Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen und Fahrerin eines silbernen Kleinwagens nach Verkehrsunfall

Eine unbekannte Autofahrerin verursachte am Montagmorgen (8.5., 7.40 Uhr) an der Bremer Platz Ecke Schiller Straße einen Verkehrsunfall mit einer Radfahrerin. Hierbei wurde die Radfahrerin leicht verletzt.

Die 21-jährige war auf dem Radweg der Straße „Bremer Platz“ in Richtung Hafen unterwegs und wechselte kurz vor der Kreuzung auf die Straße um links in die Schiller Straße abzubiegen. Die Fahrerin eines silbernen Kleinwagens mit Osnabrücker Kennzeichen (OS-) fuhr links an der Frau vorbei, streifte sie und brachte sie zu Fall. Anschließend transportierte sie die verletzte 21-Jährige mit ihrem Auto in ein Krankenhaus. Ihre Personalien hinterließ sie nicht. Die Autofahrerin ist circa 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat eine normale Statur und lange, blonde Haare.

Die Unfallverursacherin, sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

———————-
Münster
———————-
Unfallverursacher nach Zeugenhinweis ermittelt – Polizei sucht Besitzer von schwarzem Kleinwagen

Ein Zeuge beobachtete am Abend des 26. April (gegen 22:15 Uhr) eine Unfallflucht auf einem Parkplatz an der Oststraße und informierte die Polizei. Der aufmerksame Passant sah, wie ein grauer Peugeot gegen einen schwarzen Kleinwagen stieß. Anschließend hörte er ein Klirren und der Peugeot-Fahrer flüchtete. Er merkte sich das Kennzeichen und meldete den Vorfall der Polizei.

Ermittlungen ergaben schnell den Verursacher. Der Besitzer des schwarzen Kleinwagens, vermutlich ein Golf mit 5-speichigen Alu-Felgen, ist bislang unbekannt. Die Stoßstange müsste hinten rechts beschädigt sein.

Hinweise zu dem Auto oder dem Halter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unfall an der Aegidiistraße – Pedelec-Fahrerin verletzt

Eine 22-jährige Autofahrerin verursachte am Dienstag (14.05 Uhr) an der Aegidiistraße einen Unfall mit einer 47-jährigen Pedelec-Fahrerin.

Die 22-Jährige fuhr mit ihrem BMW aus einer Hofeinfahrt heraus und wollte in die Straße einfahren. Die Elektroradfahrerin war in Richtung Rothenburg unterwegs, als sie auf der Fahrbahn mit dem ausfahrenden Pkw zusammenstieß. Anschließend stürzte sie zu Boden, verletzte sich leicht und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerrinnen prallen zusammen

Eine 55-jährige Radfahrerin verursachte am Dienstag (13.15 Uhr) einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten am Bült.

Die 55-Jährige fuhr nach ersten Ermittlungen verbotenerweise auf einem Gehweg im Bereich des Parkplatzes hinter einer Bushaltestelle. Eine 47-jährige Radfahrerin war auf dem Radweg aus östlicher Richtung in Richtung Hörster Straße unterwegs.

Im Bereich einer Buchhandlung wechselte die Frau vom Gehweg auf den Radweg, missachtete die Vorfahrt der 47-Jährigen und stieß mit ihr zusammen. Beide Radlerinnen stürzten zu Boden und verletzten sich dabei leicht.

———————-
Münster
———————-
Lagerraum aufgebrochen und Leergut gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Sonntagabend (7.5., 17:40 Uhr) und Dienstagmittag (9.5., 12 Uhr) in einen Lagerraum an der Nieberdingstraße ein. Die Diebe zerstörten ein Zahlenschloss und verschafften sich so Zutritt. Mit mehreren Pfand-Flaschen und einer Sonnenbrille verschwanden die Täter unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
11.05.2017
———————-
Messstellen für den 11.05.2017 lagen bis Redaktionsschluss nicht vor.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei

Am Dienstagabend (09.05.2017) gegen 20:55 Uhr wurde ein 31-jähriger Deutscher von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wurde.

Wegen Erschleichen von Leistungen („Schwarzfahrten“) in 16 Fällen sowie Diebstahlsdelikten in 2 Fällen lag ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Gronau vor, da der 31-Jährige der Hauptverhandlung unentschuldigt ferngeblieben war.

Die Bundespolizisten nahmen daraufhin den zurzeit wohnungslosen Mann aus Hamm fest und führten ihn zunächst dem Gewahrsam des Polizeipräsidiums Hamm zu. Von hier aus wird er dem Haftrichter vorgeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lengerich
———————-
Zwei Einbrüche gemeldet

In zwei Lengericher Kindergärten haben sich Einbrecher aufgehalten. In der Zeit zwischen Dienstagvormittag und Mittwochmorgen (10.05.2017), 06.45 Uhr, hebelten die Täter ein Fenster des Kindergartens an der Münsterstraße auf. Im Gebäude richteten sie weitere Sachschäden an, da sie sich an Türschlössern zu schaffen machten und schließlich einige Türen aufbrachen. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Ob die Täter aus dem Kindergarten etwas gestohlen haben, konnte noch nicht gesagt werden.

Der zweite Einbruch ist in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag, 16.45 Uhr und Mittwochmorgen, 07.30 Uhr, verübt worden. Der oder die Täter hebelten am Kindergarten an der Straße „Am Brandteich“ ebenfalls ein Fenster auf. Hier durchsuchten sie im Büro- und Mitarbeiterbereich die Schränke. Auch hier wird geprüft, was die Einbrecher gestohlen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl

Auf einer Baustelle am Lauweg waren Kabeldiebe am Werk. Das geschädigte Unternehmen konnte mitteilen, dass am Montagnachmittag (08.05.2017), gegen 16.45 Uhr, noch alles in Ordnung war. Am nächsten Morgen wurde dann der Diebstahl einer großen Menge Kabel bemerkt. Die Arbeiter hatten am Lauweg eine lange Baustelle eingerichtet und bereits einen Graben ausgehoben. In diesem waren Telefonkabel, zum Teil schon mit einem Kabelkanal verbunden, verlegt worden. Unbekannte Täter kappten diese und nahmen insgesamt etwa 240 Meter Kupferkabel mit. Der Wert des Kabels ist nicht unerheblich.

Auch der angerichtete Sachschaden ist enorm und liegt im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Kabeldiebstahl geben können, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt:
Wer ist auf die Diebe aufmerksam geworden. Die Tat könnte den Anschein ordnungsgemäßer Arbeiten gehabt haben. Wer hat am Lauweg im Tatzeitraum, zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen, ein verdächtiges Fahrzeug gesehen, mit dem die Kabelstücke abtransportiert worden sind? Wer weiß, wo die Kupferkabel jetzt gelagert werden?

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch in eine Tankstelle

Offenbar ohne Beute haben zwei Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch (10.05.2017) ein Tankstellengebäude an der Heinrich-Niemeyer-Straße wieder verlassen. Gegen 02.30 Uhr bemerkte ein Anwohner an der Tankstelle einen optischen Alarm. Im nächsten Moment sah er dann zwei dunkel gekleidete Personen, die von dem Firmenareal in Richtung Gelsbach wegrannten. Die eingesetzte Polizei fahndete nach den Beiden, konnte sie aber nicht antreffen. Wie sich herausstellte, waren die Täter über den Dachbereich in das Tankstellengebäude eingestiegen und hatten bereits in dem Verkaufsraum aufgehalten. Möglicherweise erkannten sie dann, dass sie bemerkt worden waren und verließen den Tatort. Es war ihnen nach ersten Erkenntnissen nicht gelungen, etwas mitzunehmen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch am Dienstag

In einem Wohngebiet an der Neuenkirchener Straße haben sich am Dienstag (09.05.2017) Einbrecher aufgehalten. Die Tatzeit kann zwischen 03.50 Uhr und 16.10 Uhr eingegrenzt werden. Als ein Bewohner am Nachmittag sein Einfamilienhaus an der Max-Reger-Straße betrat, bemerkte er zunächst die geöffneten Schubladen an einer Kommode. Als er dann weiter nachschaute, sah er die beschädigte Terrassentür. Unbekannte Täter hatten ein Loch in die Türscheibe geschlagen und dann die Tür geöffnet. In mehreren Räumen suchten sie anschließend nach Wertgegenständen. Was die Einbrecher aus den Wohnräumen entwendet haben, konnte noch nicht abschließend gesagt werden. Offenbar nahmen sie eine nicht geladene Schreckschusswaffe mit. Die Gesamtumstände lassen den Schluss zu, dass der oder die Täter gestört worden sind. Dies könnte bei der Rückkehr des Hausbewohners gegen 16.00 Uhr gewesen sein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruchsversuch

An den gut gesicherten Zugängen eines Wohnhauses an der Königsberger Straße sind am Dienstagvormittag (09.05.2017) Einbrecher gescheitert. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr zur Rückseite eines Reihenhauses gegangen.

Mehrfach setzten sie an der Terrassentür ein Hebelwerkzeug an. Trotz verschiedener gewaltsamer Versuche schafften sie es aber nicht, die Tür zu öffnen. Ohne in das Gebäude gelangt zu sein, verließen sie das Grundstück wieder. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruchsversuch geben können, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagmittag (09.05.2017), in der Zeit zwischen 13.15 Uhr und 13.40 Uhr, kam es auf dem Aldi-Parkplatz am Friedrich-Ebert-Ring zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer VW Caddy wurde angefahren und dabei auf der linken Fahrzeugseite am hinteren Stoßfänger beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden allein am beschädigten VW auf etwa 750 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (05.05.) ist auf der Schützenstraße, vor dem Haus Nr. 19, ein parkender schwarzer VW Golf angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Golf weist auf der gesamten zur Fahrbahn zeigenden Fahrzeugseite erhebliche Lackschäden auf. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Lengerich
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte haben sich am Dienstagvormittag (09.05.), in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr, auf einem Grundstück an der Königsberger Straße aufgehalten. Die Täter begaben sich zur Rückseite des Reihenhauses und versuchten vergeblich die Terrassentür aufzuhebeln. Die gut gesicherte Tür hielt allen Hebelversuchen stand. Die Einbrecher gelangten nicht in das Wohnhaus.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Steinfurt
———————-
Versuchter Einbruch in ein Wohnhaus

Einbrecher haben sich am Montag (08.05.) auf einem Grundstück am Wächterkamp aufgehalten. An der Rückseite des Einfamilienhauses versuchten die Unbekannten eine Terrassentür aufzuhebeln. Die Tür hielt allen Hebelversuchen stand. Die Täter gelangten nicht in das Wohnhaus. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 18.30 Uhr im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Imbissbetrieb

In der Nacht zu Mittwoch, 10.05.2017, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Imbissbetrieb auf der Wallpromenade in Warendorf ein. Die Einbrecher begaben sich in den Verkaufsraum und stahlen aus der Kasse den Kasseneinsatz und Bargeld.

Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag, 10.05.2017, zwischen 08.15 Uhr und 13.00 Uhr, auf einem Parkplatz auf dem Hansaring in Beckum ereignete. Hier beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten grauen VW Passat. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Ladendieb in Untersuchungshaft genommen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster befindet sich ein 38jähriger Georgier seit Dienstag, 09.05.2017, in Untersuchungshaft. Der 38Jährige hatte am Montag, 08.05.2017, mehrere Zahnbürstenköpfe aus einem Einkaufsmarkt in Oelde gestohlen. Nach dem Passieren der Kassenzone hielten Mitarbeiter den Ladendieb fest und übergaben ihn der verständigten Polizei. Die Beamten nahmen den Ladendieb fest und brachten ihn in das Zentralgewahrsam nach Ahlen.

Ermittlungen ergaben, dass der 38Jährige in der Vergangenheit mehrere Ladendiebstähle begangen hatte. Beamte der Kriminalpolizei führten den Mann einer Amtsrichterin am Amtsgericht Beckum vor. Diese erließ Haftbefehl wegen Flucht und Wiederholungsgefahr.

———————-
Ahlen
———————-
13jährige Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 10.05.2017, um 08.10 Uhr, auf der Straße Im Pattenmeilchen in Ahlen ereignete, verletzte sich eine 13jährige Fahrradfahrerin leicht.

Diese befuhr mit ihrem Fahrrad die Straße Im Pattenmeilchen in Fahrtrichtung Dolberger Straße. An einer Borsteinabsenkung fuhr sie auf die Fahrbahn, um diese zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 19jährigen Autofahrerin. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und verletzte sich leicht.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Warendorf
———————-
Bargeld und Zigaretten bei Firmeneinbruch erbeutet

Bargeld und Zigaretten erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch, 10.05.2017, bei einen Firmeneinbruch auf der Hesselstraße in Warendorf-Milte. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Firmengebäude. Sie durchsuchten die Verkaufsräume und brachen einen Tresor auf. Mit Bargeld und Zigaretten als Beute flüchteten die Täter unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Pkw Diebstahl

In der Nacht zu Mittwoch, 10.05.2017, stahlen unbekannte Täter einen silbernen Ford Focus Turnier von dem Gelände eines Autohändlers auf der Straße Am Holzbach in Warendorf. An dem Fahrzeug waren keine Kennzeichen angebracht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Zeuge meldete Trunkenheitsfahrt

Am Dienstag, 09.05.2017, um 21.24 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei Warendorf mit, dass ein Sattelzug in Schlangenlinien die B 64 befahre und nach Everswinkel abgebogen sei.

Die Beamten trafen das Fahrzeug auf der Münsterstraße an. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 57jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Die Beamten brachten den Mann zur Polizeiwache nach Warendorf und ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Den Führerschein des 57Jährigen stellten die Beamten sicher.

———————-
Sendenhorst
———————-
Zeuge beobachtet Unfallflucht

Aufklären konnte die Polizei eine Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag, 09.05.2017, um 19.15 Uhr, auf dem Schlabberpohl in Sendenhorst ereignete. Hier kollidierte ein zunächst unbekannter Autofahrer beim Ausparken mit einem weiteren geparkten Fahrzeug. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und meldete ihn der Polizei. Die Einsatzkräfte konnten dank der Zeugenangaben einen 18jährigen Mann aus Sendenhorst als Unfallverursacher ermitteln. Er wird sich demnächst wegen der Unfallflucht verantworten müssen.

———————-
Sassenberg
———————-
Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Dienstag, 09.05.2017, um 22.30 Uhr, meldete der Bewohner einer kommunalen Unterkunft auf der Straße Im Herxfeld in Sassenberg einen Randalierer. Die Einsatzkräfte trafen in der Unterkunft einen 31jährigen Iraker an. Dieser hatte zuvor in der Unterkunft randaliert und einen Bewohner mit der Faust geschlagen. Da der 31Jährige nicht zu beruhigen war, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam und brachten ihn in das Zentralgewahrsam nach Ahlen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 09.05.2017, zwischen 09:00 und 19:50 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Straße am Erlbach in Drensteinfurt ein.

Dort entwendeten der/die Täter Schmuck und flüchteten unbemerkt von den anwesenden Bewohnern.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Dienstag, 09.05.2017, um 13:58 Uhr, ereignete sich auf der K 17 zwischen Warendorf-Einen und Telgte ein Verkehrsunfall, bei dem sich drei Personen verletzten. Ein 45jähriger Telgter befuhr mit seinem Pkw einen unbenannten Wirtschaftsweg in der Einener Dorfbauerschaft und beabsichtigte die K 17 in Richtung Einen zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 32jährigen Autofahrers aus Lüdinghausen. Dieser befuhr die K 17 aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Einen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich der 45 Jährige und seine 10jährige Beifahrerin leicht und der 32Jährige schwer. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg die beiden Fahrzeuge von der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 13.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die K 17 zwischen Telgte und Einen für zwei Stunden gesperrt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Drei Brandstiftungen im Bereich Ahaus / Polizei sucht Zeugen

Bisher unbekannte Täter legten am Buchenweg, an der Straße „Hof zum Ahaus“ und an der Graeser Straße Feuer. Ob es sich dabei um die gleichen Täter handelt ist nicht bekannt.

Unbekannte hatten in der Zeit von Montag, 19:30 Uhr, bis Dienstag, 13:00 Uhr, versucht mit dem Feuer mehrerer Kerzen Grünabfälle in Brand zu setzen. Der Strauchschnitt lag auf der Gartenseite eines Mehrfamilienhauses auf dem Buchenweg, unterhalb eines Fensters. Warum die Abfällen nicht in Flammen aufgingen ist unbekannt.

In einer Damentoilette der Gesamtschule Ahaus an der Straße „Hof zum Ahaus“ zündeten bisher unbekannte Täter am Dienstag, gegen 11:30 Uhr, einen Papierrollenhalter an. Das Feuer hatte lediglich auf eine Trennwand übergegriffen bevor die Feuerwehr den Brand löschte. Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Auf der Graeser Straße hatten bisher unbekannte Täter das Reetdach eines Hundesportvereins angezündet. Gegen 20:30 Uhr hatte eine Passantin am Dienstag auf dem Nachhauseweg das Feuer bemerkt. Die verständigte Feuerwehr Ahaus löschte den Brand. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Straftaten machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Stadtlohn
———————-
Pkw-Einbruch im Cohaus Esch

Bisher unbekannte Täter drangen in der Zeit von Montagabend, 18:00 Uhr, bis Dienstagmorgen, 09:45 Uhr, gewaltsam in einen geparkten, schwarzen VW Golf VI auf der Straße „Cohaus Esch“ ein. Die Täter hebelten eine Tür auf, bauten das Radio-/Navigationssystem aus und entwendeten es. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Raesfeld
———————-
Firmeneinbruch auf dem Vennekenweg

Auf der Gebäuderückseite einer Firma auf dem Vennekenweg zerstörten bisher unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch eine Fensterscheibe. Sie steigen ein und durchsuchten die Produktionshallen sowie den Bürotrakt. Die Täter entwendeten mehrere Elektrogeräte sowie das Bargeld aus einer Kaffeekasse. Aus dem Tank eines Firmen-Lkw pumpten die Unbekannten Diesel ab und entwendeten den Treibstoff. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Rhede
———————-
Pkw-Einbruch auf dem Mühlenweg

In der Nacht zum Dienstag zerstörten bisher unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines auf dem Mühlenweg geparkten 5er BMW. Aus dem Inneren entwendeten die Täter das Lenkrad samt Airbag und das Navigations-/Entertainmentsystem. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Stadtlohn
———————-
Tresor aus Gaststätte gestohlen

Bisher unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Dienstag die Eingangstür einer Gaststätte auf der Straße „Losberg“ auf und stiegen ein. Die Täter brachen einen verankerten Wandtresor heraus und entwendeten diesen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Vergiftete Hunde in der Bauernschaft Hörsteloe

Am heutigen Tag erstattete ein 63-jähriger Mann aus Ahaus-Ottenstein Anzeige wegen Tierquälerei.

Er war am Freitag, dem 05. Mai, zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr mit seinem Airedale-Terrier in der Bauernschaft Hörsteloe spazieren, wobei der Hund frei umherlief.

Gegen 15.00 Uhr zeigte der Hund Vergiftungserscheinungen und verendete wenige Stunden später in der Haaksbergener Tierklinik. Es besteht der dringende Verdacht, dass der Hund Rattengift gefressen hat. Ob dieses in einem Köder versteckt oder anders ausgelegt war, ist nicht bekannt. Der Geschädigte kann auch nicht angeben, wo der Hund das Gift gefressen haben könnte.

Bereits am 22.04.17 hatte sich ein ähnlicher Vorfall ereignet, zu dem ebenfalls eine Strafanzeige vorliegt. Auch hier war der Geschädigte mit seinem Hund in der Bauernschaft Hörsteloe spazieren und kann nicht angeben, wo der Hund das Gift gefressen hat. Der Hund verendete noch auf der Fahrt zur Tierklinik.

Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden. Hundebesitzern wird geraten, bei Spaziergängen in Hörsteloe auf mögliche Köder bzw. ausgelegtes Gift zu achten.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl aus Pkw auf dem Gelände eines Autohauses

Am Mittwoch, 10.05.17, gegen 02.00 Uhr, warfen unbekannte Täter auf dem Gelände eines Autohauses in drei Fällen Seitenscheiben von Neufahrzeugen ein. Aus den Fahrzeugen entwendeten sie unterschiedliche Fahrzeugteile. Vermutlich vor der Tatausführung, wurde ein vorhandener Bewegungsmelder manipuliert. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Nordkirchen
———————-
Vermutliches Diebesgut aufgefunden – wem gehört die Tasche

In der Nacht von Donnerstag, 04.05.17, auf Freitag, 05.05.17, wurde im Zusammenhang mit einem Pkw-Aufbruch in Nordkirchen eine blaue Tasche mit Arzt-/Sanitäterutensilien aufgefunden. Bislang liegt der Polizei keine Anzeige vor, wo eine solche Tasche gestohlen wurde.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Herkunft der aufgefundenen Tasche machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3632500

———————-
Coesfeld
———————-
Vers. Einbruch in Spielhalle

In der Zeit von Mittwoch, 10.05.17, 01.00 bis 04.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter in die Spielhalle einzubrechen. Hierzu hebelten sie ein Fenster im Erdgeschoss, und auch ein Kellerfenster, auf. Sie gelangten aber nicht in das Innere der Spielhalle. Hinweise zu möglichen Tätern an die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Am Dienstag, 09.05.17, gegen 16.15 Uhr, beabsichtigte ein 70-jähriger Havixbecker rückwärts aus seiner Grundstückseinfahrt zu fahren. Dabei übersah er einen 15-jährigen Radfahrer aus Havixbeck. Der Radfahrer wollte ausweichen und kam zu Fall. Am Boden liegend wurde er vom Auto gestreift. Der Radfahrer wurde verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Dülmen
———————-
Geparkter Pkw beschädigt und geflüchtet

In der Nacht von Sonntag, 07.05.17, auf Montag, 08.05.17, wurde ein geparkter silberner Audi, mit britischem Kennzeichen, am hinteren Kotflügel der Fahrerseite beschädigt. Der Verursacher des Schadens entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Verkehrsbeteiligung zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.