Münsterland

Nach drei Jahren existiert nur noch die Hälfte

Von den 2009 in NRW gegründeten 62 856 Unternehmen waren nach einem Jahr nur noch 76,7 Prozent wirtschaftlich aktiv. Wie IT.NRW anhand von Ergebnissen der Statistik der Unternehmensdemografie mitteilt, existierte drei Jahre nach der Gründung noch rund die Hälfte (50,9 Prozent) und nach fünf Jahren nur noch 37,5 Prozent aller neuen Unternehmen des Gründungsjahrgangs 2009.

Als überdurchschnittlich beständig erwiesen sich Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe). Fast die Hälfte (48,4 Prozent) der 2009 in diesem Wirtschaftsbereich gegründeten 3 695 Unternehmen war auch 2014 noch wirtschaftlich aktiv. Eine unterdurchschnittliche Überlebensrate gab es dagegen im Gastgewerbe: Nach fünf Jahren existierten nur noch 26,7 Prozent der neuen Unternehmen.

Gründungen von Unternehmen, die mit Aufnahme ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze schafften, erwiesen sich ebenfalls als nachhaltig: Über 60 Prozent der 1 513 Unternehmen, die 2009 mit fünf und mehr Beschäftigten an den Start gingen, waren auch nach fünf Jahren noch am Markt aktiv.

Diese und weitere interessante Ergebnisse zu Gründungen und Schließungen sowie zum Überleben von neugegründeten Unternehmen haben die Statistiker jetzt in der Reihe Statistik kompakt unter dem Titel „Wie nachhaltig sind Unternehmensgründungen in Nordrhein-Westfalen?“ veröffentlicht. Die Studie steht ab sofort unter der Adresse https://webshop.it.nrw.de/details.php?id=20998 zum kostenlosen Download bereit.

More from Münsterland

Zügig die B 64n vorantreiben

Kaum im Amt, wird die neue Landesregierung gefordert. Die Unternehmerinitiative B 64 Plus appelliert an die neue Landesregierung, die Planungen für die drei Ortsumgehungen in Beelen, Warendorf und Herzebrock-Clarholz wieder mit Hochdruck in Angriff zu nehmen. „Wir fordern die neue … weiterlesen

Geförderte Leeze vom Arbeitgeber

Zum Thema „Zweihundert Jahre Fahrrad“, gibt es auch an diesem Tag einen Artikel zur Leeze im Münster Journal – Diesmal geht es um das Rad im Berufsleben. – „Jobrad“ heißt ein viel versprechendes Wort, das man in letzter Zeit häufiger … weiterlesen

Verbesserungen im Fernverkehr

Die zum Fahrplanwechsel 2016 eingeführten Verbesserungen im NRW-Fernverkehrsangebot erfreuen sich bei den Fahrgästen großer Beliebtheit. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei der zusätzlichen IC-Direktverbindung zwischen Köln und Berlin über Recklinghausen (15.59 Uhr) und Münster (16.30 Uhr), die montags bis donnerstags … weiterlesen

Flughafenfest die Freizeit-Alternative

Nicht vergessen – Der Flughafen Münster/Osnabrück veranstaltet am morgigen Sonntag, 11. Juni 2017, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr wieder das beliebteste Flughafen-Sommerfest in der Region für die ganze Familie. Besonderes Highlight in diesem Jahr: Die Münster … weiterlesen

Warten auf die Grasnarbe am Spielplatz

Zügig voran gehen die Arbeiten auf dem Spielplatz Amselstraße in Greven, der zurzeit von den Mitarbeitern der Technischen Betriebe und des Jugendamtes erneuert wird. Sobald in sechs bis acht Wochen eine Grasnarbe fest angewachsen ist, kann er von den Kindern, … weiterlesen

Infoveranstaltung zur Ausbildung in Greven

Auch für das Jahr 2018 sucht die Stadt Greven wieder Auszubildende für die Ausbildung zum Verwaltungswirt/ zur Verwaltungswirtin und für das Duale Studium Bachelor of Laws. Passend dazu bietet die Stadtverwaltung eine Informationsveranstaltung zu ihrem Ausbildungsangebot an und lädt alle … weiterlesen

Richtiger Umgang mit Wespen & Co

Wespen, auch wenn sie oft als Plagegeister wahrgenommen und vernichtet werden, sind von Natur aus nicht aggressiv und stechwütig. Sie ernähren sich von Blütennektar, Früchten und süßen Säften. Für die Aufzucht der Brut benötigen sie Eiweiß und erlegen dafür Insekten, … weiterlesen

Freistellungsregelung für Wohngebäude läuft aus

Für viele, die bald ein Wohngebäude errichten wollen, gibt es durch die neue Landesbauordnung eine wichtige Änderung. Darauf weist die Bauaufsicht des Kreises Coesfeld nach einer Dienstbesprechung mit dem zuständigen NRW-Bauministerium hin: Zum Jahresende werden Baugenehmigungen wieder für alle Wohngebäude … weiterlesen

Unbekannte attackieren Personen im Kreis Warendorf

Am Montagvormittag (5.6., 09:40 Uhr) erhielt die Polizei Kenntnis über eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einem Wohnhaus im Sassenberger Ortsteil Füchtdorf. Nach ersten Erkenntnissen wirkten bislang unbekannte Täter auf mehrere Männer ein und verletzten diese. Insgesamt wurden drei … weiterlesen