Tagesarchive: 18. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte und 25.000 Euro Sachschaden nach Unfall auf der Autobahn 30

Eine 39-Jährige Frau aus Rheine kam am Donnerstagmittag (18.5., 13.57 Uhr) aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und 25.000 Euro Sachschaden.

Die Frau war auf der Autobahn 30 in Richtung Hannover unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Rheine-Kanalhafen und Hörstel prallte sie gegen die Mittelschutzplanke. Das Auto eines 32-jährigen Rheinensers wurde beschädigt, weil er ihren Trümmerteilen nicht mehr ausweichen konnte.

Ein 30-jähriger Glandorfer versuchte den verunfallten Wagen auszuweichen und fuhr dabei auf das Heck eines Lkw auf. Von dort schleuderte er gegen einen weiteren Pkw.

Rettungskräfte brachten die 39-Jährige und einen weiteren 54-jährigen Fahrzeugführer in ein Krankenhaus. Für Bergungsarbeiten musste die Autobahn kurzfristig vollgesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf eine Länge bis zu sieben Kilometer.

———————-
Münster
———————-
Dieb nutzt Gelegenheit – Handtasche aus Auto gestohlen

Ein dreister Dieb nutzte am Donnerstagmorgen (18.5., 8:30 Uhr) eine günstige Gelegenheit und entwendete am Teigelkamp aus einem unverschlossenen Auto eine Handtasche. Die Besitzerin hatte die Tasche samt Portemonnaie mit Ausweisen und Bargeld nur Sekunden auf dem Beifahrersitz liegen lassen, um etwas aus dem Haus zu holen.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fernseher, Kühlschrank und Koffer aus Keller gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Zeit zwischen dem 10. Mai und Mittwoch (17.5.) einen Fernseher, Kühlschrank und Koffer aus einem Keller an der Straße „Am Burloh“. Die Diebe verschafften sich auf bislang unbekannte Weise Zutritt zu der verschlossenen Parzelle. Die Beute haben sie unbemerkt aus dem Keller gehievt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Rennrad aus Jugendheim entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Mittwochabend (17.5., 20 bis 23 Uhr) ein Rennrad aus einem Jugendheim am Pastorsesch. Die Täter kamen bisherigen Ermittlungen zufolge über den Hinterhof auf das Grundstück. Sie drückten gewaltsam ein Fenster auf und stiegen ein. Anschließend nahmen sie das neuwertige, mattgraue Focus-Sportrad mit roten Streifen und flüchteten unbemerkt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nur kurz im Wasser erfrischt – Diebe entwenden Rucksack

Unbekannte entwendeten am Mittwochnachmittag (17.5., 14:30 bis 14:40 Uhr) einen Rucksack am Kanalufer in Höhe der Wolbecker Straße. Der 29-jährige Besitzer hatte seinen grauen Eastpak-Rucksack samt Fossil-Brille, Handtuch und einem zweistelligen Bargeld-Betrag kurz auf die Wiese gelegt, um sich im Kanal zu erfrischen. Diese Gelegenheit nutzten Diebe aus und verschwanden unerkannt mit dem Rucksack.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zeuge beobachtet Fahrraddiebe – Täter festgenommen

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochmorgen (17.5., 00.15 Uhr), wie zwei Diebe an der Von-Witzleben-Straße Fahrräder in einen roten Transporter luden und wählte sofort den Notruf.

Polizeibeamte nahmen die beiden 37- und 43-jährigen Männer fest, als sie gerade mit ihrer Beute flüchten wollten. Auf der Ladefläche fanden die Polizisten anschließend sieben kurz zuvor entwendete Leezen.

Am Mittwochnachmittag (17.5.) wurden die beiden Tatverdächtigen einem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Richter Haftbefehle gegen die beiden Fahrraddiebe und schickte sie in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
Auto landet nach Unfall auf dem Dach – Zwei Verletzte an der Mondstraße

Eine 20-jährige Autofahrerin verursachte am Donnerstagmorgen (18.5., 07.13 Uhr) einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der Mondstraße Ecke Ginsterweg.

Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Nissan aus einer Parklücke in den fließenden Verkehr ein und achtete dabei nicht auf die hinter ihr herannahende Fahrerin. Die 26-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte daraufhin mit dem Nissan.

Durch den Aufprall drehte sich der Ford auf das Dach und blieb einige Meter weiter am Fahrbahnrand liegen. Der Wagen der 20-Jährigen schleuderte durch die Wucht anschließend gegen einen geparkten Opel.

Die 20-Jährige erlitt leichte und die 26-Jährige schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Mondstraße war für eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3639021

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
19.05.2017
———————-
Bis zum Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ochtrup
———————-
Gemeldete Einbrüche

Ort: Ochtrup, Buschlandweg, Zeit: Mittwoch, 17.05.2017, 21.00 Uhr bis Donnerstag,18.05.2017, 06.45 Uhr Einbrecher schlugen an der Rückseite eine Türscheibe ein.
Im Gebäude hebelten sie mehrere Zwischentüren auf. Schließlich gelangten sie in die Räume einer Kindertagesstätte. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der Wert der Beute liegt ebenfalls im vierstelligen Eurobereich. Unter anderem nahmen die Täter Bargeld, einen Laptop und eine Fotoapparat mit. Zeugen melden sich bitte unter 02553/9356-4155.

Ort: Steinfurt-Bu., An der Landwehr, freistehendes Einfamilienhaus, Zeit: Dienstag 16.05.2017, 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr Unbekannte Täter wollten in ein Wohnhaus einsteigen. Vermutlich durch das Bellen der anwesenden Hunde wurden die Einbrecher vertrieben und gelangten nicht ins Haus. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02551/15-4115.

Ort: Steinfurt-Bo., Hangenkamp, Schule Zeit: Mittwoch, 17.05.2017, 20.00 Uhr bis Donnerstag, 18.05.2017, 07.50 Uhr Unbekannte Täter hebelten an der nordöstlichen Gebäudeseite der Regenbogenschule ein Fenster auf. Im Innern brachen sie weitere Türen auf. Was die Täter gestohlen haben, konnte noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden beträgt cirka 2.000 Euro. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02551/15-4115.

Ort: Horstmar, Schulstraße, Schule Zeit: Mittwoch, 17.05.2017, 16.30 Uhr bis Donnerstag 18.05.2017, 05.00 Uhr Einbrecher hebelten an der Schule ein Fenster auf. Im Innern brachen sie drei weitere Türen auf. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter nichts gestohlen. Der Sachschaden ist nicht unerheblich. Er wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall/Radfahrer verletzt

Auf der Königstraße hat sich am Mittwochnachmittag (17.05.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 7-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Den Schilderungen zufolge war der Junge gegen 14.45 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der L 555 in Richtung Ladbergen gefahren. Unmittelbar hinter der Kreuzung Albachtstraße kam es in Höhe einer Querungshilfe zur Kollision mit einem in gleicher Richtung fahrenden PKW. Der 7-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Am PKW der 18-jährigen Grevenerin entstand geringer Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Möglicherweise wollte der Junge die Fahrbahn in Höhe der Mittelinsel überqueren.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Schöppinger Straße ist am Mittwochnachmittag (17.05.2017) ein Pedelec-Fahrer mit einem PKW zusammengestoßen. Dabei erlitt der 86-jährige Zweiradfahrer aus Metelen schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Den Angaben zufolge war der Pedelec-Fahrer gegen 16.30 Uhr auf dem Schreiber Esch unterwegs.

Beim Überqueren der vorfahrtberechtigten Schöppinger Straße kam es zur Kollision mit dem Auto eines 48-Jährigen, der stadteinwärts unterwegs war. Am Fahrzeug des Mannes aus Metelen und am Pedelec entstanden leichte Sachschäden.

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Sexuelle Nötigung

Eine 17jährige Frau aus Hörstel ist auf der Brücke über dem Dortmund – Ems- Kanal von einem unbekannten Mann bedrängt und unsittlich angefasst worden. Die junge Frau hielt sich am Sonntagabend (14.05.), gegen 23.20 Uhr, auf der Brücke auf und schaute dabei über die Brüstung in das Wasser. Plötzlich wurde sie von hinten erfasst. Der Unbekannte zog ihr die offene Jacke über die Schulter und versuchte das Top herunterzustreifen. Die 17Jährige konnte sich umdrehen und den Angriff abwehren. Durch einen beherzten Tritt in den Unterleib des Gegenübers ließ dieser von weiteren Attacken ab. Die Frau flüchtete und lief nach Hause. Bei dem Unbekannten handelte es sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der etwa 180 cm groß war. Er hatte helle Haut und insgesamt eine sportliche Statur. Auffällig waren ein Kinnbart und ein Unterlippenpiercing. Bekleidet war der Täter mit einem Kapuzenshirt und einer dunklen Hose. Die Kapuze hatte er tief in das Gesicht gezogen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser sexuellen Nötigung aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Mann in dem Bereich gesehen haben oder die sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall am Mittwoch

Auf der Kreisstraße 14 am Torfmoorsee hat sich am Mittwochmorgen (17.05.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Die Bilanz: Eine 26-jährige Autofahrerin und der 57-jährige Fahrer eines Kleintransporters, beide aus Hörstel, wurden leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden, die auf etwa 25.000 Euro geschätzt werden. Den Schilderungen zufolge wollte die 26-Jährige gegen 07.25 Uhr von der untergeordneten Straße Am Torfmoorsee auf die Torfmoorstraße (K 14) fahren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Kleintransporter, der nach der Kollision auf die Seite stürzte.

———————-
Westerkappeln
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei sind am Mittwochabend (17.05.2017) zu einem Verkehrsunfall an der Ibbenbürener Straße (L 501) entsandt worden. An dem Verkehrsunfall waren zwei PKW und ein LKW beteiligt. Gegen 19.00 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mettinger mit seinem PKW auf der L 501 in Richtung Ibbenbüren. Den Schilderungen zufolge fuhr der Wagen des jungen Mannes in Höhe Kilometer 0,900 -etwa 200 hinter der Straße „Im Fang“- langsam in Richtung Gegenfahrbahn. Dort touchierte er zunächst einen entgegenkommenden LKW, dessen 68-jährigen Fahrer aus Lotte noch versucht hatte, auszuweichen. Danach stieß sein Auto mit dem PKW eines 43-jährigen Ibbenbüreners zusammen, der sich unmittelbar hinter dem LKW befand. Der 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten ins Osnabrücker Klinikum. Der 43-jährige Ibbenbürener erlitt leichte Verletzungen und der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Sachschäden an den drei beteiligten Fahrzeugen werden auf etwa 11.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Spuren am der Unfallursache gesichert. Die Ermittlungen, wie es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Lkw samt Fahrer nach Verkehrsunfall gesucht

Am Mittwoch, 17.5.2017, gegen 7.40 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der Hammer Straße in Beckum.

Eine 12-jährige Schülerin befuhr mit ihrem Fahrrad den Konrad-Adenauer-Ring in Richtung Gymnasium. Sie überquerte die Hammer Straße, um dem Konrad-Adenauer-Ring weiter zu folgen. Währenddessen bog der Fahrer eines Lkw vom Konrad-Adenauer-Ring auf die Hammer Straße ab. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen dem Sattelzug und der Schülerin. Durch den Zusammenstoß verletzte sich das Mädchen leicht und es entstand ein geringer Sachschaden am Fahrrad. Auf dem Sattelzug befand sich die Aufschrift „Coca Cola“.

Wer hat am Mittwochmorgen dieses Fahrzeug gesehen? Wer kann Angaben zu dem Kennzeichen oder möglichen Anlieferungsstellen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Westbevern
———————-
Diebe stahlen zahlreiche Werkzeuge

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Donnertag, 18.5.2017, zahlreiche Werkzeuge von einem Firmengelände in Westbevern, Riehenhaar. Der oder die Täter brachen dazu Firmenfahrzeuge auf, in denen sich das Diebesgut befand. Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde-Lette
———————-
Radfahrer fuhr auf und stürzte

Am Mittwoch, 17.5.2017, gegen 17.40 Uhr, fuhr ein 60-jähriger Pedelecfahrer auf der Oststraße in Lette auf das Pedelec einer 61-Jährigen auf. Der Oelder verlor daraufhin die Kontrolle über das Zweirad und stürzte. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Polizei sucht Opel Astra nach Verkehrsunfallflucht

In Ennigerloh kam es am Samstagmorgen, 13.05.2017, zwischen 04.15 Uhr und 04.30 Uhr, an der Einmündung Beethovenstraße/Mozartstraße zu einer Verkehrsunfallflucht mit erheblichem Sachschaden.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten Polizeibeamte ein Fahrzeugteil sicher, welches vom Auto des Unfallverursachers stammt. Anhand der Teilenummer konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem verursachenden Pkw um einen silbernen Opel Astra (wahrscheinlich Kombi)auf dem Modelljahr 1997 – 2004 handeln müsste. Dieser Opel dürfte im Frontbereich einen deutlichen Unfallschaden haben.

Wem ist in den letzten Tagen ein Opel Astra mit einem Frontschaden aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Verursacher oder dem benutzten Fahrzeug machen? Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Brand eines Unterstandes

Am Mittwoch, 17.05.2017, gegen 20:25 Uhr, kam es auf dem Gelände einer kommunalen Unterbringungseinrichtung an der Freckenhorster Straße in Warendorf zum Brand eines Unterstandes. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Warendorf gelöscht. Es kam zu keinem Gebäudeschaden an dem Wohngebäude, Personen wurden ebenfalls nicht verletzt. Die Untersuchungen zur Ermittlung der Brandursache dauern noch an. Genaue Angaben zur Schadenshöhe können zurzeit noch nicht gemacht werden.

———————-
Ahlen
———————-
Schwerverletzter Kradfahrer

Am Mittwoch, 17.07.2017, um 15.40 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden an der Kreuzung Am Röteringshof / Görlitzerstraße / Otto-Hue Straße in Ahlen. Eine 76jährige Ahlenerin befuhr zur Unfallzeit mit ihrem Pkw Ford die Straße Am Röteringshof in Fahrtrichtung Osten. Im o.g. Kreuzungsbereich beabsichtigte sie nach links in die Görlitzer Straße abzubiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 29jähriger Ahlener mit seinem Kraftrad den Röteringshof in entgegengesetzter Richtung. Die 76jährige übersah den Kradfahrer und kollidierte frontal mit dem Kraftrad. Trotz Notbremsung konnte dieser den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und umgehend einem Krankenhaus zugeführt. Die 76jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden.
Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Straße Am Röteringshof beidseitig gesperrt. Die Unfallaufnahme, und vor allem die Erstversorgung des schwer verletzten Kradfahrers wurde durch gaffende Passanten gestört. Die Feuerwehr stellte zwischenzeitlichen einen Sichtschutzzaun auf, um den Verletzten von den gaffenden Passanten abzuschirmen. Es wurden zahlreiche Platzverweise erteilt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Laterne angefahren / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Samstag, 14:00 Uhr, bis Mittwoch, 19:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer eine Laterne auf dem Parkplatz vor dem K+K Markt an der Max-Planck-Straße. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Schnellimbiss

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam in einen Schnellimbiss an der Ahauser Straße ein. Sie hebelten in der Zeit von 02:00 Uhr bis 08:00 Uhr zunächst die Eingangstür und danach mehrere Geldspielautomaten auf. Die Täter entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Brand auf der Braomweide

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 15:00 Uhr im Wohnzimmer einer Doppelhaushälfte auf der Braomweide zu einem Brand. Ein im Obergeschoß schlafender 50-jähriger Bewohner wurde durch den Rauch wach und rettete sich über ein angrenzendes Garagendach ins Freie. Die Feuerwehr Bocholt löschte den Brand.

Rettungskräfte brachten den 50-Jährigen mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Bocholter Krankenhaus. Der Hund der Familie überlebte den Brand, nicht so der Wellensittich. Nach bisherigen Erkenntnissen des Brandermittlers ist der unsachgemäße Umgang mit Feuer ursächlich für die Brandentstehung. Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Borken / Gronau
———————-
Korridorfahndung

Am Mittwoch beteiligte sich die Kreispolizeibehörde Borken an einer Korridorfahndung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

Der Schwerpunkt der Kontrollen im Kreis Borken lag in Gronau. Die Einsatzkräfte überprüften 342 Fahrzeuge und 536 Personen.

Bei den Kontrollen wurden geringe Mengen Marihuana und Kokain gefunden und sichergestellt. Drei Autofahrer standen unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss, allen wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Insgesamt wurden vier Strafverfahren eingeleitet, davon zwei wegen Urkundenfälschungen. Zwei Autofahrer waren nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

In 23 Fällen stellten die Beamten Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Acht Fälle wurden zur Anzeige gebracht, in den übrigen 15 Fällen erhoben die Beamten Verwarnungsgelder. Bei einer Kontrolle wurde ein verbotenes Springmesser gefunden und sichergestellt.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3638786

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall

Am Mittwoch, 17.05.2017, 18.16 Uhr, überquerte eine 74 jährige Frau aus Lüdinghausen in Lüdinghausen, Höhe Wirtschaftsweg Leversum 28 – 30, als Fußgängerin die B 474. Dabei wurde sie von einem 71 Jahre alten Pkw-Fahrer erfasst, der die B 474 von Lüdinghausen kommend in Richtung Dülmen befuhr. Die Fußgängerin erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort verstarb. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro. Die B 474 wurde zwecks Unfallaufnahme bis 21.25 Uhr gesperrt.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Motorrad – 65-jähriger schwer verletzt

Zwei Motorradfahrer fuhren hinter einem Pkw, aus Richtung Hiddingsel kommend, in Fahrtrichtung B474. An einem Geschwindigkeitstrichter (50 km/h) vor der B474 bremste der Pkw sein Fahrzeug ab, beide Kradfahrer bremsten ihre Zweiräder ebenfalls ab.

Ein zu vorderst mit seinem Krad fahrender 65jähriger Oer-Erkenschwicker geriet mit seinem Krad auf den Grünstreifen und überschlug sich im angrenzenden Graben. Hierdurch zog er sich Verletzungen an beiden Beinen zu und wurde zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Es kam zu keiner Kollision zwischen den Fahrzeugen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Erstklassige Freizeit am Beach

Aus der Vision wurde ein Traum, aus dem Traum manch traumhafter Sommer. Mit der Initiative „Greven an die EMS!“ rückt ganz Greven näher an seinen Fluss heran. Die erste Saison fand vor nunmehr zehn Jahren statt. Entlang des innerstädtischen Emsufers … weiterlesen

Zwei neue Pfarrer für St. Lamberti

Die Pfarrei St. Lamberti in Münster bekommt zwei neue Pfarrer: Domkapitular Hans-Bernd Köppen und Dr. Detlef Ziegler werden ab September gemeinsam die Pfarrei in der Münsteraner Innenstadt leiten. Am Abend des 16. Mai haben sie sich, unter Moderation von Stadtdechant … weiterlesen

Freier Eintritt in die Kolvenburg

Die Ausstellung zum umfangreichen Werk des Architekten Sep Ruf in der Billerbecker Kolvenburg neigt sich dem Ende zu. Bis zum kommenden Sonntag (21. Mai 2017) ist sie noch zu sehen – werktags (inklusive Samstag) von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr … weiterlesen

Umleitungen fürs Frühlingsfest

Am Wochenende feiert Hiltrup das Frühlingsfest auf der Marktallee. Daher werden von Samstag, 20. Mai, 5 Uhr, bis Sonntag, 21. Mai, 21 Uhr, die Busse der Linien 1, 5, 9,T18, N81 und N85 umgeleitet. Sie fahren in dieser Zeit wie … weiterlesen

Feuerwehrauto, Sägewerk oder Mähdrescher ?

Spannend wird es in jedem Fall wenn einer der bekanntesten deutschen Versteigerer am 25. Mai für ein paar Tage nach Warendorf Vohren kommt, und zahlreiche rahr gesähte Artikel unter den Hammer geraten lässt. Das Gütersloher Auktionshaus Jentsch, bekannt für außergewöhnliche … weiterlesen