Blaulicht

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.06.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Schüler fährt gegen Pkw – Fahrerin pustet 0,78 Promille

Am Dienstagmorgen (27.06., 07.50 Uhr) stieß ein 12-jähriger Radfahrer an der Westfalenstraße mit einem Pkw zusammen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Autofahrerin vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Der Schüler nutzte die Verkehrsinsel, um an der Straße Zum Roten Berge, die Straße zu überqueren. Dabei achtete er nicht auf den fließenden Verkehr und stieß gegen den Pkw der 55-jährigen Münsteranerin. Eingesetzte Polizisten rochen in der Atemluft der Pkw-Fahrerin Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 0,78 Promille. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben. Der Schüler erlitt einen Schock und wurde von seiner Mutter abgeholt. Am Pkw entstand leichter Sachschaden.

———————-
Münster
———————-
Drei Neuenkirchener nach Handel mit Drogen in Untersuchungshaft

Polizei und Zollfahndung stellen gemeinsam über 10.000 Ecstasy-Tabletten, 4,5 Kilogramm Amphetamin, 1,3 Kilogramm MDMA, über 500 LSD-Trips, 20 Liter Liquid Ecstasy und 12 Liter Amphetaminöl sicher

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, des Zollfahndungsamt Essen und der Polizei Münster

Am Morgen des 8. Juni nahmen Polizisten und Zollfahnder einen 26-jährigen Neuenkirchener und seine 23-jährige Freundin im Kreis Steinfurt fest. Das Duo kam aus den Niederlanden und hatte dort 10 Liter Amphetaminöl eingeladen. Diese Menge reicht aus, um 40 Kilogramm gebrauchsfähiges Amphetamin herzustellen. In einer Garage entdeckten die Ermittler unter anderem über 10.000 Ecstasy-Tabletten und mehr als 500 LSD-Trips. Bei einem 31-jährigen Neuenkirchener fanden die Beamten am selben Tag circa 800 Gramm Amphetamin und weiteres Amphetaminöl.

„Polizeibeamte und Zollfahnder haben im Auftrag der Staatsanwaltschaft schon seit Monaten gegen das Trio ermittelt“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Wir hatten Hinweise darauf, dass sie in geheimen Verstecken in Neuenkirchen zahlreiche Drogen aufbewahrten. Es besteht der Verdacht, dass der 26-jährige Beschuldigte von einem niederländischen Lieferanten regelmäßig größere Mengen Amphetaminöl bezog, das er zu Amphetaminpaste weiterverarbeitete und anschließend gewinnbringend verkaufte.“

Ein weiteres Labor entdeckten die Rauschgiftfahnder in einer Scheune in Neuenkirchen. Dort fanden sie in einem Wohnwagen 20 Liter „Liquid Ecstasy“, auch bekannt als „KO-Tropfen“ oder „GHB“. Bereits 1 bis 5 Milliliter dieser Substanz lösen einen Rausch aus.

„Ein Richter folgte am 9. Juni dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen das Trio“, erläuterte Martin Botzenhardt. „Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.“

Im Rahmen von weiteren Ermittlungen durchsuchten die Fahnder am 20. Juni ein Haus in Rheine-Mesum, da die Behörden Hinweise auf eine Marihuana-Plantage hatten. Die Plantage war zwar zurzeit außer Betrieb, hatte aber Kapazitäten zum Anbau von 800 bis zu 1.000 Cannabispflanzen. Die Ermittlungen von Polizei und Zoll dauern an.

———————-
Münster
———————-
Autofahrerin missachtet Vorfahrt – Radlerin verletzt

Eine 19-jährige Mazda-Fahrerin missachtete am Montagabend (26. Juni, 22.30 Uhr) die Vorfahrt einer 35-jährigen Radfahrerin im Kreisverkehr. Die 35-Jährige wurde bei einem Zusammenstoß leicht verletzt.

Die Autofahrerin war auf der Moltkestraße in Richtung Ludgeriplatz unterwegs und stoppte ihren Wagen ordnungsgemäß an der Haltelinie. Anschließend fuhr sie an und stieß mit der 19-Jährigen zusammen. Diese befuhr den Kreisverkehr in Richtung Hammer Straße und stürzte nach der Kollision zu Boden. Rettungskräfte brachten sie später in ein Krankenhaus.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3670440

———————-
Münster
———————-
Diebe lassen Fahrräder zurück – Eigentümer gesucht

Bereits am Abend, des 15. April (22.40 Uhr) versuchten drei unbekannte Personen an der Eulerstraße Altmetall von einem Recyclinghof zu entwenden. Dabei überraschte sie ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens und vertrieben sie.

Die Diebe überkletterten zunächst die Umzäunung und durchsuchten anschließend die Container nach Metallen. Nach ihrer Entdeckung, flüchteten sie in Richtung Dortmund-Ems-Kanal. Ihre mitgebrachten Fahrräder und einen Anhänger ließen sie zurück. Diese hatten sie vermutlich zuvor entwendet. Die Ermittler suchen nun die Eigentümer, um die Sachen wieder auszuhändigen.

Es handelt sich dabei um ein grünes Gazelle Damen-Hollandfahrrad, ein schwarz-silbernes City Star Fahrrad, ein schwarz-blaues Batavus Damenfahrrad und einen blau-gelben Fahrradanhänger.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3670391

———————-
Münster
———————-
Autofahrer pustet 1,62 Promille nach Auffahrunfall

Ein alkoholisierter 47-jähriger Autofahrer fuhr am Dienstagmorgen (27. Juni, 6.15 Uhr) auf dem Düesbergweg mit seinem Mitsubishi auf den Vorausfahrenden auf.

Ein 50-jähriger Opel-Fahrer war in Richtung Kappenberger Damm unterwegs und musste in Höhe eines Krankenhauses verkehrsbedingt anhalten. Der 47-Jährige bemerkte das Bremsmanöver des Vordermannes zu spät und prallte auf das Heck des Opels.

Polizisten rochen sofort Alkohol in der Atemluft des Mannes und bemerkten seine verwaschene Aussprache. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,62 Promille. Der 47-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
28.06.2017
———————-
Am 28.06.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko
Hammer Straße
Albersloher Weg
Warendorfer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z. B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Mondstraße, Münsterstraße
Handorfer Straße
Sudmühlenstraße
Dorbaumstraße
Pater-Kolbe-Straße
Auf der Woort
Amelsbürener Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagvormittag (27.06.2017) ist ein silberfarbener Skoda Yeti auf dem Parkplatz an den Nordstadt-Arkaden, Große Straße, angefahren worden. Der Besitzer hatte seinen Wagen um 11.00 Uhr dort abgestellt. Als er gegen 11.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Unfallschaden im Bereich der vorderen, linken Stoßstangenecke fest. Der Sachschaden wird auf etwa 750 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfall, Radfahrer schwer verletzt

Am Dienstag (20.06.2017), gegen 10.25 Uhr, hat sich auf dem Weßlingweg in der Bauernschaft Naendorf ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 80-jähriger Radfahrer befuhr den Weßlingweg in Richtung der Eper Straße. Kurz vor der Einmündung Laumannweg fuhr der Radfahrer von der Fahrbahn auf den angrenzenden Seitenstreifen, um einem Trecker die Vorbeifahrt zu ermöglichen. Hierbei stürzte der Radfahrer auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden. Bei dem Trecker handelte es ich vermutlich um einen roten Oldtimertrecker ohne Fahrerkabine mit einem weißen Bügel. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Unfall aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum Fahrer des Treckers machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Weiterer Einbruch

Unbekannte Einbrecher haben sich in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19.00 Uhr und Montagmorgen (26.06.), 06.40 Uhr, auf dem Areal des Jugendkulturzentrums, Am Sportzentrum, aufgehalten. Die Unbekannten hebelten an der Rückseite des Jugendkunsthauses ein Fenster auf. Im Gebäude suchten sie in sämtlichen Büros und Diensträumen nach Wertgegenständen. Alle verschlossenen Türen wurden aufgebrochen. Auch in der nebenan stehenden Scheune haben sich die Diebe aufgehalten. Hier hebelten sie eine Kommode und einen Spind auf. Nach ersten Erkenntnissen wurden mehrere Digitalkameras der Marken Sony und GoPro gestohlen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Die Ermittler suchen Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich des Jugendkulturzentrums verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Zwei Einbrüche

Unbekannte Einbrecher haben sich in der Nacht zu Montag (26.06.) im Erholungsgebiet am Aasee aufgehalten. Am Vereinsheim des Segelclubs hebelten die Diebe eine Tür auf, durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und entwendeten Bargeld aus einer Sparbox. Am Südufer drangen die Täter in die Räumlichkeiten einer Gaststätte ein. Nachdem sie vergeblich versucht hatten Außentüren aufzuhebeln, brachen sie ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden mehrere Innentüren aufgehebelt. Aus einem Sparkasten wurde Bargeld entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Straße „An der Umfluth“ verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Am Montagmorgen (26.06.), gegen 07.00 Uhr, ist auf dem hinteren Bereich des Autobahn Pendler-Parkplatzes an der Münsterstraße ein Karton mit vier toten Katzenbabys aufgefunden worden. Der Karton war mit einem grauen Handtuch abgedeckt. In dem Karton befand sich, neben den toten Tieren, silberfarbener Weihnachtsschmuck. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfall, Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Borghorster Straße ist am Montagabend (26.06.) ein 51-jähriger Kradfahrer schwer verletzt worden. Gegen 19.25 Uhr war der Motorradfahrer auf der Borghorster Straße stadteinwärts unterwegs. An einer Rotlicht zeigenden Fußgängerampel musste der Kradfahrer anhalten. Gleichzeitig befuhr eine 41-Jährige Pkw-Fahrerin die Borghorster Straße in gleicher Richtung. Sie übersah den vor der Fußgängerampel wartenden Kradfahrer und fuhr auf ihn auf. Der Mann aus Nordwalde wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit einem getöteten Kradfahrer

Ein 56-jähriger Kradfahrer aus Salzbergen befuhr die Sudenfelder Straße aus Lienen- Holperdorp kommend in Richtung Lengerich. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Er erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei den Fahrer eines dunklen Kombi-Pkw mit Pferdeanhänger, welcher zum Unfallzeitpunkt die Sudenfelder Straße in Richtung Holperdorp befuhr, sich als Zeuge des Geschehens mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Silberner Nissan Qashqai nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 27.06.2017, um 11.00 Uhr, auf dem Klingenhagen in Sassenberg ereignete, sucht die Polizei Warendorf einen silbernen Nissan Qashqai. Dieser befuhr den Klingenhagen in Fahrtrichtung Versmold. Hierbei touchierte das Fahrzeug einen rechtsseitig geparkten Pkw und verlor dabei das Spiegelgehäuse der Beifahrerseite. Das Fahrzeug entfernte sich unerlaubt in Richtung Versmold. Personen, die Angaben zu dem Nissan oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Heek
———————-
Pedelecfahrer nach Sturz verstorben

Am Montag, dem 26.06.17, wurde der Rettungsdienst zur Straße Heiligenkamp gerufen, da dort ein 68 Jahre alter Pedelecfahrer aus Heek gestürzt war.

Bei dem Sturz hatte sich der 68-Jährige Kopfverletzungen zugezogen. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Gronauer Krankenhaus, noch am Montagabend erfolgt die Verlegung ins Enscheder Klinikum, wo er verstarb.

Die Polizei wurde erst am frühen Dienstagmorgen informiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand waren die bei dem Sturz erlittenen Verletzungen todesursächlich.

Die Sturzursache ist noch nicht geklärt. Hinweise für ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

———————-
Bocholt
———————-
Verkehrskontrollen der Polizei

Am Montag führte die Polizei in Bocholt schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen zur Senkung der Unfallgefahren durch. Die alarmierende Unfallentwicklung war Thema einer Pressemitteilung vom 16.06.17.

Die Beamten kontrollierten 680 Kraftfahrzeugführer und 45 Fahrradfahrer.

In 7 Fällen stellten die Beamten fest, dass unzulässigerweise ein Mobiltelefon während der Fahrt benutzt wurde (5 Radfahrer und zwei Autofahrer).

41 Kfz-Führer waren zu schnell unterwegs und vier Autofahrer nicht ordnungsgemäß angeschnallt.

10 Radfahrer hatten die Radwege entgegengesetzt zur vorgeschriebenen Fahrtrichtung gefahren – wie die Ablenkung durch das Smartphone ein besonders gefährliches und leichtsinniges Verhalten.

Insgesamt stellten die Beamten 62 Verstöße fest, die allesamt konsequent geahndet wurden.

———————-
Isselburg
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstag befuhr ein 40 Jahre alter Autofahrer aus Bocholt-Suderwick gegen 08.05 Uhr die Straße „Breels“ aus Richtung Anholt kommend. Als er nach links auf die Straße „Stromberg“ abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 29-jährigen Frau aus Zevenaar/NL, die die Straße Breels aus Richtung B 67 kommend befahren hatte.

Sowohl der 40-Jährige als auch die 29-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in Krankenhäusern (Bocholt und Doetinchem) ambulant behandelt.

Beide Autos wurden total beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

———————-
Bocholt
———————-
Nachtrag zum Brand auf der Siemensstraße

Die Ursache für den Brand auf dem Gelände eines Autohauses am 22.06.17 ist geklärt. Ein technischer Defekt in einem Schaltkasten hatte den Brand ausgelöst.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Pumpenstraße

Am Montag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 15.00 Uhr und 15.45 Uhr einen auf der Pumpenstraße abgestellten schwarzen Pkw Ford S-Max an der vorderen rechten Ecke. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht / Roter VW Golf gesucht

Am Montag befuhr ein 56 Jahre alter Busfahrer aus Ahaus mit einem Linienbus gegen 11.10 Uhr die K 17 in Richtung Ahaus. Dabei, so der 56-Jährige, sei ihm ein roter VW Golf halb auf seiner Fahrspur entgegen gekommen, sodass er nach rechts ausgewichen sei und die Leitplanke gestreift habe. Der Fahrer des VW Golf mit BOR-Kennzeichen, nach Angaben des Busfahrers ein ca. 20 bis 30 Jahre alter Mann, habe seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. An dem Bus und der Leitplanke entstanden Sachschäden (ca. 3.500 Euro Gesamthöhe). Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen brachen noch unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Straße „Am Schäfingskamp“ ein. Der oder die Täter hatten die Glasscheibe der Terrassentür eingeschlagen und das gesamte Haus durchsucht. Konkrete Angaben zum möglichen Diebesgut liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Vreden
———————-
Pedelecfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Montag befuhr ein 39 Jahre alter Pedelecfahrer aus Vreden gegen 06.50 Uhr den Radweg der Ringstraße (L 608) aus Richtung Eschstraße kommend. In Höhe Gaxel 37-39 wollte er die Straße überqueren und wurde dabei vom Pkw eines 20-jährigen Vredeners erfasst, der die Ringstraße aus Richtung Widukindstraße kommend befahren hatte.

Der Fahrradfahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen, die zu einer stationären Aufnahme im Ahauser Krankenhaus führten.

Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt ca. 700 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Verstorbenes Pferd – Zeuge gefunden

Nach der Veröffentlichung des Zeugenaufrufs in den Medien, konnte der gesuchte Zeuge ermittelt werden. Es handelt sich um einen Nachbarn, der dort berechtigt auf einem angrenzenden Feld gearbeitet hat. Auch das gezeigte Werkzeug, gehörte diesem Nachbarn und wurde von ihm für seine Arbeiten auf dem Feld benötigt. Es liegen derzeit keine Hinweise vor, dass die Verletzungen des Pferdes mit dem Werkzeug verursacht wurden.

———————-
Dülmen
———————-
Erneut Trickbetrügereien zum Nachteil von Senioren – Zeugen gesucht

n der Innenstadt von Dülmen verschafften sich erneut dreiste Betrüger in zwei Fällen Zutritt zu Wohnungen von Senioren. In beiden Fällen klingelten die zwei Männer am Montag, 26.06.17, gegen Mittag, an den Wohnungstüren und verwickelten die Bewohner in ein Gespräch. Die Bewohner wurden abgelenkt und es gelang den Männern eine Geldkassette bzw. eine Geldbörse zu stehlen. Zum Glück war die Beute in beiden Fällen gering. Die Männer werden wie folgt beschrieben: ca. 25-35 Jahre alt, dunkle kurze Haare, ca. 170-180 cm groß, vermutlich deutsch, beide bekleidet mit einem weißen T-Shirt und ein Mann mit einer blauen Jeans. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.

———————-
Dülmen
———————-
Betrunkenen Mofafahrer angehalten

Am Montag, 23.06.17, gegen 18.30 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 48-jährigen Mofafahrer aus Haltern, weil er seinen Helm falsch trug. Dabei konnte bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Die Polizei brachte den Mofafahrer zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt mit dem Mofa verboten.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

More from Blaulicht

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Unbekannte wechseln falsche Einhundert-Euro-Scheine – Zeugen gesucht Zwei unbekannte Männer versuchten am Freitag und Samstag gefälschte Einhundert-Euro-Scheine in Gaststätten, Bars und einer Eisdiele zu wechseln. In einem Fall betrogen die Täter Freitagnacht (23. Juni, … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Aggressiver Autofahrer reißt Fußgängerin um und fährt weiter – Zeugen gesucht Bereits am Montagvormittag (19.06., 11:15 Uhr) beschleunigte ein bisher unbekannter Autofahrer auf der Hafenstraße, in Höhe der Engelstraße, nach einem verbalen Streit mit … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 21.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Vorrang missachtet – Pkw erfasst Radfahrerin an der Hammer Straße Am Mittwochmorgen (21.06, 07:55 Uhr) erfasste ein Pkw-Fahrer beim Abbiegen von der Hammer Straße auf die Umgehungsstraße eine 21-jährige Radfahrerin. Die junge Frau fuhr … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Fahrerin bei Unfall schwer verletzt – 18.000 Euro Sachschaden Bei einen Unfall am Dienstagmorgen (20.06., 07:25 Uhr) auf der Autobahn 1 in Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Greven und dem Autobahnkreuz Münster Nord wurde … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 19.06.2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 19.06.2017 ****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Fahrraddiebe verfolgt – Zeugen gesucht Am Sonntag (18.06., 22.10 Uhr) verfolgten Vater und Sohn zwei unbekannte männliche Fahrraddiebe. Diese hatten zuvor an der Goldstraße ein silbernes Cityrad aus … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Ohne Helm und Licht auf gestohlenem Roller unterwegs In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (15.06.2017, 03.00 Uhr) fielen Polizisten zwei Rollerfahrer auf, die ohne Helm und ohne Licht auf dem Albersloher Weg in … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Radfahrer nach Unfall in Sprakel im Krankenhaus verstorben Ein 43-jähriger Traktor-Fahrer sah am Mittwochmorgen (14.6., 9.05 Uhr) beim Abbiegen einen entgegenkommenden Radfahrer an der Nienberger Straße zu spät und stieß mit ihm zusammen. Durch … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.06.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Zeuge erwischt zwei Täter bei Pkw-Aufbruch Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am frühen Dienstagmorgen (13.6., 2:53 Uhr) zwei Männer dabei, wie sie ein Auto an der Lortzingstraße aufbrachen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein, nahmen … weiterlesen