Farbe. Der Schaden wird mit ca. 2000 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Olfen
———————-
Brand einer Scheune

Am 11.05.2017, 11:00 Uhr geriet eine Scheune auf einem landwirtschaftlichen Hof aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Dabei brannte die komplette Scheune nieder. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die Nachmittagsstunden. Es wurde niemand verletzt. Der Brandort wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Ein Brandsachverständiger wird die Brandstelle untersuchen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben auf rund 120.000 Euro.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Kiosk

In der Zeit vom 11.05.2017, 20:00 Uhr bis 12.05.2017, 05:45 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täter über das Dach Zugang zum Kiosk. Aus dem Kiosk wurden eine bisher unbekannte Menge an Zigaretten und Tabakwaren entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Zeit vom 12.05.2017, 04:00 Uhr bis 04:15 Uhr hebelte ein bisher unbekannter Täter ein Fenster der Spielhalle auf und verschaffte sich so Zugang zum Haus. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst. Der Täter hebelte in der Spielhalle mehrere Spielautomaten auf und entwendete darin befindliche Geldkassetten.

Durch eine Zeugin konnte beobachtete werden, wie der Täter zu Fuß in Richtung Friedhofstraße flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
BMW aufgebrochen und Navi gestohlen

In der Nacht von Mittwoch, 10.05.17, auf Donnerstag, 11.05.17, warfen unbekannte Täter ein Dreiecksfenster eines geparkten BMW ein. So gelangten sie in das Innere des Autos und bauten das festeingebaute Navigationsgerät aus. Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Donnerstag, 11.05.17, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein 79-jähriger Mann aus Marl mit seinem Motorrad die K 13 von Lüdinghausen in Richtung Dülmen. In einer Linkskurve kam er, aus bislang ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Unfallstelle war für den Zeitraum der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Umwandlung der Montessori in Gesamtschule

Die Bezirksregierung Münster hat jetzt die Umwandlung der privaten Montessori Sekundarschule Sendenhorst in eine Gesamtschule genehmigt. Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber überreichte im Beisein von Friederike Dittert und Thomas Hohmann (Dezernat für Ersatzschulen) den Genehmigungsbescheid an die Vorstandsmitglieder Ralf Schiwy und Michael … weiterlesen

Umsätze der NRW-Industrie um 8,9 Prozent gestiegen

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe erwirtschafteten in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz von 80,2 Milliarden Euro, das waren 8,9 Prozent mehr als im ersten Quartal 2016. Wie Information und Technik NRW mitteilt, erhöhten sich dabei die Auslandsumsätze (11,4 Prozent) … weiterlesen

Schlosskonzert mit ungewöhnlicher Kombination

Eine ungewöhnliche Kombination können die Besucherinnen und Besucher des nächsten Konzertes auf Schloss Nordkirchen erleben. Denn am kommenden Sonntag (14. Mai 2017) gastiert im Festsaal der Oranienburg die Cellistin Janina Ruh, die gleichzeitig auch als Sängerin auftritt. Begleitet wird sie … weiterlesen

Nach der Wahl ins Pferdemuseum

Früher waren sie die Arbeitstiere der fahrenden Leute, heute sind sie beliebte Freizeitpferde für jedermann: Der Irish Cob, hierzulande besser bekannt als Tinker. Der Name stammt wie die Pferde aus Irland und bedeutet wörtlich übersetzt „Kesselflicker-Pferd“. Am Sonntag, 14. Mai … weiterlesen

Es sind Wahlen und alle gehen hin!

Wir vom Münster-Journal haben beschlossen endlich auch mal für die Parteilandschaft einzutreten und Wahlwerbung zu machen. Um es vorweg zu nehmen, wir werben nicht für Merkel, Schulz und andere Parteichefs. Vielmehr gehört unser Respekt den vielen Helferinnen und Helfern, die … weiterlesen