Historisches

Foto- und Filme vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal gesucht

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sucht fotografische und filmische Erinnerungen rund um das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica. Persönliche Geschichten sollen die Ausstellung im neuen Informationszentrum am Denkmal bereichern.

Spaziergänge, Sonntagsausflüge, Silvesternächte – viele Erinnerungen verbinden die Menschen rund um die Porta mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Es ist das Wahrzeichen einer ganzen Region. 120 Jahre nach seiner Einweihung ist es das Sinnbild für Heimat und Identität der dort lebenden Menschen.

„Private Foto- und Filmaufnahmen sind wichtige alltagshistorische Quellen“, sagt Prof. Dr. Markus Köster, Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen in Münster. Das Medienzentrum unterstützt das LWL-Preußenmuseum Minden bei der Sichtung und Auswahl des Materials. Die Ausstellung im Informationszentrum soll das Lebensgefühl der Menschen und ihren Blick auf das Denkmal über die Jahrzehnte illustrieren. Dafür wird Foto- und Filmmaterial gesucht, das alltägliche und private Erlebnisse rund um das Denkmal festhält: egal, ob Schnappschuss auf der Denkmalterrasse oder Amateurfilmaufnahmen.

Einzelfotos, Fotoalben, 8- und 16mm-Filme, Videokassetten oder DVDs können entweder eingeschickt oder persönlich im LWL-Preußenmuseum Minden abgegeben werden. Einsendeschluss für die Materialien ist Freitag (1.9.).

Für historisches Filmmaterial bietet das LWL-Medienzentrum eine dauerhafte Einlagerung in seinem klimatisierten Filmarchiv an. Die Filmgeber erhalten kostenlos eine digitale Kopie auf DVD.

Es besteht die Möglichkeit, das Film- und Fotomaterial montags bis donnerstags von 8:30-12:30 Uhr und von 14-15:30 Uhr, freitags von 8:30-12:30 Uhr im LWL-Preußenmuseum Minden abzugeben. Eine elektronische Übermittlung ist per E-Mail an preussenmuseum@lwl.org möglich.


Für Rückfragen steht das Team des LWL-Preußenmuseums Minden unter der Telefonnummer 0571-83728-0 zur Verfügung.

Weitere Infos unter: http://www.lwl-preussenmuseum.de
LWL-Preußenmuseum Minden
Simeonsplatz 12
32427 Minden

More from Historisches

Münster bekommt Islam-Archiv

Der Vertrag ist unterschrieben – das Zentrum für Islamische Theologie (ZIT) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat das „Islam-Archiv Deutschland“ offiziell übernommen. Der Bestand des 1927 in Berlin gegründeten Archivs gilt als die bedeutendste Sammlung und Dokumentation des muslimischen Gemeindelebens … weiterlesen

Der Geburtstag des Fahrrads

Am heutigen Tag vor exakt 200 Jahren, begab sich der Freiherr Karl von Drais, nach glaubwürdigen Zeugnissen, auf seine erste Fahrt mit der damals noch Laufmaschine genannten Zweiradkonstruktion, welche in der Weiterentwicklung das heutige Fahrrad darstellt. Die „Fahrmaschine“ bewegte ihren … weiterlesen

Kriegsgeld aus Münster

Vor hundert Jahren gab die Stadt Münster eigenes Geld heraus. Hintergrund für diese eigentlich illegale, aber geduldete Maßnahme war der massive Kleingeldmangel im Ersten Weltkrieg. Seit Beginn des Kriegs horteten viele Privathaushalte Kleingeld und der Staat sorgte nicht für ausreichend … weiterlesen

250 Jahre – Das Schloss in Münster

Die Grundsteinlegung für Münsters Schloss jährt sich in diesem Jahr zum 250. Mal. Wie die einzigartige Residenz des europäischen Spätbarocks entstand, ist Thema beim Mittwochstreff im Stadtmuseum am 31. Mai. Dr. Alfred Pohlmann zeigt Bilder vom Residenzschloss, dem Hauptwerk von … weiterlesen

Neuanfang aus Trümmern im Mittwochstreff

Der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg steht im Mittelpunkt des Mittwochstreffs am 26. April um 16.30 Uhr im Stadtmuseum. In seinem Vortrag berichtet Dr. Alfred Pohlmann über die Gleichzeitigkeit von Übergangslösungen und moderner Architektur. So stand neben dem Areal der … weiterlesen

60 Jahre Römische Verträge

Eigentlich solle es heute ein Feiertag für Europa sein. Die deutschen Städte sehen in der europäischen Integration das Fundament für ein friedliches und wirtschaftlich erfolgreiches Zusammenleben in Europa und setzen sich dafür ein, die europäischen Werte gegen populistische Kritik zu … weiterlesen