Historisches

250 Jahre – Das Schloss in Münster

Die Grundsteinlegung für Münsters Schloss jährt sich in diesem Jahr zum 250. Mal. Wie die einzigartige Residenz des europäischen Spätbarocks entstand, ist Thema beim Mittwochstreff im Stadtmuseum am 31. Mai. Dr. Alfred Pohlmann zeigt Bilder vom Residenzschloss, dem Hauptwerk von Johann Conrad Schlaun, und seiner prächtigen historischen Innenausstattung. Der Vortrag geht auch der Frage nach, wer im Schloss residieren sollte und wer es in späteren Zeiten wirklich genutzt hat. Die Abbildung zeigt das Schloss mit dem 1897 eingeweihten Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. Der Mittwochstreff beginnt um 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (3 / 2 Euro). Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

More from Historisches

Neuanfang aus Trümmern im Mittwochstreff

Der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg steht im Mittelpunkt des Mittwochstreffs am 26. April um 16.30 Uhr im Stadtmuseum. In seinem Vortrag berichtet Dr. Alfred Pohlmann über die Gleichzeitigkeit von Übergangslösungen und moderner Architektur. So stand neben dem Areal der … weiterlesen

60 Jahre Römische Verträge

Eigentlich solle es heute ein Feiertag für Europa sein. Die deutschen Städte sehen in der europäischen Integration das Fundament für ein friedliches und wirtschaftlich erfolgreiches Zusammenleben in Europa und setzen sich dafür ein, die europäischen Werte gegen populistische Kritik zu … weiterlesen

Münsters Umgehungsstraße im März 1960

Die Umgehungsstraße von der Weseler Straße bis zur Warendorfer Straße zählte zu den wichtigsten münsterschen Verkehrsprojekten der Nachkriegszeit. Allerdings verzögerte sich damals die Freigabe der Straße und so konnte man im März 1960 auf dem Teilstück bis zur Hammer Straße … weiterlesen

Karneval 1967 in Münster

Heutigen Karnevalisten laufen, bei den Menschenmassen, die Tränen aus den Augen. Tausende Närrinnen und Narren jubelten vor 50 Jahren dem münsterschen Karnevalsprinzen auf dem Prinzipalmarkt zu. Am Tag vor Rosenmontag forderte Prinz Joachim I. vom Oberbürgermeister die Schlüssel zur Stadt. … weiterlesen

Der Bauboom in Münster 1950 bis 1965

In den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden in Münster zahlreiche eingeschossige Geschäftsbauten. Diese Aufnahme zeigt die Lebensmittelhandlung Eklöh an der Ecke Loergasse / Alter Steinweg um 1952. Ob Behelfsbau, Rekonstruktion oder moderner Neubau – über 150 historische Aufnahmen … weiterlesen

Die Entwicklung Münsters 1950 bis 1965

Direkt neben dem Hauptbahnhof war 1959 ein mit gelblichen Keramikplatten verkleideter Neubau entstanden, in dem sich ein Kino und ein Restaurant befanden. Die Lokalpresse lobte das Gebäude als Architektur mit großstädtischem Gesicht. Doch Meinungen zu Neu- und Altbauten wandeln sich … weiterlesen